"smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Smalltalk
Benutzeravatar
geier22
Beiträge: 3321
Registriert: 23.02.2014 09:43:01
Wohnort: Berlin

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von geier22 » 13.07.2018 18:52:42

@Quirrlila
Was haste eigentlich mit deinem Iphone gemacht ? viewtopic.php?f=13&t=169115&p=1169411#p1169122
Nimmste das Sonntags ?
Nur Testing und sonst nix Xfce / KDE / Gnome / Asrock Fatal1ty 970 Performance 3.1 / AMD FX-6300 / 16GB RAM / Nvidia GTX 750 TI / HP LP3065

Korodny
Beiträge: 306
Registriert: 09.09.2014 18:33:22
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von Korodny » 13.07.2018 20:49:15

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 16:26:59
Demonstranten generell politische "Randständigkeit" zu unterstellen entbehrt nicht einer gewissen Ironie
Bitte nicht so dünnhäutig. Ich habe nicht generell Demonstranten linkes Gedankengut unterstellt - sondern Demonstranten, die mit linken Kampfbegriffen um sich werfen, so anonym wie irgend möglich bleiben wollen, sich aber dennoch während einer Demo aus organisatorischen Gründen mit anderen Leuten absprechen müssen. Ich war in meinem Leben auch schon auf reichlich Demos - mit irgendjemand in Echtzeit absprechen musste ich mich während einer Demo aber noch nie.

Die Vermutung, dass Quirrlila der autonomen Szene zuzurechnen ist, liegt da in meinen Augen nahe. Und diese Szene ist - genau wie ihr Gegenpart auf der anderen Seite des politischen Spektrums - in der Regel gut vernetzt, deswegen der Hinweis.

Ich bitte, die Verkürzung auf "Demo" zu entschuldigen, es war nie meine Absicht Demonstranten "randständiges" Gedankengut zu unterstellen. Im Übrigen betrachte ich mich selbst als politisch Randständig (rechts vom autonomen Block, aber sicher nicht besonders weit), also war das keineswegs abwertend gemeint.

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2176
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von whisper » 13.07.2018 21:03:00

geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 18:52:42
@Quirrlila
Was haste eigentlich mit deinem Iphone gemacht ? viewtopic.php?f=13&t=169115&p=1169411#p1169122
Nimmste das Sonntags ?
LOL

Benutzeravatar
geier22
Beiträge: 3321
Registriert: 23.02.2014 09:43:01
Wohnort: Berlin

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von geier22 » 13.07.2018 21:04:43

Können wir uns darauf einigen, dass die Wortwahl und Handlungen von Quirrlila ziemlich unreflektiert sind?
Ich halte nichts davon hier eine Diskussion vom Zaun zu brechen, in welcher Ecke der eine oder andere politisch anzusiedeln ist.
Nur Testing und sonst nix Xfce / KDE / Gnome / Asrock Fatal1ty 970 Performance 3.1 / AMD FX-6300 / 16GB RAM / Nvidia GTX 750 TI / HP LP3065

Jana66
Beiträge: 3620
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von Jana66 » 13.07.2018 21:49:28

Korodny hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 20:49:15
... anonym wie irgend möglich bleiben wollen, sich aber dennoch während einer Demo aus organisatorischen Gründen mit anderen Leuten absprechen müssen. Ich war in meinem Leben auch schon auf reichlich Demos - mit irgendjemand in Echtzeit absprechen musste ich mich während einer Demo aber noch nie.
Die Vermutung, dass Quirrlila der autonomen Szene zuzurechnen ist, liegt da in meinen Augen nahe.
Mit einem kastrierten Smartphone? Gewagte Spekulation. :wink:
geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 21:04:43
Ich halte nichts davon hier eine Diskussion vom Zaun zu brechen, in welcher Ecke der eine oder andere politisch anzusiedeln ist.
+1
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9699
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von hikaru » 13.07.2018 22:13:16

Korodny hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 20:49:15
hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 16:26:59
Demonstranten generell politische "Randständigkeit" zu unterstellen entbehrt nicht einer gewissen Ironie
Bitte nicht so dünnhäutig.
Bitte nicht so selektiv zitieren! An meinem Zitat hing im Original ein Smilie, weil ich im Grunde davon ausging, dass du dich nur unglücklich ausgedrückt hast. Dafür wollte ich dich pieksen, mehr aber auch nicht.

Korodny
Beiträge: 306
Registriert: 09.09.2014 18:33:22
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von Korodny » 13.07.2018 22:26:56

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 21:49:28
Mit einem kastrierten Smartphone? Gewagte Spekulation. :wink:
Die Aussage war, dass das Smartphone bei Bedarf ("zum Kommunizieren während einer Demo") um ein WLAN-Dongle ergänzt werden soll.

Aber ich wollte niemanden an den Pranger stellen, sondern lediglich darauf hinweisen dass für derartig spezielle Anliegen die jeweilige Subkultur (welche auch immer das sein mag) vermutlich der bessere Ansprechpartner ist - insofern lassen wir's doch einfach dabei.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11197
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von niemand » 13.07.2018 22:42:44

Ich halt’s weiterhin für ein legitimes Anliegen, so’n Smartphone als nicht trackbaren PDA nutzen zu wollen. Wenn ich mal Zeit finde, werde ich gucken, ob ich mein altes Moto G mit ’nem kaputten Baseband flashen kann – und wie es sich dann verhält. Nutzt zwar dem Threadstarter nix, der lebt ja in seiner kleinen Heile-Welt-Filterblase, in der ich atm nicht enthalten bin, aber mag ja auch für andere Leute interessant sein. Ich werde dann berichten.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Quirrlila
Beiträge: 74
Registriert: 12.08.2017 21:59:59
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von Quirrlila » 14.07.2018 03:44:34

Radfahrer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 08:35:39
Quirrlila hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 02:27:58
Die SIM dient lediglich der vom Kapitalismus oktroyierten Unfreiheit der Kommunikation der sogenannten Verbraucherin... :evil:
Ja, genau. :roll:
Und natürlich der Profitgier der Provider. Die sind so fies und wollen Geld für ihre Arbeit haben, dafür brauchen sie die SIM-Karte.
Dabei wäre es doch so einfach und viel menschenfreundlicher, ihre Kommunikationsinfrastruktur einfach kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Korrekt was gibt's da mit den Augen zu Rollen? o_0
Keine Sau braucht einen ISP, bzw. von staatshörigen Monopolisten gesteuerte Server-Client-Systeme!

Geier22, Jana66 Korodny88... whisper braucht noch ne' Zahl X-D
Kann euch Trolle übrigens nicht mehr lesen, also gebt euch keine Mühe :P

Was diverse Leute hier so schreiben zeugt mehr als deutlich von welch radikalem Gedankengut sie gefressen wurden, die armen Opfer! X-D
Nicht sehr stabil eher lauchig! :lol:

Radfahrer
Beiträge: 3471
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Zu Hause

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von Radfahrer » 14.07.2018 06:56:13

Quirrlila hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.07.2018 03:44:34
Keine Sau braucht einen ISP, bzw. von staatshörigen Monopolisten gesteuerte Server-Client-Systeme!
Genau, die ganze Infrastruktur wurde ja vom lieben Gott erschaffen und auch von ihm kostenlos betrieben. :roll:

Du bist noch ziemlich jung, oder?
Aber wenn du älter bist, wirst du bestimmt für nichts arbeiten, damit die Menschen deine Leistung kostenlos bekommen.
Du könntest z.B. Häuser bauen und die dann verschenken, damit Leute kostenlos dort wohnen können. Schließlich braucht keine Sau Vermieter. :wink:
"Glauben bedeutet, Behauptungen sogar gegen besseres (Nicht-)Wissen für wahr zu halten, ohne einen seriösen Beweis dafür zu verlangen. Und ohne zu hinterfragen, wie plausibel die Glaubensinhalte eigentlich wirklich sind."
https://wenigerglauben.de/

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2176
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von whisper » 14.07.2018 09:24:32

Auch wenn Quirr lila das nicht mehr liest, weil er mich als Troll auf seiner Ignorlist hat ..
Geh geh lieber Sandwürmer jagen.
:-)
https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Quirr

Radfahrer
Beiträge: 3471
Registriert: 15.12.2012 20:48:16
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Zu Hause

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von Radfahrer » 14.07.2018 10:11:02

Keine Angst, er wird es schon lesen. :mrgreen:
"Glauben bedeutet, Behauptungen sogar gegen besseres (Nicht-)Wissen für wahr zu halten, ohne einen seriösen Beweis dafür zu verlangen. Und ohne zu hinterfragen, wie plausibel die Glaubensinhalte eigentlich wirklich sind."
https://wenigerglauben.de/

Jana66
Beiträge: 3620
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von Jana66 » 14.07.2018 12:47:21

Quirrlila hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.07.2018 03:44:34
Geier22, Jana66 Korodny88... whisper braucht noch ne' Zahl X-D
Kann euch Trolle übrigens nicht mehr lesen, also gebt euch keine Mühe
Konsequent gedacht: Zum Aluhut wird eine passende Filterblase afgebaut. :THX:

Einige (alle?) von den "Trollen" hatten konstruktive Vorschläge gemacht, (deine) Meinugsfreiheit verteidigt. Wenn du nicht mal das mitkriegst, tust du mir leid. Und kritiklose, humorlose Menschen gefallen mir nicht. Bedankt hast du dich auch nicht ...
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

dufty2
Beiträge: 1471
Registriert: 22.12.2013 16:41:16

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von dufty2 » 14.07.2018 20:03:23

Um vielleicht wieder etwas auf Thema zurückzukommen:
Wenn ich Meister Harald Welte noch recht in Erinnerung habe,
ist das Problem (vergleichbar wie beim Rasp. Pi (wo die CPU durch die GPU initiert wird und nicht umgekehrt),
dass bei den phones das "gsm-modul" die CPU startet (und nicht umgekehrt).
Wenn man also das "GSM-Modul" killt, sollte dann - vermutlich - überhaupt nichts mehr gehen :(

Beim neo900 ist das nicht der Fall, aber da bin ich wie hikarus Meinung, dass das Teil in der heutigen Zeit wohl etwas schwachbrüstig ist. Muss zugeben, dass ich die neo900-Entwicklung schon seit einiger Zeit nicht mehr verfolge.

Vielleicht nächstes Jahr das Purism-Handy. Mal schauen.

Benutzeravatar
geier22
Beiträge: 3321
Registriert: 23.02.2014 09:43:01
Wohnort: Berlin

Re: "smart"phones ohne sende- und empfang-Hardware

Beitrag von geier22 » 15.07.2018 00:00:52

Librem 5 - A Security and Privacy Focused Phone × 1 $1,699.00
Man habt ihr alle Knete. 8O
Da ist ja das Iphone ein Billigheimer dagegen.

Da ich meine konspirative Lebensphase überwunden habe, und mein Smartie auch keine Banken kennen wird
kann mich der Kapitalismus ruhig verfolgen, wenn ich meine Radtouren offline mit dem verabscheuungswürdigen GPS mache.
Dass ich morgens ab und zu zur Arbeit fahre, kann er auch wissen. (weiß er sowieso via Finanzamt) :mrgreen:

Geheim bleiben allerdings meine Wochenendaktivitäten sowie meine ebenso geheimen Aktivitäten nach Feierabend,
da das Spionage Handy dann Pause hat und unbeachtet irgendwo in der Wohnung rumliegt :P

Bei mir wird es deshalb wohl das nächste mal eine Chinese, auf den man ein Custom Rom packen kann, werden.
Das verbinde ich dann mit einem von staatshörigen Monopolisten gesteuerten Server-Client-System :roll:
Nur Testing und sonst nix Xfce / KDE / Gnome / Asrock Fatal1ty 970 Performance 3.1 / AMD FX-6300 / 16GB RAM / Nvidia GTX 750 TI / HP LP3065

Antworten