Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
Antworten
Benutzeravatar
Hanisch
Beiträge: 262
Registriert: 03.03.2011 19:44:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von Hanisch » 17.05.2018 09:50:08

Hallo,
unter Debian 9 und Krusader 2.5.0 lege ich die Datei /Test mit Shift+F4 an, editiere diese und speichere ab.
Dabei wird eine Sicherung /Test~ in Form eines Verzeichnisses angelegt.
Erst nachdem ich die Datei /Test erneut mit F4 editiere und abspeichere wird die Sicherungsdatei /Test~ ordnungsgemäß angelegt.

Was läuft da schief, ist das gar ein Bug in Krusaders 'internal editor'?

Gruß
Ch. Hanisch

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1165
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von CH777 » 17.05.2018 13:27:43

Hab ich nicht so ganz verstanden.
Du möchtest eine Datei anlegen, die einen slash im Dateinamen hat? Falls ja: Warum?

Benutzeravatar
Hanisch
Beiträge: 262
Registriert: 03.03.2011 19:44:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von Hanisch » 17.05.2018 17:27:24

CH777 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2018 13:27:43
Hab ich nicht so ganz verstanden.
Du möchtest eine Datei anlegen, die einen slash im Dateinamen hat? Falls ja: Warum?
Nein. Das Problem ist doch ganz einfach.
Ich lege mit Shift+F4 eine Datei /Test an, editiere diese und speichere sie ab.
Dabei wird die Datei /Test und ein Verzeichnis /Test~ abgelegt.
Dieses Verzeichnis /Test~ ist unbrauchbar, es sollte ja auch eine Sicherungsdatei sein.

Also ein Bug in Krusaders 'internal editor'. Probiere es doch selbst einmal aus!

Gruß
Ch. Hanisch

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1165
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von CH777 » 17.05.2018 21:07:57

Hanisch hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2018 17:27:24
Probiere es doch selbst einmal aus!
Da ich krusader nicht nutze geht das leider nicht.
Und einfach nochmal das selbe zu schreiben erklärt es auch nicht besser :?
Der slash (/) am Anfang bedeutet nunmal "Verzeichnis", deshalb ist mir immer noch nicht klar, was das Problem ist. Leg doch mal statt Datei /Test die Datei Test (ohne slash) an, was passiert dann?

Benutzeravatar
Hanisch
Beiträge: 262
Registriert: 03.03.2011 19:44:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von Hanisch » 17.05.2018 22:01:14

CH777 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2018 21:07:57
Hanisch hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2018 17:27:24
Probiere es doch selbst einmal aus!
Da ich krusader nicht nutze geht das leider nicht.
Da frage ich mich, weshalb Du hier überhaupt dazu etwas postest.
Der slash (/) am Anfang bedeutet nunmal "Verzeichnis", deshalb ist mir immer noch nicht klar, was das Problem ist. Leg doch mal statt Datei /Test die Datei Test (ohne slash) an, was passiert dann?
/Test bedeutet, daß die Datei 'Test' im Wurzelverzeichnis angelegt werden soll.
Wenn ich den Krusader z.B. im linken Panel auf das Wurzelverzeichnis einstelle und dann Shift+F4 mache, dann wird die Datei 'Test' genauso wie bei '/Test' im Wurzelverzeichnis angelegt.

Aber da Du den Krusader nicht kennst, erübrigen sich weitere Postings zu dem Problem Deinerseits.

Für mich ist der Krusader ein unverzichtbares Werkzeug zum Administrieren meines Systems.
Ich wundere mich, wie andere ohne dieses Werkzeug (oder zumindest den Midnight Commander mc oder den Total Commander unter 'wine') ihr System administrieren können und dabei auch noch zufrieden sind.

Gruß
Ch. Hanisch

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1165
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von CH777 » 17.05.2018 23:58:00

Ups, tut mir leid, dass ich helfen wollte, wird nicht mehr vorkommen :roll:

Benutzeravatar
inne
Beiträge: 1912
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von inne » 18.05.2018 12:14:04

CH777 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.05.2018 21:07:57
Der slash (/) am Anfang bedeutet nunmal "Verzeichnis",
IMO nicht am Anfang, sondern am Ende.
(=_=)

Vorsicht vor Leuten!

RootRat
Beiträge: 8
Registriert: 03.06.2016 06:37:12
Wohnort: no fixed address

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von RootRat » 18.05.2018 13:28:58

Ich wundere mich, wie andere ohne dieses Werkzeug (oder zumindest den Midnight Commander mc oder den Total Commander unter 'wine') ihr System administrieren können und dabei auch noch zufrieden sind.
Das liegt bestimmt daran, dass die irgendwann mal falsch abgebogen sind
und daher die "Vorteile" eines Dateimanagers noch nicht kennen. :wink:

Und ausserdem soll es ja Menschen geben, die ihre Systeme schlank haben
wollen oder muessen. Alleine schon aus Sicherheitsgruenden verbieten
sich "unnoetige" Programme. Und auf Servern sowieso - eine Shell hat man
aber ueberall zur Verfuegung.

Weil ich den Krusader auch nicht nutze fehlt mir deshalb wohl auch das
Verstaendnis warum man im Wurzelverzeichnis unbedingt eine Datei anlegen
muss, zumal da andere Verzeichnisse sinnvoller sind und zumindest im
home-Verzeichnis nicht mit root-Rechten gearbeitet werden muss.

Aber wie schon gesagt, ich habe ja keine Ahnung und kann daher auch
nicht helfen. :cry:

Benutzeravatar
Hanisch
Beiträge: 262
Registriert: 03.03.2011 19:44:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von Hanisch » 18.05.2018 15:49:29

RootRat hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.05.2018 13:28:58

Weil ich den Krusader auch nicht nutze fehlt mir deshalb wohl auch das
Verstaendnis warum man im Wurzelverzeichnis unbedingt eine Datei anlegen
muss, zumal da andere Verzeichnisse sinnvoller sind und zumindest im
home-Verzeichnis nicht mit root-Rechten gearbeitet werden muss.
Eine Datei im Wurzelverzeichnis hat nichts mit dem Krusader zu tun bis auf die Tatsache, daß man sie damit richtig anlegen können sollte.
In anderen Verzeichnissen funktioniert das auch. Da haben die Entwickler wohl nicht richtig getestet?
Beim Krusader 2.4.0 funktionierte es noch.

Gruß
Ch. Hanisch

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3144
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von towo » 18.05.2018 16:00:07

Hanisch hat geschrieben:In anderen Verzeichnissen funktioniert das auch. Da haben die Entwickler wohl nicht richtig getestet?
Nein, das wurde absichtlich für Leute wie Dich verschlimmbessert!

Apfelmann
Beiträge: 447
Registriert: 15.01.2010 20:48:45
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von Apfelmann » 18.05.2018 19:22:00

Ich benutze krusader machmal für meine Homepage,
arbeite zur Zeit mit bunsenlabs (debian 8 und krusader 2.4.0)
Mit krusader können nur im eigenen home - Verzeichnis Dateien erstellt und abgespeichert werden.
Wenn irgendjemand mit dem krusader in beliebigen Verzeichnissen Dateien erstellen und bearbeiten kann, braucht er dazu root-Rechte, die unter kde sogar möglich sind.
Wenn irgendetwas nicht richtig ist, zuerst die Datei- und Verzeichnisrechte überprüfen.

Fast alle kde- Programme arbeiten mit temporären Sicherungsdateien, hier müssten die Arbeits- und Speicherverzeichnisse überprüft werden.

schöne Pfingsten
Also verschlimmbessern ist echt gut. :THX:

Benutzeravatar
Hanisch
Beiträge: 262
Registriert: 03.03.2011 19:44:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von Hanisch » 18.05.2018 19:56:41

towo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.05.2018 16:00:07
Hanisch hat geschrieben:In anderen Verzeichnissen funktioniert das auch. Da haben die Entwickler wohl nicht richtig getestet?
Nein, das wurde absichtlich für Leute wie Dich verschlimmbessert!
Na, das kann doch wohl nicht wahr sein.
Du meinst doch nicht im Ernst, daß Bugs absichtlich eingebaut werden?
Bei den zahlreichen Verschlimmbesserungen in den letzten Jahren möchte man das ja sogar schon glauben.

Die Geschichte nimmt immer groteskere Formen an.
Da hat man die völlig absurde Absicht, 'kdesudo', 'kdesu' und 'gtksu' vollkommen zu entfernen und dafür ein miserables Programm 'sudoedit' einzuführen - schöne neue Welt!
Und bei Kubuntu 18.04 ist das tatsächlich schon geschehen.
Ich konnte mir gottlob von der Seite:
https://debian.pkgs.org/9/debian-maiamd64.deb.html
das Debian-Paket aus dieser Drittquelle runterladen und installieren.
So, jetzt habe ich auch unter Kubuntu 18.04 wieder 'kdesudo'.

Was aber nun nicht mehr geht, ist:

Code: Alles auswählen

~$ kdesudo kate
Executing Kate as root is not possible. To edit files as root use:
SUDO_EDITOR=kate sudoedit <file>

@VM-Kubuntu:~$ kdesudo dolphin
Executing Dolphin as root is not possible.
Das geht aber in Debian 9 noch - wie lange?

Die in China weitverbreitete auf Debian basierende Distribution 'deepin' macht diesen ganzen Schwachsinn nicht mit. Da läuft auch mit Krusader 2.6.0 alles wie bisher immer. Ist das nun ein weiteres Anzeichen für den Untergang des Abendlandes?

Gruß
Ch. Hanisch
Zuletzt geändert von Hanisch am 19.05.2018 10:16:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hanisch
Beiträge: 262
Registriert: 03.03.2011 19:44:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Merkwürdige Sicherungsdatei /Test~ als Verzeichnis beim Krusader

Beitrag von Hanisch » 18.05.2018 20:04:46

Apfelmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.05.2018 19:22:00
arbeite zur Zeit mit bunsenlabs (debian 8 und krusader 2.4.0)
Mit krusader können nur im eigenen home - Verzeichnis Dateien erstellt und abgespeichert werden.
Das stimmt so nicht.
Mit
Extras -> Krusader im Systemverwaltunsmodus starten (Alt+Shift+k)
wird der sog. rote Krusader unter allen Oberflächen gestartet, der mit root-Rechten arbeitet.
Auf diesen Fall beziehe ich mich in meinem Ausgangsposting.

Gruß
Ch. Hanisch

Antworten