kernel-image heisst jetzt linux-image

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
Benutzeravatar
Joghurt
Beiträge: 5244
Registriert: 30.01.2003 15:27:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

kernel-image heisst jetzt linux-image

Beitrag von Joghurt » 03.08.2005 19:54:16

Da es bald Zeit für Linux 2.6.12 in testing werden dürfte (oder schon ist), möchte ich nochmal alle, die es noch nicht wissen, darauf hinweisen, dass kernel-{image,headers,...} in linux-... umbenannt wurde.

In Zukunft also

Code: Alles auswählen

apt-get install linux-image-2.6.12...

Benutzeravatar
bensmac
Beiträge: 377
Registriert: 18.09.2004 23:00:21

Beitrag von bensmac » 03.08.2005 21:16:41

Danke.

Gibt es dafür auch eine Erklärung? Nur aus Neugier.

Lars

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 22275
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von KBDCALLS » 03.08.2005 21:29:31

Gibt es

Code: Alles auswählen

The reason is because debian now supports alternative kernels; freebsd,
hurd, etc.  So, linux is no longer *the* debian kernel.  linux-image
fits better, w/ this in mind.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Benutzeravatar
peschmae
Beiträge: 4844
Registriert: 07.01.2003 12:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: nirgendwo im irgendwo

Beitrag von peschmae » 03.08.2005 21:33:47

Und ich hab mich schon gefragt wieso das Ding noch nicht mal in Sid ist :D

MfG Peschmä
"er hätte nicht in die usa ziehen dürfen - die versauen alles" -- Snoopy

Benutzeravatar
bensmac
Beiträge: 377
Registriert: 18.09.2004 23:00:21

Beitrag von bensmac » 03.08.2005 22:04:42

Danke für die Aufklärung.

Ist eigentlich auch logisch und konsequent.

Lars

Benutzeravatar
gOtNoPhEaR
Beiträge: 863
Registriert: 17.04.2004 15:49:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Gau-Algesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von gOtNoPhEaR » 04.08.2005 08:32:49

Dann ist "linux-image..." der Vanilla Kernel und der Debian Kernel heisst dann "debian-image..." oder hab ich das in meiner morgentlichen müdigkeit jetzt verrafft?
Greetz, gOtNoPhEaR

OS: Debian/testing amd64

Benutzeravatar
Beowulf666
Beiträge: 1476
Registriert: 06.10.2002 14:03:08
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Beowulf666 » 04.08.2005 08:38:28

gOtNoPhEaR hat geschrieben:Dann ist "linux-image..." der Vanilla Kernel und der Debian Kernel heisst dann "debian-image..." oder hab ich das in meiner morgentlichen müdigkeit jetzt verrafft?
soweit ich das verstanden hab, heissen alle Linux-Kernel jetzt linux-*.
der Rest heisst halt Hurd-* oder so.
Also: Jupp, imho ist das noch viel zu früh :-D
Jetzt auf SID mit Kernel 2.6.16.1 + XOrg + XFCE4.2.3: Noch mehr POWER!!!!
Next Step: Binford 8000 Super Debian ;-)

Benutzeravatar
Leonidas
Beiträge: 2032
Registriert: 28.04.2003 13:48:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Beitrag von Leonidas » 04.08.2005 11:41:25

Da bin ich mal gespannt auf hurd-image und freebsd-image. Wenn man mit APT das unterliegende Betriebssystem mal eben wechseln kann, dann bin ich echt beeindruckt.
Wir wollten einen Marsch spielen, aber wir hatten nur Xylophone.

Benutzeravatar
Joghurt
Beiträge: 5244
Registriert: 30.01.2003 15:27:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Joghurt » 04.08.2005 13:53:59

Nun, von linux- auf freebsd- wäre theoretisch wohl denkbar, da der FreeBSD Kernel einen Linux Emulationsmodus hat, andersherum wird es wohl kniffliger. Aber wir werden sehen.

Ich denke, dass die Umbenennung einfach deswegen erfolgt ist, um Verwirrungen der Art "kernel-image in /pool/freebsd ist ein FreeBSD, kernel-image in /pool/debian ist ein Linux" zu vermeiden.

Benutzeravatar
startx
Beiträge: 3165
Registriert: 07.12.2002 19:29:48
Wohnort: london

Beitrag von startx » 07.08.2005 15:22:13

@leonidas
Da bin ich mal gespannt auf hurd-image und freebsd-image. Wenn man mit APT das unterliegende Betriebssystem mal eben wechseln kann, dann bin ich echt beeindruckt.
nein, auf hurd wird man wohl nie so einfach wechseln können, dazu ist der ansatz doch zu verschieden. die umbenennung hat eher den sinn das paket "hurd-image" in der hurd distribution mit dem paket "linux-image" in der debina/linux distri zu verwechseln. (abgesehen davon müsste das paket korrekterweise mach-image oder l4-image heussen)

das heisst deswegen nicht, das man unter linux mit " apt-get install hurd-image" mal eben so die basis auswechseln könnte.
squeeze - gnome / diverse ibm thinkpad

Cyrus XIII
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2004 13:27:06
Kontaktdaten:

Beitrag von Cyrus XIII » 07.08.2005 21:19:01

Gibt es eigentlich aktuelle Vergleiche zwischen Hurd und Linux in puncto Funktionsumfang und Hardwareunterstützung? (Vielleicht macht man es ja auch nicht, um Richard Stallman die Illusion eines vollständigen und zeitnahen GNUs zu lassen. ;))

Benutzeravatar
mauser
Beiträge: 1854
Registriert: 27.01.2005 22:34:48

Beitrag von mauser » 07.08.2005 21:29:06

ich glaube nicht das man zur zeit aussagekräftige vergleiche ziehen kann, denn hurd ist noch weit am anfang und hat einfach noch viele probleme. d.h. man kann auch nicht viel über die treiber sagen, je bekannter das system desto mehr treiber wird es geben..

Benutzeravatar
peschmae
Beiträge: 4844
Registriert: 07.01.2003 12:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: nirgendwo im irgendwo

Beitrag von peschmae » 08.08.2005 09:47:06

Cyrus XIII hat geschrieben:Vielleicht macht man es ja auch nicht, um Richard Stallman die Illusion eines vollständigen und zeitnahen GNUs zu lassen. ;)
RMS mag ein Genie sein - aber deswegen ist er noch lange nicht hinter dem Mond :wink:

Ein Vergleich wäre ein Witz. Insbesondere da ja auch weiterhin Bestrebungen in Richtung L4 am laufen sind (damit zu vergleiche wäre noch ein grösserer Witz - lief doch damit erst vor ein paar Monaten erstmals das Programm "banner" ;))

MfG Peschmä
"er hätte nicht in die usa ziehen dürfen - die versauen alles" -- Snoopy

Benutzeravatar
Leonidas
Beiträge: 2032
Registriert: 28.04.2003 13:48:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Beitrag von Leonidas » 08.08.2005 11:05:48

peschmae hat geschrieben:Ein Vergleich wäre ein Witz. Insbesondere da ja auch weiterhin Bestrebungen in Richtung L4 am laufen sind (damit zu vergleiche wäre noch ein grösserer Witz - lief doch damit erst vor ein paar Monaten erstmals das Programm "banner" ;))
Auf Linux liefen gcc und bash schon sehr früh :D also was noch nicht ist kann ja noch werden, vor allem da es ja auch schon einiges an Erfahrung gibt, was das Entwickeln von freien Betriebssystemkernen angeht. Vereinfacht wird die Sache dadurch, dass L4 und Hurd im allgemeinen modular ausgelegt ist, da muss nicht alles im Kernel sein.
Wir wollten einen Marsch spielen, aber wir hatten nur Xylophone.

Benutzeravatar
peschmae
Beiträge: 4844
Registriert: 07.01.2003 12:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: nirgendwo im irgendwo

Beitrag von peschmae » 08.08.2005 12:47:23

Ich hatte eher den Eindruck dass eben gerade die Modularität des Kernels zusammen mit (unvermeidlichem ;)) Multithreading seine Entwicklung erschwert.

MfG Peschmä
"er hätte nicht in die usa ziehen dürfen - die versauen alles" -- Snoopy

Benutzeravatar
Leonidas
Beiträge: 2032
Registriert: 28.04.2003 13:48:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Beitrag von Leonidas » 08.08.2005 13:09:07

peschmae hat geschrieben:Ich hatte eher den Eindruck dass eben gerade die Modularität des Kernels zusammen mit (unvermeidlichem ;)) Multithreading seine Entwicklung erschwert.
Naja, wenn irgendwelche Treiber nicht zum Kernel gehören kann man ja immerhin sagen: "Guckt mal, unser Kernel ist fertig!" Wenn da kein Treiber für YXZ dabei ist, kann man sagen "Das wird ein Userspace-Daemon" :D

Natürlich muss die Schnittstelle für die Module sehr gut geplant sein, sowas ist sicher nicht einfach.

Könnte aber auch sein, dass meine Logik total für den Eimer ist, ich gebe zu, ich habe noch nie einen Kernel geschrieben.
Wir wollten einen Marsch spielen, aber wir hatten nur Xylophone.

Benutzeravatar
Joghurt
Beiträge: 5244
Registriert: 30.01.2003 15:27:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Joghurt » 08.08.2005 20:45:10

In einer der ersten Postings über Linux hatte Torvalds geschrieben, dass Linux ruhig monolithisch sein kann, da HURD ja eh bald fertig ist. :)

netstat

Beitrag von netstat » 09.08.2005 12:05:32

man man man... und ich wart und wart und wart bist da mal nen neuer Kernel kommt, kein Wunder wenn das umbenannt wurde :lol:

Benutzeravatar
startx
Beiträge: 3165
Registriert: 07.12.2002 19:29:48
Wohnort: london

Beitrag von startx » 09.08.2005 20:32:32

aktuelle Vergleiche zwischen Hurd und Linux in puncto Funktionsumfang und Hardwareunterstützung
kommt drauf an was du mit funktionsumfang meinst.
die hardwareunterstürtung ist natürlich mies, aber das ist im moment auch nicht so wichtig.

einen guten eindruck worum es im moment bei hurd geht gibt:
http://portal.wikinerds.org/brinkmann-interview-mar2005
squeeze - gnome / diverse ibm thinkpad

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 22275
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von KBDCALLS » 09.08.2005 20:35:55

netstat hat geschrieben:man man man... und ich wart und wart und wart bist da mal nen neuer Kernel kommt, kein Wunder wenn das umbenannt wurde :lol:
Öfter mal hier vorbeischauen
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 20.08.2005 22:31:53

Habe ich da irgendwas nicht mitbekommen?
Die images heissen immer noch kernel-image-... und das 2.6.12er image gibts noch nicht...

Benutzeravatar
Savar
Beiträge: 7174
Registriert: 30.07.2004 09:28:58
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Berlin

Beitrag von Savar » 20.08.2005 22:36:24

Code: Alles auswählen

check@tne:~$ apt-cache search kernel-image-2.6.11
kernel-image-2.6.11-1-386 - Linux kernel image for version 2.6.11 on 386.
kernel-image-2.6.11-1-686 - Linux kernel image for version 2.6.11 on PPro/Celeron/PII/PIII/P4.
kernel-image-2.6.11-1-686-smp - Linux kernel image for version 2.6.11 on PPro/Celeron/PII/PIII/P4 SMP.
kernel-image-2.6.11-1-k7 - Linux kernel image for version 2.6.11 on AMD K7.
kernel-image-2.6.11-1-k7-smp - Linux kernel image for version 2.6.11 on AMD K7 SMP.
kernel-image-2.6.11-9-amd64-generic - Linux kernel image for version 2.6.11 on generic x86_64 systems
kernel-image-2.6.11-9-amd64-k8 - Linux kernel image for version 2.6.11 on AMD64 systems
kernel-image-2.6.11-9-amd64-k8-smp - Linux kernel image for version 2.6.11 on AMD64 SMP systems
kernel-image-2.6.11-9-em64t-p4 - Linux kernel image for version 2.6.11 on Intel EM64T systems
kernel-image-2.6.11-9-em64t-p4-smp - Linux kernel image for version 2.6.11 on Intel EM64T SMP systems
shfs-module-2.6.11.12 - (secure) SHell File System mount programs
check@tne:~$ 

Code: Alles auswählen

check@tne:~$ apt-cache search linux-image-2.6
linux-headers-2.6.12-1-386 - Architecture-specific header files for Linux kernel 2.6.12 on 386-class machines
linux-headers-2.6.12-1-686 - Architecture-specific header files for Linux kernel 2.6.12 on PPro/Celeron/PII/PIII/P4 machines
linux-headers-2.6.12-1-686-smp - Architecture-specific header files for Linux kernel 2.6.12 on PPro/Celeron/PII/PIII/P4 SMP machines
linux-headers-2.6.12-1-k7 - Architecture-specific header files for Linux kernel 2.6.12 on AMD K7 machines
linux-headers-2.6.12-1-k7-smp - Architecture-specific header files for Linux kernel 2.6.12 on AMD K7 SMP machines
linux-image-2.6-386 - Linux kernel 2.6 image on 386-class machines
linux-image-2.6-686 - Linux kernel 2.6 image on PPro/Celeron/PII/PIII/P4 machines
linux-image-2.6-686-smp - Linux kernel 2.6 image on PPro/Celeron/PII/PIII/P4 SMP machines
linux-image-2.6-k7 - Linux kernel 2.6 image on AMD K7 machines
linux-image-2.6-k7-smp - Linux kernel 2.6 image on AMD K7 SMP machines
linux-image-2.6.12-1-386 - Linux kernel 2.6.12 image on 386-class machines
linux-image-2.6.12-1-686 - Linux kernel 2.6.12 image on PPro/Celeron/PII/PIII/P4 machines
linux-image-2.6.12-1-686-smp - Linux kernel 2.6.12 image on PPro/Celeron/PII/PIII/P4 SMP machines
linux-image-2.6.12-1-k7 - Linux kernel 2.6.12 image on AMD K7 machines
linux-image-2.6.12-1-k7-smp - Linux kernel 2.6.12 image on AMD K7 SMP machines
check@tne:~$ 
MODVOICE/MYVOICE
Debianforum Verhaltensregeln
Log Dateien? -> NoPaste

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 20.08.2005 22:45:24

Das ist Sid? Ich suche Testing.

Benutzeravatar
Savar
Beiträge: 7174
Registriert: 30.07.2004 09:28:58
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Berlin

Beitrag von Savar » 20.08.2005 22:47:28

in testing ist der noch nicht, aber du kannst eigentlich ohne Probleme den Kernel aus Sid über http://packages.debian.org beziehen.. das ist kein Problem..
MODVOICE/MYVOICE
Debianforum Verhaltensregeln
Log Dateien? -> NoPaste

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 22275
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von KBDCALLS » 20.08.2005 22:50:48

Das steht dazu in den Debian Weekly News - 16. August 2005

Code: Alles auswählen

Umbenennung des Linux-Kernel-Quellpakets. Andres Salomon [6]schlug
vor das Linux-Kernel-Quellpaket umzubenennen und nur eine Version der
2.6er-Veröffentlichung zu betreuen. Die [7]Fähigkeit, auf eine ältere
Version des Kernels zurückzufallen, sei allerdings wertvoll. Um die
Arbeit des Sicherheits-Teams zu erleichtern, wird das Linux-Kernel-
Quellpaket jetzt linux-2.6 [8]genannt und das neuste Endbenutzer-
Binärpaket mit den Quellen heißt linux-source-2.6.12.
6. http://lists.debian.org/debian-kernel/2 ... 00192.html
7. http://lists.debian.org/debian-kernel/2 ... 00226.html
8. http://lists.debian.org/debian-kernel/2 ... 00315.html
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Antworten