Was war euer erster Rechner ?

Smalltalk
Benutzeravatar
poldikox
Beiträge: 404
Registriert: 17.04.2008 16:19:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von poldikox » 12.07.2008 08:54:58

Guten Morgen.


Ein IBM TS6
Grüße aus der schönen Eifel
poldikox

Benutzeravatar
pinguin2008
Beiträge: 54
Registriert: 30.05.2008 23:22:31

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von pinguin2008 » 13.07.2008 22:14:40

Hatte einen AMD K6 500MHz 15GB Platte 128MB Ram NVIDIA TNT 32MB und DVD-Laufwerk
Win98 :lol:
2001 dann mit SuSE Linux Professional 7.3 8)
und Aufrüstung zu AMD Duron 750MHz 32GB SCSI IBM Platte mit U2B SCSI Tekram Controller
384MB Ram ATI 7500 Radeon läuft und läuft und läuft... heute bei meinem Sohn mit Win98 :lol:
Mint Linux, edubuntu :D und Suse 10.1
Ich kannte mal einen der einen kannte und der kannte sich aus.

Benutzeravatar
HighTower
Beiträge: 91
Registriert: 02.05.2008 15:44:40
Wohnort: Bremen, Germany
Kontaktdaten:

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von HighTower » 14.07.2008 10:19:38

Mein erster Rechner...das ist gaaaanz lange her..

Schneider CPC...

okay, das ist ja nicht wirklich nen PC, also nehm ich mal meinen 286, mit 8MB RAM und 50MB HDD und Novell-DOS
Ein Fallschirmjäger ist überall zu Hause, daheim ist er nur in seiner Kompanie

RJDebian
Beiträge: 29
Registriert: 08.05.2008 20:32:03
Wohnort: Hessen

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von RJDebian » 18.07.2008 15:00:40

Mein erster war ein ausgemusterter 386er, 1 MB Ram und 40MB HDD. DOS 6.22 mit Win 3.11, dazu noch nen riesen Trümmer von Nadeldrucker. Muss irgendwann zu meiner Grundschulzeit gewesen sein.
Irgendwann habe ich den Ram dann verdoppelt, da musste man die ganzen ICs noch einzeln aufs Board stecken.
man ps hat geschrieben:--cumulative Daten von toten Kindern einbeziehen (als Summe zusammen mit den Eltern)

felse53
Beiträge: 5
Registriert: 29.06.2009 22:32:52

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von felse53 » 13.07.2009 02:49:11

C 64 ..... mit einem FC3 - Modul und umgebautem SpeedDos-Laufwerk und als Betriebssystem gab es das fensterbasierte Geos 2.0. Weil sich das mit den Extras auf gefühlte 72 Disketten erstreckte, war man im wesentlichen damit beschäftigt, die richtige zu suchen... Wenn man das Glück eines zweiten Laufwerks hatte, in dem das Haupt - OS steckte, ansonsten war es einfach nicht zu benutzen :lol:. Damals hab ich mich ernsthaft gefragt, wofür so ein Schwachsinn wie Fenster eigentlich gut sein soll ......
:mrgreen:

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5574
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von Lord_Carlos » 13.07.2009 03:10:56

Pentium I, 120Mhz, mit jumper aufgetaktet auf 133Mhz :D
Ich glaube später hatte ich 32 oder 48mb ram.
1.1 GB HDD und Später noch eine 10GB HDD (Die habe ich glaube immer noch)

Da hatte ich glaube Win 98 und Win ME drauf. ME fand ich gut weil das war Bunter ;-)
Mit Debian beschäftige ich mich erst seid ~ 3 Jahren.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

hnr

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von hnr » 13.07.2009 10:14:13

Pentium III, 667 MHz (übertaktet 750 MHz)
128 MB RAM und 20 GB HDD
Ati Rage 3D mit 32 MB RAM
Windows 98 (ca. 2 Jahre später mein erstes Linux Mandrake 8.x)

Auf Linux bin ich nur gestoßen weil es einen c/c++ Compiler besaß, der nicht wie das VS C/C++ 6.0 kastriert war. Man bekam unter VS 6.0 immer eine Meldung das es nur Demo war. Ich wollte zu dem zeitpunkt Programmierer werden, heute allerdings nicht mehr, und es hat mich einfach nur diese Meldung im VS 6.0 gestört und die tatsache das man damit keine fertigen Programme compilieren konnte, unter Linux aber schon. GPL, Open Source kannte ich damals nicht und es hatte für mich keine Bedeutung. Ich habe mich also aus praktischeren Gründen mit Linux befasst und wenig mit Ideologischen :mrgreen:

Das kam erst mit dem Inet und der tatsache das MS vieles eingebaut hat und einbauen wollte um die Menschen beim Windows zu gängeln. Da habe ich Linux bereits kennengelernt und als alternative zu schätzen gelernt. Übrigens, bei meinen ersten Linux versuchen, hat alles Hardwaretechnische funktioniert, ja auch mein Drucker der BJC 2000 von Canon wurde erkannt, nur einbinden musste ich es selbst über grafisches Tool. Das war 2002 und bereits da habe ich alles grafisch gemacht und musste keine Konsole zwangsläufig nutzen :)

Nur zum einem habe ich die Konsole benutzt, zum Code schreiben im Vim und ( das mache ich jetzt aus dem Kopf, also kann durchaus falsch liegen) zum compilieren mit:

Code: Alles auswählen

gcc -Wall -ggdb hello_world.c -o hello
Ich weiß, zuviel Text, aber ich schwärme halt gerne mit der Vergangenheit :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Accelerometer
Beiträge: 168
Registriert: 31.01.2009 17:03:13
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von Accelerometer » 13.07.2009 10:15:49

C16 mit Datasette...
"Ich bin ein Gegner der Religion. Sie lehrt uns, damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen."
-- Richard Dawkins, "Der Gotteswahn"

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 11391
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von hikaru » 13.07.2009 10:28:57

KC 85/3 mit UB880D (1,76MHz), 96kB RAM (ja, mit Erweiterungsmodul), und Geracord-Tonbandgerät+Kassetten als Massenspeicher.
Ok, es war nicht mein Rechner sondern der meines Vaters, aber es war mein erster Kontakt mit Computern und hat mich geprägt.

Das OS war CAOS 3.1 und mein Lieblingsspiel war Digger -> Debianxdigger.
Erinnert sich noch jemand, wie man im 7. Level die Steine in der linken oberen Ecke zu Diamanten macht und dann auch noch da ran kommt? Ich glaube mich vage zu erinnern, dass man irgendwie die eingeschlossenen Geister zur Explosion bringen muss, kriege das nach fast 20 Jahren nicht mehr zusammen. :-(

xdanx
Beiträge: 473
Registriert: 15.11.2007 22:07:42
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von xdanx » 13.07.2009 22:43:27

mein erster eigener Rechner:

80386 SX 25 MHz
RAM weiß ich nicht mehr
HDD: 40 MB
Mit einem schwarz-weiß Monitor :lol:

OS war MS-DOS 6.22 später hatte ich noch Windows für Workgroups 3.11 installiert

Benutzeravatar
helidoc
Beiträge: 58
Registriert: 10.02.2008 14:38:20
Wohnort: Bluemchenwiese

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von helidoc » 13.07.2009 23:14:04

Wie bei sovielen: C64 - das erste Model. Anfangs nur mit Datasette, aber relativ bald zuerst mit einer, später dann mit 2 "1541" Laufwerken, an denen ich auch herumgebastelt habe...

Mein erster PC war ein 486DX40, Mainboard mit VesaLocalBus, Spea/VideoSeven-Grafikkarte, 4MB Ram und, wenn ich das noch richtig weiss, einer 60~80MB Festplatte. Weiterhin ein sehr langer Creative ISA-Soundblaster der unter Win 3.x aber nur Probleme machte, ein 2xSpeed CD-Romlaufwerk von Dolphin incl. Kontroller und ein 5 1/4 Diskettenlaufwerk. Das alles dann an einem DEAWOO Monitor, der erstaunlicherweise heute immernoch läuft.

Dazwischen hatte ich noch einen Atari ST, den ich aber nicht sehr lange benutzt habe...

Benutzeravatar
empty_string
Beiträge: 675
Registriert: 19.07.2003 21:26:07
Wohnort: localhost

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von empty_string » 14.07.2009 16:30:04

Hmm, das wäre wohl ein ATARI 2600, falls das zählt.
Dann habe ich ein paar 386er mit genutzt, bevor ich den ersten eigenen, einen Pentium 200 bekommen habe.
Der erste, auch selbst bezahlte, war dann tatsächlich erst ein Duron 800 (aus der Serie die man so schön einfach übertakten konnte) :-).
„In three words I can sum up everything I've learned about life: 'It goes on.'“
— Robert Frost

sony vgn-fw4 @ debian 9.6, kernel 4.9, lxde 9

Benutzeravatar
paniccinap
Beiträge: 302
Registriert: 03.01.2007 19:58:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von paniccinap » 16.07.2009 02:37:15

Mein erster Rechner war ein Amiga 500, angeschlossen am Fernseher. Irgendwann kam ein 9-Nadeldrucker dazu, worauf ich erste Handouts selber ausdrucken konnte oder Praktikumsberichte. Das war toll, ja. AmigaBASIC war meine erste Spielwiese, um sowas wie Sound mit selbstgemachtem Hall/Echo zu basteln. Und es gab dieses tolle Buch zum Amiga von diese 2 Typen, mit gutem Schreibstil und netten Witzchen.

Benutzeravatar
Mattis42
Beiträge: 426
Registriert: 05.03.2003 12:06:41
Wohnort: Bayern

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von Mattis42 » 16.07.2009 11:56:00

C64
Danach gab es dann einen 486 DX33 mit 4 MB RAM und 20 MB HDD + 14" CRT für teuer Geld 8O

duke83
Beiträge: 39
Registriert: 18.06.2007 19:09:43
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Was war euer erster Rechner ?

Beitrag von duke83 » 16.07.2009 12:34:12

Dann will ich halt auch mal,

der erste war ein 386SX 55 mit 8MB RAM (wenn ich mich richtig erinner) und ~80MB HDD. Dann wars erstmal ein paar Jahre ruhig...und als Wiedereinstieg kam dann ein 900Mhz Duron, bei dem dann irgendwann die Festplatte den Geist aufgegeben hat wodurch ich dann über Knoppix zu Linux bekommen bin :D
„Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.“

Antworten