Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
seanxenos
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2015 14:11:36

Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von seanxenos » 13.07.2018 16:54:11

Hallo, ich habe durch einen Fehler bei der Paketinstallation mit "synaptic" meine Stretch Installation "beschädigt"

Wenn ich das System normal starte, lande ich in einer Endlosschleife .... "Leider ist ein Problem aufgetreten, welches vom System nicht behoben werden kann. Bitte melden Sie sich ab und versuchen es erneut." Das erneute Anmelden ändert aber nichts.
Ich kann allerdings im "recovery mode" starten und mich auch als Administrator einloggen, habe also "root".

Ich bin leider nie so mit den Kommandozeilen Befehlen auf Systemebene warm geworden und frage mich, wie ich jetzt mein System reparieren kann.

Das Problem liegt wahrscheinlich an einem Fehler mit den Treibern der Nvidia Grafikkarte, es sind keine proprietären Treiber mehr installiert, aber die "nouveau" Treiber starten anscheinend auch nicht (mal so laienhaft ausgedrückt).

seanxenos
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2015 14:11:36

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von seanxenos » 13.07.2018 17:07:30

Ach so, ich schreibe jetzt unter Windows.

Im recovery mode gibt es ja keine graphische Benutzeroberfläche und auch keine Netzwerktreiber ohne weitere Maßnahmen.

pferdefreund
Beiträge: 3125
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von pferdefreund » 13.07.2018 19:38:33

Ohne Grafik gibt es sehr wohl Netzwerk usw. Denke mal an die vielen Linux-Server in den Serverfarmen bei den Hostern. Die haben alle keine grafische Oberfläche - der vom Debianforum mit Sicherheit auch nicht. Netzwerk kann man auch händig konfigurieren. Ich würde - an deiner Stelle, wo du nicht so tief im System drin steckst - mein /home und die Daten sichern und dann komplett neu aufsetzen - ist für dich mit Sicherheit schneller wie Fehlersuche und Reparatur. In der Zeit, wo du hier auf Antwort wartest, ist mit Sicherheit schon der Download der Netinstall fertig, die Installationsoptionen eingetippt und es rennt schon der Installer....
Ist zwar nicht wirklich das übliche Verfahren - aber für den, der sich selbst nicht wirklich auskennt, die schnellste Lösung. Wenns wieder läuft, bitte unbedingt das Debian-Administrator-Handbuch betreffs Paketverwaltung durcharbeiten - erspart dir die Aktion das nächste mal.

seanxenos
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2015 14:11:36

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von seanxenos » 13.07.2018 19:47:46

Danke schön. Ich hatte jetzt noch mal die "rescue" Funktion der Installations DVD benutzt, aber da landete ich bei den gleichen Schwierigkeiten wie beim recovery mode.

Ich wollte jetzt auch nicht sagen, dass Systeme ohne graphische Benutzeroberfläche keinen Internetzugang hätten.

Ich habe nur im recovery mode kein Internet und dadurch bin ich sehr eingeschränkt.

Die Live-DVD ist auch gebrannt. Ich werde das System komplett neu aufsetzen, ja ....

geier22

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von geier22 » 13.07.2018 20:22:56

Geh in den recovery -Modus
nachdem du das root- PW eingegeben hast
mach

Code: Alles auswählen

ifconfig
die erste Zeile zeigt dir den Namen deiner Ethernet-Schnittstelle an
wahrscheinlich irgenwas in der Art:

Code: Alles auswählen

ifconfig
enp0s3: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST>  mtu 1500


danach nach obigen Beispiel::

Code: Alles auswählen

dhclient enp0s3
Schupps schon haste internet :mrgreen:

Korrektur:

Ifconfig bring es nicht im Recovery modus.

Musst also Probieren.
Wahrscheinlich ist es aber wie ich oben beschrieben habe.
Also erstmal anfangen mit

Code: Alles auswählen

dhclient enp0s3
Grad mal probiert in einer VM

Code: Alles auswählen

dhclient 
sollte auch reichen
Zuletzt geändert von geier22 am 13.07.2018 20:37:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11533
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von niemand » 13.07.2018 20:36:31

Sicher, dass es nur im Recovery-Modus geht? Der Eingangsbeitrag beschreibt jedenfalls nur ’ne Schleife beim Einloggen via Displaymanager. In dem Fall könnte man mit etwa Alt+F2 auf ein tty wechseln, sich einloggen und sollte™ ein voll funktionsfähiges System (bis auf das GUI) und insbesondere die Logs zum Nachsehen, was schiefläuft, vorfinden.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

seanxenos
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2015 14:11:36

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von seanxenos » 13.07.2018 21:03:18

Hallo geier22, hallo niemand,

danke fuer eure Tipps. Ich lese zur Zeit ueber eine Debian Live Installation mit und mache gerade ein Back-Up des home Verzeichnisses.

Das dauert leider ganz schoen lange bei 300GB, aber dadurch konnte ich eure Tipps noch lesen :D

Ich werde das ausprobieren, bevor ich weitgehendere Methoden anwende.

Falls ich das System doch neu installieren muesste, gibt es eine Moeglichkeit in die gleiche Partition wie bisher die Dateien zu installieren, so dass ich die ganzen Anwendungsdateien der Programme weiter nutzen koennte ?

Oder gaebe das nur weitere Probleme ?

geier22

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von geier22 » 13.07.2018 21:21:05

seanxenos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 21:03:18
Falls ich das System doch neu installieren muesste, gibt es eine Moeglichkeit in die gleiche Partition wie bisher die Dateien zu installieren, so dass ich die ganzen Anwendungsdateien der Programme weiter nutzen koennte ?
Natürlich
Du partitionierst auf manuellem Wege (das bietet der Installer an)
Dann muss deine /root - Partition neu formatiert werden und als / eingebunden werden
swap verwendest du wie angezeigt
und /home bindest und ohne Formatierung wieder als /home ein

Voraussetzung ist natürlich das du die Partitions Bezeichnungen weißt
Also z.B.
/dev/sda1 für "/"
dev/sda2 für "swap"
dev/sda3 für "/home"

Auch das kannst du im Recovery Modus herausbekommen mit

Code: Alles auswählen

lsblk oder blkid
Aber vielleicht erzählst du erst mal, was du meinst, falsch gemacht zu haben. Wenn du der Meinung bist, das da was mit den Nvidia Treibern falsch gelaufen ist könnte man so vorgehen:

1)

Code: Alles auswählen

apt purge nvidia-driver
2)

Code: Alles auswählen

 apt update && apt dist-upgrade
3)

Code: Alles auswählen

apt install linux-headers-$(uname -r) dkms build-essential
4)

Code: Alles auswählen

apt install nvidia-driver
wenn es dann nicht funktioniert, kannst du immer noch wie oben vorgehen.

seanxenos
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2015 14:11:36

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von seanxenos » 13.07.2018 21:29:06

Ja, ich hatte auch schon ueberlegt die nvidia Treiber neu zu installieren, aber dazu brauche ich erst mal eine Internetverbindung, offenbar sind die alten Versionen nicht mehr gespeichert

geier22

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von geier22 » 13.07.2018 21:33:27

Habs doch oben beschrieben, wie du das machen kannst im Recovera-Modus
offenbar sind die alten Versionen nicht mehr gespeichert
Was meinst du denn damit ??
Zuletzt geändert von geier22 am 13.07.2018 21:34:12, insgesamt 1-mal geändert.

seanxenos
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2015 14:11:36

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von seanxenos » 13.07.2018 21:33:54

Die Partitionsbezeichnungen habe ich ueber fdisk -l herausbekommen.

Es ist eine Dual Boot Installation mit zwei SSDs, eine fuer Windows sda1, sda2 und eine fuer Linux sdb1, sdb2, sdb5

seanxenos
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2015 14:11:36

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von seanxenos » 13.07.2018 21:35:21

ich muss erst das Back-up des home Verzeichnis abschliessen

die alten Versionen waren nicht mehr im apt-cache

geier22

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von geier22 » 13.07.2018 21:43:49

seanxenos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.07.2018 21:35:21
die alten Versionen waren nicht mehr im apt-cache
Was meinst du damit?? Die Nvidia-Treiber?
Wenn du sicher sein willst, dass das richtig funktioniert lösche den Cache
mit

Code: Alles auswählen

apt clean
und lade alles neu runter und gehe dann so vor, wie ich unter 1 bis 4 beschrieben habe.
Wenn es nur an den Nvidia- Treibern liegt.
Mehr hast du ja bisher nicht erzählt :oops:

seanxenos
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2015 14:11:36

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von seanxenos » 13.07.2018 21:51:11

Geduld, ich werde berichten :)

seanxenos
Beiträge: 90
Registriert: 31.01.2015 14:11:36

Re: Debian Stretch Installation - wie reparieren?

Beitrag von seanxenos » 13.07.2018 22:00:33

Alt + F2 hat nicht funktioniert, um aus der Schleife herauszukommen. Jetzt gehe ich wieder den Weg über den recovery mode

"dhclient" hat funktioniert, 1000Mbps Full Duplex
IPv6: eno1: link becomes ready :)

Antworten