Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
schwedenmann
Beiträge: 4105
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von schwedenmann » 14.04.2018 17:45:10

Hallo

Ich seit einigen Monaten von wmaker auf openbox umgestiegen, aber nur weil ich meine geliebten wmakerapps auch unter openbox nutzen kann. Nur habe ich ein komisches Verhalten der apps , die Reihenfolge der apps im tray (bei mir rechte Seite) kann sich nach starten von openbox udn abarbeiten der autostartdatei ändern, was natürlich nciht erwünscht ist.
Hier meine Autostartdatei
feh --bg-scale /home/joerg/GNUstep/Library/WindowMaker/Backgrounds/Great_Wave.jpg &
tint2 &
lxpanel &
idesk &
stalonetray &
wmdrawer -c /home/joerg/.wmadrawerrc &
(sleep 0.1s && wmsun) &
(sleep 0.6s && wmclock) &
(sleep 1.3s && wmtemp -cf temp2_input -sf temp1_input) &
(sleep 1.6s && wmnd) &
(sleep 2.1s && wmdrawer -c /home/joerg/.wmdrawerrc) &
(sleep 2.6s && wmfsm) &
(sleep 3.1s && wmcpuload) &
(sleep 3.6s && wmifs) &
(sleep 4.1s && wmdrawer -c /home/joerg/.wmdrawerrc2) &
(sleep 4.6s && wmtop) &
(sleep 5.0s && wmweather) &
(sleep 5.6s && wmdrawer -c /home/joerg/.wmdrawerrc3) &
(sleep 6.1s && wmforkplop) &
(sleep 7.5s && wmmount -- -w -s) &
Es geht um die Einträge von wmsun bis wmmount

Ich habe schon jetzt 0,5s als Verzögerung eingegeben, trotzdem kann es passieren, das die Reihenfolge der apps im tray sich ändert.
Gibt es da einen Trick um das zu erreichen ? Das dumne ist ja, das sich die apps , nicht wie unter wmaker an einer Position fixieren lassen, es geht nur nur über die Startreihenfolge per autostart, aber das funktioniert mal und mal und mal nciht, im Moment stimmt die Reihenfolge.

mfg
schwedenmann

guennid
Beiträge: 11844
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von guennid » 14.04.2018 19:04:24

Code: Alles auswählen

tint2 &
lxpanel &
Zwei panels gleichzeitig?
schwedenmann hat geschrieben:trotzdem kann es passieren, das die Reihenfolge der apps im tray sich ändert.
In welchem Tray, dem von lxpanel oder dem von tint2?

Ich habe nur eins (fbpanel) und das kommt als letztes. An anderer Stelle hat das hier für Probleme gesorgt.

schwedenmann
Beiträge: 4105
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von schwedenmann » 14.04.2018 19:15:12

Hallo

@gueinned
Zwei panels gleichzeitig?
Jep.
LXpanel, weil ich nur dort ein anständiges vollständiges Menü mit allen installierten Porgrammen habe, ansonsten würde mir tint2 völlig reichen. Das openbox-menü geht nciht, generiert beim Aufruf einen Fehler und das Debian-Menü ist nicht vollständig, sprich, es werden nur 25-30% aller meiner installierten Programme angezeigt.

Ich habe standalone als tray installiert, weil ich nur damit die windowmaker-apps nutzen kann, es ging mir beim Umstieg hauptsächlich um die Weiterverwendung der windowmakerapps, die Panel-Wahl war nebensächlich und das quasi vollständige Menü beim lypanel das Sahnehäubchenm, für die Umstellung.

mfg
schwedenmann

guennid
Beiträge: 11844
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von guennid » 14.04.2018 19:28:35

Ich habe standalone als tray installiert
Ich schätze, das ist zu hoch für mich. Verbleibe einstweilen im Beobachterstatus, vielleicht kann ich was abstauben. :wink: Brauchst nicht antworten, es hilft dir nicht.

fbpanel erzeugt dir übrigens auch ein vollständiges Menü, na ja: wenn sich die Programme an Regeln halten. :wink:

rendegast
Beiträge: 14855
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von rendegast » 15.04.2018 10:16:39

Ich habe standalone als tray installiert
es ist wohl Debianstalonetray gemeint, oben in der Autostart aufgerufen.
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

schwedenmann
Beiträge: 4105
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von schwedenmann » 15.04.2018 10:23:35

Hallo

@rendegast
es ist wohl stalonetray gemeint.
Ja, in der autostart-Datei steht es aber richtig. :facepalm:

Mir geht es nur über die Reihenfolge des Aufrufs und der Anzeige der wmaker-apps. Ein panel nutzt mir da leider nciuhts, das ich 2 (tint2 + lxpanel) habe hat andere Gründe.

mfg
schwedenmann

P.S.
Heute sind die apps mal wieder in der richtigen Reihenfolge plaziert :P

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1186
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von CH777 » 15.04.2018 12:03:37

schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.04.2018 19:15:12
Ich habe standalone als tray installiert, weil ich nur damit die windowmaker-apps nutzen kann
In openbox gibt es schon ein sogenanntes Dock das genau für diese Apps gedacht ist, du musst also eigentlich nix extra installieren.
Einen Tip für die Reihenfolge gibt's im Openbox-Wiki.

rendegast
Beiträge: 14855
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von rendegast » 15.04.2018 12:31:35

CH777 hat geschrieben: Einen Tip für die Reihenfolge gibt's im Openbox-Wiki.
Ist eigentlich dasselbe wie oben.
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1186
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von CH777 » 15.04.2018 14:08:50

rendegast hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.04.2018 12:31:35
Ist eigentlich dasselbe wie oben.
Nö, oben werden alle gleichzeitig gestartet, mit unterschiedlichem sleep davor.
In dem Beispiel im Wiki werden alle nacheinander gestartet, mit jeweils der gleichen Pause dazwischen.

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3364
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von Revod » 15.04.2018 21:19:10

Wenn LXPanel installiert ist frage ich wozu noch Tint2 und " stalonetray " installiert habe, verstehe ich nicht ganz?

Der Haupt Panel von LXPanel heisst ~/.config/lxpanel/LXDE/panels/panel und ein zweites heisst ~/.config/lxpanel/LXDE/panels/top und der dritte heisst ~/.config/lxpanel/LXDE/panels/top1

Der Hauptpanel vom LXPanel hat einen Tray und kann darin alle Programme, die " trayfähig " sind sammeln ( Wetere LXPanel kann man auch mit Tray ausstatten, doch dann verschwindet, respektive wird der Trax des Haupt-LXPanel inaktiv ).

schwedenmann
Beiträge: 4105
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von schwedenmann » 15.04.2018 23:05:08

Hallo

@Revod

Wenn LXPanel installiert ist frage ich wozu noch Tint2 und " stalonetray " installiert habe, verstehe ich nicht ganz?
tint2 ist das Hauptpanel oben, dient mir nur zum Anzuzeigen per icons, welche Programme in welchem virt. Desktop laufen (habe 6 eingerichtet), sonst hat das Teil nichts zu tun.

lxpanel (befindet sich links) habe ich nur deshalb installiert, weil das die einzige Möglichkeit bietet, ein vollständiges Menü aller meiner installierten Programme zu haben, da ich schon unter wmaker ein abgespecktes debian-menü hattee, hat sich das anscheinend fortgesetzt- Auch obmenü bringt mir nichts, da es anscheinend unter Debian, zumindest unter Debian-Sid eine Fehlermeldung auswirft (unter Arch. z.B. funktioniert obmenu. Das debian Menü in openbox zeigt mir gerade mal 50½ meiner Programme an, nur im von lxypanel generierten Menü tauchen fast alle Programme auf. Dieses fast vollständige Menü ist der einzige Existenzgrund von lxpanel bei mir.

Ich wolte einfach die wmakerapps weiternutzen, besonders wmount und das funktioniert afaik nur im dock, bzw. stalonetray, von openbox (ist in obconf) rechts eingerichtet.

Das mit der Reihenfolge in der autostart im Openboxwiki, werde ich im Laufe der nächsten tage mal testen, ob das meine apps in immer in der richtigen Reihenfolge lädt.

mfg
schwedenmann

P.S hier mal ein screnshot vom aktuellen desktop
https://abload.de/img/screenshot_1542018gio5l.jpg

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3364
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von Revod » 16.04.2018 00:50:30

schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.04.2018 23:05:08
...
Wenn LXPanel installiert ist frage ich wozu noch Tint2 und " stalonetray " installiert habe, verstehe ich nicht ganz?
tint2 ist das Hauptpanel oben, dient mir nur zum Anzuzeigen per icons, welche Programme in welchem virt. Desktop laufen (habe 6 eingerichtet), sonst hat das Teil nichts zu tun.
...
Ja nun sehe ich den Grund, danke ( Das musste ich bisher nie benützen ).

LXPanel rechte Maustaste > Paneleinstellungen

> das Reiter " Panel Erweiterungen " anklicken

> Taskbar ( Fensterliste ) markieren

> danach rechts auf die Knopfliste " Bearbeiten " klicken.

Dann erscheint einen zweites Dialog worin noch verschieden Optionen aktiviert werden können, mit unter

" Fenster aller Arbeitsflächen anzeigen "

> Nur Icons < habe ich nicht aktiviert und beim selben Programm mit mehrere Fenstern ist das " Gruppiert " aktiviert und im zweites Dialog für die Gruppierung heisst es " Mehrere Fenster einer Anwendung in einen Knopf zusammenfassen "

Daher kann ich jetzt nicht sagen ob es die Desktop Nummer mit Anzeigt, wenn Du andere Optionen auf das Hauptpanel des LXPanel ausprobierst ( Weiss auch nicht ob es gleich wie mit Tint2 so einstellbar wäre, dass es auch die Desktop Nummer anzeigt bei welchen Fenster offen sind ). Und ob es auch so erfüllen kann wie Du es gerne hättest kann ich leider auch nicht sagen.
schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.04.2018 23:05:08
...
lxpanel (befindet sich links) habe ich nur deshalb installiert, weil das die einzige Möglichkeit bietet, ein vollständiges Menü aller meiner installierten Programme zu haben, da ich schon unter wmaker ein abgespecktes debian-menü hattee, hat sich das anscheinend fortgesetzt- Auch obmenü bringt mir nichts, da es anscheinend unter Debian, zumindest unter Debian-Sid eine Fehlermeldung auswirft (unter Arch. z.B. funktioniert obmenu. Das debian Menü in openbox zeigt mir gerade mal 50½ meiner Programme an, nur im von lxypanel generierten Menü tauchen fast alle Programme auf. Dieses fast vollständige Menü ist der einzige Existenzgrund von lxpanel bei mir.
...
Die Menü Problematik mit Openbox ist mir bekannt und die Funktionalität vom LXPanel-Menü auch... :)
Doch achtung, für gewisse Desktop bezogene Anwendungen werden die Icons auch nicht unter dem LXManü aufgelistet, respektive erscheinen, besonders dann wenn die Zeile in einer Desktop Datei "" OnlyShowIn=KDE, oder Anwendunge vom KDE nicht starten, weil in der " Eec " noch einen Parameter ergänzt ist, dass Openbox und LXDE nicht kennen ( Zumindest unter LXDE weiss ich es genau ).
schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.04.2018 23:05:08
...
Ich wolte einfach die wmakerapps weiternutzen, besonders wmount und das funktioniert afaik nur im dock, bzw. stalonetray, von openbox (ist in obconf) rechts eingerichtet.
...
Ok, das wusste ich nicht welche Apps Du möchtest ( Dockapps von Openbox und WMaker sind nicht mit allen Panel Tray anderer Desktops kompatibel ). Richtig, dem stalonetray interessiert es nicht welche Dockapp von welchen Desktop,her kommt, sammelt alle ein.
schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.04.2018 23:05:08
...
Das mit der Reihenfolge in der autostart im Openboxwiki, werde ich im Laufe der nächsten tage mal testen, ob das meine apps in immer in der richtigen Reihenfolge lädt.
...
Ja, das mit der Reihenfolge... das ist immer eine spannende Angelegenheit... :)

Muss zugeben, mich selber stört es nicht und achte nie darauf. Was mich jedoch aufgefallen ist, nach ein paar Wochen bleibt ( sollte ) die Reihenfolge immer gleich bleiben im Tray.

Na ja, jeder von uns hat seine gewisse Bedienung Vorzüge gerne. :)

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3364
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von Revod » 17.04.2018 22:28:45

Habe nochmals in meinen lxde getestet, bei aktivierte Fenstersymbole für auf alle Desktops anzeigen.

Beim darauf klicken auf einen Fenstersymbol im 1. Desktop, der auf auf das 2. Desktop das xy-programm offen ist wechselt, zumindest lxde, automatisch auf das entsprechende Desktop wo das xy-programm-fenster aktiv ist.

Edit:

Getestet natürlich mit LXPanel.
Zuletzt geändert von Revod am 17.04.2018 22:54:50, insgesamt 1-mal geändert.

guennid
Beiträge: 11844
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von guennid » 17.04.2018 22:38:25

Ich [bin?] seit einigen Monaten von wmaker auf openbox umgestiegen, aber nur weil ich meine geliebten wmakerapps auch unter openbox nutzen kann.
Hmm, man nutzt seinen alten Fenstermanager nicht mehr, weil man seine Anwendungen weiternutzen will?
(Vorhanden ist er ja - in allen Zweigen.) Irgendwie versteh' ich diese Logik nicht.

Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 552
Registriert: 31.07.2015 19:38:52
Wohnort: Hyperion
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit openbox + autostart +wmakerapps

Beitrag von MartinV » 18.04.2018 00:34:11

Ich habe das Thema nur überflogen, aber einen Hinweis kann ich geben.
Für das xfce4-panel gibt es Debianxfce4-wmdock-plugin, das WindowMaker dockapps unterstützt:
The WMdock plugin is a compatibility layer for running WindowMaker
dockapps on the Xfce desktop.
It integrates the dockapps into a panel, closely resembling the look
and feel of the WindowMaker dock or clip, respectively.
Die Vernunft kann einem schon leidtun. Sie verliert eigentlich immer.

Antworten