[gelöst] btrfs und 2 oder auch 3 Fragen dazu

Warum Debian? Was muss ich vorher wissen? Wo geht's nach der Installation weiter?
Antworten
schwedenmann
Beiträge: 4098
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

[gelöst] btrfs und 2 oder auch 3 Fragen dazu

Beitrag von schwedenmann » 16.09.2018 10:34:44

Hallo


Ich 2 oder auch 3 klene Verständnisfragen zu btrfs.

ich habe einen kleinen Testserver mit Debian-Sid (was sonst bei mir :mrgreen: ) und nfsv4,samba,purtftpd und dem Mediaserver emby aufgestezt. Hardware ist Am3-MB, CPU = AthlonII X4 4x2,9Ghz, sda 160GB enthält / und eine sdb1=1TB.
Innerhalb von srv habe ich für alle 4 Dienste Unterverzeichnisse erstelle

/srv/nfsv4
/srv/mediaserver
/srv/ftppublic

/im Monet ist das sambashare nach einer Anleitung /in /home/shares/allusers erstellt worden, das werd ich wahrscheinlich aber auch nach srv verschieben.


Jetzt komme ich zu den eigentlichen Fragen.
Ich habe per btrfs -L DATA -m single /dev/sdb1 ein btrf-filesystem erstellt.

ich würde jetzt gerne subvolumes anlegen und die (man kann ja subvolumes auch separat mounten) nach /srv/nfsv4 , /srv/mediaserver und /srv/ftppublic mounten. Frage dazu
a. kann ich für jedes subvolume auch ein label definieren, das z.B. das 1. subvolume L=nfsv4 erhält ?
b. Muß ich das übergeordnete btrfs von /dev/sdb1 per fstab mounten und dann auch die submolumes per fstab mounten, oder kann man die subvolumes per fstab mounten, ohne das "Hauptvoilume" von sdb1 auch zu mounten ?


mfg
schwedenmann
Zuletzt geändert von schwedenmann am 16.09.2018 18:54:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11532
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: btrfs und 2 oder auch 3 Fragen dazu

Beitrag von niemand » 16.09.2018 10:47:21

b) du kannst die Subvolumes mounten, ohne das Haupt-FS mounten zu müssen. Steht auch so im Manual.

Mit Labels kenne ich mich nicht aus.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6324
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: btrfs und 2 oder auch 3 Fragen dazu

Beitrag von smutbert » 16.09.2018 12:28:24

Echte Label gibt es für die Subvolumes keine. Du kannst subvolumes wahlweise mit der ID oder dem Pfad angeben. Ich habe zum Beispiel Ein Verzeichnis namens stretch im Wurzelverzeichnis (und damit im auch im Hauptvolume) erstellt und darin subvolumes für das System angelegt

Code: Alles auswählen

# btrfs su li /
[...]
ID 283 gen 63765 top level 5 path stretch/@
ID 284 gen 63775 top level 5 path stretch/@home
[…]
das home-Volume kann ich mit Mountoptionen nun entweder mit
  • subvol=stretch/@home oder subvol=/stretch/@home oder mit
  • subvolid=284 angeben
Genauso gut hätte ich natürlich das Homevolume direkt dort erstellen können wo es hingehört also in stretch/@/home aber ich finde es praktischer alle (zusammengehörigen) Subvolumes in einem Verzeichnis zu haben und dann per fstab zu mounten.

Benutzeravatar
jph
Beiträge: 356
Registriert: 06.12.2015 15:06:07
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Greven/Westf.

Re: btrfs und 2 oder auch 3 Fragen dazu

Beitrag von jph » 16.09.2018 14:23:38

Ich habe vor geraumer Zeit einen Wiki-Artikel über Wiki-Artikel zum Thema Btrfs geschrieben. Ggf. kann er dir helfen – noch besser wäre, wenn du ihn erweitern und verbessern könntest. :)
Zuletzt geändert von jph am 17.09.2018 18:40:04, insgesamt 1-mal geändert.

schwedenmann
Beiträge: 4098
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: [gelöst] btrfs und 2 oder auch 3 Fragen dazu

Beitrag von schwedenmann » 16.09.2018 18:59:52

Hallo

Danke an alle.

Hab es jetzt so gelöst.

hauptvolume /devc/sdb1 mit btrfs erstell

dev/sdb1 nach /srv gemountet, dann 5 subvolumes nach Schema
btrfs sub create /srv/sv_nfsv4

erstellt. Dann /dev/sdb1 umountet und jedes subvolume in fstab eingetragen.
UUID ist /dev/sdb1

UUID=7baa459e-3059-410e-8e20-21bd149b64df /srv/nfsv4 btrfs defaults,subvid=257 0 0
UUID=7baa459e-3059-410e-8e20-21db149b64df /srv/shares/allusers btrfs defaults,subvid=258 0 0
UUID=7baa459e-3059-410e-8e20-21db149b64df /srv/ftppubic btrfs defaults,subvid=259 0 0
UUID=7baa459e-3059-410e-8e20-21db149b64df /srv/mediaserver btrfs defaults,subvid=260 0 0
UUID=7baa459e-3059-410e-8e20-21db149b64df /srv/freebsdserver btrfs defaults,subvid=261 0 0
Muß jetzt ich nur noch testen, ob ich alles richtig gemacht habe, aber das mach ich morgen früh :mrgreen:

mfg
schwedenmann

Benutzeravatar
jph
Beiträge: 356
Registriert: 06.12.2015 15:06:07
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Greven/Westf.

Re: [gelöst] btrfs und 2 oder auch 3 Fragen dazu

Beitrag von jph » 17.09.2018 18:39:17

Anstelle der numerischen Subvol-IDs kannst du auch deren Pfade angeben. Sieht dann bspw. so aus:

Code: Alles auswählen

UUID=bbc1e77b-9dce-493c-a999-cc69be34fb50       /srv/music      btrfs   defaults,subvol=/@music 0       0
UUID=bbc1e77b-9dce-493c-a999-cc69be34fb50       /srv/photo      btrfs   defaults,subvol=/@photo 0       0
UUID=bbc1e77b-9dce-493c-a999-cc69be34fb50       /srv/video      btrfs   defaults,subvol=/@video 0       0

Antworten