Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2697
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von willy4711 » 16.01.2020 10:28:11

Hallo miteinander.
Mein neuer Rechner ist am Anrollen, und es ergeben sich naturgemäß einige Fragen.

Habe einen 10 Jahre alten 30 Zoll Monitor HP LP3065 der über
Dual-Link DVI-D angeschlossen wird.
Auflösung: 2560 x 1600 at 60 Hz

Nun gib es ja für beide Anschlüsse Adapter und genau soviel Stolpersteine.
So finde ich bei den einschlägigen "Kaufhäusern" zwar jede Menge DisplayPort auf DVI - Adapter, jedoch habe ich noch keinen gefunden (oberflächlich gesucht)
der auch meinen Monitor Auflösung unterstützt.- Zumindest steht es nicht da. :twisted:

Bei HDMI Kabeln scheint es ähnlich. Spezifikation gibt es außer Bla Bla selten.

Fragen, mit der Bitte um Tipps / Hilfe:

Was ist vorzuziehen bez. Qualität und Signal- Stabilität: Displayport oder HDMI (Ton brauche ich nicht) :?:
Zufällig irgendwo was Passendes gefunden :?:

Bitte um Hilfe, da ich ungern an diesem Punkt Probleme bekommen möchte :hail: :hail:

MSfree
Beiträge: 4942
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von MSfree » 16.01.2020 11:24:06

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 10:28:11
Nun gib es ja für beide Anschlüsse Adapter und genau soviel Stolpersteine.
Daß der Monitor DVI-DL will, hast du ja geschrieben. Aber was bietet die GraKa des neuen Rechners?
Was ist vorzuziehen bez. Qualität und Signal- Stabilität: Displayport oder HDMI (Ton brauche ich nicht) :?:
Signalqualität und -stabilität unterscheidet sich nicht zwischen DVI, DP und HDMI, das ist alles digital nutzt sogar die selbe Signalkodierung, nur eben mit anderen Steckern. Adapter zwischen den dreien sind passiv bestehen nur aus Drahtbrücken zwischen Stecker und Buchse.

Problematisch wird die Dual-Link-geschichte. HDMI kann nur Single-Link. Statt hohe Auflösungen auf zwei Datenströme aufzuteilen wie bei DP oder DVI-DL, nutzt HDMI hier höhere Datenraten.

Ich bin mir nichtmal sicher, ob man für 2560x1600 schon Dual-Link DVI benötigt, das könnte auch noch mit Single-Link DVI klappen, aber dazu müßtest du selbst mal nach technischen Dokus suchen.

Wahrscheinlich fragst du, weil die neue GraKa keinen DVI-Ausgang mehr hat. Mit einem DP auf Dual-Link DVI Adapter solltest du auf der sicheren Seite sein. Aber aufpassen, ich habe hier einen 6 Monate alten Rechner am Arbeitsplatz, der nur Mini-DP Ausgänge hat.

mludwig
Beiträge: 587
Registriert: 30.01.2005 19:35:04

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von mludwig » 16.01.2020 11:42:16

Display-Port auf DVI Dual braucht einen aktiven Adapter, mit eigener Stromversorgung (meist USB), da hier das Signal umgewandelt werden muss. Single Link DVI ist einfach eins zu eins durchleiten der richtigen Pins, aber es ist bei FullHD Schluss.

Bei Amazon für ~45 Euro gesehen, von Club 3D. Artikelnr B07TNJFKSR

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2697
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von willy4711 » 16.01.2020 11:43:10

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 11:24:06
Wahrscheinlich fragst du, weil die neue GraKa keinen DVI-Ausgang mehr hat. Mit einem DP auf Dual-Link DVI Adapter solltest du auf der sicheren Seite sein. Aber aufpassen, ich habe hier einen 6 Monate alten Rechner am Arbeitsplatz, der nur Mini-DP Ausgänge hat.
Naja ja soll ja ein "Stromsparer ohne GraKa werden. Das Teilchen bekommt einen Intel® Core™ i9-9900
In den Specs steht:
Max. Auflösung (HDMI 1.4)‡ 4096x2304@24Hz
Max. Auflösung (DP)‡ 4096x2304@60Hz
Stutzig macht mich der HDMI- Ausgang mit 24Hz
Meine jetzige Nvidia hat auf einem Kanal natürlich diese Auflösung mit DVI-D Dual Link.
Nur wollte ich die an sich nicht mehr Verbauen :twisted:
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 11:24:06
Ich bin mir nichtmal sicher, ob man für 2560x1600 schon Dual-Link DVI benötigt, das könnte auch noch mit Single-Link DVI klappen
Früher braucht ich für den Monitor 2 "Strippen"), da aus einem nicht die nötige Auflösung kam.. Heute geht es mit einer. Allerdings ist es eben auch der DVI-I-Stecker (Dual-Link) der wohl zwingend notwendig ist.
Hoffentlich hab ich mich nicht an geschissen. :twisted:

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4727
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von Lord_Carlos » 16.01.2020 11:46:14

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 11:43:10
Max. Auflösung (HDMI 1.4)‡ 4096x2304@24Hz
Max. Auflösung (DP)‡ 4096x2304@60Hz
Stutzig macht mich der HDMI- Ausgang mit 24Hz
Der hat 24Hz bei der hohen 4096x2304 Aufloesung.
Mehr Hz wenn du die Aufloesung runterschraubst.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2697
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von willy4711 » 16.01.2020 11:47:27

mludwig hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 11:42:16
Single Link DVI ist einfach eins zu eins durchleiten der richtigen Pins, aber es ist bei FullHD Schluss.
Bei Amazon für ~45 Euro gesehen, von Club 3D. Artikelnr B07TNJFKSR
Ja die Hab ich auch gesehen, und wurde stutzig.
mludwig hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 11:42:16
Display-Port auf DVI Dual braucht einen aktiven Adapter, mit eigener Stromversorgung (meist USB), da hier das Signal umgewandelt werden muss. Single Link
Wo gibt es denn so was ?
Ich sehe Ungemach auf mich zukommen :twisted: :twisted: :twisted:
Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 11:46:14
Der hat 24Hz bei der hohen 4096x2304 Aufloesung.
Mehr Hz wenn du die Aufloesung runterschraubst.
Wo könnte man denn so was einstellen Müsste dann ja auch ein Entsprechendes Kabel geben ??

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2697
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von willy4711 » 16.01.2020 11:53:58

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 11:47:27
Wo gibt es denn so was ?
Ich sehe Ungemach auf mich zukommen :twisted: :twisted: :twisted:
Hab wenigstens was gefunden, was passen könnte:
https://www.club-3d.com/de/detail/2479/ ... r_adapter/

mludwig
Beiträge: 587
Registriert: 30.01.2005 19:35:04

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von mludwig » 16.01.2020 11:59:07

Ist das nicht der Adapter von Amazon, jedenfalls auch mit Stromversorgung über USB. Wie gesagt bei DualLink DVI geht es nicht ohne aktiven Adapter, der braucht eben Strom.

MSfree
Beiträge: 4942
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von MSfree » 16.01.2020 12:00:41

Ach, das Mainboard hat auch einen DVI-Ausgang, das war mir nicht klar.

Einfach das alte Dual-Link-DVI Kabel weiterverwenden, das wird funktionieren.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2697
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von willy4711 » 16.01.2020 12:09:36

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 12:00:41
Ach, das Mainboard hat auch einen DVI-Ausgang, das war mir nicht klar.
Deine Vermutung war schon richtig (hat eben keinen) , bloß hab ich das mal wieder nicht explizit gesagt ( :facepalm: )

Manual Asrock Z390 Extreme4:
Three graphics output options: D-Sub, HDMI and
DisplayPort 1.2
• Supports Triple Monitor
• Supports HDMI with max. resolution up to 4K x 2K
(4096x2160) @ 30Hz
• Supports DisplayPort 1.2 with max. resolution up to 4K x 2K
(4096x2304) @ 60Hz
• Supports D-Sub with max. resolution up to 1920x1200 @
60Hz
Edit:
Na dann werde ich mich mal auf die Suche nach einem Adapter machen, und hoffen dass das funktioniert.
Einen Monitor in vergleichbarer Qualität kann und will ich mir z.Z. nicht leisten. :oops:

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2697
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von willy4711 » 16.01.2020 13:45:11

So hab mal recherchiert:
Auswahl extrem dünn :twisted:
Auf Geizhals gibt es zwei, wobei der Ednet wohl nix ist, da nicht ersichtlich ist, wo der den Strom herbekommen soll.
https://geizhals.de/?cat=kabeladapt&xf= ... E5842_DIDL

Bleibt also der:
Sapphire aktiver DisplayPort/Dual-Link DVI Adapter

für schlappe 107 Euronien , wobei der dann bei Amazon auf einen DVI-D Adapter "mutiert" :facepalm:

Weiter gesucht und gefunden
StarTech aktiver DisplayPort/Single-Link DVI Adapter (DP2DVID2)

für äußert günstige 138 Euronien

Und dann gibt es noch den
Club 3D aktiver DisplayPort/Dual-Link DVI Adapter

Der nur 47 Euronien kostet.

Verglichen mit den anderen beiden, stellt sich natürlich die Frage, ob der minderwertiger ist.
Bietet auch nur 2560 x 1600 @ 50Hz während mein Monitor 2560 x 1600 (60Hz) digital input hat :oops: :oops:
Wird wohl deshalb wegfallen.

Schlichtweg bleibt mir wohl nur 138 Euronien, oder meine GraKa in den dann "Stromsparenden" Fehlkauf zu stecken.
Ich erlaube mir zu sagen: Scheiße !

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4727
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von Lord_Carlos » 16.01.2020 13:53:38

Mit einem 10 Jahre alten Monitor wirds so oder so nichts mit dem Stromsparen.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

MSfree
Beiträge: 4942
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von MSfree » 16.01.2020 14:10:50

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 13:45:11
Schlichtweg bleibt mir wohl nur 138 Euronien, oder meine GraKa in den dann "Stromsparenden" Fehlkauf zu stecken.
Ich würde als Übergangslösung die GraKa einbauen und später einen neuen Monitor besorgen. Ich habe im Büro seit 5 Monaten einen 27" 4K-Monitor, einfach geil :mrgreen:
Ich erlaube mir zu sagen: Scheiße !
Das kann ich nachvollziehen. Linux hat mich aber immer davon abgehalten, Exoten wie 2560x1600 Monitore zu kaufen.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4727
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von Lord_Carlos » 16.01.2020 14:21:03

Der Monitor braucht bis zu 178 watt.
Ne grafikkarte braucht so ~10 watt im Desktop. (Jedenfalls sagt meine Nvidia 1070 das von sich aus)

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

MSfree
Beiträge: 4942
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Monitor mit Dual-link DVI-D - Besser mit HDMI oder DisplayPort Adapter

Beitrag von MSfree » 16.01.2020 14:30:04

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 14:21:03
Ne grafikkarte braucht so ~10 watt im Desktop. (Jedenfalls sagt meine Nvidia 1070 das von sich aus)
Ich habe zuhause noch eine GTX-750 im Schrank liegen. Stecke ich die in meinen i7 zeigt mein Wattmeter eine Leerlaufleistung von 50W. Nur mit der Intel-GPU liegt die Leerlaufleistung bei 25W:

Antworten