Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Debian macht sich hervorragend als Web- und Mailserver. Schau auch in den " Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
debianoli
Beiträge: 3730
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von debianoli » 26.03.2020 09:43:02

Hi,
ich wollte auf meinem Desktop-System (Debian Buster amd64) einen lokalen Webserver wie nginix plus php und Datenbank aufsetzen. Der Webserver soll nur über localhost erreichbar sein und dient zum Testen/Entwickeln von Webseiten mit Wordpress etc. Daher sollen die Verzeichnisse mit den Webseiten von meinem User-Desktop ohne Klimmzüge erreichbar sein. Ebenso will ich nicht viel konfigurieren müssen, der Server soll einfach zB wordpress oder typo3 am Laufen haben. Aber ich möchte auch nicht durch eventuell vorhandene Malware in Plugins angreifbar sein, also eine gewisse Trennung vom Hauptsystem wäre gut.

Was wäre dafür der beste Ansatz?

- Installation von nginix und mysql auf dem Desktop-System (wie absichern?)
- Installation eines Debian als virtuelle Maschine für Virtualbox / qemu
- nginix als Docker-Container (hab ich wenig Ahnung)
- xen (hab ich noch weniger Ahnung)
- oder ganz was anderes?

Grüße

pferdefreund
Beiträge: 3606
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von pferdefreund » 26.03.2020 10:59:18

Wenn man den so konfiguriert, dass er nur auf 127.0.0.1 lauscht und ein Port verwendet wird ,wo im Router kein NAT nach aussen aktiv ist, denke ich, dass man sich den Aufwand für VM, Docker usw sparen kann. Bin allerdings kein Sicherheitsexperte. Außerdem könnte man ja in der Konfiguration - zumindest bei apache nur Zugriffe von 127.0.0.1 zulassen - falls der Router mal spinnt...

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4863
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von Lord_Carlos » 26.03.2020 11:12:27

Ich persoehnlich wuerde es mit docker machen. Aber ich habe docker auch schon installiert.

Ist ganz nett. Ich kan fix was testen, mit Datenbank in einer bestimmten version, webserver, memcache und dann wieder loeschen ohne das was zureuckbleibt.
Es macht es auch recht einfach mehrere versionen von etwas zu starten, da es so einfach ist den port anzugeben.

docker-compose.yaml Datei anlegen, docker-compose up -d eingeben und zick zack hat man ne DB und wordpress.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

debianoli
Beiträge: 3730
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von debianoli » 26.03.2020 11:59:08

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 11:12:27
docker-compose.yaml Datei anlegen, docker-compose up -d eingeben und zick zack hat man ne DB und wordpress.
Habe ich eben getestet, läuft. Aber Zugriff auf die Docker-Volumes hat man nur über /var/lib/docker/volumes/ als Root oder www-data

Wie kann ich Docker dazu bringen, das Volume im User-Home anzulegen? Oder ist das keine gute Idee? Und wie komme ich an den Datenbank-Server von docker?

Ich habe schon mal mit Docker rungespielt, aber fit bin ich mit docker nicht

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4863
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von Lord_Carlos » 26.03.2020 12:43:55

debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 11:59:08
Habe ich eben getestet, läuft. Aber Zugriff auf die Docker-Volumes hat man nur über /var/lib/docker/volumes/ als Root oder www-data
Wie kann ich Docker dazu bringen, das Volume im User-Home anzulegen?
Anstelle von

Code: Alles auswählen

volumes:
       - db_data:/var/lib/mysql
schreibst du:

Code: Alles auswählen

volumes:
       - ./datenbank:/var/lib/mysql
Dann wird in dem Ordner wo die docker-compose Datei Liegt ein datenbank ordner angelegt.
Dann liegt das alles schonmal da.
Das mit den rechten ist glaube ich nicht ganz so einfach, sollte aber auch moeglich sein.
Ich meine da muss man sich ein Datenbankkontainer holen der das unterstuetzt.

Guck mal hier: https://hub.docker.com/r/linuxserver/mariadb/ Runterscrollen zu "User / Group Identifiers"

Da kann man PGUI angeben. Ich meine das ist was du willst.

Code: Alles auswählen

    environment:
      - PUID=1000
      - PGID=1000

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

debianoli
Beiträge: 3730
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von debianoli » 26.03.2020 15:13:43

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 12:43:55
debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 11:59:08
Habe ich eben getestet, läuft. Aber Zugriff auf die Docker-Volumes hat man nur über /var/lib/docker/volumes/ als Root oder www-data
Wie kann ich Docker dazu bringen, das Volume im User-Home anzulegen?
Anstelle von

Code: Alles auswählen

volumes:
       - db_data:/var/lib/mysql
schreibst du:

Code: Alles auswählen

volumes:
       - ./datenbank:/var/lib/mysql
Dann wird in dem Ordner wo die docker-compose Datei Liegt ein datenbank ordner angelegt.
Ok, danke, so ist die Datenbank im Home-Ordner. Aber die Wordpress-Verzeichniss bleiben weiterhin in /var/lib/docker/volumes/
Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 12:43:55
Da kann man PGUI angeben. Ich meine das ist was du willst.

Code: Alles auswählen

    environment:
      - PUID=1000
      - PGID=1000
Funktioniert nicht, gibt Fehlermeldungen. Aber nicht wirklich schlimm

Weiß nicht, ob ich mit Docker weitermache oder doch versuche, qemu zum laufen zu bringen. Oder es mit Virtualbox mache, denn das geht am einfachsten.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4863
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von Lord_Carlos » 26.03.2020 15:26:42

debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 15:13:43
Ok, danke, so ist die Datenbank im Home-Ordner. Aber die Wordpress-Verzeichniss bleiben weiterhin in /var/lib/docker/volumes/
Ja, du musst das was du im homeverzeichness haben willst dahin mappen.
volumes:
- ./wordpress:/var/www/kein_plan

Vielleicht gibt es auch ein besseres wordpress templates was fuer entwickler optimiert ist.

Du kannst auch ein nginx + php image nehmen und dann einfach nur wordpress von wordpress.com runterladen, entpacken und das verzeichnis nach /var/www mappen.
Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 12:43:55
Da kann man PGUI angeben. Ich meine das ist was du willst.

Code: Alles auswählen

    environment:
      - PUID=1000
      - PGID=1000
Funktioniert nicht, gibt Fehlermeldungen. Aber nicht wirklich schlimm
[/quote]
Das mit PGUID geht auch nicht mit dem image von mysql, das geht mit dem von mariadb was ich verlinkt hatte.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

michaa7
Beiträge: 3273
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von michaa7 » 27.03.2020 14:36:29

Also ich habe das für mich auch für die webseitenentwicklung so (ohne docker) geregelt:

Apache2 eingerichtet (die hilfseite von apache im netz war ausreichend)
projektordner unter
/home/<nutzer>/projekte/projekt1
/home/<nutzer>/projekte/projekt2
...

eingerichtet.


In der /etc/apache2/ports.conf den Zugriff auf 192.168.xxz.xxy:port beschränkt

Dann virtuelle hosts in der /etc/apache2/sites.conf eingerichtet (dort dafür die LAN-ip 193.168.xxz.xxy des Rechners eingetragen; pfad zum jeweiligen stammverzeichnis:/home/<nutzer>/projetkt/projektN )

In /etc/hosts diese host eingetragen ala:
# apache2 vhosts
192.168.xxz.xxy projekt1.test
192.168.xxz.xxy projekt2.test
...

Nicht vergesssen das rewrite modul von apache2 zu aktivieren, das ist standardmäßig aus, wird aber benötigt.

Ob und wie sicher das ist können andere besser beurteilen als ich.
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

debianoli
Beiträge: 3730
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von debianoli » 30.03.2020 11:46:49

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 15:26:42
debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 15:13:43
Ok, danke, so ist die Datenbank im Home-Ordner. Aber die Wordpress-Verzeichniss bleiben weiterhin in /var/lib/docker/volumes/
Ja, du musst das was du im homeverzeichness haben willst dahin mappen.
volumes:
- ./wordpress:/var/www/kein_plan

Vielleicht gibt es auch ein besseres wordpress templates was fuer entwickler optimiert ist.
Irgendwie bekomme ich das nicht hin. Wo muss ich denn das Mapping in der yaml-Datei einfügen? Klappt irgendwie nicht so, wie ich mir das vorstelle.

Wahrscheinlich ist es besser, ich lese mich in Docker erst ein, ehe ich da weiter rumpfusche. Hast du mir evtl eine Empfehlung für ein gutes Tutorial oder eine Kurzanleitung?

debianoli
Beiträge: 3730
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von debianoli » 30.03.2020 11:50:13

michaa7 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.03.2020 14:36:29
Ob und wie sicher das ist können andere besser beurteilen als ich.
pferdefreund hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.03.2020 10:59:18
Wenn man den so konfiguriert, dass er nur auf 127.0.0.1 lauscht und ein Port verwendet wird ,wo im Router kein NAT nach aussen aktiv ist, denke ich, dass man sich den Aufwand für VM, Docker usw sparen kann. Bin allerdings kein Sicherheitsexperte. Außerdem könnte man ja in der Konfiguration - zumindest bei apache nur Zugriffe von 127.0.0.1 zulassen - falls der Router mal spinnt...
Genau das sind Szenarien, die ich eher vermeiden will. Bei WordPress hat man es öfters mit Themes und Plugins von sonstwoher zu tun. Kann immer ein Backdoor dabei sein. Das will ich nicht ohne Einschränkungen auf meinem Rechner am Laufen haben.

schwedenmann
Beiträge: 4495
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von schwedenmann » 30.03.2020 12:16:10

Hallo

Warum muß den unbdingt maraidb im /hoem liegen ?
Und warum muß das doscuemntroot nach /hoem verschoben werden ?

Sicherheitsaspekte dürften wohl keine dafür sprechen.

mfg
schwedenmann

debianoli
Beiträge: 3730
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Tipps für localen Web-Server für Tests gesucht

Beitrag von debianoli » 30.03.2020 12:21:13

schwedenmann hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
30.03.2020 12:16:10
Hallo

Warum muß den unbdingt maraidb im /hoem liegen ?
Und warum muß das doscuemntroot nach /hoem verschoben werden ?
Es geht um die Bearbeitung von style.css etc. und um den Platz auf der Festplatte.
Mein /home ist riesig, aber das eigentliche System hat "nur" 40 GB. Docker belegt recht schnell mehrere GB
Dazu ist es praktisch, wenn ich mit dem normalen GUI-Editor css-Anpassungen vornehmen kann. Sonst muss ich das mit Root-Rechten machen bzw. an den Rechten rumschrauben.

Antworten