Wie debi als hook von debuild?

Vom einfachen Programm zum fertigen Debian-Paket, Fragen rund um Programmiersprachen, Scripting und Lizenzierung.
Antworten
inne
Beiträge: 2378
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Wie debi als hook von debuild?

Beitrag von inne » 10.11.2019 13:25:55

Hallo und einen schönen Sonntag!

In welchem hook von debuild kann ich ein sudo debi --with-depends aufrufen, um das gebaute Pakte "blind" zu installieren? In post-dpkg-buildpackage bekomme ich den folgenden Fehler:debi: cannot find readable debian/changelog anywhere!

Kann man das so tun?
(=_=)

JTH
Beiträge: 538
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: Wie debi als hook von debuild?

Beitrag von JTH » 10.11.2019 15:08:50

Mit dem post-dpkg-buildpackage-Hook könnte das schwierig werden:
man debuild hat geschrieben: post-dpkg-buildpackage-hook
Run after everything has finished.

Hook is run from parent directory of unpacked source.
man debi hat geschrieben: Directory name checking
In common with several other scripts in the devscripts package, debi will climb the directory
tree until it finds a debian/changelog file.
Im Parent-Directory der Sourcen findet debi den debian/changelog des Pakets natürlich nicht mehr. Es scheint an der Stelle keine Variable zu geben, die das Source-Verzeichnis/den Paketnamen enthält (?!)

Wenn du das Paket nur für Eigengebrauch baust (es nicht bei Debian hochladen willst ;) ), könntest du statt debuild einfach direkt dpkg-buildpackage aufrufen. Das hat einen done-Hook, der im passenden Verzeichnis ausgeführt wird:
man dpkg-buildpackage hat geschrieben: --hook-hook-name=hook-command
[…] All the hooks will run in the unpacked source directory.
Mit dem könntest du das ausführen, als Beispiel (ungetestet):

Code: Alles auswählen

$ dpkg-buildpackage -b --no-sign --hook-done="sudo debi --with-depends"

inne
Beiträge: 2378
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Wie debi als hook von debuild?

Beitrag von inne » 10.11.2019 15:28:14

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.11.2019 15:08:50
Im Parent-Directory der Sourcen findet debi den debian/changelog des Pakets natürlich nicht mehr. Es scheint an der Stelle keine Variable zu geben, die das Source-Verzeichnis/den Paketnamen enthält (?!)
Das debi kennt den Schalter --debs-dir <Verzeichnis> und sucht nach .changes- und .deb-Dateien in Verzeichnis statt im übergeordneten Verzeichnis des Quellverzeichnisses. Dies sollte entweder ein absoluter Pfad oder relativ zur Wurzel des Quellverzeichnisses sein.

PS: Ja die Lösung ist nur für mich, ich bin und werde deutschsprachiger Debian User bleiben :-)
Zuletzt geändert von inne am 10.11.2019 15:41:23, insgesamt 1-mal geändert.
(=_=)

inne
Beiträge: 2378
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Wie debi als hook von debuild?

Beitrag von inne » 10.11.2019 15:33:34

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.11.2019 15:08:50
Mit dem könntest du das ausführen, als Beispiel (ungetestet):

Code: Alles auswählen

$ dpkg-buildpackage -b --no-sign --hook-done="sudo debi --with-depends"
Das kann ich in DEBUILD_DPKG_BUILDPACKAGE_OPTS angeben, sollte funktionieren :THX:
(=_=)

JTH
Beiträge: 538
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: Wie debi als hook von debuild?

Beitrag von JTH » 10.11.2019 16:12:54

Das geht natürlich auch :D Dann solltest du dich auf den Hook beschränken, die anderen zwei Optionen waren nur als Beispiel gedacht.

inne
Beiträge: 2378
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Wie debi als hook von debuild?

Beitrag von inne » 10.11.2019 16:19:36

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.11.2019 16:12:54
.. die anderen zwei Optionen waren nur als Beispiel gedacht.
Ja, kam so an :mrgreen:

Danke nochmal!
(=_=)

Antworten