[GELÖST] MariaDB "Plugin 'unix-socket' is not loaded"

Alle weiteren Dienste, die nicht in die drei oberen Foren gehören.
Antworten
Kaheto
Beiträge: 49
Registriert: 08.06.2016 22:28:50

[GELÖST] MariaDB "Plugin 'unix-socket' is not loaded"

Beitrag von Kaheto » 11.10.2019 14:38:02

Hallo,

ich habe einen MariaDB 10.3.17 auf Debian Buster am Laufen und hatte gemäß https://kofler.info/root-login-problem-mit-mariadb/

Code: Alles auswählen

update mysql.user set plugin='' where user='root';
flush privileges;
gemacht.
Ein Einloggen in die mysql-Shell war noch möglich. Bei der Installation von eGroupware tauchte dann dieser Fehler auf:

Code: Alles auswählen

/usr/bin/php7.3 -d memory_limit=-1 /usr/share/egroupware/setup/setup-cli.php --setup-cmd-database sub_command=create_db 'domain=default' 'db_type=mysql' 'db_host=localhost' 'db_port=3306' 'db_name=egroupware' 'db_user=egroupware' 'db_pass=WZ1)J[B>}p;hhwlT' 'db_root=root' 'db_root_pw=topsecret' 'db_grant_host=localhost'
Kann keine mysql Datenbank egroupware auf Rechner localhost:3306 für Benutzer egroupware anlegen!
In der Usergroup hatte man hier gesagt, dass "unix-socket" benötigt wird. Somit hatte ich den Prozess wieder umgekehrt:

Code: Alles auswählen

update mysql.user set plugin='unix-socket' where user='root';
flush privileges;
Seitdem kann ich mich nicht mehr einloggen, sondern erhalte diese Meldung:

Code: Alles auswählen

# mysql -u root -p
Enter password: 
ERROR 1524 (HY000): Plugin 'unix-socket' is not loaded
In der /etc/mysql/mariadb.conf.d/50-server.cnf habe ich bereits diese Einträge gemacht

Code: Alles auswählen

[mysqld]
plugin_load_add = auth_socket.so

[mariadb]
unix_socket=ON
und den Server neugestartet. Das Problem lässt sich so allerdings nicht lösen:
Hat jemand hierzu eine Lösung parat?

Viele Grüße

Kaheto
Zuletzt geändert von Kaheto am 11.10.2019 18:15:06, insgesamt 1-mal geändert.

Kaheto
Beiträge: 49
Registriert: 08.06.2016 22:28:50

Re: MariaDB "Plugin 'unix-socket' is not loaded"

Beitrag von Kaheto » 11.10.2019 18:14:43

Ließ sich nur mit Updates der Datenbanken und

Code: Alles auswählen

cd /var/lib/
tar -cjvf mysql.tar bz2 mysql
apt-get purge mariadb-server-10.3 mariadb-server-core-10.3 mariadb-server mariadb-common mariadb-client-core-10.3 mariadb-client-10.3 mariadb-client
 apt install -y mariadb-server
lösen.

Grüße

Kaheto

Benutzeravatar
novalix
Beiträge: 1722
Registriert: 05.10.2005 12:32:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: elberfeld

Re: [GELÖST] MariaDB "Plugin 'unix-socket' is not loaded"

Beitrag von novalix » 12.10.2019 13:10:21

Hi,

der Kofler sollte seinen Tip neu sortieren.
Die Erklärung über die Unsinnigkeit gehört an den Anfang, ebenso die richtige Lösung einen zweiten Administrator einzurichten.
Dummerweise ist die unsinnige Vorgehensweise auch von zig anderen ins Netz gestellt worden (meist ohne weitere Erklärung).

Wahrscheinlich hätte Dein Versuch das plugin wieder zu laden, funktioniert, wenn Du den korrekten String benutzt hättest.
Statt
Kaheto hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.10.2019 14:38:02

Code: Alles auswählen

update mysql.user set plugin='unix-socket' where user='root';
flush privileges;

Code: Alles auswählen

update mysql.user set plugin='unix_socket' where user='root';
flush privileges;
Groetjes, niels
I have seen the face of death. It is a 1000+ line XML file of regexes.
j_houg

Kaheto
Beiträge: 49
Registriert: 08.06.2016 22:28:50

Re: [GELÖST] MariaDB "Plugin 'unix-socket' is not loaded"

Beitrag von Kaheto » 12.10.2019 17:27:48

Hallo Niels,

könntest Du das
novalix hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2019 13:10:21
Die Erklärung über die Unsinnigkeit gehört an den Anfang,
bitte, insbesondere die "Unsinnigkeit" erläutern? So dass die Unsinnigkeit nachvollziehbar wird.

Vielen Dank

Kaheto

Benutzeravatar
novalix
Beiträge: 1722
Registriert: 05.10.2005 12:32:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: elberfeld

Re: [GELÖST] MariaDB "Plugin 'unix-socket' is not loaded"

Beitrag von novalix » 12.10.2019 19:06:19

Mariadb will die Authentifizierung über unix sockets. Seit stretch ist das bei Debian die Grundeinstellung.
Einige Anwender hat dies irritiert und sie wollen das alte Verhalten wieder herstellen.

Der korrekte Weg für dieses Vorhaben ist es, einen zweiten root user einzurichten. Mit dieser Rolle hat man das alte Verhalten (z.B. aus einem Useraccount heraus sich mit Passwortauthentifizierung als Administrator des Datenbanksystems anzumelden) wieder hergestellt. Das kann man auch gebrauchen, um GUI-Verwaltungstools an das RDBMS anzukoppeln.

Unsinnig ist es hingegen, die passwortlose Authentifizierung des originalen root zu deaktivieren, da dann auch verschiedenen Start-Up-Skripte nicht funktionieren.

Es bringt im Übrigen auch keinen Sicherheitsgewinn dies zu tun.
I have seen the face of death. It is a 1000+ line XML file of regexes.
j_houg

Kaheto
Beiträge: 49
Registriert: 08.06.2016 22:28:50

Re: [GELÖST] MariaDB "Plugin 'unix-socket' is not loaded"

Beitrag von Kaheto » 12.10.2019 19:32:37

Dank für die Erklärung :-) . Das liest sich verständlicher.

Antworten