Der Weg zur 3. Version der GNU General Public License

Neuigkeiten rund um GNU/Linux
123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 17.02.2006 13:14:17

Kurzer Querverweis auf ein mp3 File:
http://www.chaosradio.de/cre017.html
(der Link steht unten auf der Seite - ca 75 Min / 71 MB)

Es ist ein Interview mit Harald Welte (gpl-violations.org und iptables bsp.) zur GPL. Die letzten 20 Minuten behandeln auch dieses Thema...
Wer den Podcast abonniert hat, hat es ja schon. ;)

Benutzeravatar
puntarenas
Beiträge: 712
Registriert: 28.05.2005 15:07:05

Beitrag von puntarenas » 10.03.2006 09:52:29

Zur Abwechslung mal eine konträre Meinung zur GPL3, andere mögen es eine Hetzschrift nennen.

Gruß
puntarenas

Benutzeravatar
stefon
Beiträge: 540
Registriert: 07.04.2004 12:41:57
Wohnort: Sbg Stadt
Kontaktdaten:

Beitrag von stefon » 10.03.2006 11:34:27

interessaner artikel *g*
stimme ihn nicht ganz zu, aber es ist ihr recht der meinung zu sein...

aber eins finde ich seltsam
In interviews, he [Stallman] talks about preventing the "TiVo-ization" of software (the merging of free and proprietary software into a single system).
Gings nicht weniger darum dass free und proprietäre software gemeinsam genutz wurde, als eher darum dass free software genutzt wurde um DRM durchzusetzen. und dass ein private key genutzt wurde um das ändern dieser software zu verhindern?! das ist ja wohl ein unterschied zu dem was sie da schreiben oder?!

Benutzeravatar
peschmae
Beiträge: 4844
Registriert: 07.01.2003 12:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: nirgendwo im irgendwo

Beitrag von peschmae » 10.03.2006 14:31:04

Linus hat auch endlcih mal was ausführlicher was gesagt. http://www.forbes.com/technology/2006/0 ... artner=rss

Auch wenn ich seine Position irgendwie etwas irritierend finde (er mag DRM zwar nicht, will aber nix dagegen tun). Trotzdem gut hat er sich mal verständlich geäussert :)

MfG Peschmä
"er hätte nicht in die usa ziehen dürfen - die versauen alles" -- Snoopy

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3233
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von BeS » 10.03.2006 14:36:32

peschmae hat geschrieben:Auch wenn ich seine Position irgendwie etwas irritierend finde (er mag DRM zwar nicht, will aber nix dagegen tun). Trotzdem gut hat er sich mal verständlich geäussert :)
ja, und er will das man mit seiner Software immer alles machen kann, will aber nicht die Klausel (DRM) die genau das garantiert.

Eins muß man Linus lassen, er kann schöne Geschichten erzählen (der Hai), aber ich frage mich immer wieder ob er die GPLv3 wirklich liest und sich darüber vielleicht auch mal mit dritten (vielleicht auch Juristen) austauscht oder zumindest mal die Erklärungen von Eben Moglen dazu liest.
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Benutzeravatar
puntarenas
Beiträge: 712
Registriert: 28.05.2005 15:07:05

Beitrag von puntarenas » 10.03.2006 14:53:48

stefon hat geschrieben: aber eins finde ich seltsam
In interviews, he [Stallman] talks about preventing the "TiVo-ization" of software (the merging of free and proprietary software into a single system).
Naja, ein Kommentar zum Autor des Artikels Jonathan Zuck:
I met Jonathan at the Microsoft Anti-trust case in Europe, where his organization ACT was presenting evidence on behalf of Microsoft. I was presenting in opposition to Microsoft on behalf of the FSF Europe.

I like Jonathan, he's a nice guy and we get on famously personally but you have to read his stuff in the full knowledge that he's paid to put Microsoft's point of view on things. This is a warning from someone who makes his living saying the opposite of course :).

Jeremy Allison,
Samba Team.
Offensichtlich hat er mit seiner Ergänzung in Klammern Stallman etwas in den Mund gelegt, was dieser so garnicht gesagt hat. Soweit ich weiß sind diese TiVo-Teile doch irgendwelche Settop-Boxen (korrigiert mich!) die unter Linux laufen. Verändert man die Software weigern sich die Geräte, diese auszuführen, also genau das Schreckensszenario, vor dem uns die DRM-Klausel schützen soll.

Ansonsten ist es ja kein Geheimnis, daß Stallman proprietäre Software generell nicht mag. In seinen Argumentationen ist er allerdings in aller Regel sehr abgeklärt, vermeidet Populismus und beschränkt sich auf seine direkte Einflußsphäre, nämlich eben Freie Software im Sinne der GPL.

Gruß
puntarenas

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 10.03.2006 14:56:54

BeS hat geschrieben:Eins muß man Linus lassen, er kann schöne Geschichten erzählen (der Hai), aber ich frage mich immer wieder ob er die GPLv3 wirklich liest und sich darüber vielleicht auch mal mit dritten (vielleicht auch Juristen) austauscht oder zumindest mal die Erklärungen von Eben Moglen dazu liest.
So wie sich Linus liest interessiert ihn das nicht die Bohne...

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 10.03.2006 14:59:11

I met Jonathan at the Microsoft Anti-trust case in Europe, where his organization ACT was presenting evidence on behalf of Microsoft. I was presenting in opposition to Microsoft on behalf of the FSF Europe.

I like Jonathan, he's a nice guy and we get on famously personally but you have to read his stuff in the full knowledge that he's paid to put Microsoft's point of view on things. This is a warning from someone who makes his living saying the opposite of course :).

Jeremy Allison,
Samba Team.
Aha, ein netter kleiner Lobby Bullshitter.

Benutzeravatar
puntarenas
Beiträge: 712
Registriert: 28.05.2005 15:07:05

Beitrag von puntarenas » 10.03.2006 15:01:40

ub13 hat geschrieben: Aha, ein netter kleiner Lobby Bullshitter.
Know your enemy!

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 10.03.2006 15:07:18

puntarenas hat geschrieben:
ub13 hat geschrieben: Aha, ein netter kleiner Lobby Bullshitter.
Know your enemy!
Metallica: "Kill 'Em All"? ;)

Benutzeravatar
puntarenas
Beiträge: 712
Registriert: 28.05.2005 15:07:05

Beitrag von puntarenas » 10.03.2006 15:09:19

Fast: Rage against the machine, "Know your enemy"

Edit: Der song folgt übrigens direkt auf "Bullet in the head", eigentlich müsste es ja andersrum sein. Verrückte Welt!

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3233
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von BeS » 13.07.2006 19:45:05

Hallo,
wollte nur mal kurz darauf hinweisen, dass vor wenigen Tagen die 3. internationale GPLv3 Konferenz zuende ging. Diesmal fand sie in Europa (Spanien, Barcelona) statt. Auf der Webseite der FSF-Europe gibt es jedermenge Video/Audio Aufnahmen und Mitschriften von der Veranstaltung. Für jeden der bei den Prozess etwas auf dem laufenden bleiben will ist da sicher interessantes Material dabei: http://www.fsfeurope.org/projects/gplv3 ... ce.de.html
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3233
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von BeS » 27.07.2006 20:04:56

Heute wurde der zweite Entwurf der GNU General Public License Version 3 veröffentlicht[0] und gleichzeitig der erste Entwurf der LGPLv3[1].
Die meisten Änderungen des zweiten Entwurfs besziehen sich auf Klarstellungen zum Thema DRM, Änderungen in den Abschnitten die die Kompatibilität zu anderen Lizenzen erhöhen soll und einer neuen Regelung die das Verbreiten von GPL Software über File-Sharing Netzwerken erlaubt.
Mehr Infos zu den Änderungen findet man auf http://gplv3.fsf.org/gpl3-dd2-guide.html

[0] http://gplv3.fsf.org/gpl-draft-2006-07-27.html
[1] http://gplv3.fsf.org/lgpl-draft-2006-07-27.html
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Benutzeravatar
startx
Beiträge: 3165
Registriert: 07.12.2002 19:29:48
Wohnort: london

Beitrag von startx » 28.07.2006 20:06:24

und Torvalds ist auch schon wieder dabei :

http://www.heise.de/open/news/meldung/76110

ich bin eigentlich nur noch genervt von seinen Sprüchen, auch
wenn man das seit Jahren kennt.
squeeze - gnome / diverse ibm thinkpad

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3233
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von BeS » 25.09.2006 14:47:55

In den letzten Tagen war ziemlich viel los, so dass ich denke das es mal wieder für einen kleinen Überblick Zeit wird.

Alles begann mit einem Positionspapier einiger Kernel Hacker: http://lwn.net/Articles/200422/

Interessant ist, dass es anscheinend außerhalb der Kernel Hacker Gemeinde kaum jemand gibt der diese Bedenken und diese Kritik (in der Form) teilt, wie man an den Reaktionen sieht:

Luis Villa (GNOME Hacker und Mitglied des Diskussion Komitee A):
- What the kernel guys are and aren’t (and really should be) saying about GPL v3
- what the kernel guys got wrong
- what fsf got wrong

Burce Perens in einem Kommentar auf lwn.

Simon Phipps (Sun) in seinem weblog.

Was mich zur gleichen Frage wie Simon Phipps am Ende seines Blogs bring, indem er zu dem Schluß kommt, dass der GPLv3 Prozess auf einem guten Weg ist:

"Which of course raises the question: if I can see that, if others like Luis, Dalibor and Mark can see it, why can't the kernel developers see it?"

Der Vorwurf von Linus, dass die Mitglieder der Diskussion Komitees nicht gehört werden wurde schnell von Mitgliedern der Diskussion-Komitees zurückgewiesen: http://trends.newsforge.com/trends/06/0 ... 8206.shtml

Jetzt wo dieses Argument widerlegt ist, hat man sich wohl entschieden die Mitglieder der Diskussion-Komitees als "Ja-sager" ab zu stempeln wenn sie nicht der Meinung der Kernel Hacker sind:
ein Angestellter des OSDL hat geschrieben: The members of Committee B, which is the only group that seems to not contain all yes people, is well aware of the kernel communities opinions.
Luis Villa, ein Mitglied des Diskussion Komitee A hatte darauf die passende Antwort:
Luis Villa hat geschrieben: More relevantly than any personal attacks one way or the other, I object to your characterization of the other commitees as yes men- you clearly clearly missed the point of my first essay. Most of us feel that (1) this is RMS’s process, and we’re helping fix the license as best we can within that framework, whether or not we use it later and more importantly (2) most of us feel that patents and DRM are substantial and important threats and abuses which must be dealt with. So if agreeing about freedom and wanting to make the best possible license within the constraints offered makes us yes men… well, then, I guess we’re yes men. But I think that’s a broken and bogus characterization, and I hope most people see through that if that is the tack OSDL and the embedded vendors are going to take.
Mich würde echt mal interessieren was (oder vielleicht wer?) die Kernel Hacker und das OSDL zu diesem "Spiel" treibt?
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Antworten