Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Warum Debian und/oder eine seiner Spielarten? Was muss ich vorher wissen? Wo geht es nach der Installation weiter?
Antworten
Benutzeravatar
LumaMoba
Beiträge: 28
Registriert: 13.10.2023 14:53:28
Wohnort: Portugal
Kontaktdaten:

Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von LumaMoba » 11.02.2024 01:19:14

Hellau allerseits,

gerne browse ich im synaptic pm ... :D ... bin wieder am "updaten", ok, alles up to date!

nun sehe ich mir gerade "Missing Recommended Packages" an ... :? ... wth ... wie soll ich das verstehen?

- Kannste ... musst aber nicht
- Sollteste ... aber nicht alles auswählen
- Fummeln ... versauen kannst eh nichts

oder nach dem Sicherheitsprinzip "Pfoten weg" da ich (bin erst 4 Monate alt) zu unerfahren bist ...

please enlighten me ... :mrgreen:

have fun
Luma
Neuer Linux-Abuser, ansonsten verstehe ich nur Bahnhof ...

Benutzeravatar
debilian
Beiträge: 1197
Registriert: 21.05.2004 14:03:04
Wohnort: 192.168.43.7
Kontaktdaten:

Re: Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von debilian » 11.02.2024 08:55:58

"Missing recommended" heisst ja wohl sowviel wie "fehlende empfohlene"....

jetzt bekomm ich bestimmt Haue aber ich würde einfach mit apt selbst gucken, was los ist....

sry und gruss
-- nichts bewegt Sie wie ein GNU --

rhHeini
Beiträge: 2304
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von rhHeini » 11.02.2024 11:35:53

Ich verwende zum installieren von SW zu 99.9% nur noch apt. In Synaptic schau ich hin und wieder nach wenn ich einfach Abhängigkeiten oder Inhalte nachsehen will.

Aber: ich installiere in der Regel mit --no-install-recommends, auch in Synaptic hab ich den Haken weg bei Empfehlungen als Abhängigkeiten behandeln.
Diese Recommends sind nett gemeint müllen für mich das System aber zu mit im wesentlichen nicht benötigter SW. Wenn ich was brauche installiere ich das gezielt.

Benutzeravatar
LumaMoba
Beiträge: 28
Registriert: 13.10.2023 14:53:28
Wohnort: Portugal
Kontaktdaten:

Re: Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von LumaMoba » 12.02.2024 21:14:05

Helau Ihr beiden,

jep, habe selbst mal gesehen, was das alles für Software ist ... für mich uninteressant ... :facepalm: ... aber sicherlich hat es für andere User einen nutzen.

Obrigado,
have fun
Luma
Neuer Linux-Abuser, ansonsten verstehe ich nur Bahnhof ...

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 10774
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von MSfree » 12.02.2024 21:52:37

LumaMoba hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.02.2024 21:14:05
jep, habe selbst mal gesehen, was das alles für Software ist ... für mich uninteressant ... :facepalm: ... aber sicherlich hat es für andere User einen nutzen.
Ohne einige optional Fonts sieht z.B. der Beitrag dieses Threads so aus:
4658

Benutzeravatar
Upi2017
Beiträge: 384
Registriert: 08.04.2023 15:58:31
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: um Düsseldorf

Re: Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von Upi2017 » 13.02.2024 13:26:42

@LumaMoba
Auch ein Helau von mir zurück. :)
Seit 02/2020 benutze ich Linux Mint. Wissensstand bei mir = 0 %
Seit 04/2023 benutze ich auch Debian. Hier lerne ich nun sehr viel.

Arbeite selber sehr gerne mit der Synaptic mit Debian 12 Cinnamon. Aber bitte Vorsicht, egal ob Terminal, oder Synaptic.

Nun zu deinem Problem, und meinen persönlichen Wünschen. :)
Mein Cinnamon habe ich mit minimal installiert. Warum? Möchte nur auf dem Rechner das drauf haben was ich auch benötige. Mehr nicht. Jeder Müll, belastet nur den Rechner.
Was ist nötig? Das erfährt man im Laufe der Zeit schon.
LumaMoba hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.02.2024 21:14:05
jep, habe selbst mal gesehen, was das alles für Software ist ... für mich uninteressant ... :facepalm: ... aber sicherlich hat es für andere User einen nutzen.
Hier geht es aber nicht um andere User, sondern um dich. :wink:
Installiere bitte nur das, was du auch brauchst. Das entlastet das System ungemein.

Mal als kleine Hilfe, für die Zukunft. Wollte mir das Programm Strawberry installieren. Auf der HP die neueste Version. Mein Debian hat mir nun den Hinweis gegeben, das eine ältere Version vorhanden sei, die aber von Debian gepflegt wird. Also habe ich die ältere Version genommen.

Ein Grundsatz: Weniger kann oft mehr sein.
Komme nicht aus dem IT Bereich. Bin der englischen Sprache nicht mächtig.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 10774
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von MSfree » 13.02.2024 13:57:26

Upi2017 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.02.2024 13:26:42
Jeder Müll, belastet nur den Rechner.
Ob Müll oder nicht, ist wohl Ansichtssache. Wie schon gezeigt, sind einige Fonts eben nicht als Abhängigkeit deklariert sondern nur als Empfehlung, wie z.B. die koreanische Schrift. Nun kann ich sowieso kein Koreanisch und die ersatzweise Anzeige von Schriftzeichen als Kästchen im Firefox würde mich auch mit installierten Fonts nicht weiterbringen, aber es gibt noch deutlich mehr, das als Empfehlung daher kommt und bei Installaionen ohne "Recommends" eben fehlt.

In einigen Fällen kann es ziemllich lästig werden, herauszufinden, was denn da fehlen könnte, wenn mal etwas nicht so funktioniert, wie es soll.

"Belasten" tun die extra Pakete den Rechner jedoch nicht. Die Festplatte/SSD wird halt ein wenig mehr befüllt, aber Daten haben kein Gewicht und machen den Rechner nicht schwerer. Auch die CPU wird davon nicht belastet, denn was die CPU nicht von der Platte holt, kann die CPU auch nicht belasten. Im Zweifelsfall reden wir also nur über ein wenig verschwendeten Plattenplatz, was aber angesichts heutiger Platten/SSD-Kapazitäten kaum noch in Gewicht fällt. Selbst auf der winzigen 64GB-SSD meines Laptops spielt es kaum eine Rolle, ob die Installation ohne Recommends 3GB oder voll installiert 5GB belegt. Das macht auf die Gesamtkapazität bei der genannten SSD nur 3% aus.
Was ist nötig? Das erfährt man im Laufe der Zeit schon.
Siehe oben, in einigen Fällen sucht man sich 'nen Wolf, bevor man herausgefunden hat, was fehlt. Gerade Anfängern würde ich nicht empfehlen, Systeme ohne Recommends aufzusetzen.

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 2714
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von kalle123 » 13.02.2024 14:15:37

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.02.2024 13:57:26
[Gerade Anfängern würde ich nicht empfehlen, Systeme ohne Recommends aufzusetzen.
Ist auch wohl die 'default' Einstellung bei Debian in Debiansynaptic.

(Link funktioniert momentan nicht, irgendwie laufen die Suchanfragen auf https://packages.debian.org/ seit heute morgen ins Leere ...)

cu KH

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 10774
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von MSfree » 13.02.2024 14:34:35

kalle123 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.02.2024 14:15:37
Ist auch wohl die 'default' Einstellung bei Debian in Debiansynaptic.
Synaptik ist letztlich nur ein graphischer Aufsatz, der unten drunter apt[-get] ausführt.

Wenn man Recommends und Suggests generell ncht haben will, kann man in die Datei /etc/apt/apt.conf.d/70debconf

Code: Alles auswählen

APT::Install-Recommends "0";
APT::Install-Suggests "0";
eintragen. Das sollte dann auch von Synaptic entsprechend beachtet werden.

Benutzeravatar
Upi2017
Beiträge: 384
Registriert: 08.04.2023 15:58:31
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: um Düsseldorf

Re: Synapitc Package Manager ... missing recommended packages ...

Beitrag von Upi2017 » 13.02.2024 19:55:34

Alles was ich nicht haben möchte, ist Müll.
Mein Debian zeigt mir schon, was ich brauche.
Der Rest ist für mich Müll.
Mein Debian zeigt mir den Weg.
Das BS macht wirklich sehr viel Spaß.
Komme nicht aus dem IT Bereich. Bin der englischen Sprache nicht mächtig.

Antworten