Kernel Modul fuer WLAN Hotspot

Welches Modul/Treiber für welche Hardware, Kernel compilieren...
Antworten
Veganizer
Beiträge: 8
Registriert: 21.06.2018 06:59:16

Kernel Modul fuer WLAN Hotspot

Beitrag von Veganizer » 10.08.2018 15:33:15

Hallo Ihr,


folgende Situation habe ich: Ich möchte mit dem KDE-Netzwerkmanager ein WLAN Hotspot für mein Handy erstellen. Mein PC ist am LAN verbunden.
Mit dem offiziellen Debian-Kernel klappt dies problemlos. Mit meinem eigenen Kernel erstellt er ein WLAN Hotspot und ich kann es auch verbinden, aber ich hab dann kein Zugriff mit dem Handy auf das Internet.

Da dies im offiziellen Kernel klappt im eigenen aber nicht wäre die Frage: Welches Modul fehlt mir?

Hofe es kann mir jemand weiterhelfen.

Liebe Grüße!

mludwig
Beiträge: 511
Registriert: 30.01.2005 19:35:04

Re: Kernel Modul fuer WLAN Hotspot

Beitrag von mludwig » 10.08.2018 15:52:41

Wenn sich das Handy mit dem WLAN verbinden kann, scheint der Treiber für WLAN ok zu sein, aber vielleicht funktioniert ip-Forwarding nicht. Auch das ist eine Kernelfunktion und lässt sich als Modul aktivieren. Je nach Version nach IP_TABLES, NF_TABLES und/oder CONNTRACK suchen. Debian speichert die Kernel-Konfigs mit unter /boot/ ab, darin kann man suchen was der Standard-Kernel mitbringt.

Edit: masquerade braucht man bei nem Hotspot bestimmt auch, also mal nach den Optionen MASQUERADE suchen, je nachdem unter iptables oder nf-tables
Zuletzt geändert von mludwig am 10.08.2018 15:57:54, insgesamt 1-mal geändert.

eggy
Beiträge: 1463
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Kernel Modul fuer WLAN Hotspot

Beitrag von eggy » 10.08.2018 15:53:58

"lsmod" zeigt Dir an, welche Module in Benutzung sind, "sort" sortiert alphabetisch und "diff" zeigt dann die Unterschiede.
Alternativ kannst Du auch die Kernelkonfigs vergleichen, die sollten in /boot/ zu finden sein.
Bringt wahrscheinlich mehr als wenn wir jetzt alle anfangen wild in der Gegend rumzuraten.

MSfree
Beiträge: 3475
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Kernel Modul fuer WLAN Hotspot

Beitrag von MSfree » 10.08.2018 15:57:38

Veganizer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.08.2018 15:33:15
Mit dem offiziellen Debian-Kernel klappt dies problemlos.
Ohne es selbst ausprobiert zu haben vermute ich, daß der Networkmanager den WLAN-Hotspot als NAT-Router einrichtet. Wenn das stimmt, sollte

Code: Alles auswählen

iptables-save
mehr als nur eine leere Zeile ausgeben, weil die NAT-Regeln über iptables eingerichtet werden.

Ein alternative wäre, den WLAN-AP als Bridge einzurichten, in dem Fall sollte

Code: Alles auswählen

brctl show
die eingerichtete Netzwerkbrücke anzeigen.

Abgesehen davon, bist du sicher, daß dein selbstgebauter Kernel die Firmware für die WLAN-Schnittstelle lädt?

Code: Alles auswählen

dmesg | grep -i firmware
?

Veganizer
Beiträge: 8
Registriert: 21.06.2018 06:59:16

Re: Kernel Modul fuer WLAN Hotspot

Beitrag von Veganizer » 10.08.2018 16:07:07

Danke für eure hilfreichen Antworten :-).

Ja, die WLAN Firmware wird geladen und dort ist soweit auch alles in Ordnung.
Ich werde nun als erstes versuchen CONNTRACK und NETFILTER zu aktivieren.

Wenn das nicht klappt versuch ich es mal mit den geladenen Modulen zu vergleichen und dort herauszufinden.

Jana66
Beiträge: 3895
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Kernel Modul fuer WLAN Hotspot

Beitrag von Jana66 » 10.08.2018 16:20:50

Veganizer hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.08.2018 16:07:07
Ich werde nun als erstes versuchen CONNTRACK und NETFILTER zu aktivieren.
Probiere besser zuerst Bridging ohne Weiteres. Immer vom Einfachen zum Komplexen. Ein DHCP-Server läuft in deinem Netz? Deine Debian-Maschine wäre so ein Accesspoint, Dein Smartphone im gleichen Netz wie die Debian-Maschine und wahrscheinlich genügt dir das schon als Hotspot für's Smartphone - und andere Geräte. :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Veganizer
Beiträge: 8
Registriert: 21.06.2018 06:59:16

Re: Kernel Modul fuer WLAN Hotspot

Beitrag von Veganizer » 10.08.2018 16:27:59

Nachdem CONNTRACK, MASQUERADE und NETFILTER von mir aktiviert wurden, funktioniert es einwandfrei :-/...

Aber ich werde es trotzdem nochmal über Bridge versuchen :-) Einfach um es zu lernen

Antworten