findmnt --real

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
michaa7
Beiträge: 3327
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

findmnt --real

Beitrag von michaa7 » 29.06.2020 14:55:39

Hi,

zwar habe ich mit

Code: Alles auswählen

lsblk --sort mountpoint  -o mountpoint,label,name
eine Funktion die mir zeigt was ich auf einen Blick sehen will, aber letztlich zeigt es zu viel (nicht eingehängte Partitionen, raw devices) wodurch die Ausgabe stark an Übersichtlichkeit verliert.

Nun habe ich das sehr ähnliche command "findmnt" gefunden, welches eine feinere Steuerung erlaubt. So zeigt mir

Code: Alles auswählen

findmnt -l -o TARGET,LABEL,SOURCE,AVAIL --real
alle *gemounteten* Partitionen mit MP, Label, device und verfügbarem Platz an, genau was ich auf einen Blick sehen will. Nicht gemountete Partitionen werden *nicht* angezeigt (was ich sehr begrüße und was ich bei lsblk nicht abzuschalten weiß), ebenso werden alle möglichen pseudo-FS_e gefiltert. Lediglich
/sys/kernel/tracing tracefs 0
wird dennoch aufgelistet, was die Ausgabe verunschönt ;-) .

Das wäre ich noch gerne los.

Frage:
Ist das nicht ein Bug? Warum zählt tracefs als reales Dateisystem? Es wird auch nicht alphabetisch in die liste der MP-Pfade eingebunden.
Falls das kein Bug ist, wie werde ich das in der Liste dennoch los, es gibt da zwar einen "no" Schalter in den Optionen, aber den blicke ich nicht.

Letztlich suche ich im Ergebnis eine Ausgabe wie sie mit Schönheitsfehler mit oben gepostetem command schon zu erhalten ist, die nur reale Partitionen für die auch ein MP existiert auflistet.
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2519
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: findmnt --real

Beitrag von whisper » 29.06.2020 16:48:25

Ich gebe zu, das kannte ich noch nicht einmal ;-)
Ein workaround wäre

Code: Alles auswählen

findmnt -l -o TARGET,LABEL,SOURCE,AVAIL --real|grep -v '/sys'
oder auch so

Code: Alles auswählen

findmnt -l -o TARGET,LABEL,SOURCE,AVAIL --real|egrep -v '^/sys|/run|^/proc|^/dev'

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2519
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: findmnt --real

Beitrag von whisper » 29.06.2020 17:01:52

Was gefällt dir eigentlich and df -h nicht?
So ganz verstehe ich den Zweck nicht, df liefert wenigstens auch die Belegung mit
das hier kommt deinem nahe

Code: Alles auswählen

df -h| egrep -v '^sys|run|^proc|^udev|^tmpfs'

michaa7
Beiträge: 3327
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: findmnt --real

Beitrag von michaa7 » 29.06.2020 19:06:01

In der Regel möchte ich das Label sehen.

Danke für den wörkaraund mit "egrep -v" .

Zwar fände ich es schöner dies innerhalb der Möglichkeiten von findmnt zu lösen ... aber da ich wohl kaum in die Verlegenheit kommen werde eine gesonderte Partition für oder unterhalb von /sys anzulegen soll mir das recht sein.
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3700
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: findmnt --real

Beitrag von willy4711 » 29.06.2020 19:41:26

Vorschlag zu lsblk:
Ein

Code: Alles auswählen

$ lsblk -f |grep / -B1
sda                                                                                    
└─sda1      ext4   1.0   DATEN     65ed219f-c502-4566-b50e-4e2ed1085518  729,3G    55% /media/Daten
sdb                                                                                    
└─sdb1      ext4   1.0   MUSIK     5f133dc4-52b4-471e-8d8c-ec683be1fc60    1,6T    52% /media/Musik
--
nvme1n1                                                                                
├─nvme1n1p1 ext4   1.0   XFCE ROOT 051b95a4-f99d-4808-9237-5a7d0b976423   31,4G    26% /
├─nvme1n1p2 ext4   1.0   XFCE HOME 26ea7215-fd95-461a-bd84-e341e87e09cc  589,4G    27% /home
Ist doch schon mal übersichtlicher. Wäre doch nur noch die UUID zu eliminieren ?

Oder so:

Code: Alles auswählen

lsblk --output NAME,FSTYPE,FSSIZE,FSUSED,LABEL,MOUNTPOINT|grep / -B1
sda                                         
└─sda1      ext4     1,8T 1010,3G DATEN     /media/Daten
sdb                                         
└─sdb1      ext4     3,6T    1,9T MUSIK     /media/Musik
--
nvme1n1                                     
├─nvme1n1p1 ext4    45,6G   11,9G XFCE ROOT /
├─nvme1n1p2 ext4   869,9G  236,3G XFCE HOME /home
oder mit swap

Code: Alles auswählen

$ lsblk --output NAME,FSTYPE,FSSIZE,FSUSED,LABEL,MOUNTPOINT|grep "/\|swap" -B1
sda                                         
└─sda1      ext4     1,8T 1010,3G DATEN     /media/Daten
sdb                                         
└─sdb1      ext4     3,6T    1,9T MUSIK     /media/Musik
--
nvme1n1                                     
├─nvme1n1p1 ext4    45,6G   11,9G XFCE ROOT /
├─nvme1n1p2 ext4   869,9G  236,3G XFCE HOME /home
└─nvme1n1p3 swap                            [SWAP]
die Verfügbare Ausgabespalten bekommt man mit

Code: Alles auswählen

lsblk --help

michaa7
Beiträge: 3327
Registriert: 12.12.2004 00:46:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: findmnt --real

Beitrag von michaa7 » 29.06.2020 21:12:57

So schaut das bei mir aus, das ist Übersicht

Code: Alles auswählen

findmnt -l -o TARGET,LABEL,SOURCE,AVAIL --real|grep -v '/sys'
Das Ergebnis hier zu posten ist sinnlos, weil die Formatierung hier verhackstückt würde ...
gruß

michaa7

-------------------------------
Menschen ändern gelegentlich ihre Ansichten, aber nur selten ihre Motive. (Oskar Negt)
Forumsumfrage: Welche debianartige Distribution / SubDistri nutzt du?
Und wenn ihr textet das Abstimmen im Formular nicht vergessen ...

Antworten