ibm thinkpad mit radeon 7500 - 3D Darstellung mangelhaft

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
ausfahrt
Beiträge: 122
Registriert: 27.11.2008 23:21:41

ibm thinkpad mit radeon 7500 - 3D Darstellung mangelhaft

Beitrag von ausfahrt » 13.10.2018 12:15:20

Hei,

auf meinem Thinkpad t42 mit Radeon mobility 7500 Grafikkarte wird 3D nicht korrekt dargestellt. Ich dachte ursprünglich, dass es einfach daran liegt, dass das Gerät gnadenlos veraltet ist. Jetzt habe ich debian auf ein thinkpad t43 mit Radeon mobility X300 installiert und dort schnurrt es. Hier mal die lspci-Ausgabe für t42:

Code: Alles auswählen

lspci -nnk | grep -i VGA -A2
01:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] RV200/M7 [Mobility Radeon 7500] [1002:4c57]
	Subsystem: IBM ThinkPad T4x Series [1014:0530]
	Kernel driver in use: radeon
Und hier mal für das vom t43:

Code: Alles auswählen

lspci -nnk | grep -i VGA -A2 
01:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] RV370/M22 [Mobility Radeon X300] [1002:5460]
	Subsystem: IBM RV370/M22 [Mobility Radeon X300] [1014:056e]
	Kernel driver in use: radeon
Das t42 hat mit 2GHZ Pentium M mehr Taktung als das t43 mit 1,86GHZ. Trotzdem läuft das t43 insgesamt flüssiger (bis auf der Lüfter, der nicht runterdrehen will :? ).

Kann es sein, dass der RADEON-Treiber die 7500 nicht ordentlich ansteuert?

rendegast
Beiträge: 14901
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: ibm thinkpad mit radeon 7500 - 3D Darstellung mangelhaft

Beitrag von rendegast » 13.10.2018 12:31:15

Kernel driver in use: radeon
meint das Modul, nicht den X-Treiber.
--------------------------------------------------------------------------------------------

Debianfirmware-amd-graphics / Debianfirmware-linux-nonfree ist installiert?



Die pci-id werden auch unter kernel 4.18 mit dem radeon-Modul bedient.

Anderes radeon-Modul mit dem Kernel 4.1x stretch-backports,
anderer radeon-Treiber mit xserver-xorg -> buster/testing.

Vielleicht mal eine Probeinstallation buster/testing auf einer freien Partition?


Eine Probeinstallation jessie / jessie-backports mit -> Debianfglrx-driver?
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

ausfahrt
Beiträge: 122
Registriert: 27.11.2008 23:21:41

Re: ibm thinkpad mit radeon 7500 - 3D Darstellung mangelhaft

Beitrag von ausfahrt » 13.10.2018 16:44:22

Debianfirmware-amd-graphics / Debianfirmware-linux-nonfree ist installiert?
jau ist installiert.
Eine Probeinstallation jessie / jessie-backports mit -> Debianfglrx-driver?
ist der fglrx-treiber nicht schon in firmware-nonfree aufgegangen?

Benutzeravatar
tegula
Beiträge: 307
Registriert: 04.06.2004 13:51:04

Re: ibm thinkpad mit radeon 7500 - 3D Darstellung mangelhaft

Beitrag von tegula » 13.10.2018 20:53:56

rendegast hat geschrieben: Eine Probeinstallation jessie / jessie-backports mit -> Debianfglrx-driver?
Für den unfreien Treiber (Debianfglrx-driver) sind sowohl die Radeon 7500 als auch die Radeon X300 viel zu alt. Das stellt aber kein tatsächliches Problem darstellt, da der freie radeon-Treiber nach der Installation der unfreien Firmware (Debianfirmware-linux-nonfree) mit diesen Grafikchips gut zusammenarbeiten sollte.
ausfahrt hat geschrieben: ist der fglrx-treiber nicht schon in firmware-nonfree aufgegangen?
Die beiden Pakete haben AFAIK nichts miteinander zu tun.
Zuletzt geändert von tegula am 13.10.2018 21:05:59, insgesamt 1-mal geändert.

rendegast
Beiträge: 14901
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: ibm thinkpad mit radeon 7500 - 3D Darstellung mangelhaft

Beitrag von rendegast » 13.10.2018 21:02:52

EDIT
tegula hat geschrieben: Für den unfreien Treiber (Debianfglrx-driver) sind sowohl die Radeon 7500 als auch die Radeon X300 viel zu alt.
Aua, das hatte ich vergessen.



Die firmware-amd-graphics ist imo das einzige, was ein Benutzer heutzutage gegebenenfalls nachliefern müßte.
Dann sollten Modul/Treiber den Rest automatisch erledigen, zudem mit einem solch alten Chip.
Das Herumspielen mit Modul-/Treiberoptionen ist hingegen müßig und wegen der Voraussetzungen mäßig erfolgversprechend.
Einfacher wäre neuere Hardware.
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

ausfahrt
Beiträge: 122
Registriert: 27.11.2008 23:21:41

Re: ibm thinkpad mit radeon 7500 - 3D Darstellung mangelhaft

Beitrag von ausfahrt » 14.10.2018 16:12:42

Hab noch mal nachgeschaut: firmware-amd-graphics und firmware-linux-nonfree sind auf beiden thinkpads definitiv installiert.
Whatever, ich hab eben vor der Installation auf den t43 gedacht, dass es generell an der zu lahmen Hardware liegt. Ich werde evtl. den t42 noch mal komplett plattmachen und neu installieren.
Ansonsten sind Tipps, sich doch neuere Hardware zu besorgen wenig hilfreich, weil ich hier sehr gerne solche ausrangierten Teile entgegen nehme, denen debian verpasse und dann Leuten zur Nutzung anbiete, die auch mal Laptops mit mehr Sicherheit benötigen, ohne sich gleich was Neues anschaffen zu müssen.

Also danke, wenn ihr mir helft, dass es doch noch läuft :) .

Antworten