Lenovo Thinkpad Yoga 11e (3rd Gen)

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
fireburner
Beiträge: 128
Registriert: 01.12.2017 20:51:31
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz
Wohnort: der wilde Süden

Lenovo Thinkpad Yoga 11e (3rd Gen)

Beitrag von fireburner » 13.04.2019 18:57:28

Ich habe mir ein gebrauchtes Lenovo Thinkpad Yoga 11e (3rd Gen) Convertible erstanden (https://www.lenovo.com/de/de/laptops/th ... 2TP2TX152E) und habe dann mal KDE, sowie Gnome unter Testing versucht (ich denke alles andere ist nicht so weit mit dem Toucscreen umgehen zu können).
Leider ist der Bildschirm scho auf dem GDM Login Screen um 90° verdreht. Wenn man dreht und dann sperrt hat man de korrekten Screen (der sich dann allerdings nicht mehr mit dreht)
Wenn man dann Gnome (Xorg) als auch Gnome (wayland) startet ist es genau das gleiche. Der Bildschirm ist um 90° gedreht.

Unter Xorg kann ich den SCreen antürlich manuell per xrandr drehen. Allerdings müsste mn nach jeder physischen Drehung manuell per xrandr nachdrehen.
Unter wayland gibt es ja nicht mal mehr diese Möglichkeit. Allerdings bugt der Touchscreen unter wayland eh an manchen Stellen, weswegen ich bei Xorg bleiben werden.

Wenn man KDE startet ist der Screen korrekt gedreht. Allerdings funktioniert der Touchscreen dann nicht korrekt out of the box und für Touch scheint mir ein schlichtes Gnome tatsächlich besser geeignet zu sein.

Eine Xorg.conf in der die default Drehung festgelegt wäre gibt es ja schon seit stretch nicht mehr. Es muss also in irgendeiner anderen Config falsch hinterlegt sein für GDM + Gnome oder die automatische Erkennung erkennt das Display unter GDM/Gnome falsch.

Hat da wer Ideen wo man hier ansetzen kann?

Die zweite Frage handelt von der Gnome Onscreen Tastatur: Gibt es irgendwo die Möglichkeit diese erscheine zu lassen für die Fälle, wo diese nicht automatisch erscheint?

Wie kann ich das physikalische Keyboard deaktivieren, wenn ich das Display um mehr als 180° aufgeklappt habe?

Vielen Dank schonmal.

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1552
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Lenovo Thinkpad Yoga 11e (3rd Gen)

Beitrag von Tintom » 13.04.2019 20:43:03

fireburner hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.04.2019 18:57:28
Wie kann ich das physikalische Keyboard deaktivieren, wenn ich das Display um mehr als 180° aufgeklappt habe?
Ich habe ein ähnliches Gerät im Einsatz, wenn ich hier das Display >180° aufklappe werden die Tasten durch eine Mechanik eingefahren. Tastatureingaben werden dann erst mit größerem Kraftaufwand möglich.

fireburner
Beiträge: 128
Registriert: 01.12.2017 20:51:31
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz
Wohnort: der wilde Süden

Re: Lenovo Thinkpad Yoga 11e (3rd Gen)

Beitrag von fireburner » 15.04.2019 17:11:33

Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.04.2019 20:43:03
Ich habe ein ähnliches Gerät im Einsatz, wenn ich hier das Display >180° aufklappe werden die Tasten durch eine Mechanik eingefahren. Tastatureingaben werden dann erst mit größerem Kraftaufwand möglich.
Dem ist hier nicht so. Die Tastatur bleibt wie sie ist und wird natürlich dann automatisch betätigt, wenn ich das Gerät um 360° umklappe und auf den Schoß lege.

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1552
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Lenovo Thinkpad Yoga 11e (3rd Gen)

Beitrag von Tintom » 15.04.2019 18:43:46

Ich bin ehrlich gesagt ein wenig verwundert. Convertibles sind jetzt nicht erst seit gestern auf dem Markt und v.a. die Thinkpad-Reihe gilt ja als sehr beliebt in der Community. Ich hätte erwartet, dass Debianacpi-support einige Skripte - wenigstens für ältere Modelle - bereithält, aber dem ist nicht so.

Vielleicht ist es dir einen Bugreport wert?
Ansonsten blieben noch mit Debianacpid das Event beim Umklappen des Displays abgreifen (siehe hier) und eigene Skripte zu implementieren oder bereits vorhandene Lösungen als Basis zu nehmen und entsprechend abzuwandeln (siehe hier, hier oder hier).

fireburner
Beiträge: 128
Registriert: 01.12.2017 20:51:31
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz
Wohnort: der wilde Süden

Re: Lenovo Thinkpad Yoga 11e (3rd Gen)

Beitrag von fireburner » 04.05.2019 21:14:48

Leider ist dieses Modell wohl nicht so verbreitet, weshalb es vermutlich auch keiner wirklich mit Linux genutzt hat.

Vermutlich bleibt mir tatsächlich nichts anderes übrig, als manuell zu skripten.

Das aktuellste Gnome im Fedora 30 Live Image zeigt auch das gleiche.

fireburner
Beiträge: 128
Registriert: 01.12.2017 20:51:31
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz
Wohnort: der wilde Süden

Re: Lenovo Thinkpad Yoga 11e (3rd Gen)

Beitrag von fireburner » 06.06.2019 21:07:24

Ich habe günstig ein Thinkpad Yoga 260 erstehen können. Hier funktioniert alles out of the box.
Das 11e werde ich demnach verkaufen. Kann sich immerhin ein Windows Nutzer drüber freuen.

fireburner
Beiträge: 128
Registriert: 01.12.2017 20:51:31
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz
Wohnort: der wilde Süden

Re: Lenovo Thinkpad Yoga 11e (3rd Gen)

Beitrag von fireburner » 29.06.2019 21:58:59

Wenn man die Werte für ACCEL_MOUNT_MATRIX verändert ändert sich garnichts, obwohl genau das Laptopmodell aufgeführt ist (sensor:modalias:acpi:BOSC0200:BOSC0200:dmi:*ThinkPadYoga11e3rdGen*). (https://github.com/systemd/systemd/blob ... ensor.hwdb)

Ich hatte jeweils den Dienst iio-sensor-proxy.service nach verändern der /usr/lib/udev/hwdb.d/60-sensor.hwdb neu gestartet. Die Orientierung lasse ich mir immer mit

Code: Alles auswählen

monitor-sensor
anzeigen.

Entweder zieht sich der Dienst also den Wert doch nochmal wo anders her, oder das Device wird doch nicht als das erkannt, dass ich verändert habe oder nochmal was anderes stimmt nicht. Hm.

Antworten