Powerbank für Solarmodul/Laptop

Smalltalk
Antworten
Ozelot
Beiträge: 1513
Registriert: 18.11.2007 09:52:58

Powerbank für Solarmodul/Laptop

Beitrag von Ozelot » 15.05.2024 19:25:06

Hier sind doch sicher ein paar Leute, die sich da auskennen:

Ich habe ein 100W Solarmodul mit Controller, das unter Idealbedingungen einen Laptop laden kann (Thinkpad X1 Carbon, verschiedene Modelle). Das ist nur selten praktisch. Daher suche ich eine solide Powerbank, mit der ich den Solarstrom erstmal sammeln kann und dann bei Bedarf in den Laptop füttern. Die meisten Powerstations sind mir etwas zu groß. Powerbanks für Laptops gibt es zwar inzwischen wie Sand am Meer, aber ich frage mich, was die können müssten, um meinen Zweck zu erfüllen - z.B. reicht der Ladestrom bei allen? Laden alle Powerbanks mit 20V meinen X1 oder gibt es da mehr zu beachten? Und: welche sind hochwertig?
Wer da Einsichten hat, immer her damit..

niemand
Beiträge: 631
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Powerbank für Solarmodul/Laptop

Beitrag von niemand » 15.05.2024 19:51:53

Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.05.2024 19:25:06
Laden alle Powerbanks mit 20V meinen X1 oder gibt es da mehr zu beachten?
Müssen auch entsprechend Leistung liefern. Ich hab ein Steckernetzteil mit 30W, das war nicht in der Lage, auch nur eines der von mir verwendeten Thinkpads zu bedienen. Ein Netzteil mit 60W sowie eines mit 100W hingegen schon, ebenso eine Powerbank mit 60W Ausgangsleistung.
Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.05.2024 19:25:06
Und: welche sind hochwertig?
Ich hab meine zwar am Anfang mal vermessen und gefunden, dass sie die Spezifikationen einhält (60W bei 20V, Kapazität passte auch) aber mit Sicherheit sagen, ob sie deiner ungenannten Definition von „hochwertig“ entspricht, kann ich nicht. Vielleicht solltest du deine Ansprüche da etwas präziser formulieren?
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

Ozelot
Beiträge: 1513
Registriert: 18.11.2007 09:52:58

Re: Powerbank für Solarmodul/Laptop

Beitrag von Ozelot » 17.05.2024 08:06:13

Danke.
Mit hochwertig meine ich in der Tat: kann man sich auf die Werte verlassen? Aber auch ob die Anschlüsse gut verarbeitet sind und lange durchhalten. Und auch, ob die Zellen eine möglichst geringe Wahrscheilichkeit haben, mir um die Ohren zu fliegen.

Ansonsten sehe ich, dass bei Powerbanks v.a. mit schnellem Laden geworben wird, was natürlich entsprechende Stromstärke voraussetzt. Was mich aber interessiert ist, ob sie sich mit den geringeren und wechselhafen Strömen einer Solarzelle überhaupt laden lassen.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 3618
Registriert: 04.06.2015 01:17:27
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Powerbank für Solarmodul/Laptop

Beitrag von heisenberg » 17.05.2024 13:01:35

Das liest sich sehr hilfreich:

https://techtest.org/solar-puffer-power ... -probleme/

Wenn ich das aber so richtig verstanden habe, sind hier Solarpanels im Spiel, die bereits den USB-Anschluss als Ausgang integriert haben.

niemand
Beiträge: 631
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Powerbank für Solarmodul/Laptop

Beitrag von niemand » 17.05.2024 15:25:03

Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2024 08:06:13
Was mich aber interessiert ist, ob sie sich mit den geringeren und wechselhafen Strömen einer Solarzelle überhaupt laden lassen.
Hängt dann von der konkreten Powerbank ab. Zwei meiner kleineren hatte ich mal an ’nem Solar-Regler, die kamen ab ungefähr 160mA klar (wenn ich mich nun nicht ganz falsch erinnere).

Bei entsprechendem Interesse kann ich ja meine große Powerbank, mit der ich auch Laptops laden kann, mal dahingehend vermessen und schauen, ob die bei zuwenig Strom die Spannung runterzieht, oder ob sie weitgehend runterregelt.
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

Ozelot
Beiträge: 1513
Registriert: 18.11.2007 09:52:58

Re: Powerbank für Solarmodul/Laptop

Beitrag von Ozelot » 17.05.2024 15:36:29

Exzellente Infos! Danke -

Antworten