[Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Smalltalk
Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 3354
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

[Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von ottonormal » 17.11.2018 13:49:46

Hallo,

manchmal muss ich mich mit der alten Rechtschreibung auseinandersetzen. Obwohl ich damit aufgewachsen bin, habe ich heute manchmal etwas Probleme damit.

Meine Texte verfasse/bearbeite ich normalerweise nicht in LO, sondern in meinem Standard-Texteditor Geany. Da möchte ich jetzt die Rechtschreibprüfung auf alte Rechtschreibung umstellen.

Nun meine Frage: Wo speichert Geany die Wörterbücher bzw. auf welche und wo greift Geany zu? Wo bekomme ich dafür ein Wörterbuch in deutsch mit alter Rechtschreibung?

Ich habe versucht das in LO einzurichten, habe es aber nicht hinbekommen. Im Texteditor wäre es mir aber sowieso lieber.
Zuletzt geändert von ottonormal am 18.11.2018 18:45:07, insgesamt 1-mal geändert.

tobo
Beiträge: 1328
Registriert: 10.12.2008 10:51:41

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von tobo » 17.11.2018 14:34:04

Wörterbücher wären z.B. enthalten in den Paketen iogerman und wogerman (neu: ingerman und wngerman). Zur Anbindung an Geany kann ich nichts sagen.

Benutzeravatar
smutbert
Moderator
Beiträge: 8159
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von smutbert » 17.11.2018 15:02:28

Ich kann nur sagen was ich gefunden habe, weil ich geany selbst nicht verwende. Es gibt das Plugin Debiangeany-plugin-spellcheck das libenchant für die Rechtschreibkorrektur verwendet und wenn es nach den Abhängigkeiten dieser Bibliothek geht, verwendet das aspell-, ispell-, myspell- und/oder hunspell-Wörterbücher. Du könntest also einfach Debianaspell-de und Debianaspell-de-1901 installieren, damit grundsätzlich sowohl die alte wie auch die neue Rechtschreibung zur Verfügung stehen.

Wie man die dann unter geany auswählt, musst du selbst herausfinden. Ich vermute, dass das entweder im Kontextmenü bei der Texteingabe oder in den Einstellungen vom Plugin geht.

willy4711

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von willy4711 » 17.11.2018 15:13:00

Kochbuch:

Code: Alles auswählen

geany /usr/share/doc/geany-plugin-spellcheck/README

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 3354
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von ottonormal » 17.11.2018 15:26:28

Debiangeany-plugin-spellcheck, Debianaspell-de und Debianaspell-de-1901 waren schon installiert. Die Rechtschreibprüfung in Geany funktioniert ja auch. Nur eben nicht in altdeutsch.

Schreibe ich also z. B. "Mißtrauen" wird das als Fehler markiert.

Und:

Code: Alles auswählen

geany /usr/share/doc/geany-plugin-spellcheck/README
das sagt mir eigentlich gar nichts.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 16118
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von niemand » 17.11.2018 15:32:04

ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.11.2018 15:26:28
Die Rechtschreibprüfung in Geany funktioniert ja auch. Nur eben nicht in altdeutsch.
Ein Wörterbuch für Altdeutsch wäre mir auch nicht bekannt. Wobei sowas interessant wäre – wenn du eines findest, sag mal Bescheid :)
In Trümmerdeutsch verfasste Beiträge, z.B. mit mutwillig eingestreuten Apostrophen oder Leerzeichen (auch Plenks), Groß-/Kleinschreibung nach dem Zufallsprinzip, aber auch mit absichtlich den Lesefluss zerstörenden Konstrukten wie etwa „User[*:_/][Ii]nnen“, können und werden zu einer erheblichen Reduktion der Qualität der Antworten dieses Users bis hin zum völligen OT führen!

non serviam.

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 3354
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von ottonormal » 17.11.2018 15:36:59

na ja, "altdeutsch" war wohl nicht der richtige Ausdruck. Es wird aber niemand nicht wissen, was gemeint war :roll:

Benutzeravatar
smutbert
Moderator
Beiträge: 8159
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von smutbert » 17.11.2018 15:54:30

Habe es jetzt testweise installiert und da habe ich ein interessantes Fehlverhalten. In den Einstellungen des Rechtschreib-Plugins stehen Wörterbücher zur Auswahl, die gar nicht installiert sind, einige installierte fehlen dafür. Hab noch keine Ahnung was da los ist.

willy4711

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von willy4711 » 17.11.2018 15:59:31

ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.11.2018 15:26:28
das sagt mir eigentlich gar nichts.
Da steht drin, wo alles gespeichert wird, und wo du Wörterbücher herbekommst.
Noch eine eventuelle Quelle:
https://extensions.openoffice.org/de/pr ... ctionaries
und aus der README:
https://cgit.freedesktop.org/libreoffic ... ries/tree/
Außerdem kannst du das in Geany auch einstellen.
Bild

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 3354
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von ottonormal » 17.11.2018 17:59:20

Ja, danke. Diese Einstellungen habe ich natürlich alle gemacht. Auch die Erweiterung für LO hatte ich schon installiert. Trotzdem funktioniert es nicht. Weder in LO noch in Geany wird mir aspell-de-1901 zur Auswahl angeboten. In Geany kann ich wählen:

de
de_AT
de_CH
de_DE
de_DE_frami
de_LI

und dann in englisch. Von den "de" kann ich wählen was ich will, es ändert sich nichts.

"daß", "Faß", "Mißmut" usw. wird weiterhin als Fehler markiert. Ich habe mich jetzt erst mal nur auf s, ss und ß konzentriert weil das immer am auffälligsten ist und ich auch im Moment keine anderen Test-Texte in alter Rechtschreibweise zur Hand habe.

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 3354
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von ottonormal » 17.11.2018 18:16:09

Ich sehe gerade, in LibreOffice funktioniert es plötzlich, ohne dass ich noch etwas geändert hätte. Zumindest meine Versuche mit s, ss und ß.
Warum in Geany nicht?
Es muss natürlich nicht unbedingt Geany sein. Leafpad hätte ich noch, da gibt es aber so etwas überhaupt nicht. Welcher komfortable TextEditor käme sonst noch in Frage?

Huo
Beiträge: 401
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von Huo » 17.11.2018 20:33:06

Ein (zunächst vielleicht etwas eigenwillig anmutender) Editor mit Rechtschreibprüfung ist Debiantea. Bei mir funktioniert die Rechtschreibprüfung allerdings – obwohl in den Einstellungen vorgesehen – nicht mit Aspell, sondern nur mit Hunspell.

Für die alte Rechtschreibung musst Du Debianmyspell-de-de-1901 installieren. In Tea klickst Du dann am rechten Rand auf den Reiter Options. Hier wählst Du im Reiter Funktionen unter "Spell checking" Hunspell und als Verzeichnis der Wörterbücher /usr/share/hunspell.

Die alte deutsche Rechtschreibung stellst Du anschließend im Menü unter "Funktionen" -> "Sprachen für die Rechtschreibung" ein.

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 3354
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von ottonormal » 17.11.2018 22:35:45

Danke für den Tip! :THX:
Ist ja wirklich ein ziemlich eigenwilliger Anblick. Die Funktion mit der Rechtschreibprüfung funktioniert aber wirklich, so wie beschrieben, tadellos. Etwas störend finde ich, dass ich jedesmal zum Aktivieren/Deaktivieren ins Menü muss. Etwas unkomfortabel, lässt sich aber mit leben. Es lassen sich ja auch Tastaturbefehle einrichten, für die Rechtschreibprüfung hab ich aber noch nichts gefunden.

Diesen Text habe ich jetzt mit Tea geschrieben. Ich glaub', daran kann ich mich gewöhnen. :wink:

Huo
Beiträge: 401
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von Huo » 18.11.2018 11:41:48

ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.11.2018 22:35:45
Etwas störend finde ich, dass ich jedesmal zum Aktivieren/Deaktivieren ins Menü muss.
Ja, das finde ich zugegebenermaßen auch lästig. Deshalb hier noch eine, wie ich finde, schönere Alternative, in der die Rechtschreibprüfung eingeschaltet bleibt. Der graphische Editor Debiancream setzt zwar auf dem gefürchteten Debianvim auf. Doch bleibt der Nutzer standardmäßig im Eingabemodus, so daß sich Cream in der Anwendung prinzipiell kaum von gängigen Editoren unterscheidet.

Hier die etwas kniffelige Einrichtung der Rechtschreibprüfung in 7 Schritten:
(1) Cream installieren.
(2) Cream starten (damit automatisch das Konfigurationsverzeichnis ~/.cream mit ersten Inhalten angelegt wird).
(3) Cream schließen.
(4) Leere Datei ~/.cream/cream-conf.vim anlegen und Zeile

Code: Alles auswählen

set spelllang=de_19
einfügen.
(5) Cream wieder starten.
(6) Die Rechtschreibprüfung einschalten mit Taste F7 oder via Menü->Tools->Spell Check-> on/off.
(7) Es erscheint eine Meldung "Cannot find spell file for 'de' ...". Die Frage, ob die Rechtschreibdatei heruntergeladen werden soll, bejahen und den vorgeschlagenen Speicherort bestätigen. Den zusätzlich angebotenen Download der "Suggestion-File" für alternative Rechtschreibvorschläge nur bei Bedarf annehmen.

Nach diesen Vorbereitungen kann die altdeutsche Rechtschreibprüfung in Cream mit der Funktionstaste F7 oder über das Menü ein- und ausgeschaltet werden. Warum manche Rechtschreibfehler rot, andere dagegen grün unterstrichen werden, erschließt sich dann hoffentlich schnell. :wink:

PS. Getestet auf dem Ubuntu-Rechner meiner Freundin – sollte aber auch unter Debian so funktionieren. :)

Huo
Beiträge: 401
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von Huo » 18.11.2018 12:31:41

Ha, jetzt kann bei mir plötzlich auch Geany die alte Rechtschreibung! Auch hier muß wohl das Myspell-Wörterbuch Debianmyspell-de-de-1901 installiert sein (und natürlich das bereits genannte Plugin Debiangeany-plugin-spellcheck). Ich erhalte dann jedenfalls ohne Probleme eine "alt-deutsche" Rechtschreibprüfung, wenn ich in den Plugin-Einstellungen die Sprache "de" (ohne Zusatz) auswähle (Menü -> Werkzeuge -> Plugin-Verwaltung -> Rechtschreibprüfung).

willy4711

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von willy4711 » 18.11.2018 13:09:48

Irgendwie will mir nicht in den Kopf, warum das weder bei Debiangeany und übrigens auch bei Debiangedit nicht funktioniert.
Ist alles mehr als kryptisch.
Beide Editoren setzen auf Debianenchant auf (was auch immer das heißt). Aber anscheinend funktioniert das nicht richtig.

Enchant hat bei mir in /home/.config/enchant ein Verzeichnis mit folgendem Inhalt (alles 0 Byte- Dateien):

Code: Alles auswählen

~$ ls -al ~/.config/enchant
insgesamt 8
drwx------   2 willy willy 4096 Nov 18 12:31 .
drwxr-xr-x 102 willy willy 4096 Nov 18 12:04 ..
-rw-r--r--   1 willy willy    0 Jan 13  2018 de_DE.dic
-rw-r--r--   1 willy willy    0 Jan 13  2018 de_DE.exc
-rw-r--r--   1 willy willy    0 Mär 31  2018 de_DE_FRAMI.dic
-rw-r--r--   1 willy willy    0 Mär 31  2018 de_DE_FRAMI.exc
-rw-r--r--   1 willy willy    0 Jan 13  2018 de.dic
-rw-r--r--   1 willy willy    0 Jan 13  2018 de.exc
Habe diese beiden Paket mal installiert, die sich aber nirgends bei Enchant wiederfinden

Code: Alles auswählen

dpkg -l *1901*
ii  aspell-de-1901     1:2-33       all          Traditional German dictionary f
ii  myspell-de-de-1901 1:2-33       all          Traditional German dictionary f
unter /usr/ gibt es dann folgerichtig diese Dateien, wobei ich mit den ganzen"aliasses" gar nichts anfangen kann.

Eine /usr/share/hunspell/de_DE-1901.dic aber keine exc

Code: Alles auswählen

~$ find /usr/ -name "*1901*" |sort
/usr/lib/aspell/de-1901_affix.dat
/usr/lib/aspell/de-1901.alias
/usr/lib/aspell/de-1901.dat
/usr/lib/aspell/de-1901_phonet.dat
/usr/lib/aspell/de_CH-1901.multi
/usr/lib/aspell/de_CH-only-1901.rws
/usr/lib/aspell/de-common-1901.rws
/usr/lib/aspell/de_DE-1901.multi
/usr/lib/aspell/de_DE-only-1901.rws
/usr/share/aspell/de-1901.contents
/usr/share/aspell/de_CH-only-1901.cwl.gz
/usr/share/aspell/de-common-1901.cwl.gz
/usr/share/aspell/de_DE-only-1901.cwl.gz
/usr/share/doc/aspell-de-1901
/usr/share/doc/myspell-de-de-1901
/usr/share/hunspell/de_DE-1901.aff
/usr/share/hunspell/de_DE-1901.dic
/usr/share/lintian/overrides/aspell-de-1901
/usr/share/lintian/overrides/myspell-de-de-1901
/usr/share/terminfo/a/aas1901
Ich hatte dann mal de_DE-1901.dic nach /.config/enchant eingefügt ohne Effekt - wahrscheinlich fehlt diese exc

Enchant hat auch noch enchant-lsmod, das zumindest soweit funktioniert, dass es nach löschen der englischen Wörterbücher
diese nicht mehr anzeigt. Die manpage gibt nichts weiter her

Code: Alles auswählen

~$ enchant-lsmod -list-dicts
de (aspell)
de_AT (aspell)
de_CH (aspell)
de_DE (aspell)
de_DE_frami (myspell)

Code: Alles auswählen

~$ enchant-lsmod -lang
de_DE (myspell)
Ich finde das ist ganz schöner Müll 8O

Bei Github gibt es nach eine Anleitung aber schon die angegebenen Kommandos funktionieren nicht.
https://github.com/AbiWord/enchant
Debiantea scheint da pfiffiger zu sein: Pfad zu den Wörterbuchdateien und gut.
Obwohl mit Tea zu bunt und umständlich zu handhaben ist.

Deshalb wäre es schon toll, wenn man das Rätsel um Enchant (scheint mir schuldig) irgendwie lösen könnte

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 3354
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von ottonormal » 18.11.2018 18:31:37

Huo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.11.2018 12:31:41
Ha, jetzt kann bei mir plötzlich auch Geany die alte Rechtschreibung!
Ja, nu geht's bei mir auch. Was war denn da los, hatte ich für Tea etwas installiert, was sich nun auch für Geany auswirkt? Ich weiß es gar nicht mehr genau, ich meinte das alles schon vorher installiert gehabt zu haben.

Nu ja, das ist ja sehr schön, genauso wollte ich es haben. Tea werde ich aber trotzdem behalten, irgendwie hat der schon was.
Obwohl mit Tea zu bunt und umständlich zu handhaben ist.
Wenn man sich mal damit etwas näher beschäftigt hat, ist das gar nicht mehr so schlimm. Tea bietet doch sehr viele Möglichkeiten zur Konfiguration. Lässt sich sehr schön einrichten. Auch für die Optik gibt es einige Stellschrauben.

Thema gelöst. Vielen Dank noch mal für die Tipps und Hilfe. :THX:

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 3354
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: [Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von ottonormal » 19.11.2018 10:17:13

Ein kleiner Nachtrag noch:
Auf meinem Test-Sparky wollte ich ebenfalls versuchen die alte Rechtschreibprüfung für Geany einzurichten. Obwohl ich da alles genau so eingerichtet habe wie auf meinem Stretch-Arbeits-Rechner funktionierte es dort nicht.

Dann habe ich noch mal überprüft ob "wirklich" alles installiert war und das war es auch. Aber nicht nur Debianmyspell-de-de-1901 war installiert, sondern zusätzlich auch Debianmyspell-de-de. Das habe ich dann deinstalliert und danach funktionierte es dann.

Also geht es wohl nicht, wenn "beides" installiert ist. Irgendwie ja auch logisch, wenn in den Einstellungen "de" ausgewählt ist. "myspell-de-de-1901" wird ja zur Auswahl nicht angeboten.
Stört mich aber weiter auch nicht. Eine Rechtschreibprüfung für die neue Rechtschreibung brauche ich nicht. :wink:

guennid

Re: [Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von guennid » 22.11.2018 08:36:28

Ich spüle das nochmal hoch, weil mich ein einfacher grafischer Editor interessiert, der Rechtschreibprüfung kann. Ich benutze immer Debianleafpad und bei dem habe ich bisher keine Rechtschreibprüfung. DebianGeany ist mir außer beim Programmieren zu fett. Am meisten benötige ich einfaches Markieren sowie copy+paste. Editoren, die das nicht via von mir für Standard gehaltenem Tastenkürzel: Markieren mit Shift-+Pfeiltasten, copy+paste mit Shift+Del und Shift+Ins erlauben, sind für mich indiskutabel.

Wenn ich recht sehe, dann gibt es sowas nicht. Freute mich, eines Besseren belehrt zu werden.

DebianTea kann letzteres (Shift+Ins) leider auch nicht, und ich vermag nicht, es ihm beizubringen.

Grüße, Günther

Huo
Beiträge: 401
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: [Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von Huo » 22.11.2018 09:37:39

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.11.2018 08:36:28
Ich spüle das nochmal hoch, weil mich ein einfacher grafischer Editor interessiert, der Rechtschreibprüfung kann
Falls Du nichts gegen ein englischsprachiges Menü hast, probiere doch mal den bereits oben erwähnten Editor Debiancream aus. Der setzt zwar auf vim auf, verhält sich aber wie ein stinknormaler Editor, solange man nicht in den "Expert Mode" wechselt – und sieht sehr aufgeräumt aus (zumal, wenn man die bunte Werkzeugleiste deaktiviert). Die Einrichtung der Rechtschreibprüfung habe ich in obigem Post erklärt.
guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.11.2018 08:36:28
Editoren, die das nicht via von mir für Standard gehaltenem Tastenkürzel: Markieren mit Shift-+Pfeiltasten, copy+paste mit Shift+Del und Shift+Ins erlauben, sind für mich indiskutabel.
Die von Dir genannten Standard-Tastenkürzel funktionieren, wobei das, was Du beschreibst, cut+paste wäre; copy funktioniert – auch in Leafpad etc. - mit Crtl+Ins.

guennid

Re: [Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von guennid » 22.11.2018 17:37:38

Huo hat geschrieben:Die von dir genannten Standard-Tastenkürzel funktionieren [...] auch in leafpad
Anders benutzte ich ihn ihn auch nicht. :wink: Ob meine Tastenkürzel konsensuell oder wenigstens mehrheitlich als Standard gelten, weiß ich nicht. Für mich sind sie essentiell.
Huo hat geschrieben:copy funktioniert – auch in Leafpad etc. - mit Crtl+Ins.
Das interessiert mich weniger. Mein einziger Wunsch an leafpad z.Z. ist, dass der Editor Rechtschreibung überprüfen möge.

Ich werde mir cream anschauen. Danke für den Hinweis!

Grüße, Günther

edit: Kommando zurück: Debiancream ist mir zu aufgeblasen.

Huo
Beiträge: 401
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: [Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von Huo » 24.11.2018 09:39:22

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.11.2018 08:36:28
Debiantea kann letzteres (Shift+Ins) leider auch nicht, und ich vermag nicht, es ihm beizubringen.
In der Datei ~/.config/tea/shortcuts die Zeile

Code: Alles auswählen

Einfügen=Ctrl+V
durch

Code: Alles auswählen

Einfügen=Shift+Ins
ersetzen.

guennid

Re: [Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von guennid » 24.11.2018 17:40:37

Danke für den Tipp! Muss ich ausprobieren. In der GUI mochte er das nicht. 8O

Grüße, Günther

guennid

Re: [Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von guennid » 24.11.2018 20:35:43

Das funktioniert!

Aber Rechtschreibprüfung während der Eingabe macht er nicht?

Meine Herren, was für'n Krampf bei 'nem simplen Editor im Jahre des Herrn 2018 :roll:

Huo
Beiträge: 401
Registriert: 26.11.2017 14:03:31

Re: [Gelöst] Alte Rechtschreibung im Texteditor kontrollieren?

Beitrag von Huo » 24.11.2018 23:26:15

guennid hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.11.2018 20:35:43
Aber Rechtschreibprüfung während der Eingabe macht er nicht?
Rechtschreibprüfung während der Eingabe ist doch so was von nervend und ablenkend! Aber wenn's doch sein muss, habe ich hier den ultimativen Vorschlag: Öffne einen gängigen Browser (gerne offline) und gib in die Adresszeile

Code: Alles auswählen

data:text/html, <title>Text Editor</title><body contenteditable style="font-family:monospace;font-size:1.5rem;line-height:1.5;max-width:60rem;margin:0 auto;padding:2rem;">
ein. Drücke Return – und schon hast Du einen prima Editor: Klicke einfach auf die weiße Seite und leg los mit Schreiben. Aber nicht vergessen, vorher die Rechtschreibprüfung des Browsers einzuschalten! :D

Antworten