Warum "stirbt" Firefox?

Smalltalk
Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3409
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von Revod » 11.11.2018 00:48:04

Meine Zufriedenheit ist immer noch unter Null bei FF. Beispiel, legaler Streams bei Wilmaa, kann es das HTML-5 nicht streamen. Bei der Umschaltung auf herkömmliches Stream friert das Scrollen ein und unendliche Warteien bei Klick Reaktionen.

Habe vorhin auch " Slimjet " neueste Version 20.0.5.0 getestet und dieser kann auch keinen HTML-5, ausser alle jene vom YT die alle funktionieren ( Genauso wie in FF ). Bei der Umschaltung in Wilmaa auf herkömmlicher Player funktioniert Slimjet tadellos, Scrollen, Programmwechsel usw. und sehr viel schneller als der FF.

https://wiki.ubuntuusers.de/Slimjet/

Warum also Slimjet? Für mich einfach weil es auch in 32 bit Version vorhanden ist, Hut ab und aktueller als " IceCat ( Auch in 32 bit vorhanden ) ", sowie wie die erwähnte Geschwindigkeit Vorteile und höhere Sicherheiten. Das original Chromium vertraue ich immer noch nicht.

Alle anderen Alternativen wie Vivaldi, Opera, WaterFox und wie sie alle heissen mögen haben die 32 bit Version nur noch für Share Systeme, dann lieber einen Closed Free...

Nichtsdestotrotz, Palemoon ist immer noch meine erste Wahl, auch wegen der RequestPolicy Addon ( Bei anderen Blocker muss ich mich zuerst einarbeiten, wie ich im Detail nde- / aktivieren kann und alles oder nichts. ).

Speicherbedarf von Slimjet ist auch auf über 400 MB gewachsen, doch es bleibt recht stabil bei dieser Wert trotz Strems und mehrere offene Tabs. Slimjet konnte ich nur aus dem Ordner /opt/slimjet ausführen, in andere Ordner wie unte ~/home/benutzer/irgend-ein-ordner/slimjet konnte ich es nicht ausführen ( Oder lässt sich nicht ausführen ).

eggy
Beiträge: 1508
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von eggy » 11.11.2018 06:57:52

Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.11.2018 00:48:04
[...] und höhere Sicherheiten. Das original Chromium vertraue ich immer noch nicht.
Warum vertraust Du dann $unbekannterFirma, die Dir nicht mal den Code zur Verfügung stellt?

Sucht man nach der Firma findet man u.a. diese zwei Postings
https://borncity.com/win/2018/03/26/is- ... -backdoor/
https://www.borncity.com/blog/2018/03/0 ... t-browser/
keine Ahnung was man davon halten soll.

Was den von Dir erwähnten Fehler bzgl "lässt sich nur von da starten" angeht: bei nen Bastelprojekt ist sowas ja ok, bei nem kommerziellen kann man schon von "Anfängerfehler" sprechen. Bei mir würde sowas Bauchschmerzen in Bezug auf die restliche Codequalität erzeugen.

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3409
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von Revod » 11.11.2018 17:45:59

Wie es im Bericht steht " ... Vom Regen in die Traufe ... " , ja danke für das Hinweis eggy, da gast Du mir einen " schönen " Testnachmittag beschert.

Verwenden tue ich es nicht wirklich und weil gestern spät Abends Mal wieder aus der Klotze was gutes kam um mich was zu " entspannen " ... keine Chance, Langeweile war stärker. :)

Also testete ich was ich seid Jahren mich nie getraut hatte, eben Slimjet mit der " getexten " Zusicherungen von " Antitracking " ... na ja....

Weiss nun nur nicht ob es grundsätzlich einen Tracking Tool hat, oder mit der Suchmaschine Wahl Einstellung es " gefixt " sein soll?

FF vertraue ich auch schon längere Zeit nicht mehr ( Gab genug Thematik darüber und der langwierige about:config Einstellungen bezüglich der Sicherheit ).

Es gibt so vieles im Netz worüber wir alle nichts davon wissen, glauben sollen usw. ... Wenn es wegen der Suchmaschine Umstellung alleine " gefixt " sein sollte ist es ganz ok und wirklich viel viel schneller als FF, auch in auf meinen " schwachbrist " Notebook.

Dann kommen noch die webseitenname-static, ....-jar usw, die in meinen Augen auch eine Vertrauensfrage der Webseiten Betreiber ist.

HTML-5 ::

Neueste Browser, alle YT Videos mit Bild und Ton ok, auf Wilmaa kein Stream und auf Zattoo nur Audio... keine Ahnung was da " alles an HTML5 codet wird " ... :facepalm:

Doch bei meinen vorige, weitere Suche,

schon etwas älter und von hier gefunden,

https://mxlinux.org/forum/viewtopic.php?t=39827

das

http://www.quirksmode.org/html5/tests/video.html

und von hier gefunden

https://www.pclinuxos.com/forum/index.p ... c=135193.0

das

https://forum.palemoon.org/viewtopic.ph ... 067#p70622

und ja, diese Lösung funktioniert auf YT gar mit meinen " altes " Palemoon Version: 24.7.2 (x86) und ohne der Sound Konfiguration und reboot.

Wilmaa und Zattoo wollen die Palemoon Version: 24.7.2 (x86) nicht mehr akzeptieren, neueste Version bei beiden Streamseiten keinen HTML5 möglich, YT HTML5 ohne Probleme.

Neueste Version von IceCat kann Zattoo nicht laden, Ausgabe Dialog >> Unbekannte Komprimierung << und das HTML5 von Wilmaa nicht abspielen. Alle anderen neueste Browser, ausser die der " gugel " Linie nicht getestet FF-V-64, Seamonkey konnen die Seiten laden, aber ihre HTML5 nicht wiedergeben, trotz der komplette FlashPlayer-Plugin deinstallation ( Getestet Browser, die noch in 32 bit Version erhältlich ).

Slimjet Test von heute schlug auch bei beiden Seiten fehl mit HTML5.

Unterem Strich YT Videos sind wieder mit meinen alten Palemoon abspielbar, Dank der obige, verlinkte Lösung.

Eine Vermutung habe ich noch, dass vielleicht meine Codecs im System seid 2 - 3 Jahren nicht mehr aktualisiert wurden, wegen den neuesten Browser für Wilmaa und Zattoo.

Edit:

Ok doch was riskiert und Chromium , aus Jessie ( Kompatibel mit meinen System plus libwebpdemux1 ) zu rpm konvertiert und installiert. Offenbar liegt es nicht an meine installierte, " alte " codecs, sondern effektiv an den Browser.

Chromium V. 59.x kann Zattoo und Wilmaa korrekt streamen.

Benutzeravatar
sys_op
Beiträge: 637
Registriert: 17.09.2007 19:10:47
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von sys_op » 12.11.2018 15:17:52

Ich nutze hier auch Pale Moon parallel, weil mittlerweile gefühlt viele Online-Videos bzw Mediathek-Beiträge nicht mehr abspielbar sind und sich diverse Buttons (Cookie-Hinweise) nicht klicken lassen oder nach 2-3 Klicks auf der Seite wieder auftauchen. FF ist 60.3.0esr (64-Bit). Pale Moon schafft das aber alles sehr ordentlich.

Was auch ärgerlich ist, dass es mittlerweile gut die Hälfte meiner Add-ons erwischt hat und ich nur schwer gleichwertigen Ersatz finden kann. Das letzte war "Add Bokkmark here", das ich mit "Bookmark Tab here" halbwegs ersetzen konnte. Fast jedes Update hat Überraschungen parat.

FF war mal mein Favorit, mittlerweile ist er nur noch vorhanden, weil Debian ihn mit der Installation ausliefert.
gruss sys;-)

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3409
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von Revod » 12.11.2018 15:43:38

Da erinnerst Du mich, FF V. 64.xx hat zumindest bei mir bei alle den Tast's mit der HTML5 Stream Geschichte am schlechtesten in Ressourcen und Funktionalität abgeschlossen.

Cnu IceCat kann man noch " halbwegs " akzeptieren.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 322
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von willy4711 » 12.11.2018 18:06:45

Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.11.2018 00:48:04
Speicherbedarf von Slimjet ist auch auf über 400 MB gewachsen, doch es bleibt recht stabil bei dieser Wert trotz Strems und mehrere offene Tabs. Slimjet konnte ich nur aus dem Ordner /opt/slimjet ausführen, in andere Ordner wie unte ~/home/benutzer/irgend-ein-ordner/slimjet konnte ich es nicht ausführen ( Oder lässt sich nicht ausführen ).
Doch funktioniert tadellos. Startet bei mir aus ~/Downloads/slimjet_amd64/slimjet/flashpeak-slimjet %U
HTML5 können bei mir alle, Wilmaa, Mediatheken und YouTube sowieso.. Beweis:
1934

Sonst dazu:

Ich kann nicht so recht verstehen, was da immer als Kriterium von eingefleischten Nostalgikern herangezogen wird.

Speicherverbrauch ?

So what ? - in der heutigen Zeit einfach irrelevant. Tja und 60 Tabs brauch ich auch nicht gleichzeitig. Dafür habe ich meinen News-Reader, der das wesentlich besser und übersichtlicher macht.

32 Bit:
Was soll das? Ist ja schön wenn man nicht zu dem Verschwendern zählt. Hab mal nachgeschaut: die ersten 64 Bit Prozessoren kamen
2003 / 2005 (amd / intel) raus. Wird es nicht mal Zeit, sich was Neues anzuschaffen ? Auf jeden Fall spreche ich dem guten Revod (verzeih mir :wink: )
ein Urteilsvermögen über moderne Browser ab.

Zu den Add- On's :
Inzwischen gibt es für (fast) alles einen Ersatz. Das einzige Add- on was mir persönlich fehlt ist SearchWp. Aber auch das wird mal kommen.

Zur Sicherheit:
Mal hier lesen:https://netzpolitik.org/2018/it-sicherh ... en-werden/
Auch interessant:
https://deutsch.rt.com/europa/79131-it- ... rmarsch-i/
Ein Träumer, wer glaubt heute noch anonym und sicher im Netz unterwegs sein zu können.
Die Haustür ist längst ausgebaut.

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3409
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von Revod » 12.11.2018 19:27:28

Vielleicht ist die 64 bit Version etwas anders, kanns nicht nach prüfen.

Sicher gibt es die 64er HW schon länger.... Aus dem Notebook, dass ich soeben schreibe hat es aber nicht. Zu alle dem einen 64er System jetzt schon einzurichten will ich mir wegen ein paar Konfigurationen z. B. eins davon " halevt" dienst ( ich weiss es gibt der Halevts) ersatz, hoher Zeitaufwand mit andere Applikationen und System Konfigurationen und so viel ich weiss, man bastelt bereits für 128 bit... :)

Und ja, wie gesagt, mit Ghromium klappt es ja auch bei mir.

Wegen der " Absprechung ( wie erwähnt, 32 od. 64 bit ... ) " Slimjet könnte ich auch aus eines meiner Benutzerordner starten, einfach ohne Sandbox ( Terminal Ausgabe ), Und wie sieht es mit den anderen Browser aus, wie Palemoon und den anderen aus?

Übrigens ich will keinen Pulse Audio, habe da meine Gründe, weil Alsa und nur falls nötig mit Jack das ganze und mit meinen Konfigurationen tadellos funktioniert.

Nun, warum xy was bei App.xy nicht richtig funktioniert kann es verschiedene Gründe haben.

Na dann nur halbwegs verzeiht, weil Du nicht alles über meinen System, HW usw. wissen kannst... z. B. meine Distri ist PCLinuxOS 32 bit. Debian mit Systemd hat sehr grosse Mühe auf dieses Notebook und bei einen 12 -13 jähriges Athlon wollte es nicht booten ( bei beide schlicht schwarzes Monitor mit Testing ) und noch ein paar Patzer bis ich von der Flickerei die Nase voll hatte und somit auf " bessere " Zeiten warte um irgend wann Debian erneut zu testen und evt. wieder benutzen. :)

Zu dem stehe ich sehr gerne auf Rolling Release, die wirklich " stable release " sind, obschon PCLinuxOS-32-bit nicht supportet wird, dafür gibt es das UPLos Derivat.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11806
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von niemand » 12.11.2018 19:29:27

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.11.2018 18:06:45
Ich kann nicht so recht verstehen, was da immer als Kriterium von eingefleischten Nostalgikern herangezogen wird.
Speicherverbrauch ?
So what ? - in der heutigen Zeit einfach irrelevant. Tja und 60 Tabs brauch ich auch nicht gleichzeitig.
… weil: was für dich gilt, gilt ja automatisch auch für jeden anderen, nicht wahr?
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Radfahrer
Beiträge: 3519
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Zu Hause

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von Radfahrer » 12.11.2018 19:36:07

Nun ist der Thread schon anderthalb Jahre alt und das Viech ist immer noch nicht tot...
Man stelle sich den Tag des jüngsten Gerichts vor...
... und plötzlich finden sich alle Christen, laut grölend und Met aus Totenschädeln saufend, an Odins Tafel wieder...
DIE Gesichter würde ich gerne sehen! :lol:

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 322
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von willy4711 » 13.11.2018 09:53:37

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.11.2018 19:29:27
weil: was für dich gilt, gilt ja automatisch auch für jeden anderen, nicht wahr?
Nöö- aber man muss auch nicht verlangen, dass Software, die für den durchschnittlichen technologischen Stand von von Rechenknechten
designt wird, auf einem Lochkartenrechner betrieben werden kann. :mrgreen:
Ob das nun gut der schlecht ist, sei dahingestellt.
Der schlaue Rechenknecht- Nutzer rechnet z.B. so: Maximale Lebensdauer (Hardware / Softwarekompatibilität) = 10 Jahre
Dann lege ich jeden Monat ganze 10 Euronien auf mein Computersparbuch :D
12 x 10 x 10 ergibt dann einen richtig guten Rechenknecht
Wenn man unbedingt will, kann man ja dann den altgedienten mit Software aus vergangenen Zeiten füttern, und sich an der
damals besseren Welt erfreuen: Z.B von hier: https://archive.org/search.php?query=cdromimages&page=2

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3409
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von Revod » 13.11.2018 11:34:56

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2018 09:53:37
...
Nöö- aber man muss auch nicht verlangen, dass Software, die für den durchschnittlichen technologischen Stand von von Rechenknechten
designt wird, auf einem Lochkartenrechner betrieben werden kann. :mrgreen:
...
Nu übertreib bloss nicht... und wer verlangt da irgend was " ausser der sogenannte Wegwerf-Gesellschaft, die stets das neueste Rad wollen, der schliesslich mehr oder weniger sich auch nur rund dreht ?! "

Und warum wurde der media.gstreamer.enabled Support Engine aus FF und seine derivate entfernt und warum kann Chromium Browser problemlos live streamen, sogar in meine Systeme " Lochkarten Systeme "?

Warum kann meinen " altes " Palemoon > 24.7.2 media.gstreamer.enabled Support Engine und in der about:config auf " true " gesetzt alle Web Video Formate streamen? Würde man nicht so was ähnlich wie funktional nennen? Und das was funktioniert einfach weiterhin pflegen und nicht schlichtweg weg radieren und wie gesagt das funktionierende Rad mit einen anderes ersetzen, welcher Mensch verlangt irgend was zu ersetzen was gut auf die breite Masse funktioniert, inkl. der Lochkarten Systeme... ?

Warum können die nicht FF Linie Browser ohne PA auskommen?

Warum will man mir vorschreiben was " modern / zeitgemäss " ist und was nicht ( Z. B. Weisses Hintergrund und sehr hellgraue kleine Schriften ... oder anders rum siehe Bilder, http://uvviewsoft.com/cudatext/ )?

Nun weichen wir was zu viel ab.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11806
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von niemand » 13.11.2018 12:22:12

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2018 09:53:37
Der schlaue Rechenknecht- Nutzer rechnet z.B. so: Maximale Lebensdauer (Hardware / Softwarekompatibilität) = 10 Jahre
Jo. Mein Denkbrett hat dieser Rechnung zur Folge noch zwei Jahre bis zur Rente, die aktuell bloatigen Browser+Web„apps“ (wo’s der Spucksmiley?) bringen’s aber dennoch an die Grenze. Nicht zu vergessen den Kram, der auf Electron-Bloat (aka „200MB für ’nen popeligen Editor? Da kommen wir locker drüber!“) basiert. Und nun?

Ich mein’, wenn der bloatige Kram denn wenigstens einen Mehrwert gegenüber herkömmlicher Software mitbringen würde, oder zumindest besser aussähe. Aber nicht mal das ist gegeben ….
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Radfahrer
Beiträge: 3519
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Zu Hause

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von Radfahrer » 13.11.2018 13:03:32

Ich verstehe das ganze Gemecker nicht.
Wenn euch das alles zu "blaotig" ist, dann nutzt doch DebianLynx und gut ist.

Und wenn man nicht die nötige Hardware besitzt, um einen Browser mit 10000 offenen Tabs zu betreiben, dann muss man das halt lassen.
Bei mir läuft FF Nightly auf PC (amd Athlon 5600+ mit 4GB RAM und onboard-Grafik), sowie auf meinem Notebook (Fujitsu Lifebook AH530 mit Pentium P6200 mit ebenfalls 4GB RAM und intel-Grafik) absolut problemlos und performant. Und zwar auf dem Notebook unter Stable, auf dem PC unter Testing.
Ich spiele aber auch nicht nebenbei das neueste Online-Game, rendere im Hintergrund zwei HD-Videos und gucke gleichzeitig noch drei Videos auf YouTube. Weil ich weiß, dass meine alten Kisten das einfach nicht hergeben. So einfach ist das.

Wie gesagt, wenn ihr einen Browser wollt, der auf einer Kaffeemaschine läuft, dann sucht euch so einen.

Wie niemand so treffend bemerkte:
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.11.2018 19:29:27
… weil: was für dich gilt, gilt ja automatisch auch für jeden anderen, nicht wahr?
Ganz genau!
Für Leute, die auf uralter Hardware mit 60 offenen Tabs surfen wollen, ist FF nicht das richtige. Aber zum Glück wollen die meisten das ja auch gar nicht. Und die paar, die es wollen, müssen sich dann eben einen anderen Browser suchen, der das kann. Viel Spaß bei der Suche. :wink:
Man stelle sich den Tag des jüngsten Gerichts vor...
... und plötzlich finden sich alle Christen, laut grölend und Met aus Totenschädeln saufend, an Odins Tafel wieder...
DIE Gesichter würde ich gerne sehen! :lol:

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11806
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von niemand » 13.11.2018 13:17:48

… mir würd’s ja schon vollkommen reichen, wenn <10 Tabs und ein Musicplayer bei 2GB RAM nutzbar wären. Früher™ ging’s auch, und es sah eben nicht anders aus. Heute läuft der Browser idealerweise als einzige Anwendung, und wenn man nebenbei noch irgendwas starten, oder auch nur ’ne bekanntermaßen bloatige Site zusätzlich öffnen will, hängt man besser schon mal Swap ein, oder trägt zumindest dafür Sorge, dass SysRq+f funktionsfähig ist.

„Wir ham’s ja“ kann doch nicht die Lösung sein. Wohin die Einstellung führt, sieht man direkt schon am Zustand des Planeten.

Btw., Radfahrer: „Ich hab ’n Problem mit xyz“ – „Ja, dann nutze es halt nicht!!k“ … sicher dass das so sinnvoll ist?
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
sys_op
Beiträge: 637
Registriert: 17.09.2007 19:10:47
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Warum "stirbt" Firefox?

Beitrag von sys_op » 13.11.2018 13:32:20

Radfahrer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2018 13:03:32
Ich verstehe das ganze Gemecker nicht....
Nicht falsch verstehen, aber ich verstehe dein Gejammer nicht.

Hier tauschen sich Leute über den FF aus und das was du jammern nennst hat bisher schon mehr als einmal dazu geführt, dass ein Problem, dass man selbst nicht ad hoc lösen konnte, durch die Beiträge anderer lösbar wurde.

Was mich persönlich betrifft, erfülle ich nicht einen einzigen Punkt deines Mängelbogens, weder habe ich 1000 offene Tabs noch mangelt es mir an neuer, leistungsstarken Hardware. mein Debian ist nun seit knapp 2 Monaten neu installiert (die letzten 6 Jahre habe ich immer nur "upgegraded") und der integrierte FF macht seltsame Dinge, die ich so nicht kenne.
Meine Probleme, dass ich bei Youtube einzelne Videos nur im FF nicht zum starten bringe ist ein sehr konkretes und offenbar bin ich auch nicht der einzige. Ich würde den FF gerne nutzen und würde auch gerne, wie du, behaupten können, keine Probleme zu haben.

Ich drehe den Spiess einfach einmal um und sage, wenn dir das "Jammern" in diesem einen Thread zu heftig ist, klick nicht rein und ignoriere dieses Thema doch einfach.

ps

natürlich darf der nicht fehlen, :wink: weil ich das echt nicht bös meine.
gruss sys;-)

Antworten