Eigenes depository korrekt einbinden

Vom einfachen Programm zum fertigen Debian-Paket, Fragen rund um Programmiersprachen, Scripting und Lizenzierung.
Antworten
dirk11
Beiträge: 2818
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Eigenes depository korrekt einbinden

Beitrag von dirk11 » 28.01.2024 19:53:07

Hi Leute,

ich weiß leider nicht mehr, wie ich das vor Urzeiten gelöst habe, deshalb frage ich mal hier:

Ich habe ein eigenes Repo-Verzeichnis auf meinem Home-Server. Das ist auch als [Trusted=yes]-Quelle in der sources.list hinzugefügt. Die sources.list sieht exakt genauso aus wie auf all meinen anderen Rechnern in meinem Heimnetz.
Auf einem Rechner, welchen ich schon lange nicht mehr benutzt und jetzt wieder hervor gekramt habe, kommt jetzt bei der Aktualisierung der Paketlisten in aptitude:

Code: Alles auswählen

file:/server/files/debs64 ./ Packages [FEHLER]
 Hash-Summe stimmt nicht überein
und dann im Weiteren:

Code: Alles auswählen

W: Herunterladen von file:/server/files/debs64/./Packages fehlgeschlagen: Hash-Summe stimmt nicht überein
  │   Hashes of expected file:                                                                                                                  ▒│
  │   - Filesize:36566 [weak]                                                                                                                   ▒│
  │   - SHA512:2372195f9f49a5236bb3f71f446a7fcd82513b997ce7b848c3cc0c16141dddb4e0645f67eca14a9d9ad9de9df09b6e8b08902aaf75c3bb52cd7be714 ▒│
  │   - SHA256:493c228c1289143f22a82b8f50c866c94a909cc5714ff02177d12556                                                                 ▒│
  │   - SHA1:b13602cb83fe98f048ad6adac05ddadd [weak]                                                                                    ▒│
  │   - MD5Sum:8808472054e03ddeb0f79576 [weak]                                                                                          ▒│
  │   Hashes of received file:                                                                                                                  ▒│
  │   - SHA512:a660d2e0de74556d59a11a43cd3d27ee397afcd57ac5ab57c75c58d9779899f5e26943ce4bb1c6f77bcd3c10d2146de602412ccf2d5350cafa89b1f4 ▒│
  │   - SHA256:740161900959c2be3e902ad99719762b93dd7a73dd32a2df1b8057d7                                                                 ▒│
Ei│   - SHA1:37fd8019252749144d707451b4f598f7 [weak]                                                                                    ▒│  ▒
  │   - MD5Sum:49ad25a21f458626b961a0fb [weak]                                                                                          ▒│  ▒
Di│   - Filesize:42330 [weak]                                                                                                                   ▒│  ▒
  │   Last modification reported: Mon, 27 Dec 2021 22:13:20 +0000                                                                               ▒│  ▒
  │   Release file created at: Sat, 04 Jul 2020 12:08:38 +0000                                                                                  ▒│  ▒
  │F: Einige Indexdateien konnten nicht heruntergeladen werden. Sie wurden ignoriert oder alte an ihrer Stelle benutzt.    
Es geht nur darum, alles andere funktioniert einwandfrei, System ist mittlerweile ein Debian 12.

Wie kann ich das korrigieren?

dirk11
Beiträge: 2818
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Eigenes depository korrekt einbinden

Beitrag von dirk11 » 30.01.2024 13:48:22

Keiner eine Idee, wo das Problem liegen könnte?

irmgard24
Beiträge: 15
Registriert: 01.12.2011 09:38:39
Wohnort: konsole
Kontaktdaten:

Re: Eigenes depository korrekt einbinden

Beitrag von irmgard24 » 31.01.2024 11:20:19

Hast du mal eine refresh versucht?

dirk11
Beiträge: 2818
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Eigenes depository korrekt einbinden

Beitrag von dirk11 » 31.01.2024 15:23:07

Wie "refresh"? apt-get clean, apt-get check, apt-get update (bzw. update in aptitude) - bei letzterem kommt ja das Problem.
Was meinst Du mit "refresh"?

dirk11
Beiträge: 2818
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Eigenes depository korrekt einbinden

Beitrag von dirk11 » 29.03.2024 21:44:29

Keine eine Idee, was das Problem sein könnte? Auf zwei Laptops funktioniert es nicht, egal ob im LAN, WLAN oder per VPN, auf meinem Desktop im LAN hingegen gibt es das Problem nicht.

tobo
Beiträge: 1990
Registriert: 10.12.2008 10:51:41

Re: Eigenes depository korrekt einbinden

Beitrag von tobo » 29.03.2024 22:02:24

Dann würde ich mal die Listen komplett löschen und wieder erstellen lassen:

Code: Alles auswählen

# rm -r /var/lib/apt/lists/*
# apt-get clean && apt-get update

dirk11
Beiträge: 2818
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Eigenes depository korrekt einbinden

Beitrag von dirk11 » 29.03.2024 22:47:48

Damit verliere ich aber nicht die Info, was installiert ist und was welche Abhängigkeiten hat, oder?

Mit den lists von meinem eigenen Server habe ich das übrigens schon mehrfach gemacht, das hatte keine Auswirkung.

Edit: habe es nochmal probiert, die Datei zu meinem Server landet immer im Unterverzeichnis partial. Letzte Meldung auf der Kommandozeile:
E: Einige Indexdateien konnten nicht heruntergeladen werden. Sie wurden ignoriert oder alte an ihrer Stelle benutzt.

dirk11
Beiträge: 2818
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Eigenes depository korrekt einbinden

Beitrag von dirk11 » 29.03.2024 22:56:50

Die Indexdateien erstelle ich bis dato immer mit dem ersten Befehl. Mit dem zweiten keine Änderung:
dpkg-scanpackages . /dev/null > Packages
oder
apt-ftparchive packages . | gzip > Packages.gz

Edit:
nachdem ich jetzt auch noch
apt-ftparchive release . > Release
gemacht habe, funktioniert es wieder!

Antworten