Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash

Vom einfachen Programm zum fertigen Debian-Paket, Fragen rund um Programmiersprachen, Scripting und Lizenzierung.
Antworten
Benutzeravatar
speefak
Beiträge: 156
Registriert: 27.04.2008 13:54:20

Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash

Beitrag von speefak » 17.10.2020 01:04:35

Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash - ist das überhaupt möglich ? Ich finde nur Infos wie ich die systemweiten Schriften ändern kann aber das ist zu viel des Guten.

Ich habe ein Script, das mehrere Tmux Fenster nutzt und ich würde gerne nur in einem Fenster die Schrift kleiner stellen aber alles andere soll bleiben wie es ist.

Geht das überhaupt ?

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5426
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash

Beitrag von Lord_Carlos » 17.10.2020 01:08:16

Ich vermute das haengt nicht von bash ob, sondern von deinem Terminal.
Kannst mal mit strg + plus versuchen, oder strg und mausrad.
Welchen Terminal benutzt du denn?

Ich meine mit zu erinnern das es mit Konsole von KDE funktioniert.
Bash, tmux und Windows Terminal kann es ;-)

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
speefak
Beiträge: 156
Registriert: 27.04.2008 13:54:20

Re: Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash

Beitrag von speefak » 17.10.2020 01:43:33

Es geht um die Bash im Gnome Terminal und einer Tmux Instanz. Mit GUI Mitteln gibt es ne menge Möglichkeiten, nützt mir nur leider nichts, denn ich benötige einen Befehl den ich Script einbauen kann und der am besten Terminal unabhängig ist, gibt es da keine Möglichkeiten in der Bash ? Farbänderungen mit Echo oder Textformatierungen sind doch auch nicht abhängig vom Terminal.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6071
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash

Beitrag von Meillo » 17.10.2020 08:13:02

Farbaenderungen kann man mit XTerm-kompatiblen Steuersequenzen machen, die interpraetiert dann auch das Terminal. Sie betreffen jedoch einzelne Zeichen, waehrend die Schriftgroesse das Terminal global betrifft. Frueher (als Videoterminals aufgekommen sind) war die Schriftgroesse oft auch fix.

Ich glaube nicht, dass es einen Steuercode gibt, der die Schriftgroesse aendert. Ich sehe zwei Moeglichkeiten:

1) Dein Terminal bietet dir eine Moeglichkeit, wie du ihm Steuerinformationen schicken kannst (eine Control-Pipe oder so).

2) Du verwendest Bloeckchenzeichen oder ASCII-Art um dir grosse Buchstaben zusammen zu bauen. (Das geht aber nur fuer die Ausgabe.)

... wobei, vielleicht gibt es einzelne Terminals die im Fenster die Schriftart wechseln koennen. Aterm oder so konnte das AFAIR. Da war dann auch Proportionalschrift moeglich. Das geht aber nicht in allen Terminals und auch im Gnome-Terminal wohl nicht. Das waeren eher Spielereien mit den technischen Moeglichkeiten.


Was ist denn der Hintergrund deines Wunsches?
Use ed(1) once in a while!

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14127
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash

Beitrag von niemand » 17.10.2020 08:22:54

speefak hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.10.2020 01:43:33
Es geht um [das] Gnome Terminal.[…]
Wenn es da vorgesehen sein sollte, dann wäre dbus der Punkt in der Dokumentation, unter dem man nachsehen müsste.
non serviam.

Benutzeravatar
speefak
Beiträge: 156
Registriert: 27.04.2008 13:54:20

Re: Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash

Beitrag von speefak » 17.10.2020 13:50:19

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.10.2020 08:13:02
Farbaenderungen kann man mit XTerm-kompatiblen Steuersequenzen machen, die interpraetiert dann auch das Terminal. Sie betreffen jedoch einzelne Zeichen, waehrend die Schriftgroesse das Terminal global betrifft. Frueher (als Videoterminals aufgekommen sind) war die Schriftgroesse oft auch fix.

Ich glaube nicht, dass es einen Steuercode gibt, der die Schriftgroesse aendert. Ich sehe zwei Moeglichkeiten:

1) Dein Terminal bietet dir eine Moeglichkeit, wie du ihm Steuerinformationen schicken kannst (eine Control-Pipe oder so).

2) Du verwendest Bloeckchenzeichen oder ASCII-Art um dir grosse Buchstaben zusammen zu bauen. (Das geht aber nur fuer die Ausgabe.)

... wobei, vielleicht gibt es einzelne Terminals die im Fenster die Schriftart wechseln koennen. Aterm oder so konnte das AFAIR. Da war dann auch Proportionalschrift moeglich. Das geht aber nicht in allen Terminals und auch im Gnome-Terminal wohl nicht. Das waeren eher Spielereien mit den technischen Moeglichkeiten.


Was ist denn der Hintergrund deines Wunsches?
Extrem groß geht mit "figlet" über ASCII konforme Zeichen, aber ich benötige ca 50 - 75 der eigentlichen Schriftgröße. Ich denke ich muss mir da was Anderes einfallen lassen.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6071
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash

Beitrag von Meillo » 17.10.2020 14:02:22

Vielleicht erklaerst du mal den Hintergrund deines Wunsches. Dann koennen wir dir besser weiterhelfen.

Falls es moeglich waere, ein separates Fenster zu oeffnen, dann koenntest du z.B. mit `wish' recht einfach eine TK-GUI bauen. Aber ob das Sinn macht haengt eben davon ab, was du eigentlich tun willst. ;-)
Use ed(1) once in a while!

Benutzeravatar
speefak
Beiträge: 156
Registriert: 27.04.2008 13:54:20

Re: Temporäre Schriftgrößenänderung in der Bash

Beitrag von speefak » 17.10.2020 18:27:18

speefak hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.10.2020 01:04:35
Ich habe ein Script, das mehrere Tmux Fenster nutzt und ich würde gerne nur in einem Fenster die Schrift kleiner stellen aber alles andere soll bleiben wie es ist.
Es geht um Programm ausgaben, die größer sind als das eigentliche Fenster. Auf der GUI geht das über den Framebuffer und Screenshots : https://www.youtube.com/watch?v=jxyCKbF4Z2U

So was in der Art wollte ich nun direkt in der Shell mit reinem Text realisieren.

Antworten