[gelöst] Wheezy IDE-CDROM-LW "verschwunden"

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Mounty
Beiträge: 177
Registriert: 05.01.2007 21:02:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Hamburg

[gelöst] Wheezy IDE-CDROM-LW "verschwunden"

Beitrag von Mounty » 26.03.2012 15:00:28

Moin, moin!

Seit einer Zeit fehlen mir unter Wheezy (aktuell) mein IDE-CDROM-Brenner. Unter Squeeze (Kernel 2.6.32) sind alle meine vier CDROM-LW vorhanden.

Das Board hat einen Intel P35 Chipsatz und der IDE-CDROM-Brenner der unter Wheezy nicht erkannt wird, ist an dem Zusatz-SATA/IDE-Chip angeschlossen. (Gigabyte SATA2-CHIP, 2x SATA und 1x IDE, lspci --> JMicron JMB362/JMB363)

Der JMicron-Chip wird erkannt und das an dem SATA-Anschluss angeschlossene LW wird auch erkannt und ist benutzbar.
Es fehlt scheinbar irgendwie die IDE-Unterstüzung.

Ich hatte zu Anfang geschrieben, das der alle Geräte die am JMicron-Chip angeschlossen sind, nicht erkannt werden (somit der ganze Chip nicht), alledings hat sich nach Reinigung und ordnen der Anschlusskabel, das ein Kabel nicht richtig aufgesteckt war. Sorry für die Verwirrung.

Was fehlt jetzt, was muss ich jetzt machen, das mein IDE-CDROM-Brenner erkannt wird?

Fragt, mit Dank und
freundlichen Grüßen
Mounty


Edit: genauere Bezeichnung Zusatz-SATA/IDE-Chip hinzugefügt
Edit: Richtigstellung, das "nur" die IDE-Unterstützung irgendwie fehlt
Zuletzt geändert von Mounty am 10.04.2012 17:33:02, insgesamt 3-mal geändert.
>> potato - woody - sarge - etch - lenny - squeeze - wheezy - jessie --> [stretch]

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Wheezy zwei CDRom-LW "verschwunden"

Beitrag von KBDCALLS » 26.03.2012 15:14:43

Vergleiche doch mal die Module (lsmod) miteinander. Fehlt da was ?
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Mounty
Beiträge: 177
Registriert: 05.01.2007 21:02:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Hamburg

Re: Wheezy zwei CDRom-LW "verschwunden"

Beitrag von Mounty » 26.03.2012 17:12:04

Habe in dem Zuge mal den Rechner innen gereinig und die SATA-LWs Anschlussmäßig etwas anders angeortnet. Unter Squeeze werden immer noch alle LWs erkannt und unter Wheezy fehlt jetzt nur das LW, das am IDE-Port angeschlossen ist.

Die Module von Squeeze und Wheezy habe ich verglichen, fehlende(s) Modul(e) konnte ich mit meinem geringen Wissen so nicht erkennen. Die Module pata-jmicron und libata scheint für den Chip zuständig zu sein.

Evtl. keine IDE-Unterstützung beim/im Kernel 3.2 von Wheezy oder fehlendes Modul??

Dank und Gruß
Mounty
>> potato - woody - sarge - etch - lenny - squeeze - wheezy - jessie --> [stretch]

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Wheezy zwei CDRom-LW "verschwunden"

Beitrag von KBDCALLS » 26.03.2012 18:26:00

Dann schieb mal die Listen nach NoPaste dazu noch lspci -nn Vorher update-pciids ausführen.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Mounty
Beiträge: 177
Registriert: 05.01.2007 21:02:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Hamburg

Re: Wheezy zwei CDRom-LW "verschwunden"

Beitrag von Mounty » 26.03.2012 19:15:32

Hier die gewünschten Daten (lspci -nn nach einem update-pciids und lsmod von Squeeze und Wheezy)

Mit Gruß und Dank für die Hilfe
Mounty
>> potato - woody - sarge - etch - lenny - squeeze - wheezy - jessie --> [stretch]

Mounty
Beiträge: 177
Registriert: 05.01.2007 21:02:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Hamburg

Re: Wheezy IDE-CDROM-LW "verschwunden"

Beitrag von Mounty » 27.03.2012 19:53:35

Moin, moin!

Nach der Reinigung und das Ordnen der Anschlusskabel in meinem Rechner, hat sich das Problem auf das erkennen des IDE-CDROM-Brenners reduziert. Der wird immer noch nicht unter Wheezy erkannt. Gerade der wird ab und zu benötig. Mein DVD-Brenner hat leider schon nach einen halben Jahr das Brennen von CD-Rohlingen eingestellt.

Ich habe jetzt auch den Betreff und das erste Posting an das Problem "angepasst".

Was fehlt jetzt, was muss ich jetzt machen, das mein IDE-CDROM-Brenner erkannt wird?
Bin ich jetzt der Einzige bei dem sein IDE-CDROM nicht erkannt wird?

Fragt, mit Dank und Gruß
Mounty
Zuletzt geändert von Mounty am 28.03.2012 07:53:08, insgesamt 1-mal geändert.
>> potato - woody - sarge - etch - lenny - squeeze - wheezy - jessie --> [stretch]

pferdefreund
Beiträge: 2847
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Wheezy IDE-CDROM-LW "verschwunden"

Beitrag von pferdefreund » 28.03.2012 07:34:28

Da fällt mir noch der Jumper am Laufwerk ein - eventuell steht der auf cable select und nicht auf Master. Kann, muß aber nicht, die Ursache sein.
Ich hatte das mal an ner Kiste, die nur sporadisch gestartet ist - so nach 3 - 10 Versuchen - Nach Umstecken auf Master war das Problem vom Tisch.
Wird das Laufwerk vom BIOS erkannt ?

Mounty
Beiträge: 177
Registriert: 05.01.2007 21:02:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Hamburg

Re: Wheezy IDE-CDROM-LW "verschwunden"

Beitrag von Mounty » 28.03.2012 07:52:42

Na ja, unter Squeeze wird es ja erkannt und man kann mit dem IDE-Brenner lesen und schreiben, nur unter Wheezy halt nicht. Somit sollten die BIOS-Einstellungen, Kabel und Jumper soweit in Ordnung sein.

Gruß
Mounty
>> potato - woody - sarge - etch - lenny - squeeze - wheezy - jessie --> [stretch]

pferdefreund
Beiträge: 2847
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Wheezy IDE-CDROM-LW "verschwunden"

Beitrag von pferdefreund » 28.03.2012 12:40:45

Das kann auch Kernel-usw versionsabhängig sein. Die "falsch gejumperte" Platte bei mir war vorher auch ca 1 Jahr problemlos im
Betrieb und plötzlich funktionierte der Systemstart nur sporadisch - wie schon geschrieben. Auch Elektronik altert.

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Wheezy IDE-CDROM-LW "verschwunden"

Beitrag von KBDCALLS » 28.03.2012 14:22:08

Könnte aber auch möglich sein , das mit den Laufwerken etwas durcheinandergekommen ist. Was steht in der Datei /etc/udev/rules.d/70-persistent-cd.rules (Möglicherweise weicht die Zahl ab) . Und was ergibt wodim --scanbus ?
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Mounty
Beiträge: 177
Registriert: 05.01.2007 21:02:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Hamburg

Re: Wheezy IDE-CDROM-LW "verschwunden"

Beitrag von Mounty » 10.04.2012 17:32:29

Moin, moin!

Ich habe das Problem jetzt einfach umgangen und habe meinen alten IDE-Brenner mit einem IDE-->SATA-Konverter direkt an SATA angeschlossen.

Noch mal eine kurze Zusammenfassung:
  • Unter Squeeze mit Kernel 2.6 gabe es keine Probleme. IDE-Brenner wurde erkannt und man konnte damit lesen/schreiben.

    Unter Wheezy mit Kenel 3.1 und kleiner, war der IDE-Brenner auch benutzbar (Hatte noch eine etwas ältere Version von Wheezy auf Festplatte. Nach Update auf die aktuelle Version von Wheezy (Kernel 3.2.0.2-686-pae) war der IDE-Brenner wieder verschwunden)

    Unter Wheezy habe ich auch versucht mit einem selbstgebauten Kernel 3.2.0.2-686-pae weiter zu kommen, leider ohne Erfolg. Der IDE-Zweig ist mit Deprecatet gekennzeichnet. Übernehmen soll das wohl jetzt Optionen im SCSI/SATA-Zweig. Aber was ich da auch eingeschaltet/aktiviert/deaktiviert habe, der IDE-Brenner wurde nie erkannt.
Ist zwar etwas unbefriedigend, weil man nicht herausbekommen hat woran es lag, aber mit dem IDE-SATA-Konvert funktioniert es es ja jetzt.

Meinen Dank für die Hilfe und/oder Unterstützung an Alle!

Mit freundlichem Gruß
Mounty
>> potato - woody - sarge - etch - lenny - squeeze - wheezy - jessie --> [stretch]

Antworten