Script für Webcam und Löschen von Video-Dateien

Vom einfachen Programm zum fertigen Debian-Paket, Fragen rund um Programmiersprachen, Scripting und Lizenzierung.
Antworten
Benutzeravatar
desputin
Beiträge: 396
Registriert: 24.04.2015 17:16:34

Script für Webcam und Löschen von Video-Dateien

Beitrag von desputin » 24.02.2018 17:46:46

Hallo Ihr,
ich hätte gerne ein Script für eine datenschutzkonforme Überwachungskamera, das die folgenden Dinge macht:

1. Video mittels einer Bluetooth-Fernbedienung für Präsentationen aufzeichnen - und zwar über exakt 60 Sekunden. Ich bin mir hier nicht sicher, wie ich die einzelnen Tasten ansteuere. Standardmäßig gibt es zwei Tasten für "vor" und "zurück" bei Präsentationen z.B.

2. alle Dateien in einem Ordner alle 3 Minuten löschen:
Ist hier ein sh-script ausreichend, oder braucht man einen cron-job?

2. Mit einer Bluetooth-Fernbedienung für Präsentationen einen Tastaturbefehl übertragen, der bewirkt: Bitte die als letztes aufgezeichnete Video-Datei in Verzeichnis X kopieren, damit sie vom Befehl unter 2. nicht gelöscht wird. Also das würde man nur klicken, wenn etwas vorgefallen ist und die Video-Datei daher gespeichert werden soll...

Was meint Ihr? Wie würdet Ihr an das Problem herangehen?

Viele Grüße
desputin
http://www.neoliberalyse.de - Über die Ökonomisierung aller Lebensbereiche. |
http://politikvonunten.org/BDP Basisdemokratische Partei

Gunman1982
Beiträge: 831
Registriert: 09.07.2008 11:50:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Script für Webcam und Löschen von Video-Dateien

Beitrag von Gunman1982 » 09.04.2018 13:27:07

desputin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.02.2018 17:46:46
Hallo Ihr,
ich hätte gerne ein Script für eine datenschutzkonforme Überwachungskamera, das die folgenden Dinge macht:

1. Video mittels einer Bluetooth-Fernbedienung für Präsentationen aufzeichnen - und zwar über exakt 60 Sekunden. Ich bin mir hier nicht sicher, wie ich die einzelnen Tasten ansteuere. Standardmäßig gibt es zwei Tasten für "vor" und "zurück" bei Präsentationen z.B.
Sofern du die BT-Fernbedienung am Laufen hast, schau dir an welche Taste gesendet wird. Unter X kannst du das glaub ich mit xev, ansonsten hilft der Einsatz einer Suchmaschine deiner Wahl. Bin mir allerdings nicht ganz sicher wieso du eine Aufnahme manuell starten willst. Ich würde dir Kamera in einer loop immer wieder 60sec aufnehmen lassen. Das grundsätzliche Aufnehmen könnte man dann manuell lostreten. Und wenn es aktiv ist kann man halt die gleiche(n) Taste(n-code) wieder nutzen um das Aufnehmen von 60sec clips zu beenden.
2. alle Dateien in einem Ordner alle 3 Minuten löschen:
Ist hier ein sh-script ausreichend, oder braucht man einen cron-job?
Würde es
a) über cron machen, jede minute
b) alle dateien löschen die älter sind als 3min
Was auch noch interessant wäre: Was für Hardware? Server hdd? consumer hdd? ssd? sdcard? Wäre in manchen Konstellationen wahrscheinlich besser die 3x 1min Videos in eine Ramdisk zu schreiben anstatt auf eine Platte.
2. Mit einer Bluetooth-Fernbedienung für Präsentationen einen Tastaturbefehl übertragen, der bewirkt: Bitte die als letztes aufgezeichnete Video-Datei in Verzeichnis X kopieren, damit sie vom Befehl unter 2. nicht gelöscht wird. Also das würde man nur klicken, wenn etwas vorgefallen ist und die Video-Datei daher gespeichert werden soll...
Sehe da jetzt kein Problem, sofern die BT-Fernbedienung läuft.

Benutzeravatar
desputin
Beiträge: 396
Registriert: 24.04.2015 17:16:34

Re: Script für Webcam und Löschen von Video-Dateien

Beitrag von desputin » 17.04.2018 14:41:33

Hallo Gunman1982,
danke für die Antwort.
Sofern du die BT-Fernbedienung am Laufen hast, schau dir an welche Taste gesendet wird. Unter X kannst du das glaub ich mit xev
alles klar. Das heißt, ich drücke eine Taste und xev spuckt mir einen Code aus, den ich dann in mein Script einfügen kann in der Form, wenn Code X über den Controller reinkommt, führe folgendes Script aus, oder?
Wie würde ich das denn in Scriptform schreiben?
Bin mir allerdings nicht ganz sicher wieso du eine Aufnahme manuell starten willst.
Damit das Videomaterial rechtssicher aufgezeichnet wurde. Man darf z.B. beim Filmen von Rasern im Autoverkehr nur anlaßbezogen filmen, nicht durchgehend.
Würde es
a) über cron machen, jede minute
b) alle dateien löschen die älter sind als 3min
ok
Was auch noch interessant wäre: Was für Hardware? Server hdd? consumer hdd? ssd? sdcard?
Raspberry Pi mit SD-Karte als Datenspeicher.

Zwei Fragen noch zum Schreiben des Scriptes. Wie macht man eigentlich einen einfachen Lösch-Crownjob in der Kommandozeile?
http://www.neoliberalyse.de - Über die Ökonomisierung aller Lebensbereiche. |
http://politikvonunten.org/BDP Basisdemokratische Partei

Gunman1982
Beiträge: 831
Registriert: 09.07.2008 11:50:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Script für Webcam und Löschen von Video-Dateien

Beitrag von Gunman1982 » 17.04.2018 18:51:06

desputin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.04.2018 14:41:33
alles klar. Das heißt, ich drücke eine Taste und xev spuckt mir einen Code aus, den ich dann in mein Script einfügen kann in der Form, wenn Code X über den Controller reinkommt, führe folgendes Script aus, oder?
Wie würde ich das denn in Scriptform schreiben?
Jup, aber das ist dann halt über x. Nur über Kommandozeile wäre das hier wohl eher das Richtige:
https://unix.stackexchange.com/question ... ng-pressed
Schätze die BT-Fernbedienung wird so was wie Bild auf und ab senden, aber das siehst du dann ja.
Damit das Videomaterial rechtssicher aufgezeichnet wurde. Man darf z.B. beim Filmen von Rasern im Autoverkehr nur anlaßbezogen filmen, nicht durchgehend.
Mich verwirrt die Kombination aus manuellem Starten der Aufnahme und automatischem Löschen von Videos. Ich bin da nicht in der Materie was verwendbar wäre deswegen sry wenn ich meine Fragen scheinbar wiederhole.

Wäre es ok wenn die Kamera dauerhaft läuft, und immer einen "Vorrat" der letzten 3 Minuten vorhält, sobald dann ein Signal kommt (Bt-Fernbedienung) wird solange aufgenommen bis zum nächsten Signal (Bt-Fernbedienung), ab diesem Signal wird das Vorhandene Bildmaterial "3 Minuten+Länge zwischen den beiden Signalen" gesichert und es geht wieder auf Ausgangszustand?

Oder muss das so ablaufen: Signal kommt, Video wird gestartet, 3 Minuten werden gefilmt, aufgenommenes Viedomaterial wird gelöscht (oder alles was älter als 3 Minuten ist), weiteres Signal kommt, jegliches Videomaterial (0-max 3 Minuten falls alles gelöscht wurde, oder 3 Minuten falls nur das ältere gelöscht wurde), oder wirklich nur letzte vollständig aufgenommene Minute wird gesichert. Signal kommt für Abbuch der Aufnahme

Imho wäre beides anlassbezogenes Filmen da in beiden Fällen keine längerfristige Speicherung von Videomaterial vorliegt sondern nur durch manuelles Eingreifen Aufnahmen längerfristig gespeichert werden. Aber ich bin kein Rechtsanwalt.
Raspberry Pi mit SD-Karte als Datenspeicher.

Zwei Fragen noch zum Schreiben des Scriptes. Wie macht man eigentlich einen einfachen Lösch-Crownjob in der Kommandozeile?
Würde somit zum Einsatz einer temporären Ramdisk raten weil sd-karten nicht wirklich auf viele Schreibzyklen ausgelegt sind.
1. https://stackoverflow.com/questions/249 ... an-x-hours
2. .... Frage nicht gefunden ....

Antworten