qmapshack, „Routen“ und „Tracks“

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
Antworten
fischig
Beiträge: 3639
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

qmapshack, „Routen“ und „Tracks“

Beitrag von fischig » 02.04.2024 17:56:04

Ich habe hier eine Reihe von fremderzeugten GPX-Dateien, die aus Wanderetappen bestehen, die zusammen eine fortlaufende Wanderstecke von ca 130km ergeben. Eigentlich alle Etappen liegen als „Route“, nicht als „Track“ vor. Die Streckenlänge war den „Routen“ weder in Debianqmapshack noch durch Editieren der GPX-Datei (meistens völlig unformatiert) zu entnehmen. Erst wenn ich via qmapshack die „Routen“ in „Tracks“ umwandelte, sah ich Streckenmaße (identisch mit einer externen Routenbeschreibung). Ich sah mich bemüßigt, die Etappen via qmapshack meinen Bedürfnissen entsprechend zu ändern (Streckenlängen, Ein- und Ausstiegspunkte). Bei der weiteren Bearbeitung der „Tracks“ stellte ich fest, dass die Wegpunkte teilweise erheblich von den auf der von qmapshack verwendeten osm-Karte sichtbaren Pfaden/Wegen abwichen. Allein die Anpassung des jeweiligen „Tracks“ an die Wege/Pfade der Karte ergab dann Abweichungen von bis zu einem km bei einer Gesamtlänge des Ausgangs„Tracks“ von ca.15km.

Frage: war die Umwandlung in „Tracks“ nötig/sinnvoll für eine spätere Verwendung der „Routen“ in Navigationssoftware unter Android? Alternative: Wäre auch möglich gewesen/hätte ich mich beschränken sollen auf eine reine Neuzusammenstellung der „Routen“ mit qmapshack?

uname
Beiträge: 12072
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: qmapshack, „Routen“ und „Tracks“

Beitrag von uname » 02.04.2024 19:11:20

Mit Debiangpsbabel kann man Tracks verbinden. Danach kannst du nach dem Track navigieren. Auf oder nicht auf Wegen.

fischig
Beiträge: 3639
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: qmapshack, „Routen“ und „Tracks“

Beitrag von fischig » 02.04.2024 20:48:05

Na ja, ich habe mich halt bisher nur mit qmapshack als offline-Programm näher beschäftigt. Auch damit kann ich Tracks verbinden. Anders wäre die Weiterarbeit ja gar nicht möglich gewesen. Die Frage war: Geht das bei diesem Programm (oder mit gpsbabel) auch mit „Routen“? Und wenn ja, ist das sinnvoll?
Dass ich mit Tracks auch wild durchs Gelände navigieren kann ist mir klar. Warum auch nicht, wenn man das Gelände kennt und das Hausfriedensbruchsrisiko einzuschätzen weiß. Aber geht das auch mit „Routen“? Ich ging bisher davon aus, dass eine Routing-Software sich zumindest an auf ihren Karten vorhandenen Pfaden orientiert. Gerade eben hatte aber ich ein Routenstück, dass sich ca. einen km lang völlig weg- und steglos einen Berg hinabzog. Und das bei einem sog. „Premium- Wanderweg“. Das hat mich schwer zweifeln lassen an der Seriosität meiner Basis-„Routen“ und damit letzlich an der Wanderbarkeit meiner darauf basierenden eigenen „Tracks“

uname
Beiträge: 12072
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: qmapshack, „Routen“ und „Tracks“

Beitrag von uname » 03.04.2024 08:24:49

Lade den Abschnitt mal in https://brouter.de/brouter-web und mach ein Screenshot von der Stelle. Ist da ein Weg in OSM auf dem navigiert werden kann?

fischig
Beiträge: 3639
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: qmapshack, „Routen“ und „Tracks“

Beitrag von fischig » 03.04.2024 10:12:24

Ich mach' das mit dem screenshot. Wird aber etwas dauern, weil ungewohnt, aber diese Frage:
Ist da ein Weg in OSM auf dem navigiert werden kann?
glaube ich jetzt schon beantworten zu können. Ich habe mir die Stelle auch mit google maps, und mit allen bei graphhopper bereitgestellten Karten angeschaut. Nirgends ist dort ein Weg/Pfad erkennbar.

fischig
Beiträge: 3639
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: qmapshack, „Routen“ und „Tracks“

Beitrag von fischig » 03.04.2024 10:31:19

So, hier das Objekt der Begierde. Geladen habe ich einen Ausschnitt aus der originalen GPX-Datei, von der qmapshack behauptet, es sei eine „Route". Die brouter-Dialoge finde ich etwas verwirrend. Laden kann ich, wenn ich die wörtlich nehme, eigentlich nur Tracks, aber ich kann sie als Route laden? Der erste Wegpunkt von rechts gesehen liegt noch auf einem Pfad. Alle weiteren in wegloser Pampa. Der Ort am linken Bildrand heißt Rheinbrohl.

Antworten