[gelöst] AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
BenutzerGa4gooPh

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von BenutzerGa4gooPh » 09.02.2018 12:13:52

Beide IFs müssten in der Bridge auftauchen. Konfiguration so: https://wiki.debian.org/BridgeNetworkConnections
(Paket bridgeutils wird benötigt.) Aber kannst du erst mal lassen - bis 2 getrennte IFs bzw. das WLAN-IF funktioniert.

Kann der Beagle bzw. sein OS so was wie

Code: Alles auswählen

dmesg | grep firmware
journalctl -b -p err
Der Kollege hier arbeitet nur mit 802.11g (max. 54 MBit/s): https://dantalion.nl/en/beaglebone-blac ... int-ap-en/ (und Anleitung für Brücke :wink: )
hw_mode=g und dafür weitere Konfigurationsaenderungen nötig (HT)
Dgl.: https://groups.google.com/forum/m/#!top ... MQTXi1Jt80
Zuletzt geändert von BenutzerGa4gooPh am 09.02.2018 17:44:20, insgesamt 1-mal geändert.

MSfree
Beiträge: 4040
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von MSfree » 09.02.2018 13:28:34

Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2018 12:02:45
Ich hab einen EDIMAX EW7811UN.
Der Edimax ist leider zickig. Lies bitte mal hier, der bietet einen speziell für Edimax kompilierten hostapd an:
http://lispm.blogspot.de/2015/05/hostap ... dimax.html

Ich muß allerdings hier warnen, denn das Kompilat ist von ca. 2015 und somit auf keinen Fall vom KRACK-Fehler bereinigt.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 09.02.2018 21:21:18

Mit dem TL-WN721N bekomm ich WLAN gar nicht ans Laufen :-(

@Jana
Danke für die Hinweise zur Bridge, vom überfliegen des Links hätte ich gesagt ich habs so gemacht. Aber wie Du auch schon gesagt hast, später.
Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2018 12:13:52
Kann der Beagle bzw. sein OS so was wie
dmesg | grep firmware
[ 2.475974] remoteproc0: Booting fw image am335x-pm-firmware.elf, size 21714 8

journalctl -b -p err
Gibt 5 Fehler aus, einen vom Februar 2018 der hat was mit nem Robotiscape zu tun. Alles nichts mit WLAN (Falls Du das im Sinn hattest)

@MSfree
Wenn wir mal davon ausgehen, das es am WLAN USB Stick liegen könnte: Bevor ich noch länger suche und im Trüben stochere würde ich dann lieber einen bestellen der auf jeden Fall funktioniert. Kannst Du / Ihr einen empfehlen der problemlos und ohne Klimmzüge funktioniert?

BenutzerGa4gooPh

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von BenutzerGa4gooPh » 09.02.2018 21:25:54

Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2018 21:21:18
... vom überfliegen des Links hätte ich gesagt ich habs so gemacht.
Nö. Du hattest (hast?) 802.11n mit 40 MHz Kanalbreite in hostapd.conf eingestellt. Die Link-Menschen 802.11g. Und das geht nur mit 20 MHz, muss also nicht angegeben werden. Die Blogger hatten sicher Erfolg, sonst hätten sie kaum "gebloggt". :wink:
Das WLAN ist doch onboard, du und die gleiche Chipsets?
dmesg | grep firmware
[ 2.475974] remoteproc0: Booting fw image am335x-pm-firmware.elf, size 21714 8
WLAN-Chipset ohne extra Firmware, nur Kerneltreiber?

Bezüglich WLAN-Stick speziell für hostapd:
The only really working chips are older Ralink based eg https://www.amazon.de/gp/product/B00LLI ... UTF8&psc=1 .
https://forum.ipfire.org/viewtopic.php?t=19112#p109512
Dem Arne F. als Entwickler glaub ich das!
Zuletzt geändert von BenutzerGa4gooPh am 09.02.2018 21:46:03, insgesamt 2-mal geändert.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 09.02.2018 21:42:39

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2018 21:25:54
Nö. Du hattest (hast?) 802.11n mit 40 MHz Kanalbreite in hostapd.conf eingestellt.
Ok, habs eben nur überflogen :oops:
Die 40Mhz hab ich noch, aber jetzt auf Kanal 11.

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2018 21:25:54
Das WLAN ist doch onboard, du und die gleiche Chipsets?
Nein, der BeagleBoneBlack hat kein WLAN onboard, ich nutze einen EDIMAX USB WLAN Stick.

BenutzerGa4gooPh

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von BenutzerGa4gooPh » 09.02.2018 21:47:39

Na dann siehe letzten Beitrag (editiert)!

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 09.02.2018 21:57:15

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2018 21:47:39
Na dann siehe letzten Beitrag (editiert)!
Uff, ja, das ist aber ein Riesenteil. Der Edimax war so schön klein. Gibts noch alternative Vorschläge. ?

BenutzerGa4gooPh

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von BenutzerGa4gooPh » 09.02.2018 22:03:19

RT5572: https://wikidevi.com/wiki/Ralink_RT5572
Für 300 MBit/s sind 2 Streams und 40 MHz Kanalbreite erforderlich, also 2 Antennen. Mit 1 Antenne nur 144 MBit/s. Mit 20 MHz Kanalbreite 65 MBit/s.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 10.02.2018 11:34:02

Ich brauch keinen schnellen Durchsatz. Soll nur ein Sensornetz werden.
Gibt es noch andere Vorschläg?

BenutzerGa4gooPh

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von BenutzerGa4gooPh » 10.02.2018 12:25:48

Uff, ja, das ist aber ein Riesenteil. Der Edimax war so schön klein. Gibts noch alternative Vorschläge. ?
Jana66 schieb bereits:
RT5572: https://wikidevi.com/wiki/Ralink_RT5572
Wikidevi nicht verstanden oder nicht gelesen, entsprechend gegoogelt? https://geizhals.de/avm-fritz-wlan-usb- ... 21947.html
Gegenpruefung Chipset: https://wiki.ubuntuusers.de/WLAN/Karten/AVM/

Übrigens, einen 5-GHz-AP wirst du damit wohl nicht hinkriegen, WLAN-Client schon. Viele Chipsets (eher die proprietäre FW) lassen nur 2,4-GHz-Hotspot zu, z. B. Intel. Habe für RT5572 nicht speziell gesucht. Mit älterem Chipset könnte man Glück haben.

Noch gefunden: https://www.tobias-bauer.de/hostapd-auf-5-ghz.html
(Hardware siehe Kommentare!)

MSfree
Beiträge: 4040
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von MSfree » 10.02.2018 21:05:20

Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2018 11:34:02
Gibt es noch andere Vorschläg?
Ich habe mir heute mal die Mühe gemacht, mit meinem Raspberry 1-B und einem Edimax so einen WLAN-AP aufzusetzen. Installiert habe ich hier Raspbian Jessie (also im Prinzip Debian 8 ). Nach einspielen aller Systemupdates ließ sich der Edimax bei mir auch mit dem hostapd von Jessie in Betrieb nehmen. Der speziell kompilierte ist also nicht mehr nötig.

Ich habe bei mir eine Networkbridge unter /etc/network/interfaces eingerichtet:

Code: Alles auswählen

iface eth0 inet manual
iface wlan0 inet manual

auto br0
iface br0 inet dhcp
  bridge_ports eth0 wlan0
Meine hostapd.conf sieht folgendermassen aus:

Code: Alles auswählen

interface=wlan0
driver=nl80211
bridge=br0

# WLAN-Konfiguration
ssid=WLANName
hw_mode=g
channel=1

wmm_enabled=1
country_code=DE
ignore_broadcast_ssid=0

# WLAN-Verschlüsselung
wpa=2
wpa_passphrase=StrengGeheim
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
wpa_pairwise=TKIP
rsn_pairwise=CCMP
So, wie es konfiguriert ist, liefert das WLAN maximal 54MBit/s. Zum Surfen mit meinem Tablett ist das OK, mein DSL liefert ohnehin nicht so viel. Jedenfalls habe ich keine Ping-Verluste und die Geschwindigkeit ist durchaus akzeptabel.

Spaßeshalber habe ich die gleiche Übung noch mit einem Raspberry 3, Raspbian Stretch und dem internen WLAN durchgeführt. Das funktioniert mit der gleichen Konfiguration. Allerdings sollte man hier dhcpcd purgen, der kommt sich sonst mit dem dhclient ins Gehege.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 11.02.2018 19:53:38

@Jana
Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2018 12:25:48
Wikidevi nicht verstanden oder nicht gelesen, entsprechend gegoogelt?
Ja, beides nicht. Aber auch nicht gewusst das es das gibt :-)
Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2018 12:25:48
Übrigens, einen 5-GHz-AP wirst du damit wohl nicht hinkriegen
Ich will auch nicht auf 5Ghz gehen. Da ist mir die Reichweite zu gering. Oder liegt hier das Problem, das ich 40Mhz Bandbreite eingestellt habe?

@MSfree
Danke, das Du Dir die Mühe gemacht hast extra einen AP aufzusetzen! Auf jeden Fall zeigt es ja, das es gehen muss.

Ich werde mir Deine Einstellungen noch mal genau ansehen und meine ggf. abändern.
Zuletzt geändert von Florian75 am 11.02.2018 20:26:57, insgesamt 1-mal geändert.

MSfree
Beiträge: 4040
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von MSfree » 11.02.2018 20:08:56

Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2018 19:53:38
Ich will auch nicht auf 5Ghz gehen. Da ist mir die Reichweise zu gering.
Naja, die Reichweite dieses Mini-USB-Sticks von Edimax ist auch nicht gerade riesig. Die winzige Antenne in dem Stick ist dafür zu klein. Aber für ein Sensornetzwerk braucht du eigentlich auch keine 40MHz Bandbreite.

BenutzerGa4gooPh

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von BenutzerGa4gooPh » 11.02.2018 20:32:16

Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2018 19:53:38
@MSfree
Danke, das Du Dir die Mühe gemacht hast extra einen AP aufzusetzen! Auf jeden Fall zeigt es ja, das es gehen muss.
Gibt bestimmt verschiedene Edimaxe. :wink:
Florian75 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2018 19:53:38
Ich werde mir Deine Einstellungen noch mal genau ansehen und meine ggf. abändern.
hw_mode=g testen, hatte ich schon 2 x geschrieben. Wenn das funktioniert, 802.11n mit 20 MHz probieren.

Florian75
Beiträge: 33
Registriert: 06.02.2018 20:54:05

Re: AP auf BBB - Zugriff sehr langsam

Beitrag von Florian75 » 11.02.2018 21:27:20

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2018 20:32:16
hw_mode=g testen, hatte ich schon 2 x geschrieben. Wenn das funktioniert, 802.11n mit 20 MHz probieren.
Jetzt wo Du's sagst ... :-)

Ich habe jetzt die Einstellungen von MSfree weitgehend übernommen. Damit klappt es schon besser. Aber immer noch nicht zufriedenstellend:
Ich komme jetzt auf Pingzeiten von z.B. 143ms, 1029ms, 1ms, 417ms. Es kommt aber auch vor, das nur 50% ankommen. Aber es klappt schon mal besser.

# Der Name des WLAN Interface das hier konfiguriert wird
interface=wlxXXXXXXXXXX
# Verwendung des nl80211 Treibers mit dem brcmfmac Treiber
driver=nl80211
# Der sichtbare WLAN-Name
ssid=BBB AP
# Vewende das 2,4 GHz Band
hw_mode=g
# Verwende Kanal 1
channel=1
# Aktiviere 802.11n
#ieee80211n=1
# Aktiviere WMM
wmm_enabled=1
# Laendercode D-Land
country_code=DE
# Nutze 40MHz Frequenzen mit 20ns Sicherheitsintervall
#ht_capab=[HT40][SHORT-GI-20][DSSS_CCK-40]
# Akzeptiere alle MAC Adressen
macaddr_acl=0
# Verwende WPA Authentifizierung
auth_algs=1
# Klienten müssen den Namen des Netzwerks nicht kennen
ignore_broadcast_ssid=0
# Verwende WPA2
wpa=2
# Verwende einen Pre-shared Key
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
# Das WLAN-Passwort
wpa_passphrase=XXX
# Verwende AES anstatt TKIP
wpa_pairwise=TKIP
rsn_pairwise=CCMP

Dann habe ich wie 802.11n aktiviert und bin auf 20Mhz gegangen. Damit ist es aber genau so schlecht wie zu Beginn.

ieee80211n=1
ht_capab=[HT20][SHORT-GI-20][DSSS_CCK-20]

Da liegt doch der Verdacht nah, es könnte doch noch eine Einstellungssache in der hostapd.conf sein.


EDIT:
Ich bin wieder auf die Einstellung zurück in der es geht und habe noch die Zeile:
#auth_algs=1
rausgenommen.

Ich bilde mir ein, damit geht es noch ein bisschen besser. Ich habe noch immer sehr schwankende Pings zwischen 1ms und 100ms. Im Mittel meist um die 45ms. (Mittelwerte von 14ms bis 65ms gemessen).

Sollte aber doch eigentlich immer um die 1ms liegen.

Antworten