[gelöst] mc: Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Du hast Probleme mit Deinem eMail-Programm, Webbrowser oder Textprogramm? Dein Lieblingsprogramm streikt?
Antworten
bullgard
Beiträge: 1359
Registriert: 14.09.2012 23:03:01

[gelöst] mc: Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Beitrag von bullgard » 13.07.2018 08:27:39

Hallo debianforum.de,
[Debian unstable] Ich benutze Midnight Commander (mc) mit FISH-Protokoll gern, um eine Remote-Verrbindung zu einem entfernten Rechner im selben LAN aufzubauen und entfernte Dateien zu kopieren. Lieber als scp, weil mc sich viele Voreinstellungen merkt.
Wenn ich den Zugriff auf den entfernten Rechner beenden will, kann ich das durch den Tastendruck F10 (»Beenden«) bewerkstelligen. Dann beendet sich aber auch mc. Diese Methode ist hölzern, unelegant, und ich muß dann mc erneut aufrufen.
Gibt es eine elegantere Methode?
Mit freundlichen Grüßen
bullgard
Zuletzt geändert von bullgard am 13.07.2018 08:35:50, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3159
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: mc Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Beitrag von towo » 13.07.2018 08:30:43

Einfach so lange zur obersten Ebene wechseln, bis man wieder auf dem lokalen Filesystem ist.

bullgard
Beiträge: 1359
Registriert: 14.09.2012 23:03:01

Re: mc: Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Beitrag von bullgard » 13.07.2018 08:33:20

Ah! Das werde ich gleich einmal ausprobieren.
Das klappt!
Vielen Dank!
Gruß
bullgard

MSfree
Beiträge: 3423
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: mc Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Beitrag von MSfree » 13.07.2018 08:46:57

towo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 08:30:43
Einfach so lange zur obersten Ebene wechseln, bis man wieder auf dem lokalen Filesystem ist.
Oder einfach cd in die Kommandozeile tippen, dann wechseln mc das aktive Fenster ins Home-Verzeichnis und kappt eventuell offene Remoteverbindungen.

Zum Kopieren von größeren Datenmengen mit einer Shell-Verbindung ist mc aber eher nicht geeignet, dazu ist die Shell-Verbindung viel zu lahm.

bullgard
Beiträge: 1359
Registriert: 14.09.2012 23:03:01

Re: mc Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Beitrag von bullgard » 13.07.2018 09:14:39

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 08:46:57
towo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 08:30:43
Einfach so lange zur obersten Ebene wechseln, bis man wieder auf dem lokalen Filesystem ist.
Oder einfach cd in die Kommandozeile tippen, dann wechseln mc das aktive Fenster ins Home-Verzeichnis und kappt eventuell offene Remoteverbindungen.
[/quote]
Du meinst cd <Enter> Das klappt gut und geht schneller.
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 08:46:57
Zum Kopieren von größeren Datenmengen mit einer Shell-Verbindung ist mc aber eher nicht geeignet, dazu ist die Shell-Verbindung viel zu lahm.
Das Kopieren einer 100 MB großen Datei dauert in meinem 100-Mbit-Ethernet-LAN (geschätzt) ~2 s. Das reicht mir.
Vielen Dank!
bullgard

uname
Beiträge: 9405
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: [gelöst] mc: Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Beitrag von uname » 13.07.2018 09:53:44

Vielleicht wäre neben FISH und sftp/scp die Anwendung Debiansshfs in Verbindung mit Debianmc eine gute Alternative. Mit SSH-Keys schnell auf- und abgebaut. Wobei ich gar nicht weiß wie hoch der Overhead ist z. B. im Verhältnis zu dauernd aktiven NFS- oder Samba-Verbindungen. Auch kann man zum Remote-Kopieren gut "rsync" direkt über das Filesystem (sshfs) oder "rsync über ssh" verwenden.

Benutzeravatar
heinz
Beiträge: 267
Registriert: 20.12.2007 01:43:49

Re: [gelöst] mc: Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Beitrag von heinz » 13.07.2018 14:22:32

Noch als Tipp:

Nach einem cd ist die Remote-Verrbindung immer noch "aktiv" und man kann
über das Menue:
Befehl
Aktive VFS-Liste

wieder rein wechseln.

gruß heinz

MSfree
Beiträge: 3423
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: mc Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Beitrag von MSfree » 13.07.2018 14:32:02

bullgard hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 09:14:39
Das Kopieren einer 100 MB großen Datei dauert in meinem 100-Mbit-Ethernet-LAN (geschätzt) ~2 s. Das reicht mir.
Wow, das ist ja ein Wunder-Ethernet. *SCNR*

Wie du 100MB in 2 Sekunden durch eine Leitung quetschst, die nur 10MB/s schaft, mußt du mir erklären. :mrgreen:
Selbst ohne den Shell-Overhead braucht das 10s und mc überträgt solche Datenmengen dann eher in 50s.

bullgard
Beiträge: 1359
Registriert: 14.09.2012 23:03:01

Re: [gelöst] mc: Wie Remote-Shellverbindung gut beenden?

Beitrag von bullgard » 19.07.2018 16:30:47

Ich habe noch einmal grob nachgemessen (durch vor-mich-hin-Zählen von 'einundzwanziig'. 'zweiundzwanzig'. usw.) Dabei kam für meinen Privatgebrauch ~12 s heraus.
Ich hatte mich wohl beim ersten Mal durch das Verhalten des Fortschrittsbalkens täuschen lassen (der '100%' wohl schon vor Abschluß der Dateiübertragung erreicht hatte).
Gruß
bullgard

Antworten