Forum User Music Thread

Smalltalk
Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3422
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von cosinus » 28.01.2024 00:10:33

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.01.2024 00:01:52
Ansonsten … falls wieder jemand auf Stunk aus ist, findet sich auch morgen am Sonntag ein Mod um temporäre Auszeiten zu verteilen …
Bisher war hier nur @tobo auf Stunk aus. Da ich den anderen ignoriere, wusste ich auch garnicht, was da gepostet wurde.

tobo
Beiträge: 1990
Registriert: 10.12.2008 10:51:41

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von tobo » 28.01.2024 00:14:48

Wenn die Moderation die Orignalbesetzung von "Einer flog übers Kuckucksnest" ist, dann ist das halt so.

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3422
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von cosinus » 28.01.2024 00:47:21

tobo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.01.2024 00:14:48
Wenn die Moderation die Orignalbesetzung von "Einer flog übers Kuckucksnest" ist, dann ist das halt so.
Du warst zuletzt bei einem Zirkelschluss bei mir. Aber irgendwas hat dich ja wohl massiv verärgert. Erzähl doch mal.
Das ist kein Grund, die Moderatoren zu beleidigen. Gerade @hikaru und @TRex sind wirklich sehr umgänglich und man kann mit ihnen hervorragend plaudern, auch wenn man nicht immer einer Meinung ist.

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 13585
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von hikaru » 28.01.2024 00:52:28

cosinus hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.01.2024 00:47:21
Erzähl doch mal.
Aber nicht hier.
Klärt das bitte per PN, gern auch mit Mod-Beteiligung.

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3422
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von cosinus » 28.01.2024 01:00:41

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.01.2024 00:01:52
Nice, kenn ich noch nicht. Gleich mal anhören 🤘🏻
Da wird aber viel das Runen-S benutzt. So wie damals in SS. Warum muss man Nazi-Symbole verwenden, wenn man diese kritisieren möchte?
Ganz ehrlich: ein musikalischer Leckerbissen ist das nicht, hab schon bessere Songs gehört.

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3422
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von cosinus » 28.01.2024 01:05:04

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.01.2024 00:52:28
cosinus hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.01.2024 00:47:21
Erzähl doch mal.
Aber nicht hier.
Klärt das bitte per PN, gern auch mit Mod-Beteiligung.
Nö, meine Ignorelist wächst jetzt lieber weiter. Ich sehe auch keinen Sinn mehr darin, irgendwelchen Leuten meinen Standpunkt erklären zu müssen, die mich eh nicht leiden können und es deswegen von vornherein zum Scheitern verurteilt ist. Ich rede dann lieber per PN mit den Mods. Muss aber nicht zwingend per PN sein. Ich schreibe da nichts vor und beharre auch auf nichts :wink:

Edit: Ich höre jetzt übrigens Dusty Springfield - Son Of A Preacher Man danach kommt Flogging Molly :THX:

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3422
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von cosinus » 28.01.2024 02:30:13

Sowas kann niemand schlechtfinden oder? :mrgreen: https://www.youtube.com/watch?v=wbsEZzgCwmI

Huo
Beiträge: 614
Registriert: 26.11.2017 14:03:31
Wohnort: Freiburg

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von Huo » 28.01.2024 23:46:51

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.01.2024 23:07:18
Kann mir vorstellen, dass diese Instrumente ziemlich teuer sind – da lässt sich wohl kaum etwas in der Herstellung automatisieren. Außerdem hat man dann nur genau eine Tonleiter, und wenn man andere Stücke adaptieren will, muss man transponieren?
Die Angebotspalette an Tongue Drums ist riesig! Die Preisspanne reicht von ca. 30 EUR bis 1000 EUR. Es gibt sogar Instrumente, die sich stimmen lassen – mit Hilfe von kleinen Magneten unter den Metallzungen.

Ich habe mir inzwischen eine Tongue Drum für 179 EUR in einer Akebono-Stimmung zugelegt (= japanische pentatonische Tonleiter) und übe bereits fleißig :) . Wer einen Eindruck von einem Instrument in dieser Stimmung gewinnen möchte:
https://www.youtube.com/watch?v=Y_956lMcbH4
(so virtuos bin ich allerdings bei Weitem noch nicht :wink: )

Ansonsten höre ich gerade Fatma Said:
https://www.youtube.com/watch?v=RmJxB6i20WU

niemand
Beiträge: 468
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von niemand » 13.02.2024 21:59:33

Original war Ultravox, glaube ich. Edguy haben’s gecovert, und diese Version hab ich grad erst gefunden: Kirlian Camera – Hymn – auch live vorgetragen.

Ich muss gestehen, dass der Blaustich in nahezu allen heutigen Liveaufnahmen mich zunehmend abstößt. Blaue LEDs sind billig und grell, und zumindest für mich färbt das irgendwie schon ein wenig auf die Performance selbst ab. Was ist aus den alten Zeiten geworden, wo es pyrotechnische Effekte auf der Bühne und Feuerzeuge im Publikum gab? Oder bin ich einfach nur alt? Fragen über Fragen …

Abseits des Covers macht Kirlian Camera auch ziemlich gute eigene elektronische Musik, solche mit Motiven, Melodien und allem, was Musik nunmal so ausmacht – ich hab von denen noch kein wirklich schlechtes Stück gefunden.
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

mclien
Beiträge: 2427
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von mclien » 15.02.2024 16:53:43

@niemand
Grundsätzlich bin ich da bei Dir (ich habe auch immernoch ein Feuerzeug mit auf Konzerten).

Allerdings könnte es bei den Instrumenten sein, dass der Blaustich von der ggf. nötigen Härtung des Stahls stammt.

niemand
Beiträge: 468
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von niemand » 02.03.2024 00:50:34

Ich weiß nicht recht, wie man den Stil nennen soll – für Hinweise wäre ich dankbar. Dunkel/Gothic ist’s vom Text her, und die Sprache ist deutsch, aber der NDT kann man es nicht direkt zurechnen. Instrumente würden ein wenig zum Metal passen, aber ein Großteil des Stils entspricht dem eher nicht: Staub – Freiheit

(Eins kann ich aber mit Sicherheit sagen: weder die Band, noch das Stück, sind für jemanden mit klarem Verstand dem rechten Ufer zuzuordnen! (muss man hier ja leider dazuschreiben))

Edit, Nachschlag: es ist zumindest für mich irgendwie schwierig, nähere Infos zu diesem Projekt zu finden. Seltsamerweise hat die Suchmaschine meines geringsten Misstrauens den Artikel der russischsprachigen Wikipedia als beste Informationsquelle verlinkt: https://ru.wikipedia.org/wiki/Staub_(группа) – dort heißt es: „на стыке готик-метала и индастриала“ (etwa: eine Mischung aus Gothic Metal und Industrial). Kommt mir nicht falsch vor, aber irgendwie ist das auch ziemlich unpräzise.

Übrigens finde ich es bezeichnend, dass die russischsprachige Wikipedia einen Eintrag für ’ne deutschsprachige Band hat, und die deutschsprachige Wikipedia nicht … vielleicht sollten sie ihre Ansprüche mal der Realität anpassen, bei de.wikipedia.org …
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

inne
Beiträge: 3281
Registriert: 29.06.2013 17:32:10
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von inne » 02.03.2024 09:00:36


Huo
Beiträge: 614
Registriert: 26.11.2017 14:03:31
Wohnort: Freiburg

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von Huo » 02.03.2024 11:27:07

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.03.2024 00:50:34
Übrigens finde ich es bezeichnend, dass die russischsprachige Wikipedia einen Eintrag für ’ne deutschsprachige Band hat, und die deutschsprachige Wikipedia nicht
Umgekehrt fehlt beispielsweise die russische Sängerin Jekaterina Gubanowa (Екатерина Губанова) in der russischsprachigen Wikipedia, hat aber einen Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia. Wofür soll das jetzt bezeichnend sein?
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.03.2024 00:50:34
… vielleicht sollten sie ihre Ansprüche mal der Realität anpassen, bei de.wikipedia.org …
Vielleicht solltest du deine Ansprüche an Wikipedia der Realität anpassen? :wink:

Übrigens findet sich auf der Wayback Machine des Internet Archives eine mäßig informative alte (quasi "angestaubte") Homepage der Band Staub aus dem Jahr 2005.

Ich höre gerade eine wunderbare Cover-Version eines der m.E. genialsten Popsongs aller Zeiten: Randy Newmans "In Germany before the War" gesungen von Olivia Vermeulen, begleitet vom Holland Baroque Ensemble:
https://www.youtube.com/watch?v=ju7MqHgKuug

niemand
Beiträge: 468
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von niemand » 02.03.2024 19:25:43

Huo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.03.2024 11:27:07
Vielleicht solltest du deine Ansprüche an Wikipedia der Realität anpassen?
Diskussionswürdig. Meine Ansprüche wären: wenn ein Projekt mindestens eine Veröffentlichung hat, ist es würdig, in der Enzyklopädie erwähnt zu werden – Staub hat drei Alben rausgebracht, von denen eines noch zu bekommen ist.

Würde ich nun allerdings einen Artikel anlegen, würde der von den Blockwarten¹ der deutschen Bastion direkt wieder gelöscht, weil es keine Referenzen gibt (und vermutlich würde man auch den „Relevanzkriterien“-Hammer hervorholen, mit dem man ja schon einen großen Teil der DE-Community zerkloppt hat). Man kann das letzte Album bei Spotify und Amazon finden, aber es gibt keinerlei Informationen zu dem Projekt selbst, und damit auch keine verlinkbaren Referenzen – womit es aus Sicht der Blockwarte nie existiert hat. Auch wenn man zumindest ein Album hören und kaufen kann.

On-Topic²: mal wieder ein zumindest in meinen Ohren interessantes Cover von Falcos „Out of the Dark“: Sunterra – Out Of The Dark. Da steht immerhin direkt dran, dass es im Stil von Gothic Metal sein soll :)

---
¹) ich weiß um die Implikationen der Bezeichnung. Ich finde sie hier angemessen
²) ich fänd’s gut, wenn jeder Beitrag in diesem Thread einen On-Topic-Anteil haben könnte
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

Benutzeravatar
Draal
Beiträge: 525
Registriert: 11.03.2005 14:45:26

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von Draal » 02.03.2024 21:01:13

Dunkel, natürlich, aber die ganze Band agiert dermaßen präzise, wie ich das eigentlich nur von progressive Metal kenne. Sehr viele Tempowechsel.
Dabei werden Punkriffs assimiliert und später dann solche, die man vielleicht von Cream kennt.
Nicht nur Alissa White-Gluz ist böse, sondern auch Sharlee D’Angelo (Bass), der sie manchmal in ihrem gutturalen Gesang unterstützt.
Das ist ein Orkan, der mich begeistert.!
Arch Enemy - Deceiver, Deceiver

Huo
Beiträge: 614
Registriert: 26.11.2017 14:03:31
Wohnort: Freiburg

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von Huo » 02.03.2024 21:43:49

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.03.2024 19:25:43
²) ich fänd’s gut, wenn jeder Beitrag in diesem Thread einen On-Topic-Anteil haben könnte
Na klar, deshalb hatte ich ans Ende meines letzten Posts eine Musikempfehlung angefügt, wobei ich davon ausging, dass sie auch ohne vorangestelltes On-Topic-Etikett als solche erkennbar wäre. 8O

Und so will ich's auch in diesem Beitrag halten :) : Stromae macht nach meiner unbedeutenden Meinung nicht nur mitreißende Musik, die eine einzigartige Melange aus allen möglichen Einflüssen zwischen Hip hop und Weltmusik ist. Bemerkenswert finde ich auch die oft ungewöhnliche filmische Umsetzung seiner Musikvideos. Ave Cesaria ist eine Hommage an die kapverdische Sängerin Cesaria Evora und versetzt den Hörer/Betrachter in ein mit amateurhaft-wackliger Handkamera festgehaltenes Familienfest.

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 8069
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von TRex » 03.03.2024 23:10:50

Celtic legacy - dance on yer grave
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!Wie man widerspricht

Benutzeravatar
paedubucher
Beiträge: 855
Registriert: 22.02.2009 16:19:02
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von paedubucher » 04.03.2024 22:43:08

Bruce Dickinson, der Sänger von Iron Maiden, hat nach 19 Jahren wieder ein neues Solo-Album herausgebracht: The Mandrake Project

Da ich seit Herbst wieder Schlagzeug spiele, schaue/höre ich mir gerne solche Videos an (Mark Zonder spielt Monument von Fates Warning).
Habe nun, ach! Java
Python und C-Sharp,
Und leider auch Visual Basic!
Durchaus programmiert mit heissem Bemühn.
Da steh' ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor.

niemand
Beiträge: 468
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von niemand » 05.03.2024 21:33:21

Mandrake, hmm? Edguy – Tears of a Mandrake – ich finde auch nach all den Jahren noch, dass es was hat, das Andere nicht haben …
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

Benutzeravatar
paedubucher
Beiträge: 855
Registriert: 22.02.2009 16:19:02
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von paedubucher » 05.03.2024 23:05:50

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.03.2024 21:33:21
Mandrake, hmm? Edguy – Tears of a Mandrake – ich finde auch nach all den Jahren noch, dass es was hat, das Andere nicht haben …
Das wurde in den einschlägigen Foren auch ausführlich diskutiert, und ist als Geheimtipp sehr gut weggekommen!
Habe nun, ach! Java
Python und C-Sharp,
Und leider auch Visual Basic!
Durchaus programmiert mit heissem Bemühn.
Da steh' ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor.

Benutzeravatar
paedubucher
Beiträge: 855
Registriert: 22.02.2009 16:19:02
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von paedubucher » 05.03.2024 23:07:52

Also dieser Vennu Mallesh ist schon ein toller Hecht! Erinnert mich fast ein bisschen an Häuslein fein (ein echter deutscher Hit).
Habe nun, ach! Java
Python und C-Sharp,
Und leider auch Visual Basic!
Durchaus programmiert mit heissem Bemühn.
Da steh' ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor.

frogbert
Beiträge: 200
Registriert: 08.11.2008 01:23:45

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von frogbert » 06.03.2024 00:10:12

Barbarei! Verfluchte!


Wenn schon kein Mossolow https://www.youtube.com/watch?v=rq1-_UPwYSM, dann wenigstens Schostakowitsch https://www.youtube.com/watch?v=ox52ptJSiug, und (nicht oder) ALLES von Bach, Buxtehude, Demessieux ..., Messiaen (!).


Ich bitte Euch inständig: Bleibt doch vernünftig!

Pa D.
Beiträge: 285
Registriert: 17.04.2004 19:56:09

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von Pa D. » 06.03.2024 11:44:36

frogbert hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.03.2024 00:10:12
Barbarei! Verfluchte!
Warum nicht beides zusammen ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=UV8TkLJ ... paBCHMNOJB

Huo
Beiträge: 614
Registriert: 26.11.2017 14:03:31
Wohnort: Freiburg

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von Huo » 06.03.2024 15:38:01

frogbert hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.03.2024 00:10:12
Wenn schon kein Mossolow https://www.youtube.com/watch?v=rq1-_UPwYSM, dann wenigstens Schostakowitsch https://www.youtube.com/watch?v=ox52ptJSiug, und (nicht oder) ALLES von Bach, Buxtehude, Demessieux ..., Messiaen (!).
Der Schostakowitsch ist in der Tat atemberaubend und fegt so ziemlich alles hinweg, was hier sonst so verlinkt wird. :o

Trotzdem ist das Gegeneinander-Ausspielen von E- und U-Musik bildungsbürgerlich verschmockt. Auch Schostakowitsch hat ohne Berührungsängste diverse populäre Einflüsse verarbeitet: Revolutionslieder, Jazz, jiddische Volksweisen, Kinomusik, Wiener Walzer ... Schon Mozart griff Gassenhauer auf, Schubert liebte die Wiener Heurigenmusik.

Kürzlich entdeckt: Arvo Pärt "imitiert" in seinem Klavierkonzert Lamentate (ab Minute 2:40) vermutlich das berühmte Crescendo aus dem Beatles-Song A Day in the Life (1:45 und 3:50) – das wiederum umgekehrt ohne Vorbilder aus der Neuen Musik kaum denkbar gewesen wäre.

Benutzeravatar
Draal
Beiträge: 525
Registriert: 11.03.2005 14:45:26

Re: Forum User Music Thread

Beitrag von Draal » 06.03.2024 22:26:41

Ich wusste gar nicht, dass Fred Astaire seiner Zeit so weit voraus war:
Rita Hayworth & Fred Astaire dance to Led Zeppelin :lol:

Antworten