Wie das Kabel einer Tastatur reparieren? (Gelöst)

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
katzenfan
Beiträge: 579
Registriert: 19.04.2008 22:59:51

Wie das Kabel einer Tastatur reparieren? (Gelöst)

Beitrag von katzenfan » 26.02.2024 20:04:38

'N Abend,

heute ging zum wiederholten Mal das Kabel einer neueren Tastatur mit USB-Anschluß kaputt; wie läßt sich sowas Filigranes reparieren? Der Rest der Tastatur ist ok, und Fan davon, immer gleich alles wegzuwerfen, bin ich nicht. Andererseits, "kabellos" kommt nicht in Frage.

Problematisch an den neueren Kabel-Tastaturen ist der Übergang vom Gehäuse nach draußen, bzw., jener Abschnitt, ab dem sich das noch nicht mit dem PC verbundene Kabel nach Befreiung der Tastatur von jedweder Art Verpackung absolut frei bewegen könnte, würde es nicht von der menschlichen Hand daran gehindert.

mfg
katzenfan

PS.:
Ersatztastaturen sind vorhanden, sonst hätte ich das nicht schreiben können.
Zuletzt geändert von katzenfan am 07.03.2024 23:39:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2616
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von GregorS » 26.02.2024 20:17:32

katzenfan hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 20:04:38
... wie läßt sich sowas Filigranes reparieren?
Du möchtest einen Kabelbruch an einer Gehäusekante reparieren? Na, viel Spaß ...

Im Inneren der Tastatur muss das Kabel ja irgendwie angeschlossen sein. Wenn das Kabel angesteckt ist, dürfte das Einfachste sein, das Kabel abzuknipsen, abzuisolieren und den Stecker an das Ende des funktionierenden Restes anzulöten. Das ist eine Scheißfummelei.

Was hast Du gegen kabellose Tastaturen? Ich bin mit meiner voll happy.
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

niemand
Beiträge: 493
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von niemand » 26.02.2024 20:23:03

katzenfan hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 20:04:38
Andererseits, "kabellos" kommt nicht in Frage.
Wie wär’s mit einer Tastatur mit abnehmbarem Kabel? Meine derzeitige Haupttastatur hat ’nen USB-C-Anschluss, mit abgewinkeltem Kabel wird da auch nix übermäßig gebogen oder gar geknickt – und wenn’s mal kaputtgehen sollte, wird’s Kabel einfach ersetzt.

Zur Reparatur hat Gregor ja schon alles geschrieben: aufschrauben, ablöten, defektes Kabelstück abschneiden, anlöten, zuschrauben. Je nach Geschick ist das in meinen Augen gar recht grobe Arbeit – sind vier Drähte, die zu löten sind. Vielleicht gleich ein besseres Kabel montieren?
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

rhHeini
Beiträge: 2303
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von rhHeini » 26.02.2024 21:15:55

In der Firma hatten wir lange Jahre Fujitsu-Tastaturen da war das Kabel mit so einem Telefonstecker Typ RJxx angesteckt. Einfach zu ersetzen, wurde hin- und wieder gemacht. Kann mich nimmer erinnern wie es bei den HP-Tastaturen war die die Fujitsu ersetzt haben (bin inzwischen Rentner).

Bei den Cherrys die ich daheim habe gibt es das nicht, da muss man schrauben. Habs aber nie versucht.

Je nach Hersteller kann es sein das Du eine einfache Lösung findest, oder im Worst Case eine neue Tastatur brauchst.

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 2714
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von kalle123 » 26.02.2024 22:41:31

Ohne nähere Angaben und möglichst ein paar Bilder zu 'Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?' ist kaum was dazu zu sagen.

Nur der ganze Text deutet schon darauf hin, das der Fragesteller wenig oder keine Erfahrung mit solchen Arbeiten hat. Was an einer üblichen Tastatur in den Abmessungen 450 x 170 mm 'filigran' sein sollte?
Große Kenntnisse auf dem Gebiet der Elektronik sind wohl auch nicht erforderlich für die Reparatur, das Ersetzen eines der üblichen 4 adrigen geschirmten USB A Kabel.

Werkzeug und handwerkliches Geschick ist da erforderlich und etwas Selbstreflexion "Woran habe ich Spaß, welche Arbeiten machen mir Freude und wovon lasse ich besser die Finger."

Gruß KH, der sich im Letzten Jahr noch 3/4 kg bleihaltiges Elektroniklot (REACH-Verordnung EG 1907/2006) in Reserve besorgt hat und das und seine Lötstationen noch mit ins Altersheim zu nehmen gedenkt! :D

katzenfan
Beiträge: 579
Registriert: 19.04.2008 22:59:51

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von katzenfan » 26.02.2024 23:48:24

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 20:17:32
Du möchtest einen Kabelbruch an einer Gehäusekante reparieren?

Im Inneren der Tastatur muss das Kabel ja irgendwie angeschlossen sein. Wenn das Kabel angesteckt ist, dürfte das Einfachste sein, das Kabel abzuknipsen, abzuisolieren und den Stecker an das Ende des funktionierenden Restes anzulöten. Das ist eine Scheißfummelei.
Das Kabel ist vom Inneren der Tastatur bereits abgesteckert; und gerade, weil es so eine Fummelei ist, frage ich nach besseren Lösungen. Bei dem Kabel ist das mit dem "Anlöten an den Stecker" nicht so einfach, denn kurz vor dem Stecker ist noch eine Art Hülse, wo die einzelnen Kabeldrähtchen zweimal durch und einmal drumherum geführt worden sind. Diese Art Hülse ist, wenn alles korrekt zusammengebaut ist, im Innern des Tastaturgehäuses.
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 20:23:03
Wie wär’s mit einer Tastatur mit abnehmbarem Kabel?
Die gibt es? Lese ich zum ersten mal; bei den üblichen Geschäften mit PC-Bedarf hab' ich sowas noch nicht gesehen.
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 20:23:03
Vielleicht gleich ein besseres Kabel montieren?
Wenn ich wüsste, wo es die gibt, täte ich das. Ob der Hersteller sowas zusendet, weiß ich nicht; Tastatur ist von Logitech.
kalle123 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 22:41:31
Nur der ganze Text deutet schon darauf hin, das der Fragesteller wenig oder keine Erfahrung mit solchen Arbeiten hat.
Mit diesen Minikabeln hab' ich keine Erfahrung; der zu lötende Teil je Ader ist ja kaum einen halben Millimeter im Durchmesser.
kalle123 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 22:41:31
Was an einer üblichen Tastatur in den Abmessungen 450 x 170 mm 'filigran' sein sollte?
Das Innere des Tastaturkabels ist filigran, nicht die Tastatur, denn die ist längst aufgeschraubt.

Von den damaligen Tatstaturen aus PS2-Zeiten ging hier nie ein Kabel kaputt, diese Tastaturen sind auch noch verfügbar und heile; allerdings kenne ich keine Adapter, die PS2-Tastaturkabel-Anschluß auf USB A - PC-Anschluß überführen.

Foto müsste ich anfertigen, aber heute nicht mehr.

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 2714
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von kalle123 » 27.02.2024 08:36:05

katzenfan hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 23:48:24
Das Innere des Tastaturkabels ist filigran, nicht die Tastatur, denn die ist längst aufgeschraubt.
... aber nicht unüblich, zumindest im Modellbau.

Hier mal ein Bild dazu
4693
Litze in 0.05mm² und daneben ein Sensor mit 4 adrig geschirmt. Außendurchmesser 3 mm.

Aber bei den Größen fängt das Problem schon mit dem Abisolieren an. Werkzeug und Übung!
katzenfan hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 23:48:24
Von den damaligen Tatstaturen aus PS2-Zeiten ging hier nie ein Kabel kaputt, diese Tastaturen sind auch noch verfügbar und heile; allerdings kenne ich keine Adapter, die PS2-Tastaturkabel-Anschluß auf USB A - PC-Anschluß überführen.
Auch noch nicht gesehen. Anders herum üblich.

Bin auf die Tastatur gespannt, die du da hast. Bei 4 CHERRY Tastaturen hier ist mir ein Kabelbruch in den letzten Jahren noch nicht unter gekommen. Kann mich schwach daran erinnern, bei den alten Compaq Kisten wurde die Kabelisolierung der Tastaturen mit der Zeit brüchig ....

Gruß KH

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 10774
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von MSfree » 27.02.2024 08:41:20

katzenfan hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 23:48:24
allerdings kenne ich keine Adapter, die PS2-Tastaturkabel-Anschluß auf USB A - PC-Anschluß überführen.
Daß du sie nicht kennst, heißt nicht, daß es sie nicht gibt.

Ohne hier groß Werbung zu machen, aber Conrad hat so ein Teil unter der Bestellnummer 975286-VQ für 6€ im Angebot. Ansonsten wäre ein Googlesuche mit den Stchworten PS2 USB Adapter hilfreich.

Aber Vorsicht, passive Steckeradapter funktionieren nur an Tastaturen, die USB- und PS2-Protokoll sprechen. Alte PS2-Tastauren benötigen einen aktiven USB-Umsetzer wie das o.g. Teil.

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 3919
Registriert: 02.03.2008 08:03:02

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von ralli » 27.02.2024 08:46:44

In über 40 Jahren habe ich noch nie einen Kabelbruch gehabt. Das liegt daran, das ich immer hochwertige Tastaturen verwendet habe. Die heutigen billigen Tastaturen überleben doch die Grantiezeit nicht. Und wenn bei einem PC Neukauf eine minderwertige Tastatur mitgeliefert wurde, habe ich die sofort ausgetauscht. Zur Zeit benutze ich eine mechanische Tastatur Cherry G80-3000LSCDE-2 Tastatur PS/2 USB. Reparieren zeugt von Nachhaltigkeitsbewußtsein. Das finde ich gut. Aber ein ausgeprägtes Qualitätsbewußtsein sorgt ebenfalls für Nachhaltigkeit. Doch dann wirds auch schon schwierig, vieles ist (auch bei höherwertigen Produkten) mittlerweile auf Verschleiß getrimmt. Tasten werden nur noch gelasert, irgendwann funktioniert dann meine Tastatur noch, aber ich kann die Tasten nicht mehr erkennen.

Wer jetzt im löten nicht so firm ist, es gibt mittlerweile ein großes Netz von Repair Cafes (sogar bei uns auf dem Lande). Für die ist das reine Routine.

Ansonsten viel Erfolg beim reparieren.

Gruß ralli
Wer nicht lieben kann, muß hassen. Wer nicht aufbauen kann muß zerstören. Wer keine Brücken baut, muß spalten.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 10774
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von MSfree » 27.02.2024 08:54:36

ralli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 08:46:44
In über 40 Jahren habe ich noch nie einen Kabelbruch gehabt.
Zumindest bei Tastaturen hatte ich das auch noch nie. Allerdings liegt meine Tastaur immer am selben Platz auf dem Tisch und wird, wenn überhaupt mal 1-2cm hin und her bewegt und es steht auch kein Kabel unter mechanischer Spannung, da kann dann auch nichts brechen.
Und wenn bei einem PC Neukauf eine minderwertige Tastatur mitgeliefert wurde, habe ich die sofort ausgetauscht.
Was ich nicht als besonders nachhaltig bezeichnen würde, denn die Billigtastatur ist letzten Endes Elektroschrott.
Zur Zeit benutze ich eine mechanische Tastatur Cherry G80-3000LSCDE-2 Tastatur PS/2 USB.
Davon habe ich auch 2 Stück, die sind beide inzwischen über 25 Jahre alt und funktionieren, wie am ersten Tag. Gelegentlich nehme ich die komplett auseinander, um die Platikteile in der Spüle zu waschen. Dann glänzen die wieder wie neu.

niemand
Beiträge: 493
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von niemand » 27.02.2024 09:18:59

katzenfan hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 23:48:24
Die gibt es?
Ja, allerdings nicht im Billigsegment. Bei den Mechanischen findet man sowas häufiger; z.B. Keychron verbaut sowas (nutze ich gerade, wie geschrieben). Aber: je nach Tastatur und handwerklichem Geschick kann man das durchaus auch nachrüsten. Ob’s sich lohnt, ist eine andere Frage.

OT:
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 08:41:20
Alte PS2-Tastauren benötigen einen aktiven USB-Umsetzer wie das o.g. Teil.
Ein ähnliches Modell hab ich für eine alte Model M – funktioniert einwandfrei. Interessanterweise hat genau diese Tastatur selbst ein abnehmbares Kabel, und zwar ein schweres Spiralkabel mit dicker Isolierung – ich glaube, das wäre eines der letzten Teile, die an der Tastatur kaputtgehen würden.
ralli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 08:46:44
Tasten werden nur noch gelasert, irgendwann funktioniert dann meine Tastatur noch, aber ich kann die Tasten nicht mehr erkennen.
Cherry hat durchaus auch Tastaturen mit „double-shot“-Kappen im Angebot. Kostet dann halt entsprechend mehr. Die Buchstaben nach der „3000“ bezeichnen die Ausstattungsvarianten, falls man gezielt danach suchen möchte.

Aber ein Satz Tastenkappen von Drittanbietern für MX-Schalter ist ja auch günstig zu haben, wenn man eine billige Variante der Tastatur gekauft hat, aber auf die Aufschrift der Tasten angewiesen ist.
Im Übrigen würde ich davon absehen, gerade Cherry heutzutage noch als Qualitätshersteller zu bezeichnen. Die haben sehr abgebaut, wenn ich meine G80 aus dem letzten Jahrtausend mit einer G80 von heute vergleiche. Selbst bei den Schaltern, die jahrelang der Standard waren, an dem sich Andere messen lassen musten, sind sie mittlerweile überholt worden.
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2616
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von GregorS » 27.02.2024 12:08:12

katzenfan hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 23:48:24
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2024 20:23:03
Wie wär’s mit einer Tastatur mit abnehmbarem Kabel?
Die gibt es? Lese ich zum ersten mal; bei den üblichen Geschäften mit PC-Bedarf hab' ich sowas noch nicht gesehen.
Ja, meine ist so eine. Eigentlich ist es eine Funktastatur, aber wenn der Akku erschöpft ist, kann ich sie per USB anstöpseln und weitertippen, während der Akku geladen wird. Ich will nie mehr eine Festverkabelte!

Gruß

Gregor
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 10774
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von MSfree » 27.02.2024 14:03:35

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 12:08:12
Ja, meine ist so eine. Eigentlich ist es eine Funktastatur, aber wenn der Akku erschöpft ist, kann ich sie per USB anstöpseln und weitertippen, während der Akku geladen wird.
Da wird die USB-Verbindung aber nur für den Ladestrom des Akkus verwendet. Die Tastaureingaben gehen dann weiterhin über Bluetooth.
Ich will nie mehr eine Festverkabelte!
Und ich käme nie auf die Idee, wegen einem Meter Abstand zwischen Rechner und Tastatur/Maus eine Funkübertragung zu nutzen. :P

niemand
Beiträge: 493
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von niemand » 27.02.2024 14:12:13

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 14:03:35
Da wird die USB-Verbindung aber nur für den Ladestrom des Akkus verwendet. Die Tastaureingaben gehen dann weiterhin über Bluetooth.
Nicht zwangsweise. Bei mir ist das beispielsweise nicht der Fall.
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 14:03:35
Und ich käme nie auf die Idee, wegen einem Meter Abstand zwischen Rechner und Tastatur/Maus eine Funkübertragung zu nutzen.
So hat halt jeder seine Präferenzen. Ich käme z.B. nie auf die Idee, mir wieder ’ne Kabelmaus zuzulegen, obwohl der Hub gerade mal einen halben Meter entfernt ist.
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2616
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von GregorS » 27.02.2024 15:07:44

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 14:03:35
Und ich käme nie auf die Idee, wegen einem Meter Abstand zwischen Rechner und Tastatur/Maus eine Funkübertragung zu nutzen. :P
Wenn ich denn einen Meter hätte ...

Gerade weil ich keinen Platz habe, finde ich die kabellose Tastatur so gut.

Gruß

Gregor
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

katzenfan
Beiträge: 579
Registriert: 19.04.2008 22:59:51

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von katzenfan » 27.02.2024 15:35:52

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 15:07:44
Gerade weil ich keinen Platz habe, finde ich die kabellose Tastatur so gut.
Dieszüglich hat es aber Verlängerungkabel; gab es damals für PS2 und gibt es auch für USB. Die Maus, bspw., ist am Verlängerungskabel.

PS.:
Das mit dem Bild hochladen muß ich üben, ich finde hier im Editor nichts, worüber das geht.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2616
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von GregorS » 27.02.2024 15:43:05

katzenfan hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 15:35:52
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 15:07:44
Gerade weil ich keinen Platz habe, finde ich die kabellose Tastatur so gut.
Dieszüglich hat es aber Verlängerungkabel; gab es damals für PS2 und gibt es auch für USB. Die Maus, bspw., ist am Verlängerungskabel.
Ich habe eh keinen Platz auf dem Tisch, und da soll ich noch ein extralanges Kabel nutzen?!

Wenn ich z.B. basteln will, schalte ich die Tastatur ab und werfe sie aufs Sofa neben dem Schreibtischchen.

Gruß

Gregor
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

katzenfan
Beiträge: 579
Registriert: 19.04.2008 22:59:51

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von katzenfan » 27.02.2024 18:31:51

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2024 15:43:05
Ich habe eh keinen Platz auf dem Tisch, und da soll ich noch ein extralanges Kabel nutzen?!
Nu ja, die einen mögen Kabel, die anderen halt nicht; mit WLAN und Co kann ich nichts anfangen, deswegen ist hier alles kabelgebunden.

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 8074
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Wohnort: KA

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von TRex » 27.02.2024 22:21:35

Geräte mit Kabel haben einen festen Vorteil: sie sind nicht von Aufladungen abhängig. Aber moderne Geräte lassen sich oft in beiden Modi betreiben.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!Wie man widerspricht

mampfi
Beiträge: 1765
Registriert: 16.08.2005 18:15:29
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: münchen

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von mampfi » 29.02.2024 13:01:48

Ich mal einen Freund (ohne Account hier), Bastler, Elektroniker, Techniker die Frage gestellt:

"Im debian-Forum hat einer eine Frage getellt, über Lötreparatur einer USB-Tastatur, könntest Du vielleicht weiterhelfen, wär mal interessant, ob Du das ohne Account lesen kannst."

Antwort:

"manche flexible ´neumodische´ drähte nehmen kein lötzinn an. aber der macht das schon "

Das mit dem Nicht-Annehmen ist schon interessant
Es gibt viele Foren

niemand
Beiträge: 493
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von niemand » 29.02.2024 13:33:06

mampfi hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
29.02.2024 13:01:48
"manche flexible ´neumodische´ drähte nehmen kein lötzinn an. aber der macht das schon "
Ist mir noch nicht untergekommen¹ – und ich bastele nicht direkt wenig. Was vorkommt, ist lackierte Litze – die muss man dann etwas wärmer löten, oder halt vorher abflammen.

Allerdings geht’s hier um USB-Kabel an ’ner Tastatur – da kann man mit gutem Gewissen davon ausgehen, dass es handelsübliche dünne Kupferlitzen mit PVC-Isolierung sein werden – da wird das Billigste genommen, was da ist. Und wenn’s wider Erwarten doch irgendein exotisches Kabel ist, dann nimmt man halt ein anderes her und lötet das dran. Ich behaupte mal: so ziemlich jeder hat irgendwo USB-Kabel rumliegen, die er nicht braucht.

---
¹) ist auch nicht ganz richtig: die Leiter von Thermoelementen bestehen aus Metallen, die sich nicht sinnvoll löten lassen. Aber das spielt an dieser Stelle halt so gar keine Rolle
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

Benutzeravatar
Livingston
Beiträge: 1453
Registriert: 04.02.2007 22:52:25
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von Livingston » 29.02.2024 13:58:59

mampfi hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
29.02.2024 13:01:48
wär mal interessant, ob Du das ohne Account lesen kannst.
Was sollte ihn daran hindern? 8O
manche flexible ´neumodische´ drähte nehmen kein lötzinn an.
... oder eher Blödsinn? Soviel Ahnung hat er wohl doch nicht.
aber der macht das schon
Wenn er von der Richtigkeit seiner eigenen Annahme ausgeht, dann kann er doch nicht glauben, dass man das schon schafft.
Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.
Douglas Adams

rhHeini
Beiträge: 2303
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von rhHeini » 29.02.2024 14:05:00

Livingston hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
29.02.2024 13:58:59
... manche flexible ´neumodische´ drähte nehmen kein lötzinn an.
... oder eher Blödsinn? Soviel Ahnung hat er wohl doch nicht.
Gibt es durchaus, ist mir auch schon bei irgendwelchen Verdrahtungen untergekommen, speziell Billigware. Ist dann kein Kupfer sondern irgendeine Legierung die nicht geeignet galvanisiert/oberflächenbehandelt ist so das die üblichen Flussmittel und der Lötzinn nicht greifen. Oder eben Spezialdraht. Ich hatte z.B. am Rande mit Supraleitern zu tun. Die lassen sich auch nicht mit normalem Lötzinn verbinden.

Lötzinn = Blödsinn, so haben wir auch manchmal gescherzt.

Auch das neumodische bleifreie Lötzinn verhält sich anders als das alte bleihaltige ...
Zuletzt geändert von rhHeini am 29.02.2024 14:08:20, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Livingston
Beiträge: 1453
Registriert: 04.02.2007 22:52:25
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von Livingston » 29.02.2024 14:07:05

Ja, schon, aber wir reden doch hier nicht über solche Spezialitäten. "Tipps" dieser Art tragen wenig bei, ein echtes Problem zu lösen.
Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.
Douglas Adams

niemand
Beiträge: 493
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Wie das Kabel einer Tastatur reparieren?

Beitrag von niemand » 29.02.2024 14:55:15

rhHeini hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
29.02.2024 14:05:00
Gibt es durchaus, ist mir auch schon bei irgendwelchen Verdrahtungen untergekommen, speziell Billigware. Ist dann kein Kupfer sondern irgendeine Legierung die nicht geeignet galvanisiert/oberflächenbehandelt ist so das die üblichen Flussmittel und der Lötzinn nicht greifen.
Es gibt CCA, das ist Aludraht mit einer hauchdünnen Schicht Kupfer, und das Kupfer löst sich beim Lötversuch im Zinn, sodass es im Anschluss nicht mehr sinnvoll lötbar ist. Die findet man aber in der Regel nicht in USB-Kabeln: das würde in dieser Dicke wirklich sehr schnell brechen. Dieses ferromagnetische Material, das man in diesen sehr billigen dünnen Jumper-Kabeln vom freundlichen Chinesen findet, das so’n bisschen wie eine Mischung aus Kupfer und Gold aussieht, kam mir noch in den Sinn – aber das ist sehr gut lötbar, hab’s grad probiert. Ansonsten würde mir kein Material einfallen, das man hier einsetzen würde und das schlecht/nicht lötbar wäre – hast du da mal ein Stichwort?
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

Antworten