Gnome 3 is here!

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
Antworten
Cronchions
Beiträge: 605
Registriert: 11.12.2008 10:28:13
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Gnome 3 is here!

Beitrag von Cronchions » 06.04.2011 22:21:59

Das Gnome Projekt ist pünktlich wie immer und hat wie versprochen heute Gnome 3.0 veröffentlicht. Somit hat das lange warten nun ein Ende und ich freue mich schon bis Gnome 3 in Sid und Wheezy eintrudelt ;)

Status in Debian
Release Notes
Press Release

MfG, Cronchions
Pardon my French if you're a religious man.
http://debiananwenderhandbuch.de/

Alternativende
Beiträge: 2014
Registriert: 07.07.2006 18:32:05

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von Alternativende » 07.04.2011 14:31:17

Auf diesen Beitrag habe ich gewartet, danke :). Na wenn es dann in unstable ist werde ich es wohl ausprobieren.

clue
Beiträge: 930
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von clue » 07.04.2011 19:57:42

Obwohl ich ja eingefleischter KDE Nutzer bin, der super zufrieden mit dem schicken Erscheinungsbild und der super Unterstützung meines Arbeitsflusses durch den Desktop ist, muss ich zugeben, dass ich so sehr von den Videos auf deren Homepage angetan bin, vor allem vom super durchdachten Bedienungskonzept, dass ich überlege, eventuell sogar umzusteigen, oder zumindest es parallel nebenher laufen zu lassen - falls mich mein Heimweh nach KDE doch noch packen sollte ;).

Fragt sich nur noch, wann es denn endlich in Testing ist.
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

mase76
Beiträge: 1339
Registriert: 19.06.2004 08:57:32

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von mase76 » 04.07.2011 21:40:48

Hab Gnome 3 heut mal installiert. Ist ja wohl nur geil!
Klar, man muss sich an das neue Bedienkonzept gewöhnen.
Man kann's schon fast mit Maemo 5 vergleichen, zumindest
was die Anwendungsliste betrifft.

clue
Beiträge: 930
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von clue » 05.07.2011 17:37:44

Da die Installation von Gnome 3 unter Squeeze zu viele Pakete aus SID nachzieht, habe ich mir von gnome3.org das Fedora-Image auf'n Stick gepackt. Ist echt der Hammer. Meiner Meinung nach hat Gnome3 das modernste, ansprechendste, intuitivste und bedienungsfreundlichste Konzept, das ich mir von einem hochmodernen Desktop nur wünschen könnte. Zwar wirken die GUI's noch etwas unfertig (also rein optisch, sprich leer), und man muss erst wissen, dass man die Windows (Meta-Taste) braucht, um flott arbeiten zu können (eventuell sollten die beim ersten Gnome-Start ein Einführungsvideo zeigen? Das könnte KDE4 aber auch nicht schaden), aber ansonsten würde ich gerne Gnome3 für mein Squeeze haben (immer vom Stick zu booten ist nicht wirklich die Lösung, weil ich da auch nicht alle meine Lieblingsprogramme drauf habe). Ich hoffe es wandert bald in Testing, so dass ich es mir ziehen kann. Aber ich liebe auch meinen KDE4 Desktop. Den aufzugeben werd ich mir lange und reiflich überlegen.
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

Cronchions
Beiträge: 605
Registriert: 11.12.2008 10:28:13
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von Cronchions » 06.07.2011 13:13:58

Da erst 57 Pakete in Sid angekommen sind, stand heute, wird es wohl noch bis in den Herbst dauern bis Gnome 3 in Wheezy eintrudelt. Es heißt also weiterhin abwarten und sich auf Gnome 3.0 bzw. dann auch 3.2 freuen: https://live.gnome.org/ThreePointOne/Features

MfG, Cronchions
Pardon my French if you're a religious man.
http://debiananwenderhandbuch.de/

niesommer
Beiträge: 2493
Registriert: 01.10.2006 13:19:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von niesommer » 06.07.2011 14:34:15

Hallo,
Ich nutze seit einiger Zeit KDE4.x zusammen mit den nvidia-glx treiber, was dann regelmäßig zu abstürzen des Xservers führt. Soweit ich weiß hängt das wohl damit zusammen das KDE immer mal wieder irgendwelche 3d -funktionen benutzt bei dem der nvidia treiber dann aussteigt.
Wenn das bei gnome 3 nicht passiert würde ich dann gerne auf das neue gnome umsteigen, den Graphisch sieht es ja einfach toll aus.
Das alte gnome gefällt mir leider nicht so, deshalb nutze ich immer noch sporadisch wmaker oder lxde.
Also wenn schon jemand damit erste Erfahrungen gemacht hat würde ich mich über eine Meldung freuen.
Vor allem würde mich dann auch Interessieren wie man eine Daten übernahme- von Kmail und Akregator und ähnliches zu den entsprechenden gnome Programmen macht bzw. machen kann.

Gruß niesommer
Gruß niesommer

kasigla
Beiträge: 86
Registriert: 23.04.2010 09:55:54

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von kasigla » 07.07.2011 08:27:01

Also ich wundere mich schon, wenn ich hier lese wie sich die meisten hier auf Gnome3 freuen. Reden wir von der selben Oberfläche? Ich freue mich auch gerne auf neue Funktionen oder einfacheres Arbeiten. Ich habe mir auch die Fedora-live-CD jetzt einmal gebrannt, um man zu gucken. Seitdem überlege ich, womit bloß ich nach der verbindlichen Einführung arbeiten werde... Gnome3 wird es wohl nicht sein und KDE ist auch nicht so mein Ding.

Vielleicht bin ich ja einfach nur ein wenig zu blöd, um Gnome3 bedienen. Aber meine erste Erfahrung hat mir nicht wirklich Spaß gemacht. Der Desktop ist einfach nur tot. Die rechte Maustaste auf dem Desktop bringt bei mir keine Reaktion, das gleiche für das obere Panel (oder wie die gesperrte Leiste da oben jetzt heißt). Unten ist kein Panel mehr. Die netten Tools für die Leisten gibt's wohl nicht mehr und konfigurieren kann man auch nix (z.B. Programme für den 1-Klick-Start ablegen).

Wenn man die Windows-Taste drückt, kommen Programme die man starten kann. Aber die riesigen Icons sind nicht wirklich schön. Die Dinger passen wohl eher auf ein Smartphone, aber doch nicht auf die PCs mit hochauflösenden Bildschirmen. Ich hab auch keine Möglichkeit gefunden, dort meine Lieblingstools abzulegen. Die Icons links werden wohl nach der Häufigkeit des startens sortiert und in der Mitte sind die Menüs, die ich auch nirgends konfigurieren konnte. Wenn man weiß was man starten will, kann man einfach die Windows-Taste drücken und losschreiben und damit starten. - Ok, das ist ne Verbesserung.

Aber sonst...? - Noch ein paar Beispiele:
Daß ein Programm in "Maximieren" geht, wenn man die obere Leiste nach oben zieht ist ja ok. Aber muß dafür der Maximieren-Knopf verschwinden? Der stört doch keinen?!
Wenn ich zwischen den Programmen wechseln will bleibt mir eigentlich nur die Alt-Tab Kombination. Warum dürfen die Tools nicht - wie seit Windows 95 üblich - in einer Leiste erscheinen? - Wer die Funktionsknöpfe und Leisten nicht will, kann ja selber seinen Desktop löschen und sperren - dann hat er schon heute Gnome3 ;-)
Tja, und selbst zum Herunterfahren muß man den Trick mit der Alt-Taste kennen, sonst bleibt nur der Power-Knopf am PC. - Ein Armutszeugnis.

Ja, ich weiß daß es viele Desktop-Bildschirme gibt (alle tot ;-) und daß man damit einige Probleme irgendwie umschiffen kann - aber ich hab noch nie mit vielen Oberflächen gleichzeitig gearbeitet. Ich mag das echt nicht. Ich möchte nen Überblick behalten. Und ich glaube, daß es vielen Usern so geht. - Und jetzt?

Ich stelle also mal die Gegenfrage: Wird es bei Debian 7 (da ist Gnome3 ja wohl der Standard) noch die Möglichkeit geben, mit Gnome2 zu arbeiten bzw. wird es bei Gnome3 die Möglichkeit geben, den Desktop wie bei Gnome2 selber zu konfigurieren und z.B. Startprogramme abzulegen? - Also ich mag die Version 3 überhaupt nicht. Zumindest nicht so, wie sie in Fedora zu sehen ist.
Debian 9 64-Bit

sitronen

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von sitronen » 07.07.2011 08:51:08

Deine Lieblingstools kannst du mit dem Programm Alacarte in das Menü eingeben, wie schon bei Gnome2. Im Gegensatz zu Debian ist das Toll aber bei Fedora nicht installiert, was du per

Code: Alles auswählen

yum install alacarte
ändern kannst.
Die Größe der Icons ist bewusst so groß gewählt. Der Gedanke dahinter ist, dass der PC-Nutzer umso schneller eine Schaltfläche findet und klicken kann, je größer diese ist. Die Icongröße ist also ein Fall von form follows function.
Fehlende Fensterknöpfe kannst du über den dconf-editor wieder ergänzen.
Weitere Funktionen kannst du dem Desktop schon hinzugeben - Panels, Applets usw. Dazu musst du aber entsprechende Extensions nachinstallieren, wozu das Tool gnome-Tweak ganz nützlich ist. dann scheint einiges möglich zu sein:
http://www.webupd8.org/2011/05/new-gnom ... ovide.html
http://www.webupd8.org/2011/06/get-clas ... these.html
Diese Extensions treten an die Stelle bisherige Applets, Zusatzprogrammen und weiteren Tweaks bei Gnome2 - auf mittlere Sicht soll die Shell dadurch flexibeler werden als das Gnome Panel war.
Bisher ist das mit der Flexibilität allerdings eher suboptimal gelungen. :mrgreen:

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9179
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von hikaru » 07.07.2011 08:54:43

kasigla hat geschrieben:Wird es bei Debian 7 (da ist Gnome3 ja wohl der Standard) noch die Möglichkeit geben, mit Gnome2 zu arbeiten bzw. wird es bei Gnome3 die Möglichkeit geben, den Desktop wie bei Gnome2 selber zu konfigurieren und z.B. Startprogramme abzulegen? - Also ich mag die Version 3 überhaupt nicht. Zumindest nicht so, wie sie in Fedora zu sehen ist.
Ich schlage vor du schaust dir schon mal Xfce 4.8 an. Ich bin seit meinen Linuxanfängen hauptsächlich Gnome-Nutzer, aber wenn Wheezy stable wird werde ich wohl umsteigen.

Benutzeravatar
trompetenkaefer
Beiträge: 1767
Registriert: 24.09.2007 09:40:16
Kontaktdaten:

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von trompetenkaefer » 07.07.2011 09:06:41

E17 ist auch einen Blick wert, bin zwar auch Gnome-Nutzer von Anfang an. Aber E17 hat meiner Meinung Potential (wenn es denn mal fertig wird :) )

Zu Gnome 3 kann ich mich noch nicht wirklich äußern, da es noch nicht in Testing geschweige denn Unstable zu finden ist. Vom Konzept her könnte es mir gefallen, aber ob ich wirklich damit zurecht komme, wird erst ein Praxistest zeigen müssen.
Grüße
trompetenkaefer - Mein Blog http://trompetenkaefer.wordpress.com/

uname
Beiträge: 8983
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von uname » 07.07.2011 09:22:01

Kann jemand zu Gnome 3 schon Aussagen dazu treffen ob die Anforderungen viel höher sind als bei Gnome 2. Hierbei meine ich vor allem Plattenplatz für die Pakete und Speicherverbrauch. Habe hier z.B. einen alten IBM T41 mit 1 GB RAM. Sollte Gnome 3 ähnlich hohe Anforderungen wie KDE haben werde ich wohl zu Xfce, Lxde oder sogar zu Fluxbox wechseln. Schön wäre es im übrigen auch wenn Debian es mal fertig bringen würde dass z.B. LibreOffice, Gimp usw. nicht notwendigerweise bei Gnome 3 mitinstalliert werden. Und bitte kein Default-EMail-Programm vorsehen, welches dann den meisten Leuten sowieso nicht gefällt. Browser sehe ich gerade noch ein obwohl auch der den meisten Leuten am Ende nicht gefällt.

Benutzeravatar
trompetenkaefer
Beiträge: 1767
Registriert: 24.09.2007 09:40:16
Kontaktdaten:

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von trompetenkaefer » 07.07.2011 09:34:48

uname hat geschrieben: Schön wäre es im übrigen auch wenn Debian es mal fertig bringen würde dass z.B. LibreOffice, Gimp usw. nicht notwendigerweise bei Gnome 3 mitinstalliert werden.
Das sollte sich mit:

Code: Alles auswählen

apt-get install --no-install-recommends
bzw.

Code: Alles auswählen

aptitude install --without-recommends
erschlagen lassen.
Grüße
trompetenkaefer - Mein Blog http://trompetenkaefer.wordpress.com/

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9179
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von hikaru » 07.07.2011 09:41:22

trompetenkaefer hat geschrieben:Aber E17 hat meiner Meinung Potential (wenn es denn mal fertig wird :) )
Soll das nicht zusammen mit HURD fertig sein?

uname
Beiträge: 8983
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Gnome 3 is here!

Beitrag von uname » 07.07.2011 09:44:55

Code: Alles auswählen

apt-get install --no-install-recommends
...
aptitude install --without-recommends
Das stimmt. Nur leider zu spät wenn man per CD/DVD installiert und der ganze Müll schon installiert ist. Wäre wahrscheinlich zu viel verlangt genau diese oder eine andere Option bei der Installation direkt anzubieten. Oder habe ich die Option einfach nur übersehen?

Antworten