Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Hast Du Probleme mit Hardware, die durch die anderen Foren nicht abgedeckt werden? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
hobbyadmin
Beiträge: 108
Registriert: 26.12.2020 18:13:43

Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von hobbyadmin » 04.10.2022 09:19:45

Hallo!
Nach mehreren Neuinstallationen und Umbauten haben wir mehrere alte HDD herum liegen. Meine Idee ist nun, diese alten HDD "irgendwie" zusammen zu stecken und dann als einen großen Datenspeicher zu nutzen.
Als Software habe ich schon "mergerfs" gefunden. Damit kann man offensichtlich mehrere HDD mit unterschiedlicher Kapazität, zu einem großen Datenspeicher zusammen führen.
Aber wie kann ich die HDD sinnvoll anschließen? Bei uns sind das so ca. 8 bis 9 HDD. Gibt es da eine einfache und auch preisgünstige Möglichkeit?

Benutzeravatar
Tintom
Moderator
Beiträge: 2928
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von Tintom » 04.10.2022 09:46:03

hobbyadmin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 09:19:45
Hallo!
Nach mehreren Neuinstallationen und Umbauten haben wir mehrere alte HDD herum liegen. Meine Idee ist nun, diese alten HDD "irgendwie" zusammen zu stecken und dann als einen großen Datenspeicher zu nutzen.
Bitte nicht. Zu Testzwecken mag es noch okay sein, aber als stabile Grundlage taugt das nicht.
Das Ausfallrisiko steigt mit dem Alter der Platte signifikant an und in deinem Setup braucht es nur eine defekte Platte um den gesamten Datenbestand ins Jenseits zu befördern.
hobbyadmin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 09:19:45
Als Software habe ich schon "mergerfs" gefunden.
Kenne ich persönlich nicht, wollte ich so etwas aufsetzen, würde ich mich bei Debianmdadm oder Debianlvm2 umschauen.
hobbyadmin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 09:19:45
Aber wie kann ich die HDD sinnvoll anschließen? Bei uns sind das so ca. 8 bis 9 HDD. Gibt es da eine einfache und auch preisgünstige Möglichkeit?
Die Frage verstehe ich nicht. Die Anschlussmöglichkeiten werden von der HDD bzw. dem Schnittstellen auf dem Mainboard vorgegeben.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2477
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von heisenberg » 04.10.2022 09:57:01

Da wäre zunächst die Frage nach dem Stromverbrauch: Wenn das kontinuierlich läuft, dann wird das teurer werden als 2 aktuelle große Platten im RAID-1.

Ansonsten bin ich als Sparbrötchen-Experte, der gerne alte Platten bis zum Exitus einsetzt, da auch mit Erfahrung gesegnet, was das betrifft und ich meine, dass man da grundsätzlich damit rechnen muss, dass die Platten ausfallen.

D. h. da ist - wenn man Datenverlust ausschliessen will - Vorsorge zu treffen:
  • Daten auf den Platten regelmässig komplett überprüfen(scrub/verify) um sich ankündigende Ausfälle besser einschätzen zu können; Dies dient ebenso als kleiner Belastungstest für die Platten.
  • SMART-Werte dauerhaft überwachen(Das muss zeitnah bemerkbar sein, wenn es da ein Problem gibt. Verschleppung könnte Datenverlust zur Folge haben.)
  • Evtl. die Platten mit erhöhter Redundanz nutzen oder Zusatzbackup, da ich die Ausfallwahrscheinlichkeit bei alten Platten höher einschätze.
Zuletzt geändert von heisenberg am 04.10.2022 10:01:29, insgesamt 1-mal geändert.

hobbyadmin
Beiträge: 108
Registriert: 26.12.2020 18:13:43

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von hobbyadmin » 04.10.2022 10:01:27

Mit "sinnvoll anschließen" meinte ich, ob es eine Möglichkeit gibt, 8-9 HDD anzuschließen. Ein normales Mainboard hat ja meist "nur" 5 Anschlussmöglichkeiten für SATA. Das ist im Normalfall ja auch mehr als ausreichend aber in meinem Fall möchte ich ja die ganzen Reste zusammen stecken. Ein normales Mainboard funktioniert da nicht mehr. Meine alten HDD haben alle SATA-Anschlüsse.
Über die Ausfallsicherheit kann ich leider nichts sagen. Bisher hatte ich nur einmal eine defekte externe HDD. Ist aber ein wichtiger Punkt. Da denke ich nochmal sehr genau nach : )

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 12833
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von hikaru » 04.10.2022 10:04:39

Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 09:46:03
in deinem Setup braucht es nur eine defekte Platte um den gesamten Datenbestand ins Jenseits zu befördern.
Bei der mergerfs-Lösung wären nur die Daten auf der ausgefallenen HDD verloren.
Die Idee ist trotzdem ... äh ... "suboptimal".

Falls das Vorhaben trotzdem umgesetzt werden soll:
Um mehr HDDs anzuschließen, als das Mainboard SATA-Ports hat, gibt es PCI(e)-SATA-Controllerkarten für zusätzliche Ports.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2477
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von heisenberg » 04.10.2022 10:07:36

Der Bastelaufwand geht dann ja noch weiter...

...begrenzte Anzahl an SATA-Strom-Anschlüssen im Gehäuse verfügbar(-> mehrere Adapter kaufen).
...begrenzte Anzahl an 3,5" Platten im Rechnergehäuse einbaubaubar(-> externes Gehäuse kaufen).
...begrenzte Anzahl von SATA-Ports auf dem Mainboard(-> SATA-Controller kaufen).
...Liefert das Netzteil ausreichend Strom für 8-9 zusätzliche Platten?

Und das ganze für ein System, dass vermutlich grundsätzlich nicht sonderlich stabil sein wird? (Kann sein, dass es ausreichend stabil ist.)
Bei der mergerfs-Lösung wären nur die Daten auf der ausgefallenen HDD verloren.
Eine Strategie, bei der im Rahmen des auftretens normaler Ereignisse Daten verloren gehen, würde ich nicht unbedingt als Lösung bezeichnen. ;-) (Natürlich kann man das mit einem Backup abfangen).

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 8855
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von MSfree » 04.10.2022 10:17:43

Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 09:46:03
Die Frage verstehe ich nicht. Die Anschlussmöglichkeiten werden von der HDD bzw. dem Schnittstellen auf dem Mainboard vorgegeben.
Mainboards mit mehr als 9 SATA-Anschlüssen für die 9 alten Platten sind wohl nur im Serverbereich zu finden. Üblich sind bis zu 6 SATA-Ports. Wenn man mehr braucht, muß man zusätzlich Steckkarten in den PCIe stecken, mit denen man die Anzahl der SATA-Ports erhöht. Die Frage war wohl nach einen preisgünstigen Lösung.

Allerdings würde ich auch nicht empfehlen, alte Platten unterschiedlicher Größe zu einem Dateisystem (z.B. JBOD) zusammenzuhängen. Das ist wie RAID0, eine defekte Platte und der komplette Datenbestand ist dahin. Wenn überhaupt, dann bitte mindestens RAID5, was allerdings Platten identischer Größe voraussetzt.

Der Stromverbrauch von 9 Platten ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Das sind dann auch gerne mal bis zu 90W plus der Rest vom Rechner aus der Steckdose. Ein einzelne aktuelle Platte kann oft genug 9 älterer 1-2TB Platen ersetzen, was dann 80W Strom erspart.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2477
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von heisenberg » 04.10.2022 10:22:35

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 10:17:43
Allerdings würde ich auch nicht empfehlen, alte Platten unterschiedlicher Größe zu einem Dateisystem (z.B. JBOD) zusammenzuhängen. Das ist wie RAID0, eine defekte Platte und der komplette Datenbestand ist dahin. Wenn überhaupt, dann bitte mindestens RAID5, was allerdings Platten identischer Größe voraussetzt.
Wenn man mal bei Seite lässt, dass das eine Bastellösung ist, die ich nie selbst so einsetzen würde, wäre ein LVM mit Mirroring evtl. eine Option. Siehe: https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/LV ... red_Volume oder auch ein RAIDz2/3.

Meine Wahl wäre da aber klar: 2 neue Platten im RAID-1.

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 12833
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von hikaru » 04.10.2022 10:28:18

heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 10:07:36
...begrenzte Anzahl an SATA-Strom-Anschlüssen im Gehäuse verfügbar(-> mehrere Adapter kaufen).
Es gibt 4-fach-Peitschen für SATA-Stromanschlüsse. Endlose Kaskaden von Y-Kabeln müssten also nicht unbedingt sein.
Ob die 4-fach-Peitschen besser sind, sei dahin gestellt. Ich habe eine davon in einem Mini-ITX-Gehäuse um vier 2,5"-HDDs zu versorgen, weil für die Stecker von drei Y-Adaptern kein Platz im Gehäuse ist.
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 10:07:36
...begrenzte Anzahl an 3,5" Platten im Rechnergehäuse einbaubaubar(-> externes Gehäuse kaufen).
Da wäre für mich eine Schmerzgrenze überschritten. Je nachdem, welches Gehäuse aktuell vorhanden ist, müsste das aber nicht sein.
Mein Tower hat z.B. fünf reguläre 3,5"-Schächte und fünf 5,25"-Schächte, welche per Adapter in 2x3 +1 3,5"-Schächte umgewandelt werden könnten. Ich könnte da also zwölf 3,5"-HDDs unterbringen, wenn ich wollte - will ich aber nicht, auch, weil ich dann wohl zusätzlich in Gehörschutz investieren müsste.

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 10:17:43
Allerdings würde ich auch nicht empfehlen, alte Platten unterschiedlicher Größe zu einem Dateisystem (z.B. JBOD) zusammenzuhängen. Das ist wie RAID0, eine defekte Platte und der komplette Datenbestand ist dahin.
Nochmal:
Bei mergerfs besteht dieses Problem nicht! Das ist ein fuse-Dateisystem, welches lediglich mehrere andere Dateisysteme als ein Einzelnes darstellt. Die Einzeldateisysteme sind unabhängig vom fuse-Dateisystem weiterhin zugreifbar. Und fällt eines davon aus, weil z.B. die HDD ausfällt, auf der es liegt, dann ist nur dieses Einzeldateisystem "weg", bzw. im fuse-Dateisstem nur die darauf befindlichen Teildaten. Der Rest ist weiterhin zugreifbar.

hobbyadmin
Beiträge: 108
Registriert: 26.12.2020 18:13:43

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von hobbyadmin » 04.10.2022 11:42:54

OK, ich glaube ich mache das nicht. :)
Der Aufwand ist bei allen Lösungsmöglichkeiten zu groß. Hinzu kommt der mögliche Ausfall einzelner Platten. Diese Gefahr hatte ich nicht so schlimm eingeschätzt. Danke für den Hinweis!
Aber es ist eine große Verschwendung, finde ich. In den nächsten Wochen kommen wahrscheinlich noch 2 bis 3 alte HDD hinzu. Das wären dann rechnerisch mehrere Terabyte Speicherplatz. Und das ist scheinbar alles für die Tonne, weil es offensichtlich unwirtschaftlich und unsicher wäre, diese HDD weiter zu verwenden. Nachhaltig ist das mit Sicherheit nicht.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2477
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von heisenberg » 04.10.2022 11:49:27

Ich habe vor kurzem eine Ladung alte - für meine Firma zu kleine - Festplatten an die Computertruhe(www.computertruhe.de) gespendet/versendet(gegen Versandkostenerstattung). Die Computertruhe setzt alte Computer in Stand und stellt diese Bedürftigen zur Verfügung. Die sind da ganz dankbar für, da Festplatten grundsätzlich eher schwierig geschenkt zu bekommen sind, weil Firmen diese auf Grund von sicherer Datenvernichtung eher nicht weitergeben, sondern vernichten lassen.

Andere Organisationen hatte ich auch angefragt. Da war allerdings im Moment kein Bedarf da.
Zuletzt geändert von heisenberg am 04.10.2022 11:52:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 12833
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von hikaru » 04.10.2022 11:51:32

hobbyadmin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 11:42:54
Und das ist scheinbar alles für die Tonne, weil es offensichtlich unwirtschaftlich und unsicher wäre, diese HDD weiter zu verwenden. Nachhaltig ist das mit Sicherheit nicht.
Alte HDDs sind (auf Teppich) vorzügliche Türstopper. ;)

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2477
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von heisenberg » 04.10.2022 11:57:09

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 11:51:32
Alte HDDs sind (auf Teppich) vorzügliche Türstopper. ;)
Die WAF-Toleranzen dürften dabei aber deutlich überschritten werden.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 8855
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von MSfree » 04.10.2022 12:14:46

hobbyadmin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 11:42:54
Hinzu kommt der mögliche Ausfall einzelner Platten. Diese Gefahr hatte ich nicht so schlimm eingeschätzt.
Du hast was von alten Platten geschrieben. Da läuten zunächst mal alle Alarmglocken und du wirst keinen hier finden, der dir zu so einem Setup ruhigen Gewissens raten kann.

Natürlich können die unter Umständen auch noch 10 Jahre laufen.
Aber es ist eine große Verschwendung
Computertechnik ist immer Verschwendung und nie nachhaltig.
In den nächsten Wochen kommen wahrscheinlich noch 2 bis 3 alte HDD hinzu. Das wären dann rechnerisch mehrere Terabyte Speicherplatz.
Alte Technik ist irgendwann überholt. Bei mir liegen auch noch 15 alte Festplatten mit 1-4TB Kapazität im Schrank, die ich bisher als zu schade empfand, einfach weggeworfen zu werden. Tatsache ist aber, daß die Dinger bestenfalls als Ersatzteil für eine ebenso alte Festplatte taugen. Selbst dann wird man vermutlich eher eine defekte Festplatte gegen eine SSD tauschen.

Was die Kapazität angeht, so habe ich ca. 20TB an alten Platten rumliegen. Also ca. soviel, wie heute auf eine einzige Platte paßt. Würden ich die 15 Platten 24/7 durchlaufen lassen, würde mich das ca. 450€ an Strom pro Jahr kosten. Ein einzelne 20TB Platte käme nur auf 30€/Jahr. Die Kosten für eine 20TB-Platte wären also in etwas mehr als einem Jahr wieder drin. Die enorme Stromersparnis würde ich dann doch als nachhaltiger bezeichnen als das Festhalten an alter Hardware.

hobbyadmin
Beiträge: 108
Registriert: 26.12.2020 18:13:43

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von hobbyadmin » 04.10.2022 12:50:59

Hmm, ja gut. Ich werde die alten HDD dann wohl spenden. Das hilft vielleicht noch am besten.

Letzte Frage:
Wenn ich die alten HDD (komplett )lösche, neu formatiere und mit LUKS verschlüssele, dann kann doch niemand mehr die alten Daten lesen, oder?
Mir ist klar, dass dieser Vorgang mehrere Stunden pro HDD benötigt aber das ist es mir wert.

Der neue Eigentümer kann die HDD ja dann wieder nach eigenen Wünschen neu formatieren.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2477
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von heisenberg » 04.10.2022 12:53:45

3 mal mit verschiedenen Mustern drüber schreiben(Das ist die Vorgabe von Debianshred) reicht dicke. Mir persönlich reicht einmal.

Das Thema kommt hier gelegentlich auf und es gibt hier immer wieder große Diskussionen, von wegen: Ja, was ist den mit den Daten auf den defekten Blöcken, die nicht mehr zugreifbar sind?, etc. --> Forensuche

Wenn da jemand ein paar einzelne Bits oder Bytes wiederherstellen kann. So what? So wichtige Daten habe ich nun auch wieder nicht und aktuell bin ich auch nicht im Untergrund tätig. Wer erhöhte Sicherheitsbedürfnisse hat, dem kann ich nur empfehlen, nur auf verschlüsselnde Dateisysteme zu installieren.

electri
Beiträge: 81
Registriert: 21.07.2017 22:30:50

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von electri » 04.10.2022 13:14:40

Regelmäßig wird auch von Fachleuten als ausreichend erachtet, wenn die Platte lediglich einmal mit Nullen überschrieben wird (z.b. mit

Code: Alles auswählen

dd if=/dev/zero of=/dev/sdX bs=1M
wie auf https://wiki.ubuntuusers.de/dd/ beschrieben. Auf eine Diskussion möchte ich bewusst nicht einsteigen. 8O Das Niveau der eigenen Sicherheit muss jeder für sich selber klären.

Mich würde allerdings interessieren, wie so eure Erfahrungen mit älteren Platten sind. Ich verwende zwei externe Festplatten in unterschiedlichen Gehäusen die zwischen 10 und 15 Jahren alt sind als Backup. Auf beiden Platten ist das gleiche Vollbackup. Die eine ist eine Serverplatte, die hat durchaus einiges an Stunden in meinem alten Desktoprechner mitgemacht, die andere ist eine Desktopplatte, die ausschließlich zur Sicherung genutzt wurde (Gesamt ca. 50 Stunden Laufzeit pro Jahr). Smwartwerte sind einwandfrei. Ich verwende Platten sehr sparsam, bei mir ist noch nie eine kaputt gegangen. Irgendwann werden sie halt entsorgt, weil zu klein. Meine Erfahrung basiert allerdings lediglich auf ein oder zwei Dutzend Platten. Ein Backup habe ich erst seit ca. 10 Jahren. :mrgreen: Bin ich mit so positiven Erfahrungen was Platten anbelangt der einzige? Bei nem Kumpel sind mal Platten einer Baureihe im Monatstakt ausgefallen.

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 12833
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von hikaru » 04.10.2022 13:33:19

electri hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 13:14:40
Bin ich mit so positiven Erfahrungen was Platten anbelangt der einzige?
Nein.
Aber es gilt der Grundsatz, dass jede einzelne Platte jederzeit ausfallen kann. "Jederzeit" bedeutet auch, dass dir nach dem Ausfall von Platte A, Platte B in genau dem Moment ausfallen kann, in dem du auf die neue Platte C (welche A nach deren Ausfall ersetzen soll) dein Backup einspielst.
In dem Fall wäre es also klug gewesen, ein weiteres Backup auf Platte D zu haben, welche aber natürlich auch just in dem Moment ...

... Wie weit du dieses Spiel treiben willst, musst du letztendlich selbst entscheiden.
Zu bedenken ist außerdem, dass es dir überhaupt nichts nützt, N Backups im Schrank liegen zu haben, wenn dir die Bude abbrennt, ohne, dass du ein Backup N+1 außer Haus hast.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 7842
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von Meillo » 04.10.2022 13:46:57

Ich schliesse mich der vorherrschenden Meinung hier an:

- Alte Platten nur mit Redundanz nutzen, wegen der Ausfallwahrscheinlichkeit. Mir ist zwar seit langem keine Platte mehr ausgefallen, aber die Risikoschwere ist einfach zu gross, auch wenn die Riskowahrscheinlichkeit nicht allzu gross ist.

- Viele Platten zu betreiben verbraucht viel Strom und erzeugt viel Krach. Sinnvoller ist es, zwei neue Platten fuer ein RAID1 zu kaufen statt die ganzen alten Platten weiterbetreiben zu wollen.

- Wenn die Platten schon aeltern sind, dann bringt Weiterverschenken oft nicht mehr viel. Datenspeicher sind so billig und gross genug geworden. Wer will da noch eine alte Platte haben? Zumal die jeder heutzutage uebrig hat.

- Am ehesten lohnen sich die alten Platten fuer Backups, finde ich. Da kann ich mehrere Generationen an diversen Standorten haben. Als Notabsicherung ist das gar nicht schlecht. Das ist kein perfekter Schutz (den es eh nicht gibt), aber du kannst damit ganz einfach und kostenlos deine Absicherung verbessern.
Use ed once in a while!

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2477
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von heisenberg » 04.10.2022 13:58:34

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 13:46:57
Wenn die Platten schon aeltern sind, dann bringt Weiterverschenken oft nicht mehr viel. Datenspeicher sind so billig und gross genug geworden. Wer will da noch eine alte Platte haben? Zumal die jeder heutzutage uebrig hat.
Wie bereits geschrieben. Der o. g. Verein (von dem es mit Sicherheit noch den ein oder anderen Verein mit ähnlichem Zweck geben dürfte) war da recht dankbar für.

Ansonsten habe ich auch mal ein Haufen alten Netzwerkkram für den Netzwerkaufbau nach Polen oder CZ abholen lassen. Die waren für alles froh und dankbar, was Sie bekamen. Da gab's Wertschätzung dafür, dass ich mir die Mühe gemacht hat, dass einzustellen und zur Abholung bereit zu stellen und nicht gleich weg zu werfen und weiterhin die Befriedigung dabei, dass Dinge noch einen Nutzen haben und bis möglichst an Ihre Funktionsgrenze verwendet werden. So wünsche ich mir das.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 7842
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von Meillo » 04.10.2022 14:20:15

Okay, ich bin wohl zu sehr von mir selber ausgegangen. Die Festplatten, die ich nicht mehr einsetze, sind meist zu fehlerhaft, um sie noch weitergeben zu koennen. Wenn man allerdings intakte Festplatten in noch brauchbaren Groessen hat, die bloss den eigenen Groessenanforderungen nicht mehr entsprechen, dann sollten die schon moeglichst noch weiter verwendet werden, bevor sie verschrottet werden.
Use ed once in a while!

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2477
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von heisenberg » 04.10.2022 16:05:12

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 14:20:15
Okay, ich bin wohl zu sehr von mir selber ausgegangen. ...
Ja. Genau.

Wenn man so 'ne alte gammelige Festplatte hat und keine großen Ansprüche stellt, dann kann man die durchaus noch für ein Internetterminal o. ä. einsetzen. Dann speichert man halt keine Nutzdaten drauf - sondern nur auf einem Server im Netzwerk, wo sie besser aufgehoben sind. Dann fällt irgendwann die Platte aus und die wird gegen eine andere, gleich schlechte getauscht und eine automatische Installation macht den Rechner wieder betriebsbereit.

Vielleicht alles noch besser als gar keine Festplatte.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 7842
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von Meillo » 04.10.2022 16:22:18

In dem von dir beschriebenen Szenario waere allerdings gar keine Festplatte noch besser als eine alte Festplatte. Stichwort: Netzwerkboot. ;-)
Use ed once in a while!

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2477
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von heisenberg » 04.10.2022 18:46:07

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 16:22:18
In dem von dir beschriebenen Szenario waere allerdings gar keine Festplatte noch besser als eine alte Festplatte. Stichwort: Netzwerkboot. ;-)
Ein Thin-Client(Netzboot) ist aber was anderes als ein Fat-Client bzw. ein Standalone-System. Letzteres ist da technisch nochmal deutlich weniger aufwendig.

Die für Fat-Clients nötige automatische Installation ist dann allerdings schon wieder aufwändiger. Das kann man aber auch einfacher haben, z. B. mit Images, oder dem/der 14 jährige:n computerbegeisterte:n Nachwuchshacker:in, die voller Begeisterung die ersten Linux-Installationen durchführt.
Zuletzt geändert von heisenberg am 07.10.2022 14:36:56, insgesamt 1-mal geändert.

rhHeini
Beiträge: 1547
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: Mehrere alte HDD als Speicher nutzen

Beitrag von rhHeini » 04.10.2022 20:06:01

hobbyadmin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
04.10.2022 10:01:27
Mit "sinnvoll anschließen" meinte ich, ob es eine Möglichkeit gibt, 8-9 HDD anzuschließen. Ein normales Mainboard hat ja meist "nur" 5 Anschlussmöglichkeiten für SATA. .... Meine alten HDD haben alle SATA-Anschlüsse.
Ich hab mir vor ein paar Jahren mal günstig 2 Fujitsu D2607-A21 SAS/S-ATA PCIe RAID Controller in der Bucht geschossen, eine LSI-IT-Firmware drauf geflasht so das man die Platten auch einzeln ansprechen kann, und das mal ausprobiert. Die bieten je nach Ausführung 4 oder 8 Slots für SAS oder SATA-Platten. Funktioniert grundsätzlich, der Adapter braucht aber lange zum Initialisieren und die Platten einzuhängen. Und im EFI-Bios wird der nicht angezeigt. Man braucht je Port einen Adapter von SFF8087 auf 4 mal SATA, der kostet extra.

Das hat mich nicht befriedigt, also hab ich das Projekt eingestampft. Also machbar ist da schon was, hat aber alles Nebenwirkungen.

Antworten