Apple Magic Mouse / Keyboard

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Annalena
Beiträge: 165
Registriert: 13.03.2019 14:49:47

Apple Magic Mouse / Keyboard

Beitrag von Annalena » 16.01.2020 10:59:16

Hallo und noch ein tolles, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr. :THX:

Zum Thema: Ich möchte an meinen Rechner eine Apple Magic Mouse und Keyboard anschliessen. Ja, ich bin Apple Fan :D . Werden diese Teile seitens Debian Buster unterstützt oder spricht ausser dem Preis etwas dagegen. Weiterhin müsste ja noch Bluetooth eingerichtet werden. Sollte das über PCI oder USB passieren?

LG. Anna

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6863
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Apple Magic Mouse / Keyboard

Beitrag von smutbert » 16.01.2020 12:25:15

Bluetooth-Controller hängen meines Wissens immer über USB am Computer. Selbst bei PCI-Express-Mini- und m.2-Kärtchen mit WLAN und Bluetooth wird der Bluetooth-Controller über USB angeschlossen. Die entsprechenden Steckplätze in Notebooks und auf Mainboards verfügen normalerweise auch über die dafür notwendigen USB-Pins im Slot - es ist also nicht so, dass ein extra USB-Kabel oä notwendig wäre.

Mit einer Ausnahme:
Es gibt normalgroße Adapterkarten mit solchen Slots, auch fertig zusammengestellt mit WLAN+BT-Kärtchen und Antenne, die über die normalen PCIe-Slots natürlich keine USB-Verbindung erhalten. Bei denen muss man dann tatsächlich extra ein USB-Kabel an die (Adapter)Karte anschließen und mit einem der USB-Pfostenstecker auf dem Mainboard verbinden, um den Bluetooth-Controller nutzen zu können.

Dass sich WLAN und Bluetooth die Antennen teilen, weil beide auf derselben Karte sitzen ist mitunter auch etwas problematisch und kann für Verbindungsprobleme sorgen, meiner Erfahrung nach ganz besonders bei den eben erwähnten Adapterkarten, bei denen man sich mit dem zusätzlichen USB-Kabel (glaube ich) eine Masseschleife einhandeln kann, die dann wahlweise WLAN, Bluetooth und/oder den ganzen USB-Bus stört.
(Mir hat es einmal geholfen die Masseverbindung des USB-Kabels durchzuzwicken.)

_____

Um das ganze möglichst einfach zusammenzufassen:
- Bluetooth-Controller in USB-Stick-Forum funktionieren in aller Regel problemlos und
- PCI-Express-Mini- und m.2-Karten mit WLAN und Bluetooth ebenfalls, wenn sie in entsprechenden Slots auf dem Mainboard und nicht in Adapterkarten betrieben werden

_____

Was Apple Magic Mouse und Keyboard angeht, die funktionieren meiner Erfahrung nach grundsätzlich zuverlässig, nur das Pairen ist unter Linux, zumindest unter Debian eine nicht zu vernachlässigende Herausforderung. Aber ist das einmal geschafft gibt es keine Probleme, nur ein paar Einschränkungen:
- Im BIOS-Setup und in Grub funktionieren sie nicht.
- Bei mehreren Betriebssystemen hat man das Problem, dass sich die Apple Mäuse und Tastaturen nur den letzten Pairing-Partner merken und daher jedes Mal beim Booten eines anderen Systems von neuem gepairt werden müssen. Bei mehreren Linux-Installationen kann man noch als Workaround die Schlüssel vom Pairen zwischen den Installation kopieren, damit das nicht notwendig ist, aber bei MacOS oder Windows weiß ich nicht ob oder wie das geht.
Wobei auf einem Apple Rechner würde, wenn man es schafft den Schlüssel vom BT-Pairing von macOS unter Linux zu nutzen, sich glaube ich das BIOS-/Grub-Problem in Luft auflösen.


Das sind meine Erfahrungen, allerdings nicht mit den aktuellen Tastatur- und Mausmodellen von Apple (ich verwende nur noch kabelgebundene Eingabegeräte), aber ich glaube nicht, dass sich daran viel geändert hat.

Annalena
Beiträge: 165
Registriert: 13.03.2019 14:49:47

Re: Apple Magic Mouse / Keyboard

Beitrag von Annalena » 16.01.2020 12:51:23

Vielen Dank für deine ausführlichen Informationen. :hail: Da ich neben Linux noch Windows unter Grub starte und es dort schon die ersten Probleme gibt, schreckt mich das schon mal ab. Ich weiss ja nicht ob das Pairen eine grössere Prozedur ist oder nur ein paar Handgriffe sind. Wenn es sich allerdings alles zu umständlich gestaltet, dann stellt es für mich keinen Mehrwert dar und ich verwerfe den Gedanken gleich wieder.

LG. Anna

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6863
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Apple Magic Mouse / Keyboard

Beitrag von smutbert » 16.01.2020 13:40:58

Das Problem mit Windows und Linux lässt sich offensichtlich lösen und das läuft wohl ungefähr so ab, wie ich mir das gedacht habe:
- https://superuser.com/questions/229930/ ... alboot-com
- https://askubuntu.com/questions/253949/ ... l-the-time
Wenn ich kann helfe ich dabei auch gern. Gleichzeitig bedeutet das Kopieren der Schlüssel von Windows, dass du unter Linux nichts Pairen musst.

Was bleibt ist, dass so eine Tastatur in BIOS und Grub nicht funktioniert. Es gab (und gibt?) zwar Mittel und Wege das zu lösen, aber die helfen dir nichts, glaube ich:
Es gibt BT-Controller, die sich im BIOS noch als Eingabegerät melden und damit so tun als wären sie selbst Tatatur/Maus. Das gibt/gab es in zwei Ausprägungen.
  • Sets aus Tastatur/Maus+BT-Controller, die auf irgendeine proprietäre Art zusammenarbeiten. Logitech macht bei den BT-Tastaturen so etwas und auch einige Tastaturen von Microsoft.
  • etwas vielseitiger und eleganter
    BT-Controller, die sich selbst das Pairing merken und so mit beliebigen gepairten BT-Eingabegeräte bereits im BIOS, grub, u. s. w. funktionieren. Diese Fähigkeit der BT-Controller nennt man HID Proxy Mode.
    Das wäre eigentlich eine Lösung, aber das war vor Jahren schon schwer zu bekommen und es ist nicht leichter geworden. Apple baut solche BT-Controller in seine Computer ein.
    Schwierig ist dabei vielleicht noch, dass die Informationen über das Pairing ja auch im BT-Controller gespeichert werden müssen, bei macOS und Windows wird das vermutlich funktionieren, aber wie es da bei Linux aussieht weiß ich nicht.
Ich habe mir bei meinen vergangenen Recherchen die Namen einiger Bluetooth-Controller aufgeschrieben mit denen das grundsätzlich möglich sein sollte:
- Laird BT800/820
- D-Link DBT-120
- Belkin F8T016NG
- Belkin F8T016CW
Wobei ob es nun möglich ist oder nicht, ist offensichtlich vor allem eine Frage der Firmware des USB-Controllers und ich habe auch noch einen Link zu einem Artikel über die ganze Problematik parat: https://www.0xf8.org/2014/02/the-crux-o ... h-adapter/

Annalena
Beiträge: 165
Registriert: 13.03.2019 14:49:47

Re: Apple Magic Mouse / Keyboard

Beitrag von Annalena » 16.01.2020 13:57:43

Ich danke dir ganz sehr für deine Bemühungen und Recherchen aber ich denke , dass mir das alles zu aufregend ist. :roll: Ich hab in den letzten Jahren sehr viel Probleme mit meinen Mäuschen gehabt. Egal ob Logitech, Sony, Cherry oder einfache China Mäuse. Bei den Tastaturen bin ich dann auf kabelgebunden von DELL übergegangen aber die ist jetzt auch am Ende ihrer Tage. Nun benötige ich Ersatz für beides und ich bin zufällig über die Apple Geräte gestolpert. :wink: Da ich aber mein Windows auch weiterhin über Grub starten möchte, denke ich das sich diese Vorstellung erledigt hat.

LG. Anna

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6863
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Apple Magic Mouse / Keyboard

Beitrag von smutbert » 16.01.2020 21:57:01

Bitte gerne (ich wollte eine Zeit lang auch die Bluetooth-Tastatur von Apple verwenden, mit der Maus war ich weniger zufrieden).
Es gibt genügend Hersteller, die kabelgebundene Tastaturen oder Tastaturen mit proprietärer Funktechnik in dem gleichen Design bauen und ich habe nicht den Eindruck, dass sich von vornherein qualitätsmäßig vor denen von Apple verstecken müssten. Ich bleibe jetzt jedenfalls bei kabelgebundenen Eingabegeräten.

Meine aktuelle Maus ist eine eine normale kabelgebundene Maus von Cherry, mit der ich hochzufrieden bin. Die Probleme mit ständigen USB-Verbindungsabbrüchen, die ich hatte, haben sich unerwartet mit einem anderen Mousepad (!) lösen lassen [1] – nur so als Tipp, vielleicht haben die Schwierigkeiten, die du mit Mäusen hattest ja eine unerwartete/exotische Ursache.

[1] viewtopic.php?t=164396

Annalena
Beiträge: 165
Registriert: 13.03.2019 14:49:47

Re: Apple Magic Mouse / Keyboard

Beitrag von Annalena » 17.01.2020 10:15:38

Danke für deine Antwort aber das von dir aufgeführte Problem war es nicht. Es war wirklich immer ein technischer Defekt. Ich denke ich werde auch auf eine kabelgebundene Maus wechseln.

LG. Anna

KP97
Beiträge: 1948
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Apple Magic Mouse / Keyboard

Beitrag von KP97 » 17.01.2020 15:54:42

smutbert hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.01.2020 21:57:01
... und ich habe nicht den Eindruck, dass sich von vornherein qualitätsmäßig vor denen von Apple verstecken müssten.
Das gilt auch für den Rest der Apple Hardware.
Mittlere Qualität zu völlig überhöhten Preisen...aber ist ja schließlich Apple, da zahlt man doch gerne...

Antworten