[vorerst gelöst] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
k4iuw3
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2019 14:19:41

Re: Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von k4iuw3 » 24.06.2024 17:50:43

Ich habe es jetzt nochmal mit showkey -k versucht und da einige Tasten durchgeklickt.
Am Ende gab es dann wieder dieses ZSignal und der Befehl wurde beendet und es ploppte oben rechts das Fenster wieder auf "Einrastende Tasten wurden deaktiviert". Komisch das es dieses Mal deaktiviert wurde. Sonst steht immer aktiviert.

Hier die Ausgabe:

Code: Alles auswählen

root@admini7-rechner:~# showkey -k
KB-Modus war ?UNBEKANNT?
[ Wenn Sie das unter X probieren, muss es nicht funktionieren,
  da der X-Server ebenfalls von /dev/console liest. ]

Drücken Sie eine Taste (Programmende 10 s nach dem letzten Tastendruck) …
Tastencode  28 losgelassen
Tastencode  29 gedrückt
Tastencode  29 losgelassen
zTastencode  21 gedrückt
Tastencode  21 losgelassen
zTastencode  21 gedrückt
Tastencode  21 losgelassen
Tastencode  29 gedrückt
Tastencode  29 losgelassen
qTastencode  16 gedrückt
Tastencode  16 losgelassen
wTastencode  17 gedrückt
Tastencode  17 losgelassen
eTastencode  18 gedrückt
Tastencode  18 losgelassen
rTastencode  19 gedrückt
Tastencode  19 losgelassen
tTastencode  20 gedrückt
Tastencode  20 losgelassen
zTastencode  21 gedrückt
Tastencode  21 losgelassen
uTastencode  22 gedrückt
Tastencode  22 losgelassen
iTastencode  23 gedrückt
Tastencode  23 losgelassen
oTastencode  24 gedrückt
Tastencode  24 losgelassen
pTastencode  25 gedrückt
Tastencode  25 losgelassen
üTastencode  26 gedrückt
Tastencode  26 losgelassen
äTastencode  40 gedrückt
Tastencode  40 losgelassen
öTastencode  39 gedrückt
Tastencode  39 losgelassen
lTastencode  38 gedrückt
Tastencode  38 losgelassen
kTastencode  37 gedrückt
Tastencode  37 losgelassen
jTastencode  36 gedrückt
Tastencode  36 losgelassen
hTastencode  35 gedrückt
Tastencode  35 losgelassen
gTastencode  34 gedrückt
Tastencode  34 losgelassen
fTastencode  33 gedrückt
Tastencode  33 losgelassen
dTastencode  32 gedrückt
Tastencode  32 losgelassen
sTastencode  31 gedrückt
Tastencode  31 losgelassen
aTastencode  30 gedrückt
Tastencode  30 losgelassen
yTastencode  44 gedrückt
Tastencode  44 losgelassen
xTastencode  45 gedrückt
Tastencode  45 losgelassen
cTastencode  46 gedrückt
Tastencode  46 losgelassen
vbTastencode  47 gedrückt
Tastencode  47 losgelassen
Tastencode  48 gedrückt
Tastencode  48 losgelassen
nTastencode  49 gedrückt
Tastencode  49 losgelassen
mTastencode  50 gedrückt
Tastencode  50 losgelassen
,Tastencode  51 gedrückt
Tastencode  51 losgelassen
.Tastencode  52 gedrückt
Tastencode  52 losgelassen
-Tastencode  53 gedrückt
Tastencode  53 losgelassen
<Tastencode  86 gedrückt
Tastencode  86 losgelassen
Tastencode  97 gedrückt
Tastencode  97 losgelassen
Tastencode  29 gedrückt
Tastencode  29 losgelassen
Tastencode  56 gedrückt
Tastencode  56 losgelassen
Tastencode 100 gedrückt
Tastencode 100 losgelassen
Tastencode 125 gedrückt
Tastencode 125 losgelassen
Tastencode 127 gedrückt
Tastencode 127 losgelassen
qTastencode  16 gedrückt
Tastencode  16 losgelassen
wTastencode  17 gedrückt
Tastencode  17 losgelassen
eTastencode  18 gedrückt
Tastencode  18 losgelassen
12345Tastencode   2 gedrückt
Tastencode   2 losgelassen
Tastencode   3 gedrückt
Tastencode   3 losgelassen
Tastencode   4 gedrückt
Tastencode   4 losgelassen
Tastencode   5 gedrückt
Tastencode   5 losgelassen
Tastencode   6 gedrückt
Tastencode   6 losgelassen
6789Tastencode   7 gedrückt
Tastencode   7 losgelassen
Tastencode   8 gedrückt
Tastencode   8 losgelassen
Tastencode   9 gedrückt
Tastencode   9 losgelassen
Tastencode  10 gedrückt
Tastencode  10 losgelassen
0Tastencode  11 gedrückt
Tastencode  11 losgelassen
ßTastencode  12 gedrückt
Tastencode  12 losgelassen
zTastencode  21 gedrückt
Tastencode  21 losgelassen
Tastencode  29 gedrückt
Tastencode  29 losgelassen
^ZSignal 20 erhalten, wird aufgeräumt …
root@admini7-rechner:~# zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz 
Die Tastatur ist hier mittlerweile die dritte die ich teste. Die erste bei der dieses Problem auftrat war eine kabelgebundende USB Tastatur, die zweite war ebenfalls eine kabelgebundende Tastatur und die dritte mit der ich aktuell schreibe, ist eine kabellose Tastatur von Logitech, eine K270 die ich mir vor einigen Tagen gekauft hatte. 3 Tastaturen den gleichen Fehler? Ist das nicht dann ein sehr großer Zufall?

Dann habe ich eben einmal mit Houbey (er ist ja heute bei mir) ein Debian 12 Live System mit Xfce getestet. Gleiches Problem. Jetzt sind wir am überlegen, ob wir nochmal Debian 11 mit Xfce als Live System testen sollten und dann nochmal Linux Mint oder Ubuntu.
Viele Grüße
k4iuw3

Benutzeravatar
Houbey
Beiträge: 758
Registriert: 03.03.2012 05:13:32

Re: Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von Houbey » 25.06.2024 06:01:48

Moin Debianer, :hail:

wie mein Schwager k4iuw3 bereits geschrieben hat, hatten wir den Befehl "showkey -k" nochmals ausgeführt und getestet. Der Test mit Debian 12 war ja leider als Live System auch nicht erfolgreich und danach haben wir uns noch einmal für Debian 11 als Live System entschieden. Leider auch hier das gleiche Problem. Ich würde daher sagen, dass wir uns dann die Mühe ersparen können, ein Linux Mint auszuprobieren, oder?

Mein Schwager hatte eine andere Vermutung, die vielleicht für das Problem verantwortlich sein könnte. Vielleicht kann jemand von euch mehr dazu sagen, ob dies zutreffend sein könnte oder eher nicht. Die Vermutung war, ob das Problem vielleicht ein thermisches Problem sein könnte und je wärmer der Computer wird, desto öfter kommt dieses Problem vor. Als wäre auf dem Mainboard eine kalte Lötstelle dafür verantwortlich und das STRG+Z Problem rein zufällig vom Computer ausgeführt wird? 8O
Viele Grüße
Houbey

------------------------------
Debian GNU/Linux 11.10 Bullseye, Xfce 4.16, als 64-Bit und bis jetzt noch glücklich damit. 8)

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11063
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von MSfree » 25.06.2024 08:13:33

Houbey hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2024 06:01:48
Mein Schwager hatte eine andere Vermutung, die vielleicht für das Problem verantwortlich sein könnte.
Nein, Alter der Hardware und Kernel sind ganz sicher nicht für die Probleme verantworlich. Ich habe hier selbst alte Hardware (älteste ist ein Laptop von 2006), die diese Probleme nicht zeigt. Auch auf einem EeePC von 2008 mit Debian Testing (Trixie) gibt es keine Tastaturprobleme.

Das ganze scheint mir doch sehr exotisch zu sein. Mir ist trotz des länglichen Threads auch immer noch unklar, was für Tastaturen da getestet wurden. "Kabelgebunden" kann USB oder PS/2 sein, also mal Butter bei de Fische, was habt ihr da getestet. Auch ruhig mal noch 3-4 weitere USB- und PS/2-Tastaturren nehmen.

Wenn irgend möglich, bau einfach mal eine andere Festplatte oder besser eine SATA-SSD ein und installiere Debian darauf neu mit einem Netinstall-Image, auf keinen Fall ein bestehendes Live-Image nehmen sondern den Netinstaller neu runterladen. Damit schließt du Fehler auf dem Live-Image aus.

debianoli
Beiträge: 4092
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von debianoli » 25.06.2024 10:19:19

Wenn das Problem auch mit einem Live-System auftritt, halte ich die Vermutung eines technischen Schadens für sehr gut möglich. Vor allem, wenn es auch mit einer anderen Tastatur im Lifesystem auftritt.

Maus etc ist abgesteckt und auch kein Bluetooth an, der reinmurksen könnte?

Ob so was auch von einem Fehler im Bios/Efi kommen kann und ein Update dieses Systems was bringt, keine Ahnung .

Benutzeravatar
Houbey
Beiträge: 758
Registriert: 03.03.2012 05:13:32

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von Houbey » 26.06.2024 20:06:43

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2024 08:13:33
Nein, Alter der Hardware und Kernel sind ganz sicher nicht für die Probleme verantworlich. Ich habe hier selbst alte Hardware (älteste ist ein Laptop von 2006), die diese Probleme nicht zeigt.
Alles klar, MSfree, das war ja auch nur eine Vermutung, denn auch Linux kann ja nicht ewig alles an Hardware unterstützen. Aber der Prozessor ist ein Intel i7-3770, welcher auch schon 2012 sein müsste und da kommt vermutlich auch der Rechner her aus dieser Zeit, schätze ich mal.
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2024 08:13:33
Das ganze scheint mir doch sehr exotisch zu sein. Mir ist trotz des länglichen Threads auch immer noch unklar, was für Tastaturen da getestet wurden. "Kabelgebunden" kann USB oder PS/2 sein, also mal Butter bei de Fische, was habt ihr da getestet.
Okay, dann einmal Butter bei die Fische... Es waren alles USB-Tastaturen. 2 mit Kabel, einmal eine Medion Gaming Tastatur, die andere war eine mir unbekannte vom Namen her, aber beide per Kabel mit USB. Die dritte und jetzige die neu gekauft wurde vor ca. 1er Woche ist eine Logitech K270, kabellos. Diese hatte ich ja bereits genannt. Wir haben sämtliche USB-Ports getestet, vorne wie auch hinten. Eine andere Festplatte kann ich nicht testen, die SSD die ich vor ein paar M onaten verbaut habe, ist eine Patriot Burst Elite mit 240 GB wo das Debian System drauf läuft. Diese nutzen wir bei uns Zuhause auf dem Laptop und auf unserem Computer auch selber und zwei Freunde von uns auch in ihren Laptops. Die Tastaturkürzel wie bereits von meinem Schwager hier geschrieben habe ich alle entfernt und lediglich andere 4 eingetragen. Mein Schwager hat ja die Vermutung, dass es vielleicht doch etwas thermisches sein kann, eine kalte Lötstelle oder so und das mit STRG+Z einfach zufällig vom System ausgeführt wird. 8O
debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2024 10:19:19
Wenn das Problem auch mit einem Live-System auftritt, halte ich die Vermutung eines technischen Schadens für sehr gut möglich.
Ja, das glauben wir so langsam nämlich auch. Es kann ja nicht sein, dass Debian 11, Debian 12 als Live System die gleichen Probleme hat, wenn es dann nur am System liegen sollte. Das wäre doch sehr komisch.

Ich hatte meinen Schwager noch eines vorgeschlagen, dass er sich vielleicht noch eine USB 3.0 oder 3.2 Karte über PCIe kaufen könnte und diese dann testen könnte, bevor er sich nach einen neuen Computer umschauen würde. Was meint ihr denn dazu?
debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.06.2024 10:19:19
Maus etc ist abgesteckt und auch kein Bluetooth an, der reinmurksen könnte?
Das ist gut das du das fragst... wir haben die Tastatur und sogar die Maus abgestöpselt gehabt, da hatten wir auch dran gedacht, als dieses Problem pltzlich mit dem Z anstatt STRG+Z ausgeführt hat, sondern direkt den Z Knopf gedrückt hat und ein leeres LibreOffice Writer ausgefüllt hat, heraus gezogen und es lief fleißig weiter. Bluetooth hat dieser Computer nicht.

Das Update ist soweit ich weiß das letzte was es für sein Mainboard gibt, da könnte ich sonst die Tage nochmal schauen sonst. Aber so plötzlich ? Monate lang war gar nichts und dann auf einmal von heute auf Morgen? 8O
Viele Grüße
Houbey

------------------------------
Debian GNU/Linux 11.10 Bullseye, Xfce 4.16, als 64-Bit und bis jetzt noch glücklich damit. 8)

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11063
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von MSfree » 26.06.2024 20:25:32

Houbey hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.06.2024 20:06:43
Aber der Prozessor ist ein Intel i7-3770, welcher auch schon 2012 sein müsste
Q2/12, um genau zu sein. Mein i7-2600 ist ein Jahr älter und mein Core2-Q9300 stammt von Q1/2008. Beide laufen hier völlig problemlos.
Es waren alles USB-Tastaturen... Wir haben sämtliche USB-Ports getestet
Daß alle USB-Ports defekt sind, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Zumal sich USB-Probleme auch beim Anschluß von USB-Sticks oder USB-Festplatte zeigen sollten.
Ich hatte meinen Schwager noch eines vorgeschlagen, dass er sich vielleicht noch eine USB 3.0 oder 3.2 Karte über PCIe kaufen könnte und diese dann testen könnte, bevor er sich nach einen neuen Computer umschauen würde. Was meint ihr denn dazu?
Ich würde keine USB-Karte kaufen. Die wird später nie wieder gebraucht, neue Hardware hat in der Regel genügend USB-Anschlüße, so daß man sowas nicht weiterverwenden kann.
Aber so plötzlich ? Monate lang war gar nichts und dann auf einmal von heute auf Morgen? 8O
Das kann schon vorkommen. Irgendwann gehen auch Transistoren kaputt und dann können die für Störfeuer sorgen.

Hast du mal dmesg nach Meldungen bezüglich USB geschaut, ob da irgendwas ungewöhnliches passiert? Ich denke da an Dinge wie Reconnects.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2877
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von GregorS » 26.06.2024 20:27:42

Houbey hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.06.2024 20:06:43
Ich hatte meinen Schwager noch eines vorgeschlagen, dass er sich vielleicht noch eine USB 3.0 oder 3.2 Karte über PCIe kaufen könnte und diese dann testen könnte, bevor er sich nach einen neuen Computer umschauen würde. Was meint ihr denn dazu?
Wenn's wirklich eilt, wird das wohl die einzige Lösung sein. Aber auch dann wird's Zeit sich nach aktueller Hardware umzusehen. Es muss ja nichts Neues sein.
... Aber so plötzlich ? Monate lang war gar nichts und dann auf einmal von heute auf Morgen? 8O
Es hätte schon vor Monaten von heute auf morgen nicht funktionieren können. Shit happens.
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

KP97
Beiträge: 3529
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von KP97 » 26.06.2024 21:23:58

@Houbey
Ehe Du irgendwas kaufst, schau auch noch mit xdotool, ob man da was festzurren kann. Ist sehr umfangreich das Tool, falls Du das noch nicht kennst.

Benutzeravatar
Houbey
Beiträge: 758
Registriert: 03.03.2012 05:13:32

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von Houbey » 28.06.2024 08:29:12

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.06.2024 20:25:32
Q2/12, um genau zu sein. Mein i7-2600 ist ein Jahr älter und mein Core2-Q9300 stammt von Q1/2008. Beide laufen hier völlig problemlos.
Dann sollte es vermutlich nicht am Alter des Computers liegen, was Treiber angeht. Wobei mein Verdacht wäre ja nicht unbedingt falsch gewesen, oder? Es gab bei Debian 12 des öfteren ein Update vom Kernel und da hätte es bestimmt sein können, dass da etwas entfernt wurde oder sich ein Bug eingeschlichen hat.
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.06.2024 20:25:32
Hast du mal dmesg nach Meldungen bezüglich USB geschaut, ob da irgendwas ungewöhnliches passiert?
Um ehrlich zu sein, nein, habe ich nicht ausgeführt. Ich habe an dmesg auch gar nicht gedacht. :facepalm: Vielleicht sollte ich das nochmal machen. Sollte der Befehl dmesg reichen oder sollte ich da eine bestimmte Option mit angeben?

Ich gehe davon aus, dass ich das machen sollte, wenn der Fehler wieder auftritt und ich diesen einmal unterbrechen konnte oder findet dmesg trotzdem gleich nach einem Start vom Computer einen Fehler?
GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.06.2024 20:27:42
Wenn's wirklich eilt, wird das wohl die einzige Lösung sein.
Nein, es eilt nicht. Hatte gestern meinen Schwager angeschrieben und er schrieb mir zurück, dass er sich nach einem anderen Computer umschauen wird. Diese Fehlersuche die bei ihm möglicherweise vorliegen könnte, scheint einfach wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen zu sein.

Auf jeden Fall sollte ich euch auch nochmal vielen Dank für eure Zeit und versuchte Hilfe und eure Tipps ausrichten. Aber ein anderer Computer wird vermutlich auch langsam einmal Zeit sich zu kaufen.
KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.06.2024 21:23:58
Ehe Du irgendwas kaufst, schau auch noch mit xdotool, ob man da was festzurren kann.
Nein, das xdotool kenne ich noch gar nicht. Habe es mir bei Ubuntuusers einmal angesehen den Wiki-Eintrag. Es kommt für mich aber eher so vor, als könnte man mit diesem Programm nur Dinge automatisieren. 8O
Viele Grüße
Houbey

------------------------------
Debian GNU/Linux 11.10 Bullseye, Xfce 4.16, als 64-Bit und bis jetzt noch glücklich damit. 8)

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11063
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von MSfree » 28.06.2024 08:56:34

Houbey hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.06.2024 08:29:12
Dann sollte es vermutlich nicht am Alter des Computers liegen, was Treiber angeht. Wobei mein Verdacht wäre ja nicht unbedingt falsch gewesen, oder?
Du hast ja nur USB-Tastauren getestet. Wenn da wirklich was an so einer essentiellen Schnittstelle im Kernel kaputt gemacht worden wäre, wäre das extrem schnell aufgefallen. Würde das Problem mit PS/2-Tastaturen auftreten, läge der Verdacht einer defekten Schnittstelle auf der Hand.
sollte der Befehl dmesg reichen oder sollte ich da eine bestimmte Option mit angeben?
Du kannst dmesg mitlaufen lassen, in dem du es in einem Terminal mit

Code: Alles auswählen

dmesg -w
startest. Dann siehst du auch, wenn ganz aktuell etwas passiert. Da können aber zahlreiche Meldungen kommen, die mit der Tastatur und USB gar nichts zu tun haben. Mit

Code: Alles auswählen

dmesg -w | grep -i usb
kannst du nach USB-Meldungen filtern.

k4iuw3
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2019 14:19:41

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von k4iuw3 » 28.06.2024 13:31:47

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.06.2024 08:56:34
Du kannst dmesg mitlaufen lassen, in dem du es in einem Terminal mit

dmesg -w
startest. Dann siehst du auch, wenn ganz aktuell etwas passiert. [...]. Mit

dmesg -w | grep -i usb
kannst du nach USB-Meldungen filtern.
Hallo MSfree,

hier einmal die Ausgabe die Houbey bei mir am Computer vor wenigen Minuten ausgeführt hat. NoPaste-Eintrag42175

Wenn wir das richtig verstanden haben, dann muss man das Terminal als erstes öffnen, den Befehl ausführen und dann offen lassen .B. auf dem zweiten Monitor und auf dem anderen Monitor normal weiter arbeiten? Auf dem rechten Monitor war das Terminal offen und auf dem linken hat er etwas in LibreOffice Writer geschrieben, bis das Problem mehrmals angefangen ist. Der Computer lief zu der Zeit gerade 10 Minuten.

Kann man bei der verlinkten Ausgabe etwas fehlerhaftes sehen? :o
Viele Grüße
k4iuw3

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11063
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von MSfree » 28.06.2024 13:44:41

k4iuw3 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.06.2024 13:31:47
Wenn wir das richtig verstanden haben, dann muss man das Terminal als erstes öffnen, den Befehl ausführen und dann offen lassen .B. auf dem zweiten Monitor und auf dem anderen Monitor normal weiter arbeiten?
Richtig.
Auf dem rechten Monitor war das Terminal offen und auf dem linken hat er etwas in LibreOffice Writer geschrieben, bis das Problem mehrmals angefangen ist. Der Computer lief zu der Zeit gerade 10 Minuten.
Die Termnalausgabe geht nur bis 2.7 Sekunden nach dem Boot. 10 minuten sollten also Ausgabe erzeugen, die im Bereich 600 Sekunden anfangen. Entweder, es gab wirklich keine weiteren Ausgaben mit "usb" im Text oder die Ausgabe wurde zu früh abgebrochen.

Soweit ich weiß, werden die dmesg-Ausgaben auch im Systemhournal gelogt, das man mit journalctl abgrafen kann. Auch hier kann man grep nutzen, um nach "usb" zu filtern:

Code: Alles auswählen

journalctl | grep -i usb
"-i" bewirkt, daß Groß- und Kleinschreibung ignoriert wird.

Tritt denn dieses Problem generell auf oder passiert das nur im LibreOffice?

P.S. Programme wie den genannten dmesg Befehl kann man mit STRG-C beenden. STRG-Z hält sie nur an, man kann sie dann mit dem Shellbefehl fg fortsetzen lassen.

k4iuw3
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2019 14:19:41

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von k4iuw3 » 28.06.2024 14:02:17

Hallo MSfree,

wir haben nun noch den anderen Befehl von dir ausgeführt und in die NoPaste eingefügt. NoPaste-Eintrag42176

Das Problem tritt auch im Terminal, im Browser wie hier beim Antworten im Debianforum auf, selbst wenn man nur eine Mousepad Textdatei beschreibt.

Ja, das STRG+Z muss den dmesg Befehl vorhin angehalten haben, ich habe da nichts gemacht. Das ist alles sehr merkwürdig. Ich kaufe mir am besten schnellstmöglich einen anderen Computer. Das ist echt ganz komisch was hier auf dem Computer passiert. :(
Viele Grüße
k4iuw3

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11063
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von MSfree » 28.06.2024 14:18:33

k4iuw3 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.06.2024 14:02:17
wir haben nun noch den anderen Befehl von dir ausgeführt und in die NoPaste eingefügt. NoPaste-Eintrag42176
Wenn man in der Ausgabe nach "New USB device" filtert, bekommt man 4828 Zeilen an Ausgabe. Ich glaube nicht, daß du so viele USB-Geräte am Rechner hast. :mrgreen:

Mir ist aufgefallen, daß da ein PenTablet angeschlossen ist. Kannst du das mal abklemmen?

k4iuw3
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2019 14:19:41

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von k4iuw3 » 28.06.2024 14:27:44

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.06.2024 14:18:33
Wenn man in der Ausgabe nach "New USB device" filtert, bekommt man 4828 Zeilen an Ausgabe. Ich glaube nicht, daß du so viele USB-Geräte am Rechner hast. :mrgreen:
Nein, definitiv habe ich nicht so viele USB Geräte an meinem Computer angeschlossen. :mrgreen:
Hier dann nochmal eine weitere Ausgabe über NoPaste verlinkt: NoPaste-Eintrag42177

Das PenTablet habe ich gerade abgeklemmt.
Viele Grüße
k4iuw3

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11063
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von MSfree » 28.06.2024 14:52:26

Du hast folgende Geräte am USB:

10 inch PenTablet
2.4G Mouse
External HD
Intenso Alu Line
JMS567
MXT USB Device
My Passport 264F
Rainbow Line
Saitek Eclipse II Keyboard
SAMSUNG_Android
TransMemory
U3 Cruzer Micro
USB Keyboard
USB Receiver
USB to ATA/ATAPI Bridge

Ich würde jetzt wirklich mal alles abklemmen, außer Maus und Tastatur. Ich denke, da ist ein defektes USB.Gerät am Werk, das ein gewaltiges Störfeuer verursacht. Da hilft nur, systematisch vorzugehen. Also erstmal das absolut minimal notwendige Setup mit Maus und Tastatur, Wenn das funktioniert, kannst du ein Gerät nach dem anderen hinzufügen. Sobald das Problem auftritt, hast du das defekte Gerät lokalisiert.

k4iuw3
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2019 14:19:41

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von k4iuw3 » 28.06.2024 14:57:33

Den PenTablet den hatte ich vor der letzten Ausgabe abgeklemmt. Der liegt hier unter dem Tisch und ist nicht mehr angeschlossen. Für die ganzen anderen Geräte muss ich dann demnächst sonst einmal versuchen. Hab heute nicht so viel Zeit. :(

Code: Alles auswählen

10 inch PenTablet
2.4G Mouse
External HD
Intenso Alu Line
JMS567
MXT USB Device
My Passport 264F
Rainbow Line
Saitek Eclipse II Keyboard
SAMSUNG_Android
TransMemory
U3 Cruzer Micro
USB Keyboard
USB Receiver
USB to ATA/ATAPI Bridge
- Die 2.4G Mouse ist meine Maus.
- External HD ist mein Festplattengehäuse was aber nicht eingeschaltet ist. Das ist nur bei Bedarf an.
- Intenso Alu Line st mein USB Stick wo Debian 12 bzw. Debian 11 Live installiert ist und ist nicht angeschlossen.
- JMS567 ist mir unbekannt.
- Das müsste ein Micro SD Karten Lesegerät gewesen sein. Das ist nicht mehr angeschlossen.
- My Passport 264F ist auch nicht mehr in Benutzung und nicht mehr angeschlossen.
- Rainbow Line sagt mir jetzt nichts.
- Saitek Eclipse II Keyboard war eine der betroffenen Tastaturen. Diese liegt hinter mir auf dem Tisch.
- Samsung Android ist mein Smartphone. Das ist aber nur bei Bedarf angeschlossen, aktuell nicht.
- TransMemory war ein USB Stick, der liegt vor mir.
- U3 Cruzer Micro ist ein USB Stick gewesen der verschlüsselt war, der ist kaputt und seit einiger Zeit im Müll gelandet.
- USB Keyboard müsste meine aktuelle Logitech K270 Tastatur kabellos sein.
- USB Receiver sagt mir jetzt nichts.
- USB to ATA/ATAPI Bridge müsste das externe DVD Laufwerk und Brenner von Samsung gewesen sein. Das liegt im Schrank.

Jetzt muss ich erstmal los, ich schaue später nochmal rein oder sage Houbey dann Bescheid.

Kannst du mir noch erklären, wieso eines der anderen Geräte für das Problem verantwortlich sein kann, weil die Tastatur ja dieses merkwürdige verhalten an den Tag legt? Wie kann das dann eigentlich zusammenhängen?

Wie sieht es denn mit einem thermischen Problem aus, oder den Transistoren, kann das zu solch einem Problem mit dem USB Gerät führen?
Ich hätte mir sonst einfach mal nach einem neueren Computer umgesehen.

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe und Zeit. :THX:
Viele Grüße
k4iuw3

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11063
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von MSfree » 28.06.2024 15:47:36

k4iuw3 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.06.2024 14:57:33
Den PenTablet den hatte ich vor der letzten Ausgabe abgeklemmt.
Es ist in dem Nopaste aber noch enthalten, sofern ich mich beim Download nicht dumm angestellt habe. Kann ich aber später nochmal checken.
Kannst du mir noch erklären, wieso eines der anderen Geräte für das Problem verantwortlich sein kann,
Wenn du ein defektes Gerät am USB hast, das ständig ungültige Daten sendet, kann das Auswirkungen auf den gesamten (Univerasal Serial) Bus haben. Die Tatsache, daß das Log über 4000 Zeilen beinhaltet, in dem "neue Geräte" erkannt wurden, deutet darauf hin, daß irgendein (defektes) UBS-Gerät den Bus zum Reset zwingt. Daß du das vor allem an der Tastaur merkst, liegt daran, daß du die halt ständig nutzt. Deine USB-Platten und USB-Sticks könnten kaputte Dateien beinhalten, wenn beim Schreiben auf die Platte ein Reset passiert. Das bemerkt man aber nicht sofort, wenn man die Datei nach dem Schreiben nicht nochmal öffnet, um sie zu prüfen.
Wie sieht es denn mit einem thermischen Problem aus, oder den Transistoren, kann das zu solch einem Problem mit dem USB Gerät führen?
Auch das ist denbar. Allerdings ist die zulässige Leistung am USB auf 2.5W pro Gerät (zumindest laut Spezifkation) bechränkt. Die meisten USB-Geräte liegen deutlich darunter, ein Maus oder eine Tastatur liegen typischerweise bei 0.1-0.5W. Die Verlustleistung ist insgesamt also eher ungeeignet, thermische Probleme zu verursachen. Wenn aber die Hauptheizungen im Rechner (CPU und Graphik) ausgelastet sind, müssen über 100W aus dem Gehäuse abgeführt werden, das kann natürlich auch indirekt die Chips, die für USB zuständig sind, erwärmen.
Ich hätte mir sonst einfach mal nach einem neueren Computer umgesehen.
Wenn sich das Problem nicht auf ein einzelnes USB-Gerät zurückführen läßt, wäre das der nächste Schritt. Aber bis dahin hätte ich zumindest den Ehrgeiz, die Ursache zu finden, und nicht die Lösung in neuer Hardware zu suchen.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2877
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von GregorS » 28.06.2024 16:06:04

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.06.2024 15:47:36
... Wenn sich das Problem nicht auf ein einzelnes USB-Gerät zurückführen läßt, wäre das [neuer Computer] der nächste Schritt. Aber bis dahin hätte ich zumindest den Ehrgeiz, die Ursache zu finden, und nicht die Lösung in neuer Hardware zu suchen.
Dem stimme ich absolut zu. Wenn wegen eines fehlerhaften USB-Geräts der neue Computer ebenfalls spinnt, ist nichts gewonnen.
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

Benutzeravatar
Houbey
Beiträge: 758
Registriert: 03.03.2012 05:13:32

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von Houbey » 30.06.2024 11:39:02

Ich habe meinem Schwager das erzählt und dann gezeigt was ihr geschrieben hattet. Er muss sich jetzt selber entscheiden was er tun möchte. Da er ja ein eigenen Konto bei debianforum.de hat, kann er sich ja nochmal melden bei Gelegenheit. Ich bin da selber überfragt.

Was ich noch sagen kann ist, als wir dieses PenTablet abgeklemmt haben, lief an dem Tag bis ich nach Hause fuhr alles ruhig. Vielleicht bleibt das sogar bis jetzt so und das betroffene Gerät ist durch Zufall lokalisiert worden.

Ich bedanke mich für eure Hilfe. Mit euren Tipps konnte man schon einiges ausprobieren.
Viele Grüße
Houbey

------------------------------
Debian GNU/Linux 11.10 Bullseye, Xfce 4.16, als 64-Bit und bis jetzt noch glücklich damit. 8)

Benutzeravatar
Houbey
Beiträge: 758
Registriert: 03.03.2012 05:13:32

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von Houbey » 01.07.2024 12:25:34

Moin Debianer, :hail:
ich wollte euch einmal ein kurzes Update durchgeben.

Vor kurzen hatte mein Schwager auf Anregen von MSfree das Zeichenbrett "PenTablet" von seinem Computer abgeklemmt. An diesem Tag lief alles ohne jegliche Probleme. Ein oder zwei Tage später, als er den Computer dann wieder hochgefahren hatte und etwas daran gearbeitet hat, verlief ebenfalls alles ohne Probleme. Wir vermuten daher, dass das beschriebene Problem mit diesem PenTablet zu tun hatte. Mein Schwager seine Vermutung geht sogar so weit, dass es nicht der USB Port oder das Gerät selber Grund dafür war, sondern lag auf dem zuvor angeschlossenen Zeichenbrett ein Lichtbrett meiner Schwester, welches sie zum durchpausen und für Tattoos benötigt. Das hat mein Schwager übersehen das dieses unter dem Tisch mit dem Zeichenbrett lag. Möglicherweise hat dieses einen Knopf oder so gedrückt, als es da drauf lag. Wer weiß.

In Moment läuft erstmal alles und ich bedanke mich auch im Namen meines Schwagers bei euch für eure Hilfe und die Zeit die ihr für unser Anliegen investiert habt. 🙂👍

Ich wünsche euch eine tolle Woche.
Viele Grüße
Houbey

------------------------------
Debian GNU/Linux 11.10 Bullseye, Xfce 4.16, als 64-Bit und bis jetzt noch glücklich damit. 8)

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11063
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [nicht lösbar] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von MSfree » 01.07.2024 13:29:31

Houbey hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.07.2024 12:25:34
Wir vermuten daher, dass das beschriebene Problem mit diesem PenTablet zu tun hatte.
Kleine Anekdote dazu:

Mein Kollege hatte vor ein paar Jahren ein Laptop, das er zum Arbeiten auf eine Dockingstation gesetzt hatte, an der zwei Bildschrime und externe Maus und Tastatur hingen. Der Laptopbildschirm blieb dabei runtergeklappt. Eines Tages machte sich der Mauscursor auf den externen Bildschirmen selbstständig und ist langsam gewandert. Mit der externen Maus konnte man aber problemlos gegensteuern. Er kam dann zu mir, um zu fragen, ob ich eine USB-Maus da hätte, um die statt seiner eigenen testetn zu können. Die andere Maus hat natürlich nicht geholfen.

Des Rätsels Lösung war, daß der langsam alternde Akku sich im Laptop aufgebläht hatte und von unten gegen die Laptoptastatur gedrückt hat. In der Tastatur war ein Gummiknubbel als Mausersatz. Dieser wurde durch den aufgeblähten Akku gegen den zugeklappten Bildschirm gedrückt und hat dadurch eine ständige Mausbewegung verursacht. Bei aufgeklapptem Bildschirm war der Spuk zu ende. Es gab dann einen neuen Akku auf Garantie.

Benutzeravatar
Houbey
Beiträge: 758
Registriert: 03.03.2012 05:13:32

Re: [vorerst gelöst] Debian 12 (Xfce - 64-Bit) - Tastatur hängt ab und an

Beitrag von Houbey » 04.07.2024 13:25:49

Und was sagt uns deine kleine Anekdote damit?
Der Fehler muss nicht immer an der Person liegen, die vor dem Rechner sitzt, sondern kann es auch etwas ganz anderes sein und am Ende sogar etwas, woran man nie gedacht hätte. :mrgreen:

Vielen Dank für eure Hilfe. :THX:
Viele Grüße
Houbey

------------------------------
Debian GNU/Linux 11.10 Bullseye, Xfce 4.16, als 64-Bit und bis jetzt noch glücklich damit. 8)

Antworten