Squeeze

Diskussion rund um unser Wiki.
Antworten
hnr

Squeeze

Beitrag von hnr » 27.02.2012 10:16:31

Hallo leute :)

Ich habe heute die Seite Squeeze fertig gemacht.
Mein Grundgedanke an dieser Seite ist, das ich das als eine Art "Museum" und Infoseite zur verfügung stellen möchte. Viele Ursprünglicher Ideen habe ich erstmal verworfen, es sollte Anfangs noch viel mehr werden :D ... aber weniger ist manchmal auch mehr ;)

Mir geht es besonders um den Teil Allgemeines. Ich habe es so allgemein, wie es mir möglich erschien, geschrieben und möchte diesen Teil für spätere Debian Versionen mitnehmen. Daher ist es wichtig, das dort kein Quatsch steht. Euer Wissen ist gefragt, was ist falsch oder unverständlich beschrieben? Was kann/sollte man anders machen.

Meine Quellen sind, Wikipedia Debian, Wikipedia Iceweasel, Debian.org, Debian Gesellschaftsvertrag (eigentlich alles in Squeeze verlinkt.)

Aber auch eure Ideen sind gefragt :)
Was kann man noch einbringen? Was kann noch besser werden?

Eure Ideen will ich auf die Diskussionsseite von Wheezy aufnehmen und man kann versuchen es zu erfüllen.

Vielen Dank für eure Hilfe.

hnr
Zuletzt geändert von hnr am 06.03.2012 15:17:03, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von hikaru » 27.02.2012 10:45:08

Schöner Artikel, wenn mir persönlich auch etwas kurz. Ich kann jetzt zwar nicht sagen was ich gern mehr hätte aber der Artikel lädt eigentlich zum Schmökern in der Kaffeepause ein, aber dann ist er leider auch schon wieder zu Ende.

Ein paar konkrete Anmerkungen:
Hinweis: Der Codename für das aktuelle stabile Debian-Release (nach Lenny) ist »Squeeze«.
Das "(nach Lenny)" würde ich streichen oder auf "(nach Lenny, vor Wheezy)" erweitern. Wenn man einen chronologischen Kontext gibt dann sollte der mMn vollständig sein.
Gegenüber Lenny wurde die Software aktualisiert und neue Software wurde aufgenommen, so das Debian Squeeze über 29000 Programmpakete anbietet. Ganz neu ist die Unterstützung von GNU/kfreeBSD, was neben GNU/Linux angeboten wird.
Schön, dass hier die FreeBSD-Architekturen erwähnt werden! Ich denke eine weitere wichtige und erwähnenswerte Neuerung gegenüber Lenny dürfte KDE4 sein.
Stable ist schließlich das erklärte Ziel, welche jede Software erst mal erreichen muss.
Das halte ich für etwas ungeschickt formuliert. Dabei drängen sich mir zwei Fragen auf:Warum muss jede Software Stable erreichen? Was, wenn nicht?
Neues in Squeeze
Der Absatz ist teilweise eine Doppelung von "Was ist Debian Squeeze". Das sollte entwirrt werden.

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2917
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von Emess » 27.02.2012 12:40:12

Punktrelease 6.0.4 veröffentlicht.
wurde am 28 Januar und nicht am 28 Februar veröffentlicht!
Ich finde das gut! :THX:
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

hnr

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von hnr » 28.02.2012 16:02:04

@hikaru: Danke für dein Feedback :)
Schön zu wissen, das es zum schmöckern einlädt. Mangels für mich passender Artikel, habe ich das erstmal so gestalltet. Ursprünglich sollte es mehr werden, so das man wirklich darin schmöckern kann. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Generell kann das durch die Debian Bücher auf Debian.org ergänzt werden. Bediene ich mich doch des selben :mrgreen:

Den Satz (nach Lenny) habe ich nun entfernt. Sah wirklich zum teil seltsam aus.

GNU/kfreebsd erachte ich als eine interessante Neuerung, weil es vorher noch nicht gab. Schön wäre es natürlich wenn es einen Artikel im Wiki dazu geben würde, worauf man wieder verlinken könnte. Vielleicht suche ich noch bei Debian nach passenden Artikeln. Ist vielleicht sogar das gescheiteste :)

KDE4 ist zwar ebenfalls neu, KDE gabs aber schon vorher in Version 3. KDE ist für mich KDE, Version ist für mich erstmal nebensächlich. Ich weiß natürlich nicht wie andere darüber denken. Daher habe ich das erstmal aussen vor gelassen. Ändern kann man das immer :)

Zum Thema Stable. Ich nutze nur Stable, also war es für mich schon eine "selbstverständlichkeit". Allerdings hast du recht, es ist seltsam beschrieben. Es wirft auch zusätzlich die Frage auf, was ist mit Oldstable? Das habe ich auch gar nicht erwähnt ... also werde ich es überarbeiten.

Neuerungen in Squeeze könnte man vielleicht umändern in Neurungen im Detail oder Neuerungen im Allgemeinem.

@Emess: Auch dir sage ich, danke :)
Ja, da ist mir ein Fehler unterlaufen :mrgreen:
Schon geändert :)

hnr

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von hikaru » 28.02.2012 16:26:29

hnr hat geschrieben:GNU/kfreebsd erachte ich als eine interessante Neuerung, weil es vorher noch nicht gab. Schön wäre es natürlich wenn es einen Artikel im Wiki dazu geben würde, worauf man wieder verlinken könnte.
Für einen eigenen kfreebsd-Artikel bräuchte man wohl in erster Linie Erfahrungen aus erster Hand außerhalb von VBox und der Artikel würde wohl stark zu einem Linuxvergleich werden. Will man das? Wenn ja, wer kann sowas erstellen? Ich hatte ja schon einige Zeit überlegt kfreebsd zu testen, aber so lange es dafür kein VBox gibt ist der Nutzen für mich zu stark eingeschränkt.
hnr hat geschrieben:KDE4 ist zwar ebenfalls neu, KDE gabs aber schon vorher in Version 3. KDE ist für mich KDE, Version ist für mich erstmal nebensächlich. Ich weiß natürlich nicht wie andere darüber denken. Daher habe ich das erstmal aussen vor gelassen. Ändern kann man das immer :)
Wenn es um Minorversionen ginge würde ich dir zustimmen, aber bei Majorversionen ganzer DEs finde ich sieht das anders aus.- vor allem angesichts des Geschreis um KDE4.
hnr hat geschrieben:Neuerungen in Squeeze könnte man vielleicht umändern in Neurungen im Detail oder Neuerungen im Allgemeinem.
Ich finde den aktuellen Titel ganz passend. Mich stört die inhaltliche Wiederholung von kfreebsd. Entweder sollte da noch mehr kommen (wie z.B. KDE 4, im Serverbereich gab es doch sicher auch ein paar Neuerungen) oder man streicht die Wiederholung wegen Redundanz.

Benutzeravatar
bmario
Beiträge: 1253
Registriert: 05.09.2007 12:15:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dresden

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von bmario » 29.02.2012 00:09:14

Hallo hnr,

schön das sich jemand dem Artikel angenommen hat. Allerdings sind mir eine Dinge aufgefallen:
Ganz neu ist die Unterstützung von GNU/kfreeBSD, was neben GNU/Linux angeboten wird. Somit kommt das Debian Projekt ihrem Ideal näher, soviele GNU-Projekte zu unterstützen wie möglich.
Debian GNU/kFreeBSD ist kein GNU Projekt. Debian GNU/kFreeBSD ist das GNU Userland mit dem Kernel von FreeBSD.
Seit seiner Entstehung wird das Betriebssystem Linux eingesetzt
RMS würde dich dafür hassen ;-) Linux ist ein Kernel, insbesondere liefert Linux NUR einen Kernel, jedes andere Programm ist GNU (oder eine andere Quelle).
Es wird also über Debian GNU/Linux, wenn man Linux meint, und Debian GNU/kfreeBSD, für das kfreeBSD-Betriebssystem, gesprochen. Weitere Betriebssysteme wie GNU/Hurd sollen folgen.
Der Unterschied zwischen den verschiedenen Debian Namen ergibt sich nur daraus, welcher Kernel genutzt wird. Das Betriebssystem ist und bleibt Debian.
Alle Stufen der Entwicklungsphase haben einen eigenen Namen. Sid ist die erste Anlaufstelle, die eine Software durchläuft. Hier wird die Software auf Fehler untersucht. Testing ist die zweite Anlaufstelle, wenn die Software lange genug in Sid bleiben konnte. Das geschieht, wenn die Software in Sid lange genug ohne Probleme übersteht, denn dann gilt sie als getestet. Stable ist schließlich das letzte Ziel, welche jede Software erst mal erreichen muss. Die Besonderheit bei Stable ist, das es alle paar Jahre zum sogenanntem Software-Freeze kommt, wo der jeweilige Entwicklungsstand des Testingzweigs eingefroren und weiter stabilisiert wird. In diesem Stadium wird keine neue Software mehr eingebracht bis Stable offiziell neu erscheint und der Kreislauf von neuem beginnt.
Ähmmm, nein! Zum Einen durchläuft nicht die Software, sondern die Softwarepakete diesen Zyklus. Zum Anderen kommen neue Versionen von Pakete zunächst nach Sid rein und verweilen dort mindestens 14 Tagen bzw. länger, falls sie schwere Fehler verursachen, etwa unerfüllte Abhängigkeiten. Dann migrieren sie nach Testing und nicht etwas weil sie dann getestet sind. Weiter fehlen Erklärungen, was denn ein Freeze ist und was "weiter stabilisiert" heißt. Und im Freeze werden durchaus neue Pakete nach Testing geschickt, um eben die RC-Bugs zu beseitigen.
Debian Live wird offiziel als amd64 und i386 angeboten.
Und die anderen - gefühlt hundert - Architekturen?

Des weiteren sind viele kleine Rechtschreib- und Grammatikfehler in dem Text, aber ich habe leider gerade keine Zeit, diese selbst zu korrigieren.

mario

ps: Ein Wiki-Artikel zum Thema Review sollte möglichst durch andere Nutzer, als dem Autor selbst durchgeführt werden.
Nichts zu tun ist viel besser,
als mit viel Mühe nichts zu schaffen. - Laotse

Benutzeravatar
Saxman
Moderator
Beiträge: 4170
Registriert: 02.05.2005 21:53:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: localhost

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von Saxman » 29.02.2012 07:38:23

bmario hat geschrieben: ps: Ein Wiki-Artikel zum Thema Review sollte möglichst durch andere Nutzer, als dem Autor selbst durchgeführt werden.
Wird es hier ja auch und der Autor betreut diesen Vorgang. Ich finde dieses Vorgehen effektiv und gut.

Es war im übrigen auch von Anfang an als Option so angedacht.
Review im df.de wiki hat geschrieben:Ein Review kann alleine oder von mehreren Personen gemeinschaftlich durchgeführt werden.
Zum Artikel selbst würde ich mir auch etwas mehr Ausführlichkeit zu Squeeze wünschen. Z.B welche Versionen von Gnome, KDE, kernel usw. neu sind, welche neuen Designentscheidungen getroffen wurden und welche neuen Architekturen da sind. Allgemeine Sache zu Debian wie "wie lange durchläuft eine Software Testing bis sie in Stable ist?" können m.M.n in einen separaten Artikel der sich mit Debian und seinen Release Zyklen befasst.
"Unix is simple. It just takes a genius to understand its simplicity." - Dennis Ritchie

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch | df.de Verhaltensregeln | Anleitungen zum Review und zum Verfassen von Wiki Artikeln.

hnr

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von hnr » 29.02.2012 14:04:00

@hikaru: Ok, ich werde versuchen deine Vorschläge zu berücksichtigen :)
GNU/kfreebsd läßt sich unter VBox installieren, ich habe damit schon mal rum gespielt. Im großem und ganzen verhält es sich ähnlich wie GNU/Linux. Soll heißen, solange man nicht die BSD spezifischen Dinge nutzt, arbeitet es genau wie Linux. Grober Umstieg ist für Debian kinderleicht. Sonst kenne ich mich damit auch nicht aus :(

@bmario: Danke für dein feedback :)
Debian bezeichnet es selbst als GNU/kfreeBSD, wie es sonst um das System beschaffen ist, kann ich leider nichts dazu sagen. Das RMS mich nun hasst, damit kann ich Leben :mrgreen: Debian wird überall als Distribution, auch von Debian selbst, bezeichnet. Den Vorschlag wie du es bietest, kenne ich nur von BSD. Bis hierhin verstehe ich deine Kritik leider nicht :(

Der Vorschlag bezüglich der Zyklen finde ich allerdings interessant :) Du hast schon Recht, ich meine allerdings das selbe wie du(nur eben allgemeiner), nur das du besser ausformulieren konntest :D Das kann man mit einbeziehen.
bmario hat geschrieben:
Debian Live wird offiziel als amd64 und i386 angeboten.
Und die anderen - gefühlt hundert - Architekturen?
Laut Changelogs gibt es nur diese beiden Architekturen als Debian Live. Diesbezüglich habe ich auch keine anderen Live-Images zu anderen Architekturen finden können.
bmario hat geschrieben: ps: Ein Wiki-Artikel zum Thema Review sollte möglichst durch andere Nutzer, als dem Autor selbst durchgeführt werden.
Nichts anderes passiert auch hier. Jeder darf und soll mitmachen. Ich habe lediglich eine Art "Grundgerüst" angeboten. So ist das auch beim Artikel zu Debian-Images geschehen, wo mehrere Menschen mitgeholfen haben. So ist das auch hier. Wenn es falsch rüberkommt, tut es mir leid.

@Saxman: Danke auch für dein feedback :)
Saxman hat geschrieben: Zum Artikel selbst würde ich mir auch etwas mehr Ausführlichkeit zu Squeeze wünschen. Z.B welche Versionen von Gnome, KDE, kernel usw. neu sind, welche neuen Designentscheidungen getroffen wurden und welche neuen Architekturen da sind. Allgemeine Sache zu Debian wie "wie lange durchläuft eine Software Testing bis sie in Stable ist?" können m.M.n in einen separaten Artikel der sich mit Debian und seinen Release Zyklen befasst.
Ich glaube ich muss es doch neu überarbeiten. Bis jetzt habe ich schon mehr Stoff für "Was ist Debian" als für Squeeze :D

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von hikaru » 01.03.2012 10:20:28

hnr hat geschrieben:@hikaru: Ok, ich werde versuchen deine Vorschläge zu berücksichtigen :)
Danke!
hnr hat geschrieben:GNU/kfreebsd läßt sich unter VBox installieren, ich habe damit schon mal rum gespielt.
Ja, das habe ich auch schon, aber eine richtige Installation ist eben doch noch was anderes.
hnr hat geschrieben:Debian bezeichnet es selbst als GNU/kfreeBSD, wie es sonst um das System beschaffen ist, kann ich leider nichts dazu sagen.
Das GNU/kfreeBSD ist als "GNU-System mit FreeBSD-Kernel" zu lesen, genauso wie GNU/Linux als "GNU-System mit Linux-Kernel" zu lesen ist. Über die Projektzugehörigkeit des Kernels wird damit nichts gesagt.
Daher ist in dieser Aussage der zweite Satz falsch:
Ganz neu ist die Unterstützung von GNU/kfreeBSD, was neben GNU/Linux angeboten wird. Somit kommt das Debian Projekt ihrem Ideal näher, soviele GNU-Projekte zu unterstützen wie möglich.
Wenn du "GNU-Projekte" gegen "Freie Projekte" austauschst stimmt es wieder.
Wenn wir aber schon bei solchen Spitzfindigkeiten sind: Wo steht eigentlich dass Debian versucht möglichst viele Freie Projekte zu unterstützen? Dem Gefühl nach würde ich das auch so sehen, aber ich wüsste gerade nicht anhand welcher Quelle ich diess Gefühl bestätigen sollte.
hnr hat geschrieben:Das RMS mich nun hasst, damit kann ich Leben :mrgreen: Debian wird überall als Distribution, auch von Debian selbst, bezeichnet. Den Vorschlag wie du es bietest, kenne ich nur von BSD. Bis hierhin verstehe ich deine Kritik leider nicht :(
Kannst du bitte etwas genauer beschreiben was du nicht verstehst? Das verstehe ich nämlich gerade nicht. Ich glaube aber verstanden zu haben was bmario meint.

uname
Beiträge: 8979
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von uname » 01.03.2012 10:32:23

wird überall als Distribution, auch von Debian selbst, bezeichnet.
Du bist schlau genug nur Distribution und nicht Linux-Distribution zu schreiben. Korrekt wäre meiner Meinung nach auch eher GNU/Linux-Distribution obwohl das Internet gerne gegenteiliges behauptet. Ist eigentlich Hurd schon fertig?

hnr

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von hnr » 01.03.2012 15:29:14

uname hat geschrieben:
wird überall als Distribution, auch von Debian selbst, bezeichnet.
Du bist schlau genug nur Distribution und nicht Linux-Distribution zu schreiben. Korrekt wäre meiner Meinung nach auch eher GNU/Linux-Distribution obwohl das Internet gerne gegenteiliges behauptet. Ist eigentlich Hurd schon fertig?
Ehrlich gesagt, fühle ich mich beim "Debian-Projekt" oder einfach nur "Debian" viel wohler. Debian ist mMn. seit Squeeze keine (nur) Linux-Distribution mehr, weil es jetzt einen BSD-Kernel unterstützt. Mit Wheezy soll nun auch GNU/Hurd unterstützt werden.

@hikaru: Gut, also "Freie Software" statt "GNU-Software" :)
Erkläre mir, wie du bmario dann verstehst, vielleicht würde es mir helfen.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9174
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von hikaru » 01.03.2012 16:03:18

Ich verstehe nicht worauf du dich beziehst wenn du von bmarios Vorschlag sprichst den du nur von BSD kennst und welcher Teil der Kritik dir unklar ist, denn die behandelte ja eigentlich nur die GNU-Zugehörigkeit der Kernel, was doch eigentlich geklärt ist, oder?
Daher weiß ich gerade nicht was ich von dem was bmario gesagt hat nochmal erklären soll.

hnr

Re: [Review]Squeeze

Beitrag von hnr » 01.03.2012 18:41:48

Ok.

hnr

Re: Squeeze

Beitrag von hnr » 06.03.2012 15:26:00

Hallo Leute :),

nach Tagen der Überlegungen, habe ich beschlossen, das Review erstmal zu stoppen. Der Grund ist einfach, der Beitrag ist Mist!

Zwar stehen schöne Sachen drin, dennoch fehl am Platz und anderswo besser aufgehoben. Deshalb beschloss ich meinerseits, umfassende änderungen zu treffen. Jeder der sich beteiligen möchte, herzlich willkommen :)

Antworten