Warum kein "firefox" in stable?

Warum Debian? Was muss ich vorher wissen? Wo geht's nach der Installation weiter?
Ellison
Beiträge: 779
Registriert: 21.08.2008 07:48:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von Ellison » 22.08.2018 13:56:40

andigi89 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.08.2018 13:52:34
Radfahrer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.08.2018 13:45:52
Oder du lädst dir einfach den Firefox herunter, den du haben willst.
ebens - ich meine, wenn man andere Programme haben möchte, gibt es Flatpak/backports oder direkter Download... ggf. eigenes deb. pckg machen
Ich würde mich da eher an das Wiki halten https://wiki.debian.org/Firefox bevor ich irgendwas bastele :wink:
Lenovo Thinkpad X220 - Debian Unstable - KDE Plasma

andigi89
Beiträge: 12
Registriert: 14.08.2018 11:53:28
Wohnort: 35435 Wettenberg
Kontaktdaten:

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von andigi89 » 22.08.2018 14:07:38

Radfahrer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.08.2018 13:45:52
Ich würde mich da eher an das Wiki halten https://wiki.debian.org/Firefox bevor ich irgendwas bastele :wink:
ah oder so :-D 8)

Radfahrer
Beiträge: 3492
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Zu Hause

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von Radfahrer » 22.08.2018 16:11:38

Firefox von Mozilla herunterladen, im /home entpacken und gut is.
"Glauben bedeutet, Behauptungen sogar gegen besseres (Nicht-)Wissen für wahr zu halten, ohne einen seriösen Beweis dafür zu verlangen. Und ohne zu hinterfragen, wie plausibel die Glaubensinhalte eigentlich wirklich sind."
https://wenigerglauben.de/

tijuca
Beiträge: 43
Registriert: 22.06.2017 22:12:20

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von tijuca » 23.08.2018 23:12:39

nudgegoonies hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.08.2018 11:00:44
Ich sehe auch noch keine Spuren von neuen RUST und LLVM Versionen in Stable, die zum Bauen benötigt werden :roll:
Das stimmt so nicht, cargo und rust liegen bereit seit rund 5 Tagen.
https://release.debian.org/proposed-updates/stable.html

LLVM-4.0 gab es schon mit dem Stretch release.

nudgegoonies
Beiträge: 785
Registriert: 16.02.2009 09:35:10

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von nudgegoonies » 24.08.2018 17:07:25

Irgendwas händisches oder aus anderen Quellen will ich nicht. Es soll schon ein vernünftiger Debian Firefox sein.

Was ich übersehen habe ist proposed. Das sieht man auf packages.debian.org nicht, dass da schon neue Versionen drin sind. Danke für den Tip.

P.S.
60.1.0ESR ist die aktuelle Version. Wenn 60.2.0ESR der Trigger ist, kann es nicht lange dauern.
Soft: Stretch AMD64, MATE Desktop. Repo's: Backports, kein Proposed, eigene Backports. Grafik: Radeon 4670 MESA.
Hardware: Thinkstation S20, Intel X58, 8GB, Xeon W3530, BCM5755 NIC, EMU10K1 SND, SATA SSD+HD und DVD+RW.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1854
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von Dogge » 24.08.2018 23:15:40

60.1.0ESR ist ja in SID, ich versuche mich gerade daran einen stretch backport zu bauen, weil es mich nervt, dass meine Rechner nicht synchron sind was Firefox-AddOns angeht.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

nudgegoonies
Beiträge: 785
Registriert: 16.02.2009 09:35:10

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von nudgegoonies » 25.08.2018 11:38:37

Habe ich gestern auch versucht, aber LLVM6 war da noch nicht in den Proposed. Rust und Cargo sind aber schon da.
Soft: Stretch AMD64, MATE Desktop. Repo's: Backports, kein Proposed, eigene Backports. Grafik: Radeon 4670 MESA.
Hardware: Thinkstation S20, Intel X58, 8GB, Xeon W3530, BCM5755 NIC, EMU10K1 SND, SATA SSD+HD und DVD+RW.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1854
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von Dogge » 25.08.2018 11:43:06

Ja, und es hätte auch noch andere Abhängigkeiten aus sid gebraucht. Das war es mir dann auch nicht wert und ich warte lieber die ein bis zwei Wochen bis der Fx in stable eintrudelt.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

nudgegoonies
Beiträge: 785
Registriert: 16.02.2009 09:35:10

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von nudgegoonies » 28.08.2018 12:13:15

Mir auch nicht. Enttäuschend ist, dass mozilla.debian.net nicht mehr so vorausgeht wie früher. Da konnte man eine Zeit lang einfach auf von Release zu Release mitgehen ohne auf den ESR gezwungen worden zu sein. Und was in Stable gefehlt hat haben sie halt gebackported, oder brauchte man debendencies aus den Backports? Ich weiß es nicht mehr. Zu lange her.
Soft: Stretch AMD64, MATE Desktop. Repo's: Backports, kein Proposed, eigene Backports. Grafik: Radeon 4670 MESA.
Hardware: Thinkstation S20, Intel X58, 8GB, Xeon W3530, BCM5755 NIC, EMU10K1 SND, SATA SSD+HD und DVD+RW.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1854
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von Dogge » 28.08.2018 14:04:16

Wurde nicht in dem Thread bereits volatile vermisst?
Das hätte ich ganz gerne auch für Sachen wie firefox (nicht firefox-esr) oder youtube-dl, die sich einfach zu schnell ändern um für alle zufriedenstellend mit debian stable policy nutzbar zu sein. Ich möchte halt ungern Anwendungen am System vorbei installieren, vor allem wenn sie _eigentlich_ in Debian enthalten sind.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

nudgegoonies
Beiträge: 785
Registriert: 16.02.2009 09:35:10

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von nudgegoonies » 29.08.2018 14:11:22

Das war tatsächlich sowas ähnliches. Das wurde aber durch die "DISTRONAME/updates" ersetzt. Das sieht in der Originalsources immer merkwürdig aus, weil 2 Zeilen fast das gleiche enthalten. Aber der die DISTRONAME-updates sind die Security Updates und die DISTRONAME/updates der Volatile Nachfolger. Ok, am Servernamen security.* sieht man es auch :D

In "DISTRONAME/updates" ist mehr oder weniger das gleiche Zeug drin wie früher bei Volatile. Vor allem ClamAV, Zeitzonenzeug, etc.

Ich gebe Dir recht. Dass Debian bei Bibliotheken und wichtigen von allen genutzten Systemkomponenten vorsichtig ist verstehe ich voll. Es gibt viele reine Anwendungen, wo eine neue Version sich ohne Abhängigkeitsprobleme auf Stable bauen und betreiben lässt. Ein rolling-applications Repo dafür wäre nicht schlecht. Eigentlich müsste man die Backports splitten. In reine Applikationen, die sich komplett auf Stable bauen und betreiben lassen, und Backports von Kernel, Bibliotheken, etc.

Firefox ist leider ein Spezialfall. Technisch, weil er Abhängigkeiten hat, die auch erstmal nach Stable mussten ohne den Rest von Stable zu beeinflussen. Praktisch ist er auch ein Spezialfall, weil Debian auf den ESR setzt. Vielen reicht das ja auch. Oder ist in Firmen sogar Pflicht. Viele sind aber die normalen Rolling Firefox Releases gewohnt und solche Leute verschreckt man mit einem "Es gibt nur ESR.".
Soft: Stretch AMD64, MATE Desktop. Repo's: Backports, kein Proposed, eigene Backports. Grafik: Radeon 4670 MESA.
Hardware: Thinkstation S20, Intel X58, 8GB, Xeon W3530, BCM5755 NIC, EMU10K1 SND, SATA SSD+HD und DVD+RW.

nudgegoonies
Beiträge: 785
Registriert: 16.02.2009 09:35:10

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von nudgegoonies » 05.09.2018 20:08:00

Schluss und vorbei - 5. September - 60.2 ist draußen - und das war es für den 52'er: https://www.mozilla.org/en-US/firefox/organizations/

https://packages.debian.org/source/stretch/firefox-esr :roll:
Soft: Stretch AMD64, MATE Desktop. Repo's: Backports, kein Proposed, eigene Backports. Grafik: Radeon 4670 MESA.
Hardware: Thinkstation S20, Intel X58, 8GB, Xeon W3530, BCM5755 NIC, EMU10K1 SND, SATA SSD+HD und DVD+RW.

RobertDebiannutzer
Beiträge: 229
Registriert: 16.06.2017 09:52:36

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von RobertDebiannutzer » 06.09.2018 13:18:38

Aber im git scheint es mir schon zu sein: https://salsa.debian.org/mozilla-team/firefox/branches
s. unter "Active branches": "esr60/stable-security".

KP97
Beiträge: 1417
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von KP97 » 06.09.2018 13:36:15

Nachdem ihr ja so sehnlichst auf die 60.xx.esr wartet, denkt auch daran, daß die evtl. installierten Add-ons wahrscheinlich nicht mehr funktionieren.
Also vorher noch überprüfen...

RobertDebiannutzer
Beiträge: 229
Registriert: 16.06.2017 09:52:36

Re: Warum kein "firefox" in stable?

Beitrag von RobertDebiannutzer » 06.09.2018 13:48:30

@KP97:
Mich dünkt, dass hier ein Missverständnis vorliegt. Ich nutze ESR 60 schon seit dem Erscheinen. :P
Nur halt direkt von Mozilla. Wenn er nun aber auch im stretch-repository ist, würde ich das gerne wieder umstellen.

BTW: Torbrowser 8.0 ist raus und basiert nun auf FF ESR 60.

Antworten