[Solved] XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 436
Registriert: 17.02.2003 10:26:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von Felix » 21.10.2019 19:34:54

Perfekt! Nachinstallieren von policykit-1 hat das Problem sofort gelöst. Vielen Dank für diesen perfekt passenden Tipp. Ich freue mich. :)

Weiß jetzt noch jemand was ich nachinstallieren muss, damit auch das automatische Mounten von USB-Speichern funktioniert?

JTH
Beiträge: 569
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von JTH » 21.10.2019 19:45:37

Felix hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.10.2019 19:34:54
Weiß jetzt noch jemand was ich nachinstallieren muss, damit auch das automatische Mounten von USB-Speichern funktioniert?
Das könnte Debianudisks sein.

Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 436
Registriert: 17.02.2003 10:26:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von Felix » 21.10.2019 19:58:59

udisk gibt es in Buster genau wie usbmount nicht mehr. Das Mounten ansich funktioniert auch, dank pmount auch als normaler User. Nur das automatische Mounten geht nicht.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2523
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von willy4711 » 21.10.2019 20:06:02

die Basis ist Debianudev
Thunar und Konsorten werkeln dann auf Basis von gvfs, soweit ich weiß.
Bei mir ist installiert:

Code: Alles auswählen

dpkg -l *gvfs* |grep ii
ii  gvfs:amd64      1.42.1-1     amd64        userspace virtual filesystem - GIO module
ii  gvfs-backends   1.42.1-1     amd64        userspace virtual filesystem - backends
ii  gvfs-bin        1.42.1-1     amd64        userspace virtual filesystem - deprecated command-line tools
ii  gvfs-common     1.42.1-1     all          userspace virtual filesystem - common data files
ii  gvfs-daemons    1.42.1-1     amd64        userspace virtual filesystem - servers
ii  gvfs-fuse       1.42.1-1     amd64        userspace virtual filesystem - fuse server
ii  gvfs-libs:amd64 1.42.1-1     amd64        userspace virtual filesystem - private libraries

Code: Alles auswählen

dpkg -l fuse* |grep ii
ii  fuse           2.9.9-2         amd64        Filesystem in Userspace
ii  fuse2fs        1.45.4-1        amd64        ext2 / ext3 / ext4 file system driver for FUSE
ii  fusefat        0.1a-1.2+b1     amd64        File System in User Space - Module for FAT
ii  fuseiso        20070708-3.2+b1 amd64        FUSE module to mount ISO filesystem images
ii  fuseiso9660    0.3-1.3+b1      amd64        File System in User Space - Module for ISO9660
ii  fusesmb        0.8.7-1.4+b1    amd64        filesystem client based on the SMB file transfer protocol
Aber lass dich mal lieber von Minimallisten beraten :roll:

KP97
Beiträge: 1890
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von KP97 » 21.10.2019 20:47:41

Für das automounten in Xfce wird gvfs benötigt. Das Paket zieht als Abhängigkeit auch udisks2 mit.
Thunar hängt das Gerät dann nach /media ein, und noch bequemer wird es mit dem Paket thunar-volman, das erledigt den Rest. Einen Eintrag in der fstab brauchst Du dann nicht mehr, und auch pmount ist dann nicht mehr nötig.
Udisks2 erstellt dann auch wieder eine policykit-Datei in /usr/share/polkit-1/actions, falls man mal was ändern will.

JTH
Beiträge: 569
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von JTH » 21.10.2019 20:49:47

Felix hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.10.2019 19:58:59
udisk gibt es in Buster genau wie usbmount nicht mehr.
Debianudisks2 meinte ich natürlich.

Nachtrag: Wie KP97 schon geschrieben hat.

Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 436
Registriert: 17.02.2003 10:26:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von Felix » 21.10.2019 20:55:27

Ich hab das hier auch gerade kurz vor euren Beiträgen exakt genauso selbst rausgefunden. Trotzdem vielen herzlichen Dank! :) Jetzt geht alles ganz wunderbar. Ich muss nun nurnoch Kleinkram wie Abiword und sowas installieren. Da erwarte ich keine Probleme mehr. Dieses Forum hat mir mal wieder richtig gut geholfen. Einfach Toll! :)

Viele Grüße, Felix

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2523
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von willy4711 » 21.10.2019 23:23:48

KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.10.2019 14:35:47
Ich hatte das schon mal beschrieben, aber hier noch einmal für Dich:

1. Im Homeverzeichnis eine Datei .bash_profile anlegen mit diesem Inhalt:

Code: Alles auswählen

startxfce4 >/dev/null 2>&1
Info dazu: mit startxfce4 wird keine .xsession-error erstellt, im Gegensatz zu startx
Hallo, hab das grad mal in einer VM getestet
Das funktioniert so nicht.
Ich werde zwar automatisch eingeloggt, dann bleibt es aber stehen und ich muss "zu Fuß" startx eingeben.
Ändere hingegen den Inhalt der .bash_profile
in ein schlichtes

Code: Alles auswählen

startx
, Läuft es durch und Xfce startet.

MSfree
Beiträge: 4797
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von MSfree » 21.10.2019 23:27:40

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.10.2019 23:23:48
Ändere hingegen den Inhalt der .bash_profile
in ein schlichtes

Code: Alles auswählen

startx
, Läuft es durch und Xfce startet.
Das ist keine so gute Idee. Wenn du nämlich in der GUI ein Terminal öffnest, wird dort eine Shell geladen und unter anderen auch die .bash_profile ausgeführt, was wiederrum startx ausführen würde.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2523
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: [Solved] XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von willy4711 » 21.10.2019 23:36:49

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.10.2019 23:27:40
Das ist keine so gute Idee. Wenn du nämlich in der GUI ein Terminal öffnest, wird dort eine Shell geladen und unter anderen auch die .bash_profile ausgeführt, was wiederrum startx ausführen würde
Nöö passiert nicht.Babuschka :mrgreen:
2340

Ich habe deinen Befehl kopiert kann also an sich auch kein Fehler drin sein.
Was kann da falsch sein ?

JTH
Beiträge: 569
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: [Solved] XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von JTH » 22.10.2019 00:48:27

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.10.2019 23:36:49
Was kann da falsch sein ?
Wenn du in der Zeile einmal die Umleitung der Ausgaben wegnimmst

Code: Alles auswählen

>/dev/null 2>&1
siehst du vielleicht, was passiert, wenn du ein Terminal öffnest.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2523
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: [Solved] XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von willy4711 » 22.10.2019 01:05:21

Hab hier was gefunden, was funktioniert:
https://unix.stackexchange.com/question ... th-systemd

Code: Alles auswählen

cat ~/.bash_profile
if [[ -z $DISPLAY ]] && [[ $(tty) = /dev/tty1 ]]; then
    exec startx
fi
JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.10.2019 00:48:27
Wenn du in der Zeile einmal die Umleitung der Ausgaben wegnimmst

Code: Alles auswählen

>/dev/null 2>&1
siehst du vielleicht, was passiert, wenn du ein Terminal öffnest.
Dann passiert das: Hatte ich auch schon mit der kompletten Zeile getestet, Wo mich systemd zwar anmeldete, aber dann hängen blieb.

Bild

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2523
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: [Solved] XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von willy4711 » 22.10.2019 02:05:10

So richtig verstehe ich die Klimmzüge mit der .bash_profile nicht.
Letztendlich macht der neu erstellte autologin@tty1.service doch nichts anders, als einen User auf tty1 anzumelden.
Also nach meinem Verständnis nichts anderes, als wenn ich bei multi-user.target lande, mich zu Fuß anmelde und dann
mit startx die Session starte.
Verstehe nicht, was an startx dann falsch sein soll.

KP97
Beiträge: 1890
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: [Solved] XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von KP97 » 22.10.2019 13:13:42

Daran ist auch nichts falsch, es geht lediglich darum, ob man eine .xsession-errors haben will oder nicht. Das hatte ich im Info auch geschrieben.
Warum bei Dir startxfce4 nicht funktioniert, weiß ich nicht. Bei mir tut's das so. Evtl. andere Berechtigungen für tty?
Den Eintrag von stackexchange hatte ich früher auch mal, habe dann aber festgestellt, daß das auch mit dem simplen Einzeiler funktioniert.
Du kannst ja mal darin das startx nach startxfce4 ändern und nochmal ausführen.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2523
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: [Solved] XFCE Shutdown und Reboot ausgegraut

Beitrag von willy4711 » 22.10.2019 14:04:37

KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.10.2019 13:13:42
Den Eintrag von stackexchange hatte ich früher auch mal, habe dann aber festgestellt, daß das auch mit dem simplen Einzeiler funktioniert.
Du kannst ja mal darin das startx nach startxfce4 ändern und nochmal ausführen.
Hab ich ja schon probiert. Sowie da irgendetwas von startxfce4 in der .bash_profile oder auch auf der Kommandozeile steht, sieht
es so wie im screenshoot aus.
Andererseits reicht in der .bash_profile auch einfach nur ein nacktes startx und es funktioniert.
KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.10.2019 13:13:42
Evtl. andere Berechtigungen für tty?
Weiß ich nicht, wo sehe ich das ? Das ist übrigens ein Minimalinstallation und dann weiter ohne "recommends", sollte doch aber dabei
keine Relevanz haben ?

Antworten