[gelöst] Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
pekabe
Beiträge: 406
Registriert: 14.02.2009 17:12:07
Wohnort: Allgäu

[gelöst] Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von pekabe » 05.01.2021 19:41:39

Hallo,

meine Internetrecherche bringt mich leider nicht weiter, also frage ich euch Experten.
Ich habe ein neues Laptop Acer Aspire mit Intel Core i5 CPU, interner SSD und installiertem Windows 10. Windows brauche ich für's Homeoffice, privat möchte ich auf dem Laptop aber Debian nutzen. Die interne SSD möchte ich lassen wie sie ist, also kein Dual Boot. Meine Idee ist, Debian 10 auf eine externe SSD zu installieren, angeschlossen über USB 3.0. Wenn ich dann mit Debian arbeiten möchte stöpsel ich das externe Laufwerk an und boote Debian über den internen Bootmanager. Soweit die Theorie...

Das Problem: es gibt nur noch den Boot Mode "UEFI", man kann "Legacy" nicht mehr auswählen. Das Supervisor Passwort ist gesetzt, Fast Boot ist disabled. Der erste Installationsversuch ohne UEFI mit grub auf der externen SSD ergab, dass die externe SSD im Bootmenü (F2 während des Startvorgangs) nicht zur Auswahl erscheint. Auf meinem etwas älteren Desktop-PC konnte ich diese Installation übrigens problemlos von der externen SSD booten. Der zweite Versuch, eine Installation mit UEFI, brachte diverse Fehler, "keine EFI-Partition", "kein Bootloader installiert". Im Bootmanager erschien die SSD auch nicht zur Auswahl. Diese Installation konnte ich übrigens auch nicht auf meinem Desktop-PC booten, weil grub nicht installiert ist. Noch ein Hinweis: eine bootfähige CD oder DVD (z.B. die Debian Installations-DVD) kann ich von einem externen DVD-Laufwerk problemlos starten, es erscheint beim Laptop im Bootmenü.

Meine Frage an euch: Wie schaffe ich es, Debian so auf der externen SSD zu installieren, dass sie im Bootmanager des Laptops erscheint? Vielleicht kennt jemand einen Link zu einer guten Anleitung?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!


Gruß Pekabe
Zuletzt geändert von pekabe am 10.01.2021 13:14:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 7391
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von smutbert » 05.01.2021 21:29:17

Wenn du ein Linux zur Verfügung hast, wahlweise auch ein beliebiges Live-Linux, vorzugsweise aber natürlich ein Debian oder Derivat, bei dem debootstrap schon zur Verfügung steht, könntest du Debian mit debootstrap installieren und alles manuell machen. An einer Anleitung wie man so etwas macht, habe ich mir hier versucht:
https://wiki.debianforum.de/Ein_Notfall ... stallieren

Dass dein System nicht für den Notfall gedacht und statt auf einen Stick auf eine SSD soll, ist dabei egal, aber an meiner Anleitung gäbe es noch das eine oder andere zu verbessern/zu ergänzen.
Wenn du den Weg gehen wolltest, würde ich das zum Anlass nehmen den Artikel zu überarbeiten oder komplett neu zu schreiben. (Übrigens habe ich auch eine alte, kleine SSD in einem USB-Gehäuse herumliegen, auf die Debian soll – ich könnte das also parallel machen und so vielleicht besser helfen.)




Wenn du den Weg einer normalen Installation von einem Debian-Installationsmedium, zB der Installations-DVD gehen willst, kann ich dir weniger helfen, weil ich die Installationsroutine von Debian schon ewig nicht genutzt habe. Ein paar Hinweise kann ich vielleicht trotzdem geben.
Es sollte ganz normal ablaufen, wie bei einer internen SSD oder Festplatten, mit ein paar Ausnahmen:

Erstens ist es wichtig, dass das Installationsmedium nicht im Legacy/CSM/MBR-Modus sondern im UEFI-Modus gebootet wird. Im UEFI also im nicht-flüchtigen Speicher des Systems werden normalerweise Booteinträge angelegt, damit gebootet werden kann. Das kann man bei einem externen Datenträger, der nicht immer angeschlossen und möglicherweise auch auf anderer Hardware genutzt werden soll, nicht so gut brauchen.

Daher empfiehlt sich gegebenenfalls eine Experteninstallation (nur bei der bin ich mir sicher, dass die entscheidenden Fragen gestellt werden) mit manueller Partitionierung.
Die erste Partition sollte dann so zwischen 200 MB und 2 GB groß sein und als (fat32-formatierte) EFI System Partition genutzt werden. Bei der grub-Installation verneinst du die Frage nach dem Schreiben/Updaten der nvram-Variablen/Booteinträge und bejahst die Frage nach der Installation im „removable media path“ (oder so ähnlich).

Sonst sollten eigentlich gar keine besonderen Maßnahmen notwendig sein und wenn dann im BIOS/UEFI-Setup des Systems das Booten von USB via UEFI aktiviert ist, sollte es automatisch einen Booteintrag anzeigen und die externe SSD zum Booten anbieten – auch auf anderer Hardware als auf der, auf der du die Installation durchgeführt hast.

pekabe
Beiträge: 406
Registriert: 14.02.2009 17:12:07
Wohnort: Allgäu

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von pekabe » 06.01.2021 14:01:07

Hallo Smutbert,

VIELEN Dank für Deine ausführliche Antwort! Super, dass Du Dir soviel Zeit nimmst.

Als erstes werde ich Deinen zweiten Vorschlag mit der normalen Installation testen. Das wäre, wenn es funktioniert, aus meiner Sicht der einfachste und am wenigsten fehleranfällige Weg. Allerdings gibt es im Bootmenü beim Booten von DVD keine Auswahl zwischen UEFI und Legacy. Aber da der Laptop ja an sich nur UEFI beherrscht, wird die DVD ja wohl auch im UEFI-Modus gebootet...?

Die Variante mit debootstrap ist dann mein Plan B, davon habe ich nämlich bisher überhaupt keine Ahnung. Vielen Dank auch für den Link zu Deiner Anleitung. Wenn Du es selbst auch mal durchführst und Deine Anleitung entsprechend optimierst, wäre das natürlich super.

Ich melde mich auf jeden Fall wieder, entweder mit weiteren Fragen oder mit einer Erfolgsmeldung. Danke schon im Voraus für Deine weitere Unterstützung!

Danke und Gruß
pekabe (Peter)

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 7391
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von smutbert » 06.01.2021 14:27:40

pekabe hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.01.2021 14:01:07
[...]
Aber da der Laptop ja an sich nur UEFI beherrscht, wird die DVD ja wohl auch im UEFI-Modus gebootet...?
[...]
So einfach ist es nicht. Ein UEFI verfügt typischerweise, eigentlich so gut wie immer, über ein CSM (Compatibility Support Module), mit dem es sich dann verhält wie ein BIOS-System.

Wie gebootet wird kannst du wahrscheinlich im UEFI auswählen. Meist kann man das CSM komplett deaktivieren, dann sollte wirklich nur der UEFI-Modus funktionieren oder man kann es aktiv lassen und möglicherweise im einzelnen und abhängig vom Datenträger einstellen wie gebootet werden soll.

Und schließlich ist die Installations-DVD ja noch ein recht wildes Gemisch aus den unterschiedlichsten Boot-Standards, damit es auf möglichst allen Systemen booten kann, aber das hat zuweilen auch unerwünschte Nebeneffekte.

pekabe
Beiträge: 406
Registriert: 14.02.2009 17:12:07
Wohnort: Allgäu

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von pekabe » 06.01.2021 16:14:43

Also, so schlecht schaut es erstmal gar nicht aus. Die Installation ist ohne Fehlermeldung durchgelaufen. Die nvram-Frage ist allerdings nicht aufgetaucht. Die externe SSD steht jetzt im Bootmenü an erster Stelle, wenn sie eingesteckt ist bootet der Laptop das Linuxsystem, ansonsten Windows. Soweit, so gut. Allerdings bleibt das System am login stehen und nach einiger Zeit kommt folgende Meldung: "dell-smbios: unable to run on non-Dell system". Heißt das, dass das Ganze nur auf einem Dell-Laptop funktioniert? Ich habe ein Acer Aspire. Mein selbst zusammengebauter Noname Desktop-PC bootet übrigens wunderbar von der externen
SSD... Hast Du für dieses Problem auch noch eine Idee?

KP97
Beiträge: 2251
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von KP97 » 06.01.2021 16:26:41

Schau mal hier:
https://www.linux.org/threads/dell_smbi ... tem.32291/
Das Paket gibt es tatsächlich, kann man also entfernen.

pekabe
Beiträge: 406
Registriert: 14.02.2009 17:12:07
Wohnort: Allgäu

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von pekabe » 06.01.2021 19:43:44

An der Stelle komme ich nicht weiter. Ich habe jetzt das System auf der externen SSD an meinem Desktop-PC gestartet, da funktioniert es ja. Der Befehl "modinfo dell-smbios" als root ausgeführt (als user kennt er den Befehl nicht) ergibt folgendes:

Code: Alles auswählen

root@laptop:~# modinfo dell-smbios
filename:       /lib/modules/4.19.0-13-amd64/kernel/drivers/platform/x86/dell-smbios.ko
license:        GPL
description:    Common functions for kernel modules using Dell SMBIOS
author:         Mario Limonciello <mario.limonciello@dell.com>
author:         Pali Rohár <pali.rohar@gmail.com>
author:         Gabriele Mazzotta <gabriele.mzt@gmail.com>
author:         Matthew Garrett <mjg@redhat.com>
alias:          wmi:A80593CE-A997-11DA-B012-B622A1EF5492
alias:          dmi*:svn*DellComputerCorporation*:ct*8*:
alias:          dmi*:svn*DellInc.*:ct*10*:
alias:          dmi*:svn*DellInc.*:ct*9*:
alias:          dmi*:svn*DellInc.*:ct*8*:
depends:        wmi,dell-wmi-descriptor,dcdbas
retpoline:      Y
intree:         Y
name:           dell_smbios
vermagic:       4.19.0-13-amd64 SMP mod_unload modversions 
sig_id:         PKCS#7
signer:         Debian Secure Boot CA
sig_key:        B5:5E:B3:B9
sig_hashalgo:   sha256
signature:      1E:E8:0F:8C:86:3E:0D:3A:9B:7E:D7:BF:AC:0C:D5:06:4F:16:7B:29:
                9D:65:18:D0:59:02:1C:2C:2D:4A:7B:8B:0A:7E:ED:21:85:44:F6:0C:
                83:71:00:2C:39:DE:07:A3:79:0B:82:88:A2:5D:60:0E:F3:DA:96:CB:
                7D:A3:E6:00:DD:04:D3:70:65:14:91:E8:5D:0C:0C:13:F6:B9:3D:8A:
                0C:90:1F:FE:B7:35:37:61:00:6D:3E:BB:0F:15:A5:5A:D4:98:A0:6E:
                3E:37:BB:3A:E6:7E:A7:9A:3D:45:29:07:97:19:69:84:C2:6C:D0:DA:
                16:D5:64:CE:54:BA:AD:8D:D9:A9:2B:18:34:52:33:9B:74:57:E3:D9:
                F3:C3:84:9E:2A:6B:CC:D9:37:57:8D:EF:5C:70:93:FD:D0:3F:DF:45:
                ED:4D:E7:AA:72:74:83:07:45:AE:69:BF:EC:FA:6B:5A:EA:35:85:9F:
                00:0F:86:71:00:7A:9A:50:89:3B:FD:E0:00:ED:F6:DA:C4:DC:9D:A0:
                B8:8A:FB:4A:BE:9D:B0:63:C7:22:9F:5C:33:FE:0A:A3:55:55:10:72:
                A1:07:03:44:50:03:EA:D1:D9:A9:A6:D6:7B:66:29:65:C9:B6:AD:39:
                59:73:6F:2B:A7:34:BB:62:40:87:A6:60:7A:D9:3C:B6
Was soll mit dem Befehl "sudo apt autoremove [package_name]" deinstalliert werden? Das Paket libsmbios-c2? Der Befehl müsste also lauten: "sudo apt autoremove libsmbios-c2"? Dieses Paket ist aber gar nicht installiert! Das einzige installierte Paket, das sich irgendwie auf "smbios" bezieht, ist Dmidecode, und das kann ich nicht deinstallieren, weil damit elementare Pakete wie z.B. kde-standard und plasma-desktop ebenfalls entfernt würden.
Warum kann ich vom selben Datenträger am Desktop-PC booten und am Laptop nicht...?
Kann ich die Datei /lib/modules/4.19.0-13-amd64/kernel/drivers/platform/x86/dell-smbios.ko einfach löschen?

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 7391
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von smutbert » 06.01.2021 20:46:43

Die Meldung kommt vermutlich vom Kernel bzw. dem Kernelmodul dessen Informationen du gepostet hast, aber ich vermute dass die Meldung harmlos ist und nichts damit zu tun hat, dass das Booten auf einem System nicht 100%ig funktioniert.

Um welche Hardware dreht es sich denn, vor allem welche Grafikhardware?
Wenn du außerdem schreibst, dass das System am Login stehenbleibt, heißt das vermutlich, dass du dich auf der Konsole trotzdem anmelden kannst?
Dann könntest du auch die Logmeldungen durchgehen und zB nachsehen welch Dienste gescheitert sind, besonders den Status des Displaymanagers und dessen Meldungen. Wenn das sddm ist zB

Code: Alles auswählen

systemctl status sddm.service
journalctl -p7 -u sddm.service

pekabe
Beiträge: 406
Registriert: 14.02.2009 17:12:07
Wohnort: Allgäu

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von pekabe » 07.01.2021 17:49:18

Deine Vermutung klingt logisch, das würde auch erklären, warum mein Desktop-PC bootet (ist ja auch kein Dell) und der Laptop nicht.
Der Laptop bootet bis zum Login auf der Konsole, der grafische Login erscheint aber nicht. Am Konsolen-Login kann ich mich als user und als root einloggen.
Die Grafikkarte ist nur onboard, der Windows-Gerätemanager bezeichnet sie als Intel UHD Graphics. Mehr habe ich hierzu nicht herausgefunden.

Die Befehle, die Du gepostet hast, ergeben folgendes:

https://www.dropbox.com/sh/q17qql9vg60j ... 35LGa?dl=0

Ich dachte auch schon an eine Neuinstallation, weil bei der Installation nach einem Datenträger mit einem Treiber gefragt wurde. Diese Meldung habe ich ignoriert, vielleicht war das ein Fehler. Außerdem gab es eine weitere Auswahl, bei der ich mir aber jetzt nicht mehr sicher bin... Ich glaube, es ging um die RamDisk, kleine oder große Variante, wobei die große für manche Bootloader zu groß sein kann. Deshalb habe ich mich für die kleine Variante entschieden. Deshalb fehlt evtl. der entscheidende Grafiktreiber?

Vielleicht hast Du ja eine andere Lösung als eine Neuinstallation? Ob es dann funktionieren würde ist ja auch unsicher.

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 7391
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von smutbert » 07.01.2021 22:32:57

Eine Neuinstallation bringt gar nichts und auch die Frage nach der initrd/initramdisk hat nichts damit zu tun.

Es könnte allerdings sein, dass Firmwaredateien für die intel-Grafik fehlen, dagegen könnte die Installation von Debianfirmware-misc-nonfree helfen (die Installation des Pakets schadet auf keinen Fall).

Oder die Hardware ist vielleicht etwas zu aktuell für den Kernel. Dann könnte es helfen den Kernel (und die Firmwaredateien) aus den backports zu installieren. Welche CPU steckt den in dem Gerät?

pekabe
Beiträge: 406
Registriert: 14.02.2009 17:12:07
Wohnort: Allgäu

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von pekabe » 08.01.2021 09:36:46

Das ist eine Intel Core i5. Das Firmware-Paket werde ich heute Nachmittag mal installieren.

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 7391
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von smutbert » 08.01.2021 10:24:28

Core i5 ist etwas dürftig - es geht vor allem um die CPU-Generation. Ich glaube so etwa ab Coffe Lake (i5-8xxx) wäre der Kernel aus den backports zumindest von Vorteil.

(Die Firmwaredateien braucht man, meine ich, sogar schon ab einer der Generationen davor. Insofern ist es vernünftig damit zu beginnen, zumindest so lange du die verbaute Prozessorgeneration noch geheim hältst :wink: )

pekabe
Beiträge: 406
Registriert: 14.02.2009 17:12:07
Wohnort: Allgäu

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von pekabe » 08.01.2021 13:52:14

Die Installation des Firmwarepakets hat leider nichts gebracht.
Die "geheime" :wink: Bezeichnung des Prozessors lautet Intel Core i5-1035G1 CPU 1.00 GHz 1.19 GHz.
Die Modellbezeichnung des Laptops ist Acer Aspire A317-52.
Alle Angaben aus der Windows-Systemsteuerung.

Bei der Installation konnte ich, wenn ich mich recht erinnere, auch aus verschiedenen Kernels auswählen. Eventuell passt davon einer?

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 7391
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von smutbert » 08.01.2021 15:07:38

So wie es aussieht ist damit Grafikbeschleunigung mit buster nicht möglich, dazu ist die CPU/Grafik einfach zu neu. Mit einem Kernel aus den Backports wird zwar wahrscheinlich die Grafik grundsätzlich funktionieren, nicht aber die Hardwarebeschleunigung [1] und bei Gnome/gdm bedeutet das der Erfahrung nach schnell einmal, dass die gar nicht laufen.
Die einfachste Lösung ist statt stable, testing zu nehmen.


Wenn du es trotzdem mit den backports versuchen will, musst du zur »/etc/apt/sources.list« eine entsprechende Zeile hinzufügen

Code: Alles auswählen

deb http://ftp.de.debian.org/debian/ buster-backports main
die Paketlisten aktualisieren

Code: Alles auswählen

apt update
und den neueren Kernel und die firmwaredateien installieren, also mindestens

Code: Alles auswählen

apt -t buster-backports install linux-image-amd64 firmware-misc-nonfree
(wenn du zB wlan/bluetooth von Intel hast, auch Debianfirmware-iwlwifi)

[1] http://forums.debian.net/viewtopic.php?f=7&t=146746

pekabe
Beiträge: 406
Registriert: 14.02.2009 17:12:07
Wohnort: Allgäu

Re: Installation auf externer SSD für Laptop mit UEFI

Beitrag von pekabe » 10.01.2021 13:14:16

Mittlerweile funktioniert es, diesen Eintrag schreibe ich bereits auf dem Laptop unter Debian!
Die Installation von Testing hat nicht funktioniert, die Installationsroutine brach mit einer Fehlermeldung ab, obwohl ich die vorgegebene Auswahl (Gnome) akzepiert habe. KDE wird zwar angeboten, bricht aber auch ab. Ich habe die DVD mit nonfree-Software verwendet, mit der Standard-DVD fehlt die Firmware für den Wlan-Chip.
Ich habe dann wie von Dir beschrieben die Backports verwendet und alle Module installiert, danach hat der Rechner inkl, KDE gebootet. Was die Hardwarebeschleunigung angeht stelle ich momentan noch keine Nachteile fest, es läuft momentan einwandfrei.

Vielen Dank für Deine Hilfe, ich war schon kurz vor dem Aufgeben...

Schöne Grüße nach Österreich,
pekabe

Antworten