rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
peter1969
Beiträge: 382
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von peter1969 » 12.07.2018 16:40:08

Hallo, in meinem HP steckt eine kombinierte WLAN/Bluetooth - Karte. Die läuft mit der Realtech-Firmware einigermaßen. aber:

Bluetooth-Probleme
- suche von Bluetooth-Geräten geht nur richtig, wenn WLAN aus ist.

WLAN-Probleme
- WLAN scheint enorme Probleme zu haben, wenn andere WLAN-Geräte in der Nähe sind, dann reißt die Verbindung ab und kann nicht wieder aufgenommen werden. Dies gilt vor allem, wenn zwischen Router und Notebook eine Mauer ist
- Manchmal reißt die Verbindung auch ab, wenn kein anderes Gerät in der Nähe ist (nur die üblichen Nachbarrouter mit z.T. recht starken Signalen). Dann ist mein Router auch nicht mehr sichtbar. Erst wenn ich WLAN mit dem Network Manager ab- und wieder anschalte, wird die Verbindung wieder hergestellt (das könnte daran liegen, dass der Router (o2 Homebox 6441) von 20 auf 40 MHz - also Kanalbündelung - umschaltet, was ich im WLAN Interface leider nicht abschalten kann).

Natürlich habe ich brav tagelang gegoogelt und viele Optionen ausprobiert. In meiner Konfigurationsdatei /etc/modprobe.d/rtl8723be.conf ist aktuell eingetragen: options rtl8723be fwlps=0

Dadurch haben sich die Verbindungsabbrüche wesentlich gebessert. Alle anderen Optionen schienen eher wirkungslos. Hat jemand auch so eine Karte und hat eine wirklich optimale Konfiguration für Stretch gefunden, evtl mit Abschaltung jeglicher Kanalbündelung?
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Jana66
Beiträge: 3620
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von Jana66 » 13.07.2018 11:57:08

Da du keine Logs gepostet hast, kann man nur allgemeine Hinweise geben:
peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.07.2018 16:40:08
WLAN scheint enorme Probleme zu haben, wenn andere WLAN-Geräte in der Nähe sind, dann reißt die Verbindung ab und kann nicht wieder aufgenommen werden. Dies gilt vor allem, wenn zwischen Router und Notebook eine Mauer ist
Wie sieht der Empfangspegel aus? Treten Abbrüche auf, wenn Router und WLAN-Client im gleichen Raum sind? Nur 1 Client betroffenen? Oder mehrere, auch Smartphones? Poste am gewünschten Standort vom Sorgenkind:

Code: Alles auswählen

iw dev wlan0 link
nmcli dev wifi list
journalctl -b -p err
dmesg | grep -i firmware
Dann lasse mal ein Terminal mit

Code: Alles auswählen

journalctl -b
laufen und poste relevante Logs nach Abbrüchen.

Vorher Router optimieren:
- Modus umschalten auf 802.11n only
- 20MHz Kanalbreite fest einstellen
- weitgehend freien Kanal (möglichst geringer Fremdpegel) mit Debianlinnssid suchen und fest einstellen
- eigene SSID und Kennwort vergeben, SSID unterschiedlich für 2,4 und 5GHz (Kennwort kann gleich sein)
- Authentifizierung WPA2-PSK/CCMP/AES only
- eventuell sowas wie Hotspot für andere deaktivieren, k. A. wie das Provider nennen

Das Bild mit "Bergen und Tälern" von Debianlinssid zur "Endkontrolle" deiner Optimierung posten. :wink:
Kanalbündelung ... was ich im WLAN Interface leider nicht abschalten kann).
Wirklich genau nachgeschaut? Bei mir bekannten Plastikroutern konnte man wenigstens 20 MHz Kanalbreite + auto einstellen. Mal 802.11g only (54 MBit/s) probieren, da gibt es nur 20 MHz. Bei starken Nachbar-WLANs ist 40 MHz schlecht, das halbe 2,4-GHz-Frequenzband wird belegt. Allerdings nutzen viele (?) Router automatisch nur 20 MHz, wenn viel Fremdpegel. Linssid wird es uns verraten.

Wenn dein Router optimal eingestellt ist, kann man weitere Fehler (WLAN-Adapter vs. Linux suchen - am besten mit Logs.
rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht
Schwein gehabt, nur Realtek. Duck und wech.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

peter1969
Beiträge: 382
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von peter1969 » 13.07.2018 13:50:41

Zunächst sollte ich erwähnen, dass die Sendeleistung des Routers auf 25% also 25 mW gedrosselt ist. Ich habe aber hier im Schlafzimmer nur 2,5 m Abstand zum Router, der im Wohnzimmer steht.

- Es ist nur mein Notebook, welches zickt. Telefon und PC meiner Frau haben im Schlafzimmer überhaupt kein Problem mit dem Empfang. Im Gegenteil, wenn die mit Ihren Geräten kommt, ist mein Empfang gestört und ich muss ins Wohnzimmer übersiedeln, wo es dann wieder geht.
- Es ist nicht möglich, allein 20 MHz Kanalbreite einzustellen. It so ein O2 Billigteil (Homebox 6441)
- 5 GHz ist deaktiviert
- Ich bae noch nie ein Bild gepostet, wie geht das?


Hier die Ausgaben:

root@HP350:/home/peter# iw dev wlp2s0 link
Connected to d4:63:fe:4a:78:ec (on wlp2s0)
SSID: Bea
freq: 2417
RX: 29701499 bytes (41279 packets)
TX: 2114355 bytes (14653 packets)
signal: -54 dBm
tx bitrate: 72.2 MBit/s MCS 7 short GI

bss flags: short-preamble short-slot-time
dtim period: 5
beacon int: 100

root@HP350:/home/peter# nmcli dev wifi list
* SSID MODUS CHAN RATE SIGNAL BARS SICHERHEIT
m Infra 4 54 Mbit/s 77 ▂▄▆_ WPA2
TP-LINK_AE5AA8 Infra 11 54 Mbit/s 67 ▂▄▆_ WPA1 WPA2
* Bea Infra 2 54 Mbit/s 66 ▂▄▆_ WPA2
snoopy Infra 8 54 Mbit/s 64 ▂▄▆_ WPA2
FRITZ!Box 7560 QO Infra 11 54 Mbit/s 62 ▂▄▆_ WPA2
Mehmet K Infra 11 54 Mbit/s 60 ▂▄▆_ WPA2
WLAN-BC0543AE508D Infra 1 54 Mbit/s 54 ▂▄__ WPA1 WPA2
Indernett Infra 1 54 Mbit/s 54 ▂▄__ WPA2
telefant.de Infra 3 54 Mbit/s 54 ▂▄__ WPA1 WPA2
FRITZ!Box 7362 SL Infra 6 54 Mbit/s 54 ▂▄__ WPA2
WLAN-176550 Infra 6 54 Mbit/s 50 ▂▄__ WPA2

root@HP350:/home/peter# dmesg | grep -i firmware
[ 10.523462] rtl8723be: Using firmware rtlwifi/rtl8723befw.bin
[ 10.574273] rtl8723be 0000:02:00.0: firmware: direct-loading firmware rtlwifi/rtl8723befw.bin
[ 22.004941] r8169 0000:01:00.0: firmware: direct-loading firmware rtl_nic/rtl8168g-3.fw
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

peter1969
Beiträge: 382
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von peter1969 » 13.07.2018 14:17:04

Ich habe bei dem Router die Leistung mal auf 50 % erhöht und Kanal 12 + 13 freigeschaltet. Er sprang direkt zu Kanal 13, weil der unbesetzt war. Das sieht schon mal besser aus (meine SSID ist Bea):

* SSID MODUS CHAN RATE SIGNAL BARS SICHERHEIT
m Infra 4 54 Mbit/s 80 ▂▄▆_ WPA2
snoopy Infra 8 54 Mbit/s 70 ▂▄▆_ WPA2
FRITZ!Box 7560 QO Infra 11 54 Mbit/s 70 ▂▄▆_ WPA2
* Bea Infra 13 54 Mbit/s 70 ▂▄▆_ WPA2
telefant.de Infra 3 54 Mbit/s 64 ▂▄▆_ WPA1 WPA2
FRITZ!Box 6340 Cable Infra 3 54 Mbit/s 64 ▂▄▆_ WPA1 WPA2
TP-LINK_AE5AA8 Infra 11 54 Mbit/s 64 ▂▄▆_ WPA1 WPA2
Indernett Infra 1 54 Mbit/s 57 ▂▄▆_ WPA2
WLAN-BC0543AE508D Infra 1 54 Mbit/s 54 ▂▄__ WPA1 WPA2
Mehmet K Infra 11 54 Mbit/s 54 ▂▄__ WPA2
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Jana66
Beiträge: 3620
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von Jana66 » 13.07.2018 19:53:00

Upps, hier scheinen lauter starke Fremdpegel zu sein. Mit dem ungenauen

Code: Alles auswählen

nmcli dev wifi list
kommen wir nicht weiter.
peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 13:50:41
signal: -54 dBm
tx bitrate: 72.2 MBit/s MCS 7 short GI
Passt theoretisch - wenn Signal-Rausch-Abstand (viele starke Fremdpegel, nur 3 Kanäle ohne Überschneidung) nicht wäre.
https://www.elektronik-kompendium.de/si ... 712061.htm
1. Hilfe mit Holzhammer: Fremdpegel "überbügeln", Router auf Maximum, Router hoch aufstellen, keine Ecken, keine Verdeckungen durch größere Gegenstände. Am Client kann man bezüglich Sendepegel wenig tun.
2. Ohne Bildchen von linssid geht es nicht. Du bist 12 Jahre im Forum, suche mal, wie man es macht. Ich muss auch jedesmal wieder suchen, ist bissel komisch. Bildergalerie, Bilder vom Forum, Link darauf. Vielleicht finden wir damit noch eine Lücke. Unwahrscheinlich.
3. Können alle Geräte deiner Familie 5 GHz? Prüfen, recherchieren, Datenblätter lesen, probieren.
4. Codetags benutzen! Nach 373 Beiträgen sollte das bekannt sein!

Bislang auffällig:

Code: Alles auswählen

* SSID MODUS CHAN RATE SIGNAL BARS SICHERHEIT 
m Infra 4 54 Mbit/s 80 ▂▄▆_ WPA2 
snoopy Infra 8 54 Mbit/s 70 ▂▄▆_ WPA2 
FRITZ!Box 7560 QO Infra 11 54 Mbit/s 70 ▂▄▆_ WPA2 
* Bea Infra 13 54 Mbit/s 70 ▂▄▆_ WPA2 
Wieso sind 3 SSIDs gleich oder stärker als deine Bea??? Hast du noch eine Fritzbox 7560 oder ist es die vom Nachbarn? m Infra - ist das so ein vom Provider eingerichteter Hotspot auf deiner O2-Büchse, den ich empfahl, abzuschalten?
Wir brauchen die Ausgaben von linnssid. Es gibt Linux-Tools, die das nur mit Text machen - aber damit tue ich mir keine Kanaloptimierung (mehr) an.
Am Ende wird hier wohl nur ein Umstieg auf 5 GHz helfen. Also Familiengeräte prüfen.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

peter1969
Beiträge: 382
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von peter1969 » 13.07.2018 20:22:44

Liebe Jana, sei nicht so streng mit nem alten Mann. Probieren wirs mal mit dem Bild: Hier ein Bild im Wohnzimmer, 5 m vom Router, kein Hindernis dazwischen, Routerleistung bei 50%: [img][gallery/image/1812/medium]
- Ich habe kein einziges Gerät mit 5 GHz. Obwohl es der Router könnte.
- Die Fritzbox ist vom Nachbarn.
- Mit infra hinter Bea ist wohl die Art des Netzwerks geneint: infrastructure= Rechner->Router->Rechner, also was normales, Hotspot gibts nicht
- Was sind Codetags? (duck und weg :oops: )
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Jana66
Beiträge: 3620
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von Jana66 » 13.07.2018 21:14:13

Na prima, mit dem Bild genügt ein Blick. :THX:

Kanal 9 am Router fest einstellen! Mit linnsid nachprüfen! Sendepegel nochmals testen, wohl möglichst hoch ratsam - zumal wenn Wand dazwischen.
(Bea arbeitet mit 20 MHz Kanalbreite. Vmtl. automatisch richtig erkannt.)
peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 20:22:44
Was sind Codetags? (duck und weg)
Für Befehlsausgaben: Button </> über dem Texteingabefeld. Formatiert dann Text leicht lesbar so:

Code: Alles auswählen

Kommando bzw. -ausgabe
Firmware-Fehler sehe ich laut deinem dmesg oben nicht.

Code: Alles auswählen

journalctl -b -p err 
hast du vergessen.

Wenn es weiterhin Abbrüche gibt, müsste ich speziell nach deiner Karte und Optimierungsmöglichkeiten googlen. Jedoch: Eine neue Intel-WLAN-Karte (mini PCIe) mit 2,4 und 5 GHz und Bluetooth kostet etwa 20 bis 25 Euro. Spart Zeit und Nerven, zumal bei der Vielzahl an WLANs. Vor Kauf besser noch mal fragen, welche genau geeignet ist.
peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 20:22:44
Liebe Jana, sei nicht so streng mit nem alten Mann.
Untertreibe nicht! :mrgreen:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

peter1969
Beiträge: 382
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von peter1969 » 13.07.2018 22:41:42

wieso untertreiben? :D

Hier die fehlende Ausgabe, wenn Bluetooth im BIOS deaktiviert ist:

root@HP350:/home/peter# journalctl -b -p err
-- Logs begin at Fri 2018-07-13 22:29:28 CEST, end at Fri 2018-07-13 22:39:57 CE
Jul 13 22:29:33 HP350 kernel: kvm: disabled by bios
Jul 13 22:29:33 HP350 kernel: kvm: disabled by bios
Jul 13 22:29:40 HP350 avahi-daemon[500]: chroot.c: open() failed: No such file o
Jul 13 22:29:50 HP350 minissdpd[575]: setsockopt(udp, IP_ADD_MEMBERSHIP)(0.0.0.0
Jul 13 22:30:38 HP350 pulseaudio[843]: [pulseaudio] bluez5-util.c: GetManagedObj
lines 1-6/6 (END)...skipping...
-- Logs begin at Fri 2018-07-13 22:29:28 CEST, end at Fri 2018-07-13 22:39:57 CEST. --
Jul 13 22:29:33 HP350 kernel: kvm: disabled by bios
Jul 13 22:29:33 HP350 kernel: kvm: disabled by bios
Jul 13 22:29:40 HP350 avahi-daemon[500]: chroot.c: open() failed: No such file or directory
Jul 13 22:29:50 HP350 minissdpd[575]: setsockopt(udp, IP_ADD_MEMBERSHIP)(0.0.0.0): No such device
Jul 13 22:30:38 HP350 pulseaudio[843]: [pulseaudio] bluez5-util.c: GetManagedObjects() failed: org.freedesktop.DBus.Error.TimedOut: Fai

und hier wenn Bluetooth aktiviert ist:

- Logs begin at Fri 2018-07-13 22:47:41 CEST, end at Fri 2018-07-13 22:48:48 CEST. --
Jul 13 22:47:44 HP350 kernel: kvm: disabled by bios
Jul 13 22:47:44 HP350 kernel: kvm: disabled by bios
Jul 13 22:47:44 HP350 kernel: bluetooth hci0: firmware: failed to load rtl_bt/rtl8723b_config.bin (-2)
Jul 13 22:47:44 HP350 kernel: Bluetooth: hci0: Failed to load rtl_bt/rtl8723b_config.bin
Jul 13 22:47:52 HP350 avahi-daemon[486]: chroot.c: open() failed: No such file or directory
Jul 13 22:47:53 HP350 bluetoothd[496]: Failed to obtain handles for "Service Changed" characteristic
Jul 13 22:47:54 HP350 bluetoothd[496]: Sap driver initialization failed.
Jul 13 22:47:54 HP350 bluetoothd[496]: sap-server: Operation not permitted (1)
Jul 13 22:47:55 HP350 bluetoothd[496]: Failed to set mode: Blocked through rfkill (0x12)
Jul 13 22:48:02 HP350 minissdpd[589]: setsockopt(udp, IP_ADD_MEMBERSHIP)(0.0.0.0): No such device
Jul 13 22:48:26 HP350 pulseaudio[947]: [pulseaudio] pid.c: Daemon already running.
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

MSfree
Beiträge: 3331
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von MSfree » 13.07.2018 23:03:28

Was sagt:

Code: Alles auswählen

iwconfig wlan0 | grep -i power
?

peter1969
Beiträge: 382
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von peter1969 » 13.07.2018 23:06:24

root@HP350:/home/peter# iwconfig wlp2s0 | grep -i power
Bit Rate=72.2 Mb/s Tx-Power=20 dBm
Power Management:off
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Jana66
Beiträge: 3620
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von Jana66 » 14.07.2018 13:49:18

Wie klappt's denn mit WLAN auf Kanal 9?
peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.07.2018 16:40:08
Bluetooth-Probleme
- suche von Bluetooth-Geräten geht nur richtig, wenn WLAN aus ist.
Bezüglich Bluetooth habe ich auch Fehler im Journal. Nutze ich kaum, kann da nicht groß helfen. Kann es sein, dass du nur 1 Antenne hast? Gemeinsam für WLAN und Bluetooth? Jedenfalls würde ich die Antennenanschlüsse mal kontrollieren, vielleicht fehlt einer.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

peter1969
Beiträge: 382
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von peter1969 » 14.07.2018 18:42:59

Die Karte hat nur einen Antennenanschluss, Da hängt Antenne 1 dran. Antenne 2 ist zwar verkabelt, hängt aber lose mit Isolierhülse im Gehäuse. Bluetooth nutze ich eigentlich auch nicht, daher deaktiviere ich das stets im BIOS.
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Jana66
Beiträge: 3620
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von Jana66 » 14.07.2018 20:38:44

Kaufe dir eine moderne Dualband-WLAN-Karte (meist mit Bluetooth kombiniert). Bluetooth und WLAN zeitgleich über die gleiche Antenne senden ist problematisch. 2 Antennen sind sehr nützlich für WLAN, z. B. Umgehung von Minima durch Interferenzen zwischen Originalsignal und reflektiertem Signal: Bei 2 Antennen wird die mit dem besten Empfangssignal verwendet.

5-GHz kann dein Router, solltest du bei der bei euch vorhandenen Überbelegung im 2,4-GHz-Frequenzband nutzen. 1 Innenwand stellt für 5 GHz kein Problem dar, aber Nachbar-WLANs stören viel weniger, da Hindernisse und Wände bei 5 GHz stärker dämpfen als bei 2,4 GHz.
(Bei Laptop im Hardware Maintenance Manual nachschauen oder googeln, ob eine BIOS-Whitelist existiert, die nur wenige WLAN-Adapter zulassen würde.)
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

peter1969
Beiträge: 382
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von peter1969 » 14.07.2018 21:11:57

Laut Service-Handbuch gehen:
- Atheros AR9485 802.11b g n WiFi Adapter 675794-001
- Broadcom BCM943228HMB 802.11abgn 2×2 Wi-Fi Adapter, Broadcom Bluetooth 4.0 Adapter 730668-001
- Realtek RT8723BE 802.11bgn 1×1 WiFi + Bluetooth 4.0 Combo Adapter 753077-001

Die einzige Karte, die 5 GHz - allerdings nicht ac - kann ist die Broadcom. Kostet 15 Euro bei ebucht. Scheint auch Linux-kompatibel zu sein. Aber ob das empfehlenswert ist?
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Jana66
Beiträge: 3620
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: rtl8723be - so richtig geht das Ding nicht

Beitrag von Jana66 » 15.07.2018 12:45:55

peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.07.2018 21:11:57
Laut Service-Handbuch gehen:
- Atheros AR9485 802.11b g n WiFi Adapter 675794-001
- Broadcom BCM943228HMB 802.11abgn 2×2 Wi-Fi Adapter, Broadcom Bluetooth 4.0 Adapter 730668-001
- Realtek RT8723BE 802.11bgn 1×1 WiFi + Bluetooth 4.0 Combo Adapter 753077-001
Die einzige Karte, die 5 GHz - allerdings nicht ac - kann ist die Broadcom.
Für das überlastete 2,4-GHz-Band in deinem Umfeld bleibt dir sinnvollerweise nur 5 GHz. Broadcom lässt sich etwas umständlich installieren. Mit 802.11n (vs. neuestem 802.11ac) und 2x2 kann man gut leben, du kämest mit 20 MHz Kanalbreite auf 144 MBit/s gegenüber bisher 72 MBit/s (1 x 1, 1 Stream). Mit 40 MHz Kanalbreite auf nahezu 300 Mbit/s. Theoretisch. :wink:

Wegen nonfree: Die mir bekannten (nur Intel) modernen WLAN-Karten lassen sich einfacher installieren, benötigen jedoch ebenfalls nonfree.

An deiner Stelle würde ich schauen, ob du wirklich das neueste, aktuelleste
peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.07.2018 21:11:57
Service-Handbuch
gelesen hast. Hersteller-Website "abgrasen". Manchmal kommen noch einige Karten hinzu - mit BIOS-Update. :wink:

Ansonsten für die Broadcom-Karte nach Linux-Erfahrungen anderer googlen. Wenn du nichts anderes findest, schaue ich auch mal nach der Broadcom-Karte. Oder nach was Besserem laut aktuellstem Service-Handbuch ...
Zuletzt geändert von Jana66 am 15.07.2018 16:20:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Antworten