[gelöst]USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
Antworten
halo44
Beiträge: 712
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

[gelöst]USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von halo44 » 02.07.2024 13:35:00

Ich habe mir einen neuen Acer Aspire 3 mit Linux Shell als Betriebssystem zugelegt. Darauf Bookworm und Trixie installiert.

Die Ethernet-Verbindung über LAN funktioniert. Die WLAN-Schnittstelle wird jedoch von beiden Installationen nicht gefunden.

lspci sagt mir, dass die Schnittstelle "MEDIATHEK Corp. Device [14c3:7902] Subsystem: AzureWave Device [1a3b:5524]" sei.

Im Internet finde ich Hinweise, dass für diese Schnittstelle kein Treiber angeboten wird. Als Lösung wird geraten einen USB-Dongle einzusetzen.

Mit USB-Dongle kenne ich mich nicht aus. Welchen Typ muss ich wählen? Für Hilfestellung bedanke ich mich.

Gruß H.
Zuletzt geändert von halo44 am 08.07.2024 18:59:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 13654
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von hikaru » 02.07.2024 14:11:28

Wenn es wirklich ein USB-Dongle werden soll, dann würde ich eines mit Realtek-Chipsatz nehmen. [1] Die werden überwiegend von Debianfirmware-realtek gut unterstützt. Ralink sollte aber auch ok sein.
Von Broadcom und Mediatek eher die Finger weg.
Möglicherweise möchtest du die Auswahl noch weiter eingrenzen in Bezug auf WLAN-Standard(s), Frequenzen und Bauform.

Vorausgesetzt ich würde das Gerät mit diesem Mangel* überhaupt behalten, dann würde ich persönlich lieber das verbaute WLAN-Modul austauschen, als einen von nur zwei USB-Ports mit einem externen WLAN-Modul zu belegen.
"Acer Aspire 3" ist eher ein Sammelbegriff als eine genaue Produktbezeichnung. Aber die Serie dürfte in sich recht ähnlich sein. Das interne Modul hat das Format M.2 2230. [2] Da sind eigentlich Intel-Module eine gute Wahl. [3] Vorsichtig sein solltest du allerdings bei Modulen mit der Bezeichnung "CNVi"! Ob dein Notebook damit kompatibel ist, solltest du vorher abklären.


*) Ein Gerät das mit Linux verkauft wird, bei dem aber ein WLAN-Modul verbaut ist, das nicht mit Linux funktioniert, hat in meinen Augen einen Produktmangel.

[1] https://geizhals.de/?cat=nwpcie&xf=1406 ... 20_Realtek
[2] https://www.notebookcheck.com/Acer-Aspi ... 179.0.html
[3] https://geizhals.de/?cat=nwpcie&xf=1406 ... 9520_Intel

halo44
Beiträge: 712
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von halo44 » 02.07.2024 15:03:37

Danke für Deinen wertvollen Hinweis. Ich werde mich mal im Internet schlau machen, ob es Hinweise gibt, wie ich im Acer das WLAN-Modul tauschen kann und welches Modul in Frage kommt.

Ich vermute, dass ich nach Klärung des passenden Moduls zuerst die Rückseite des Notebook abbauen muss. Das sind immerhin 10 Schrauben.

Dein Hinweis auf einen Mangel trifft es genau. Allerdings habe ich schon zwei Debian-Versionen installiert und möchte nicht mit einem neuen Gerät von vorne wieder anfangen. Auch für den Lieferant ist die Sache ärgerlich, weil er mir schon einen zweiten Rechner schicken musste, weil der erste auf dem Versandweg "verloren" ging. Nicht die erste Panne, die ich mit diesem Versanddienstleister (H.....) erleben musste.

Ich werde das weitere Vorgehen gründlich überdenken.

Gruß H.

debianoli
Beiträge: 4089
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von debianoli » 02.07.2024 17:54:39

halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.07.2024 13:35:00
Ich habe mir einen neuen Acer Aspire 3 mit Linux Shell als Betriebssystem zugelegt. Darauf Bookworm und Trixie installiert.
Das Gerät hat keinen Mangel, sondern funktioniert wie gekauft. Schließlich ist dort ein Betriebssystem installiert (Linux Shell). wlan muss in der Kombi nicht funktionieren und wird auch so nicht beworben.

Diese Geräte werden OHNE Windows verkauft und haben deshalb irgendein anderes Betriebssystem installiert. Wenn ich mich recht erinnere, dürfen die nicht ohne Betriebssystem verkauft werden (hat nach meiner Erinnerung was mit den Lizenzvereinbarungen Acer Microsoft zu tun).

Deshalb sind Geräte billiger als die mit installiertem Windows.

Für Wlan würde ich entweder nach einer Lösung für den verbauten Chip suchen oder mir einen USB Dongle kaufen. Aufschrauben würde ich einen Laptop nicht ohne echte Not, vor allem nicht, wenn das Ding noch Garantie hat.

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 13654
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von hikaru » 02.07.2024 18:17:06

debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.07.2024 17:54:39
Das Gerät hat keinen Mangel, sondern funktioniert wie gekauft. Schließlich ist dort ein Betriebssystem installiert (Linux Shell). wlan muss in der Kombi nicht funktionieren und wird auch so nicht beworben.
Woraus schließt du das?
Das Gerät wird mit WLAN beworben, und mit Linux ausgeliefert. [1] Seit wann darf man mit Eigenschaften werben, die im Auslieferungszustand nicht funktionieren, ohne das zu kennzeichnen?
debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.07.2024 17:54:39
Diese Geräte werden OHNE Windows verkauft und haben deshalb irgendein anderes Betriebssystem installiert. Wenn ich mich recht erinnere, dürfen die nicht ohne Betriebssystem verkauft werden (hat nach meiner Erinnerung was mit den Lizenzvereinbarungen Acer Microsoft zu tun).
Die Geräte werden nicht nur OHNE Windows verkauft, sondern MIT Linux.
Warum das so ist, braucht den Kunden nicht interessieren. Er kauft ein Gerät das ausdrücklich mit WLAN und mit Betriebssystem angepriesen wird.
debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.07.2024 17:54:39
Für Wlan würde ich entweder nach einer Lösung für den verbauten Chip suchen
Gibt es nicht (unter Linux). [2]
debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.07.2024 17:54:39
Aufschrauben würde ich einen Laptop nicht ohne echte Not, vor allem nicht, wenn das Ding noch Garantie hat.
Das Gerät hat nicht nur Garantie, sondern auch Gewährleistung. Und zumindest Letztere dürfte durch ein bloßes Aufschrauben nicht verfallen.


[1] https://geizhals.de/acer-aspire-3-a315- ... at&hloc=de
[2] https://linux-hardware.org/?id=pci:14c3-7902-1a3b-5524

halo44
Beiträge: 712
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von halo44 » 02.07.2024 19:53:17

@hikaru Danke für Deinen weiteren Link, wonach es für das Gerät keinen Treiber für Linux gibt.

Ich habe einen USB-Dongle (um 15-16 €) bestellt und werde den Betrieb des Rechners damit versuchen. Der Rechner wird fast ausschließlich in meinem Arbeitszimmer, in dem auch der Router steht, genutzt. Insofern brauche ich auch WLAN nicht unbedingt. Ich möchte es aber nutzen können, wenn es geht.

Der Rechner hat übrigens 3 USB-Anschlüsse. Eigentlich nutze ich maximal einen davon. Die Kommunikation mit meinem Desktoprechner betreibe ich mit ssh (auch scp).

Gruß H.

mat6937
Beiträge: 3207
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von mat6937 » 02.07.2024 20:04:25

halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.07.2024 19:53:17
Ich habe einen USB-Dongle (um 15-16 €) bestellt ...
Welchen USB-Dongle hast Du bestellt?
Debian 12.6 mit LXDE, OpenBSD 7.5 mit i3wm, FreeBSD 14.0 mit Xfce

halo44
Beiträge: 712
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von halo44 » 02.07.2024 20:14:18

BrosTrend WiFi 6 AX300 Nano WLAN Stick

Gruß H.

debianoli
Beiträge: 4089
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von debianoli » 02.07.2024 22:32:45

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.07.2024 18:17:06
Woraus schließt du das?
Das Gerät wird mit WLAN beworben, und mit Linux ausgeliefert. [1] Seit wann darf man mit Eigenschaften werben, die im Auslieferungszustand nicht funktionieren, ohne das zu kennzeichnen?
Noch einmal, das Gerät wird mit einem funktionierenden Wlan-Chip ausgeliefert. Nur gibt es dafür aktuell keine Treiber für Linux-Kernel. In den von dir verlinkten Webshop steht teilweise auch "ohne Betriebssystem". Also musst du als Kunde schauen, das alles läuft. Der Chip ist ja nicht kaputt.

Deshalb sollte man, wenn man so ein günstiges Consumer-Gerät kauft, erst mal mit einem Live-System prüfen, ob der Wlan-Chip mit Linux unterstützt wird. Wenn nein, dann kann man das Ding als normaler Kunde innerhalb 14 Tagen zurück schicken. Oder einen Dongle kaufen und warten, bis der verbaute Chip irgendwann mal unterstützt wird.

Edit: Consumer-Gerät stimmt hier nicht ganz, so was kaufen ganz gern Firmen als Bürogeräte. Dann kommt mit Volumen Lizenz Windows drauf und fertig für die Mitarbeiter.

Benutzeravatar
thunder11
Beiträge: 1568
Registriert: 19.04.2023 09:08:30

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von thunder11 » 03.07.2024 00:37:24

Schau mal hier:
https://github.com/samveen/mt7902-dkms
Sieht etwas abenteuerlich aus. Aber eh du was kaufst, Versuchen würde ich es mal
Zitat 8O :
About
Cloning the MT9721 driver into the MT702 driver
in the hopes of getting something running.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 11059
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von MSfree » 03.07.2024 07:50:47

halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.07.2024 20:14:18
BrosTrend WiFi 6 AX300 Nano WLAN Stick
Wenn ich mir die Rezensionen bei Amazon mit nur einem Stern anschaue, kommst du damit vom Regen in die Traufe.

In der Artikelbeschreibung steht:
Derzeit NICHT kompatibel mit Arch Linux, Fedora Workstation, Kali Linux, deepin, Pop! Betriebssystem, antiX, Manjaro, RHEL, CentOS, openSUSE Leap, OpenWrt, Guix, Puppy, Tails, Endless OS, LibreELEC, OSMC, SteamOS

mat6937
Beiträge: 3207
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von mat6937 » 03.07.2024 08:54:28

halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.07.2024 20:14:18
BrosTrend WiFi 6 AX300 Nano WLAN Stick
Hast Du den für Linux bestellt ...
https://www.amazon.de/BrosTrend-WiFi-AX ... B0CFFF4LNG
BrosTrend WiFi 6 AX300 Nano WLAN Stick Linux
für PC, Raspberry Pi 2+, NUR 2.4GHz,
Unterstützen Ubuntu, Mint, Debian,
Kubuntu, Lubuntu, LMDE, Mate, Zorin,
Win 11/10/7, USB WiFi Adapter Linux, 286Mbit/s
Debian 12.6 mit LXDE, OpenBSD 7.5 mit i3wm, FreeBSD 14.0 mit Xfce

halo44
Beiträge: 712
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von halo44 » 03.07.2024 09:42:29

mat6937 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.07.2024 08:54:28
... Hast Du den für Linux bestellt ...
https://www.amazon.de/BrosTrend-WiFi-AX ... B0CFFF4LNG
BrosTrend WiFi 6 AX300 Nano WLAN Stick Linux
für PC, Raspberry Pi 2+, NUR 2.4GHz,
Unterstützen Ubuntu, Mint, Debian,
Kubuntu, Lubuntu, LMDE, Mate, Zorin,
Win 11/10/7, USB WiFi Adapter Linux, 286Mbit/s
Ja, habe ich. Sollte er nicht funktionieren, geht er zurück. Bei Amazon kein Problem!

Gruß H.

halo44
Beiträge: 712
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von halo44 » 03.07.2024 10:23:31

thunder11 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.07.2024 00:37:24
Schau mal hier:
https://github.com/samveen/mt7902-dkms
Sieht etwas abenteuerlich aus. Aber eh du was kaufst, Versuchen würde ich es mal
Zitat 8O :
About
Cloning the MT9721 driver into the MT702 driver
in the hopes of getting something running.
Bin zwar nicht so fit im hier beschriebenen Procedere, werde es aber nach Testen des Dongle versuchen. Werde das System vorher sichern, um u.U. die Sicherung zurückladen zu können.

Warte jetzt erst mal auf den Dongle.

Gruß H.

halo44
Beiträge: 712
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von halo44 » 08.07.2024 18:32:17

Der Dongle ist am Freitag eingetroffen und ich habe den Treiber nach einigen Versuchen auf meinem Notebook unter Bookworm installiert bekommen. Ich kann jetzt WLAN nutzen. Als Gerätenamen erhielt das Interface wlx7419f8111411 8O

Unter Trixie scheiterte die Installation mit

Code: Alles auswählen

Aborting, command failed: apt install --yes --no-install-recommends ./aic8800-dkms.deb
Ich habe den Hersteller kontaktiert und erhielt diese Auskunft
I.e. we are able to support official Debian and Ubuntu based distributions, but not testing / unstable / rolling distributions
D.h. also warten bis Trixie stable wird. Kein Problem: der Notebook ist mein Zweitrechner und Trixie dort das Zweit-OS.

Gruß H.

mat6937
Beiträge: 3207
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von mat6937 » 08.07.2024 20:48:49

halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.07.2024 18:32:17
Als Gerätenamen erhielt das Interface wlx7419f8111411 8O
Wenn Du willst kannst Du das u. a. auch mit dem Kermel-Parameter "net.ifnames=0", an der richtigen Stelle in der "/etc/default/grub" ändern.
Aber nur dann, wenn Du wlx7419f8111411 nicht schon an anderer Stelle benutzt.

EDIT:

BTW: Wie sind die Ausgaben von:

Code: Alles auswählen

/usr/sbin/iw dev wlx7419f8111411 link | grep -iE 'freq|signal|bitrate'
/usr/sbin/iw dev wlx7419f8111411 info | grep -i txpower
?
Debian 12.6 mit LXDE, OpenBSD 7.5 mit i3wm, FreeBSD 14.0 mit Xfce

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 3981
Registriert: 02.03.2008 08:03:02

Re: [gelöst]USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von ralli » 09.07.2024 08:41:42

Ich hatte von Brostrend auch einen WiFi Adaper, aber einen mit Antennen. Versprochen und beworben hatten die alles Mögliche, aber es war ein Flop. Habe den dann einfach zurückgeschickt. Treiber sollte und mußte selber compiliert werden. Funktionierte, aber nicht wirklich gut. Und mein Vertrauen für diese Firma ist sehr gering. Ich würde die Finger davon lassen. Hingegen funktionierte mein Fritz USB Stick AC 860 unter allen verschiedenen OS einwandfrei. Es mußte niemals ein Treiber installiert werden, wurde einfach zuverlässig bereits während der Installatation erkannt.

Gruß ralli

halo44
Beiträge: 712
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von halo44 » 09.07.2024 09:21:15

mat6937 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.07.2024 20:48:49
...
BTW: Wie sind die Ausgaben von:

Code: Alles auswählen

/usr/sbin/iw dev wlx7419f8111411 link | grep -iE 'freq|signal|bitrate'
/usr/sbin/iw dev wlx7419f8111411 info | grep -i txpower
?

Code: Alles auswählen

# /usr/sbin/iw dev wlx7419f8111411 link | grep -iE 'freq|signal|bitrate'
        freq: 2412
        signal: -14 dBm
        rx bitrate: 1.0 MBit/s
        tx bitrate: 78.0 MBit/s VHT-MCS 8 VHT-NSS 1
und

Code: Alles auswählen

# /usr/sbin/iw dev wlx7419f8111411 info
Interface wlx7419f8111411
        ifindex 3
        wdev 0x1
        addr 74:19:f8:11:14:11
        ssid WLAN-W-1
        type managed
        wiphy 0
        channel 1 (2412 MHz), width: 20 MHz, center1: 2412 MHz
Nichts zu txpower.

Gruß H.

halo44
Beiträge: 712
Registriert: 12.05.2015 15:19:13

Re: [gelöst]USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von halo44 » 09.07.2024 09:29:54

@ralli
ich bin mit dem Support von BrosTrend sehr zufrieden. Haben mir innerhalb von 7 Stunden fünf mal Unterstützung per E-Mail gegeben.

Der Stick arbeitet für meine Bedürfnisse gut.

Gruß H.

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 3981
Registriert: 02.03.2008 08:03:02

Re: [gelöst]USB-Dongle als WLAN-Schnittstelle?

Beitrag von ralli » 09.07.2024 09:35:44

halo44 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.07.2024 09:29:54
@ralli
ich bin mit dem Support von BrosTrend sehr zufrieden. Haben mir innerhalb von 7 Stunden fünf mal Unterstützung per E-Mail gegeben.

Der Stick arbeitet für meine Bedürfnisse gut.

Gruß H.
Dann gratuliere ich Dir, es wäre schön, wenn ich über ähnlich positive Erfahrungen berichten könnte. Ich muß aber auch sagen, das ich den Support nie in Anspruch nahm, es funktionierte bei mir eben nicht, wobei sicherlich vielerlei Gründe eine Rolle spielten. Dann werde ich mal mein Pauschalurteil revidieren, denn sonst wäre das ja nicht gerecht.

Gruß ralli

Antworten