proftpd - 530 Login incorrect, warum? (gelöst)

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
Antworten
Benutzeravatar
makko
Beiträge: 161
Registriert: 07.05.2006 16:56:02
Wohnort: Wedel
Kontaktdaten:

proftpd - 530 Login incorrect, warum? (gelöst)

Beitrag von makko » 07.05.2006 17:06:00

ja also ich hab proftpd installiert und konfiguriert, habe inzwischen zig einstellungen durchprobiert, bisher hat dieses 530 "bad password" problem mit jeder konfig bestanden...

kurze beschreibung, ich habe hier einen debian rechner stehen (wer hätte es gedacht :) ) auf dem ich für die windows rechner im netzwerk verschiedene dienste bereitstellen möchte

der ftp soll die vorhandenen benutzer der gruppe "users" (besitzen alle ein home verzeichnis) verwenden (also die linux user/passwörter selbst) und diese per chroot in ihr home verzeichnis stecken z.B. /home/makko

die chroot fehlt im moment, da nichtmal der login an sich funktioniert
die log dateien geben nix hilfreiches aus, lediglich den fehler 530 den mein ftp client auch raushaut... eine verbindung vom localhost selbst scheitert ebenfalls

hier die aktuelle config:
http://nopaste.debianforum.de/3075
Zuletzt geändert von makko am 07.05.2006 18:12:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
startx
Beiträge: 3165
Registriert: 07.12.2002 19:29:48
Wohnort: london

Beitrag von startx » 07.05.2006 18:00:42

hi und willkommen im forum.

versuch mal die einstellung:

Code: Alles auswählen

RequireValidShell               off
squeeze - gnome / diverse ibm thinkpad

Benutzeravatar
makko
Beiträge: 161
Registriert: 07.05.2006 16:56:02
Wohnort: Wedel
Kontaktdaten:

Beitrag von makko » 07.05.2006 18:03:39

hallo und danke :)

wie in dem NoPaste dingens steht:

Code: Alles auswählen

<Global>
    RootLogin off
    RequireValidShell on
</Global>
:)

meine interpretation von der einstellung ist, dass der user eine shell benötigt die im system wirklich existiert, da standard user ja auch die standard shell benutzen, dachte ich das ist schon richtig so, bitte korrigier mich wenn ich mich irre :oops:

Edit: das [/code] nochmal eben entfernt :D

Edit2: okay grad gesehen das du dein posting geändert hast, ich werds mal testen, danke :)

Edit3: ! Wichtig !

Ja die einstellung auf off stellen hat funktioniert, vielen dank für die schnelle hilfe :)
da sieht man mal wie schnell einem so eine eigeninterpretation zum verhängnis wird :D
Zuletzt geändert von makko am 07.05.2006 18:07:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
startx
Beiträge: 3165
Registriert: 07.12.2002 19:29:48
Wohnort: london

Beitrag von startx » 07.05.2006 18:05:41

noch ne frage:

wieso benutzt du

Code: Alles auswählen

Port				2121
anstatt 21 ?

ist das ein tippfehler oder hast du deine clients darauf eingestellt?

ps: sorry ja hatte ich geändert ;)
squeeze - gnome / diverse ibm thinkpad

Benutzeravatar
makko
Beiträge: 161
Registriert: 07.05.2006 16:56:02
Wohnort: Wedel
Kontaktdaten:

Beitrag von makko » 07.05.2006 18:08:29

ich benutze port 2121 :)

der debian rechner ist ein reiner netzwerk-server und hat keinen monitor etc. mein hauptrechner is nen stinknormaler windows pc, wodrauf ich bereits nen ftp laufen hab auf port 21, und der router leitet diesen port eben auch nur zum windows pc weiter :D

Antworten