Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Schreibt hier die Kategorien und Themen rein, die euch momentan hier noch fehlen.
DeletedUser-WgoBa

Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von DeletedUser-WgoBa » 12.06.2024 15:07:47

Hallo Leute,

ich vermisse in diesem Forum die Möglichkeit meine Rechte nach Art. 17 DSGVO umzusetzen. Deshalb möchte ich gerne wissen, wie man hier seinen Account löschen kann. Es ist mir schon klar, dass das problematisch sein könnte, müssten doch entweder alle Posts von mir gelöscht werden oder zumindest mit "N/A" als Benutzer markiert werden. Letzteres dürfte datenbanktechnisch eher umsetzbar sein.

Aber nichtsdestotrotz finde ich, man sollte auch in solchen Foren das Recht auf Löschung der Daten, wenigsten der Zugangsdaten haben.
Vielleicht kann der Hauptwortliche sich dazu einmal äußern und im besten Fall auch mein Anliegen in die Tat umsetzen.

MfG
Kaheto

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 13665
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von hikaru » 12.06.2024 15:14:31

Ich habe unseren Admin informiert. Er wird sich bei dir melden.

DeletedUser-WgoBa

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von DeletedUser-WgoBa » 12.06.2024 15:15:54

Danke

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2884
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von GregorS » 12.06.2024 20:10:01

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 15:14:31
... Er wird sich bei dir melden.
Es wäre schön, wenn er das hier täte. Mich interessiert das Thema rein von der Sache her.
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 8944
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von Meillo » 12.06.2024 20:50:31

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 20:10:01
hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 15:14:31
... Er wird sich bei dir melden.
Es wäre schön, wenn er das hier täte. Mich interessiert das Thema rein von der Sache her.
Wie meinst du das? Was daran interessiert dich?

Was passieren wird ist folgendes: Sebastian wird den Account deaktivieren, alle personenbezogen Daten (wie z.B. die Emailadresse) loeschen (die Signatur u.ae. kann der User zuvor auch schon selbst in seinem Profil entfernen), nach Wunsch den Username durch irgendeinen Platzhalter (z.B. User12345) ersetzen. Was genau der User moechte, muss er im privaten Dialog mit Sebastian sagen. Manche wollen z.B. den Username anonymisiert haben, andere nicht.

Eine automatische Loeschfunktion, die man als User aufrufen kann, gibt es von phpBB aus nicht. Ich finde es aber auch gar nicht schlecht so, da wir so auch auf die Wuensche und Beduerfnisse der User eingehen koennen.

Was ich hier beschreibe ist was ich von dem Prozess bislang so mitbekommen habe. Letztlich ist das die Domaene von Sebastian, der es bisher meines Wissens immer gut geschafft hat, den Loeschwuenschen zu entsprechen. In so Faellen also einfach unseren Administrator per privater Nachricht anschreiben, dann kuemmert er sich darum. :THX:
Use ed once in a while!

niemand
Beiträge: 749
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von niemand » 12.06.2024 21:14:59

Aus eigener Erfahrung: Eventuell noch offene Fragen sollte man vor dem Aussprechen des Löschwunsches per PN stellen, und die Antwort abwarten. Ansonsten wird unter Umständen gelöscht, ohne dass man je ’ne Antwort darauf bekommt. Ansonsten lief’s aber wie hier gewünscht: Account wurde gelöscht und Username randomisiert.
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2884
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von GregorS » 12.06.2024 21:17:01

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 20:50:31
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 20:10:01
hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 15:14:31
... Er wird sich bei dir melden.
Es wäre schön, wenn er das hier täte. Mich interessiert das Thema rein von der Sache her.
Wie meinst du das? Was daran interessiert dich?
In Artikel 17 geht's um das „Recht auf Vergessenwerden“. Dass so etwas umgesetzt/angeboten wird halte ich für eine Stilfrage. Man kann sich in Stilfragen allerdings leicht in die Nesseln setzen.
Eine automatische Loeschfunktion, die man als User aufrufen kann, gibt es von phpBB aus nicht. Ich finde es aber auch gar nicht schlecht so, da wir so auch auf die Wuensche und Beduerfnisse der User eingehen koennen.
Das stimmt. Gäbe es aber einen simplen „Lösch-mich-Klick“, wäre es einfacher für „Einmalfrager“, hier wieder abzuziehen, ohne „Datenmüll“ zu hinterlassen.

Klar, wenn man Datenmengen und Rechenleistung in die Überlegung einbezieht, ist es lächerlich. Aber da kommt wieder das mit dem Stil ins Spiel ...
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3685
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von cosinus » 12.06.2024 21:28:41

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 21:17:01
In Artikel 17 geht's um das „Recht auf Vergessenwerden“.
Wer wird denn hier gezwungen seine (echte) Hauptmailadresse anzugeben? Klarnamenpflicht gibt es hier auch nicht.
Das Recht auf Vergessen war für solche Global Player wie Google und Microsoft gedacht, nicht für privat geführte kleine Foren, die auch noch idR auf Spenden angewiesen sind.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2884
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von GregorS » 12.06.2024 22:16:30

cosinus hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 21:28:41
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 21:17:01
In Artikel 17 geht's um das „Recht auf Vergessenwerden“.
Wer wird denn hier gezwungen seine (echte) Hauptmailadresse anzugeben?
Habe ich etwas Derartiges behauptet?!
Das Recht auf Vergessen war für solche Global Player wie Google und Microsoft gedacht, nicht für privat geführte kleine Foren, die auch noch idR auf Spenden angewiesen sind.
Für wen es gedacht ist, ist vollkommen wurscht. Es gilt für alle.
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3685
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von cosinus » 12.06.2024 22:23:00

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 22:16:30
Habe ich etwas Derartiges behauptet?!
Nein, ich hab auch keine Behauptung wiedergeben oder selbst etwas behauptet, sondern etwas gefragt. Eine Frage erkennt man übrigens deutlich am Ende eines Satzes mit dem vereinbarten Zeichen "?". :wink:

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 22:16:30
Für wen es gedacht ist, ist vollkommen wurscht. Es gilt für alle.
Wenn man wenig Wind machen will und alles möglichst alles vergessen werden soll: warum nicht einfach nicht PN an den Admin anstatt öffentlich alles breitzutreten? Wird doch sonst wieder so ne Art Streisand-Effekt. :mrgreen:

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2884
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von GregorS » 12.06.2024 22:26:08

Wenn man wenig Wind machen will und alles möglichst alles vergessen werden soll: warum nicht einfach nicht PN an den Admin anstatt öffentlich alles breitzutreten? Wird doch sonst wieder so ne Art Streisand-Effekt. :mrgreen:
Wieso sollte der Klick auf einen „Vergiss-mich-Button“ öffentlich sein?
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

kreuzschnabel
Beiträge: 224
Registriert: 24.09.2020 14:51:14

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von kreuzschnabel » 12.06.2024 22:44:41

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 22:16:30
cosinus hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 21:28:41
Das Recht auf Vergessen war für solche Global Player wie Google und Microsoft gedacht, nicht für privat geführte kleine Foren, die auch noch idR auf Spenden angewiesen sind.
Für wen es gedacht ist, ist vollkommen wurscht. Es gilt für alle.
Ja und? Es können doch auch alle hier wahrnehmen, das wurde doch dargestellt. Obwohl es in einem kleinen Forum unverhältnismäßig viel Aufwand macht. Wo genau liegt jetzt dein Problem?

Wenn du meinst, dafür sei ein „Vergiss mich“-Button ratsam, dann darfst du dich sicher dahinterklemmen, einen solchen hier zu implementieren.

--ks
Hier so: Debian Sid – Lenovo Thinkpad T470p – i7-7700HQ – 32GB RAM

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2884
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von GregorS » 12.06.2024 22:59:24

kreuzschnabel hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 22:44:41
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 22:16:30
cosinus hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 21:28:41
Das Recht auf Vergessen war für solche Global Player wie Google und Microsoft gedacht, nicht für privat geführte kleine Foren, die auch noch idR auf Spenden angewiesen sind.
Für wen es gedacht ist, ist vollkommen wurscht. Es gilt für alle.
Ja und? Es können doch auch alle hier wahrnehmen, das wurde doch dargestellt. Obwohl es in einem kleinen Forum unverhältnismäßig viel Aufwand macht. Wo genau liegt jetzt dein Problem?
Ich habe weiter oben doch geschrieben, dass ich das für eine Frage guten Stils halte. Genauso halte ich es für schlechten Stil, wenn der Hersteller einer Software zwar Kontaktfreude vorgaukelt, wenn es um Verkauf und Support geht, sich allgemeine Anfragen jedoch vom Hals hält.
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

kreuzschnabel
Beiträge: 224
Registriert: 24.09.2020 14:51:14

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von kreuzschnabel » 12.06.2024 23:07:04

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 22:59:24
Ich habe weiter oben doch geschrieben, dass ich das für eine Frage guten Stils halte.
Nochmal: Es steht dir frei, den Stil hier zu verbessern, indem du einen Vergiss-mich-Button einbaust.

Ich finde es nur – sorry – keinen guten Stil, das (ehrenamtlich!) von anderen zu erwarten, zusätzlich zu der Leistung, die sie ohnehin schon (ehrenamtlich!) erbringen.

--ks
Hier so: Debian Sid – Lenovo Thinkpad T470p – i7-7700HQ – 32GB RAM

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3685
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von cosinus » 12.06.2024 23:10:14

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 22:26:08
Wieso sollte der Klick auf einen „Vergiss-mich-Button“ öffentlich sein?
Hab ich was verpasst? Seit wann haben wir so einen Button hier?

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2884
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von GregorS » 12.06.2024 23:16:27

cosinus hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 23:10:14
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 22:26:08
Wieso sollte der Klick auf einen „Vergiss-mich-Button“ öffentlich sein?
Hab ich was verpasst?
Nein, Du hast wohl nur wieder ein Problem, der Diskussion zu folgen bzw. Aussagen richtig zuzuordnen. Macht nichts, ist nicht das erste Mal.
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3685
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von cosinus » 12.06.2024 23:42:12

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 23:16:27
Nein, Du hast wohl nur wieder ein Problem, der Diskussion zu folgen bzw. Aussagen richtig zuzuordnen. Macht nichts, ist nicht das erste Mal.
Ah Herr Gregor versteht immer alles und er hat auch nie etwas vergessen, denn er ist unfehlbar :mrgreen:

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 8944
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von Meillo » 12.06.2024 23:57:19

Zeit fuer alle, ins Bett zu gehen. ;-)
Use ed once in a while!

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 3685
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von cosinus » 13.06.2024 00:07:14

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2024 23:57:19
Zeit fuer alle, ins Bett zu gehen. ;-)
Aber nur wenn Onkel Gregor uns ne GN8 Geschichte erzählt. Ich stell auch den Kräutertee. :wink:

DeletedUser-WgoBa

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von DeletedUser-WgoBa » 13.06.2024 10:47:05

Grundsätzlich sollten alle Anbieter von Foren-Software nach dem Vollzug der DSGVO in Europa und vor allem nationalem Recht ihre Produkte anpassen. phpbb scheint das bislang nicht anzubieten https://www.phpbb.de/infos/features/.

Fakt ist jedoch, mittlerweile kann ich überall FB, Instagram, Twitter, Yahoo, GMX, AOL, Gmail etc. die Konten löschen. Wieso geht das dann exakt nicht bei den Experten nicht?
Und diese Argumente der Ehrenamtlichkeit finde ich ebenfalls bescheuert. Wenn sich jemand mit Leib und Seele der OpenSoure widmet, dann ist das kein Ehrenamt mehr, für das der Bundespräsident einen Bundesverdienstorden spendiert, sondern das ist dann Selbstverständlichkeit. Wenn dann noch jammert, der ist irgendwie zwiegespalten, weil sein Handeln und sein Denken nicht mehr konform ist.

Also von mir aus kann meinen Namen gerne durch N/A in der Datenbank ersetzen. Die hinterlegte Mailadresse ist sowieso mittlerweile nicht mehr existent. Anders formuliert, alle Benachrichtigungen werden vom entsprechenden Mailserver gebounct und landen wieder als unzustellbar beim Admin dieses Mailservers. Also besser man schafft hier doch so eine Möglichkeit des Accountlöschens durch den Benutzer selber. Weniger Stress für die Verantwortlichen. Ohnehin sitzen unter euch doch genug PHP-Nerds, die das im Handumdrehen im Code drin haben. Statt Ehrenamt sollte das vielmehr so eine Art von Eigenansporn sein, etwas zu verbessern.

Und ich bin überzeugt, hier gibt genug Leute, die auch den Account löschen wollen. Was ist mit den Accounts, bei denen es überhaupt niemanden mehr gibt, weil sie nicht mehr unter uns Lebenden verweilen? Ist so etwas schonmal bedacht wurden? Wollen die Angehörigen überhaupt, das ihre Liebsten hier noch weiter existent sind?
Schon dieser Gedanke lädt ein, es so zu machen wie die Plattform Malt. Hier muss man alle 7 Tage seine Existenz bestätigen, ansonsten wird der Account nicht publiziert. Das kann man auch mit einer Löschung versehen, zum Beispiel wenn sich jemand 180 Tage nicht mehr eingeloggt hatte.

Immerhin, zumindest kocht dieses Thema DSGVO §17 und Accountlöschung mal hier hoch. Da ist positiv.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 8944
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von Meillo » 13.06.2024 11:06:21

DeletedUser-WgoBa hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.06.2024 10:47:05
Grundsätzlich sollten alle Anbieter von Foren-Software nach dem Vollzug der DSGVO in Europa und vor allem nationalem Recht ihre Produkte anpassen. phpbb scheint das bislang nicht anzubieten https://www.phpbb.de/infos/features/.
Ist denn in der DSGVO gefordert, dass User ihre Accounts selbst loeschen koennen muessen? Wir kommen dem Recht auf Datenloeschung ja nach: man schreibt den Admin an und der loescht die Daten. Damit sollte der DSGVO entsprochen sein.

Angehoerige von Verstorbenen koennen sich auch an uns wenden. Im Impressum steht wie man die verantwortliche Person erreichen kann. Dann kuemmern wir uns darum.

Ich sehe gerade nicht recht, wo das Problem ist.
Use ed once in a while!

niemand
Beiträge: 749
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von niemand » 13.06.2024 11:19:00

DeletedUser-WgoBa hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.06.2024 10:47:05
Die hinterlegte Mailadresse ist sowieso mittlerweile nicht mehr existent. Anders formuliert, alle Benachrichtigungen werden vom entsprechenden Mailserver gebounct und landen wieder als unzustellbar beim Admin dieses Mailservers.
Bei vielen mir bekannten Lösungen zum Selbstabmelden muss man das über einen Bestätigungslink, der via Mail geschickt wird, bestätigen – ist also auch nicht übermäßig geschickt, die verwendete Mailadresse zu deaktivieren, oder?
DeletedUser-WgoBa hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.06.2024 10:47:05
Immerhin, zumindest kocht dieses Thema DSGVO §17 und Accountlöschung mal hier hoch. Da ist positiv.
Man kann seinen Account auch völlig ohne Verweis auf die DSGVO löschen lassen. Konnte man schon immer. Gibt es einen besonderen Grund, warum du so penetrant darauf rumreitest? Was hast du davon, zu glauben, damit Leute unter Druck setzen zu können?

Im Übrigen ist das einzige Datum, das hier gemäß ebendieser DSGVO zu löschen wäre, deine Mailadresse. Dein Pseudonym schon nicht mehr, weil das alleine deiner Person nicht zuzuordnen ist.
Zuletzt geändert von niemand am 13.06.2024 11:20:43, insgesamt 1-mal geändert.
„I fought in the Vim-Emacs-War.“ Quelle

debianoli
Beiträge: 4092
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von debianoli » 13.06.2024 11:19:49

Wo wird denn in einem Forum ohne Klarnamenpflicht das Recht auf Vergessen verletzt? Weil toni12345 seinen genialen Nickname veröffentlicht hat und der sichtbar bleibt?
Man kann es auch übertreiben.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11071
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von MSfree » 13.06.2024 11:36:12

Feltel hattte hier ja schonmal darauf hingewiesen, wie das Löschprozedere funktioniert, aber hier nochmal für alle:
https://wiki.debianforum.de/Debianforum ... C3%B6schen

Der Hinweis im persönlichen Bereich ist allerdings leicht zu überlesen bzw. schwer zu finden. Die DSGVO fordert auch nicht, daß man sein Konto selbst löschen können muß, sie verlangt nur nach einer allgemeinen Löschmöglichkeit. Wenn dazu eine Nachricht an den Admin nöltig ist, verstößt das nicht gegen die DSGVO.

gugus
Beiträge: 385
Registriert: 04.09.2002 17:41:17
Wohnort: da wo ich zu Hause bin

Re: Accountlöschung gem. Art. 17 DSGVO

Beitrag von gugus » 13.06.2024 16:53:30

Mann Mann Mann, ist ja schlimmer als im Kindergarten.

Eine Frage wird gestellt und soweit beantwortet.
Und gleich geht es los mit .. Aber.. und wenn nicht... und sollte doch bis hin zu was weiss ich ...

Habt ihr nichts zu tun oder sonst langweilig ?
Oder hat Mutti geschimpft ?

just my 2 Cent

Antworten